Microsoft Quartalszahlen: Steigerung bei Umsatz, weniger Gewinn

artikel_microsoftMicrosoft befindet sich bereits im Jahr 2017, zumindest was die Finanzen angeht. Dass erste Quartal des Fiskaljahr ist für das Unternehmen bereits vorbei und die Zahlen stimmen bestimmt nicht nur die Anleger positiv. Das Cloud-Geschäft läuft sehr gut, Azure kann ein Umsatzplus von 116 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal vorweisen, mit Servern und Cloud-Diensten wurden 11 Prozent mehr erwirtschaftet als im Vorjahresquartal. Insgesamt ergibt sich in dieser Sparte dennoch nur ein Plus von 8 Prozent, was dennoch einen Umsatz von 6,4 Milliarden Dollar bedeutet. 6,7 Milliarden Dollar Umsatz wurde mit den Office-Produkten und Cloud-Angeboten im Bereich Produktivität und Geschäftsprozesse erzielt, die einzelnen Kategorien konnten den Umsatz ebenfalls steigern.

Windows 10 Insider Preview Build 14951 für PC und Mobile mit einigen Neuerungen veröffentlicht

artikel_windowsMicrosoft hat wieder einmal ein Windows 10-Update für Teilnehmer am Windows Insider Programm parat. Build 14951 steht für Insider im Fast Ring bereit, verfügbar für PC und Mobile, wobei das Update für PC umfangreicher ausfällt. Verbessert wurden hier die Gesten für Touchpads, man kann nun eigene Tastenkombinationen bestimmten Gesten zuweisen. Das erledigt man in den erweiterten Touchpad-Einstellungen. Dort funktioniert auch der Reset-Button so wie er soll, es gab vorher einen Fehler, der die Einstellungen nicht wirklich zurücksetzte. Außerdem kann die Steuerung der Lautstärke nun bei den Standard-Gesten ausgewählt werden.

OneNote mit neuen Funktionen für Android und Windows 10

Microsoft OneNote Artikel LogoMicrosofts OneNote hat diesen Monat wieder ein paar Updates bekommen, Sprachaufnahmen und das Öffnen passwortgeschützter Dateien hatten wir bereits im Blog. Darüber hinaus hat die Android-App aber auch eine Multi-Window-Unterstützung erhalten. Auf Geräten, die dies können, kann man so neben der OneNote-App eine weitere geöffnet haben, das macht das Arbeiten mit OneNote noch ein Stück bequemer, man kann so beispielsweise in einem Fenster Wikipedia öffnen und im anderen Fenster dann direkt die Inhalte einfügen, die man sichern möchte. So wie es eben auch auf dem Screenshot dargestellt ist.

Login in Microsoft-Dienste bald mit Skype-Account möglich

Skype Artikel LogoKurz notiert: Bald schon soll es möglich sein, dass sich Nutzer von verschiedenen Microsoft-Diensten in diese mit ihren Skype-Zugangsdaten einloggen können. Dazu zählen vor allem Xbox, Office und OneDrive. Es werde in seltenen Fällen zusätzlich noch die Mail-Adresse des Nutzers benötigt heißt es in der Meldung. Die neue Login-Option sei ein Resultat davon, dass man versuche, Skype und Microsoft noch enger miteinander zu verknüpfen. MS selbst habe nun vor allem den Login-Bereich, sowie die Funktionen des Passwort-Resets und der -Wiederherstellung übernommen, weshalb Anwender dort ein paar inhaltliche Änderungen feststellen könnten.

Instagram: Windows 10-App nun auch für Tablets und PCs

artikel_instagramInstagram ist war bisher ein rein mobiles Netzwerk, zumindest was den Upload für den Normaluser angeht. Foto mit dem Smartphone knipsen, Filter drüber – oder auch nicht – und ab dafür. Umständlich für diejenigen, die Bilder eben nicht mit dem Smartphone, sondern mit einer besseren Kamera machen und veröffentlichen möchten. Einen PC-Client gab es nicht. Gibt es aber jetzt, denn Instagram für Windows 10 ist nun auch für Tablets und PCs verfügbar. Allerdings weiterhin mit Einschränkungen, was das Posten von Bildern angeht. Dies ist nämlich nur möglich, wenn der PC einen Touchscreen und eine rückseitige Kamera besitzt.

Portable Google Chrome 54 für Windows

chrome artikel logoDer beliebte Browser Google Chrome ist in seiner Version 54 final erschienen. Neben den neuen Funktionen hat Google auch wieder Arbeit in die Behebung von Fehlern gesteckt. Insgesamt sechs Sicherheitslücken mit dem Status „Hoch“ konnte man eliminieren, zwischen 1.000 und 7.500 Dollar war Google jeder dieser gefundenen Lücken wert. Insgesamt konnte man mit diesem Release 21 Sicherheitslücken schließen. Auch die Android-Version von Chrome 54 ist erwähnenswert, hat man hier doch nun Background Video Playback. Dennoch werden viele Nutzer sicherlich gespannt auf die Version 55 schauen, die im Dezember erscheinen soll.

Windows 10 Insider Preview Build 14946 mit erweiterter Touchpad-Konfiguration

artikel_windowsEs darf wieder getestet werden, die virtuelle Maschine bemüht werden. Microsoft hat die Windows 10 Insider Preview Build 14946 veröffentlicht  – und diese Version bringt etwas Schickes mit. Zumindest wenn man zu den Menschen gehört, die Wert auf die Funktionen des Touchpad legen. In den erweiterten Einstellungen des Touchpads findet der Nutzer ab Windows 10 Insider Preview Build 14946 die Möglichkeit vor, „andere Gesten“ zu belegen. Das können kleine Dinge sein, die man mit drei oder vier Fingern per Tap ausführen kann, beispielsweise das Suchen mit Cortana, das Aufrufen des Action Centers, das Pausieren von Musik oder, oder, oder… Weitere Informationen zu Neuerungen und Fehlerbehebungen gibt es direkt bei Microsoft.

1Password 6 für Windows veröffentlicht, erfordert Abo

artikel_1passwordSeit Juni gibt es 1Password 6 für Windows in einer Beta-Version, die finale Geschichte sollte ursprünglich mal im August erscheinen. Nun haben wir Mitte Oktober und 1Password 6 für Windows ist da. leichte Verzögerung, aber es sollte sich für alle lohnen, die darauf gewartet haben. Die neue Version wurde von Grund auf neu gestaltet, sie funktioniert allerdings auch nur, wenn man ein 1Password-Abo hat, mit einer normalen Lizenz lässt sich die neue Version vorerst nicht nutzen. Für den ein oder anderen vielleicht eine gute Gelegenheit, um auf das neue Lizenzmodell umzusteigen – oder sich komplett von 1Password zu verabschieden.

Chrome 54 für Windows, macOS und Linux veröffentlicht

chrome artikel logoDer Google Chrome Browser hat in der Stable-Verison das Update auf Version 54 erhalten. Version 54.0.2840.59 steht laut Google in den nächsten Tagen für Windows, macOS und Linux zur Verfügung und bringt vor allem unter der Haube zahlreiche Verbesserungen, die für den Nutzer nicht immer sofort sichtbar sind, aber durchaus spürbar sein dürften. Unter anderem dürften sich Nutzer mit hochauflösenden Bildschirmen freuen, bei denen das Chrome-Interface bisher zu klein angezeigt wurde. Ist nun größer, gefällt aber auch nicht jedem, wie man den Kommentaren bei Google entnehmen kann.

HP Spectre x360 und HP Envy Laptop: längere Akkulaufzeit, weniger Gewicht und mehr Power

artikel_hpspectreHP hat neue Produkte vorgestellt, darunter auch eine Neuauflage des HP Spectre x360 und des HP Envy Notebook. Dünner, leichter und mehr Akkulaufzeit – wer hätte das gedacht. Das 13,3 Zoll-Modell des HP Spectre x360 ist nun noch kompakter, das Display an den Seiten quasi randlos. Aber auch dünner wurde das gesamte Gerät. Im Vergleich zum 2015er Modell wurden 13 Prozent bei der Dicke eingespart (nun 13,8 mm), das Gewicht wurde um 11 Prozent gesenkt. Das Scharnier erlaubt natürlich weiterhin eine Nutzung in vier Modi: Notebook, Tent, Stand und Tablet stehen zur Verfügung.



Seite 7 von 482« Erste...3456789101112...Letzte »