Medion Akoya E7424: 17,3 Zoll-Notebook ab 26. Januar für 499 Euro bei Aldi

16. Januar 2017 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ab dem 26. Januar gibt es ein neues Notebook von Medion bei Aldi. Solltet Ihr auf der Suche nach einem größeren Laptop sein, könnte das Gerät eventuell interessant sein, ein 17,3 Zoll-Display ist verbaut. Allerdings merkt man bereits bei diesem, dass man beim Medion Akoya E7424 Abstriche machen muss. Es kommt nämlich nur mit einer HD-Auflösung (1600 x 900 Pixel), auf diese Größe eine durchaus fragwürdige Pixeldichte. Der Rest der Ausstattung liest sich da schon besser. So kommt ein Intel Core i3 der 7. Generation zum Einsatz, außerdem gibt es 4 GB RAM und Intel HD Grafik.

Chocolatey: Paketmanager für Windows

15. Januar 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: Gastautor

Windows-Benutzer kennen vielleicht das Problem: Es ist mühsam, seine Programme immer auf dem aktuellen Stand zu halten. Gründe dies zu tun, gibt es viele: Neue Versionen bieten in der Regel Fehlerbehebungen, neue Funktionen oder auch „gestopfte“ Sicherheitslücken. Beim Smartphone funktioniert das Ganze automatisch. Play- und App-Store merken selbständig, wenn installierte Apps aktualisiert werden können und nehmen diese Aktualisierung dann auch vor. Auch andere Desktop-Betriebssysteme bieten diese Möglichkeit. Bei Linux z.B. in Form des Advanced Packaging Tool (apt-get), mit dem aus einem Repository Software ausgewählt und installiert werden aber auch aktualisiert werden kann (apt-get upgrade).

PassKeep: KeePass-kompatibler Passwortmanager mit Windows Hello-Unterstützung

15. Januar 2017 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Passwortmanager sind immer so ein Ding. Da hat jeder seine Vorlieben und ich quatsche da eh keinem rein. Ich hab schon einige durch, jeder hat seine Stärken und Schwächen, ich selber nutze 1Passwort, weil es auf allen Plattform nutzbar ist, die ich beackere. Das alles ohne viel Voodoo des Einrichtens. Ob ich bei 1Password bleibe, wenn die nächste Bezahlversion kommt, ist noch nicht raus – zum Test hatte ich mir damals auch Enpass gekauft, was ebenfalls auf allen Plattformen zu finden ist, des Weiteren recht günstig ist. Naja, und die anderen Verdächtigen wie LastPass, Dashlane und Co haben wir hier auch abgeklappert, Stichwort: Passwortmanager.

PC-Markt hat sich Ende 2016 wieder leicht erholt

14. Januar 2017 Kategorie: Apple, Hardware, Windows, geschrieben von: André Westphal

Laut den Daten der International Data Corporation (IDC) hat sich der internationale PC-Markt Ende 2016 wieder etwas erholt – trotz der Knappheit einiger Komponenten. So wurden im vierten Quartal des letzten Jahres ca. 70,2 Mio. PCs ausgeliefert. Unter dem Begriff „PCs“ bündelt die IDC dabei nicht nur klassische Desktop-PCs, sondern auch Workstations und Notebooks. Gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2015 entspricht das zwar immer noch einem Minus von 1,5 %, insgesamt bescheinigen die Analysten dem PC-Markt aber etwa seit Mitte 2016 eine zunehmende Stabilisierung. Weltweit wurden 2016 etwa 260 Mio. PCs ausgeliefert.

Surface Tastatur und Maus ab 16. Januar in Deutschland erhältlich

13. Januar 2017 Kategorie: Android, Apple, Hardware, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt bald neue Hardware von Microsoft! Sogar aus dem „Surface“-Bereich, allerdings handelt es sich lediglich um eine Tastatur und eine Maus. Während das Zubehör natürlich auf das „Surface“-Design ausgelegt ist, lassen sich Maus und Tastatur natürlich auch mit anderen Geräten nutzen. Windows, macOS und Android können damit genutzt werden, die Verbindung erfolgt über Bluetooth 4.0. Trotz der kompakten Bauweise verfügt die Tastatur über einen Nummernblock sowie Medien- und Funktionstasten. Die Tasten sind im Chiclet-Stil gehalten, Microsoft verspricht dadurch ein angenehmes und stabiles Schreibgefühl, während die Materialwahl für ein geringes Gewicht und ein hochwertiges Erscheinungsbild sorgen.

Microsoft erinnert an Support-Aus von Windows 7

13. Januar 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft nutzt das aktuelle Datum, um noch einmal für Windows 10 zu trommeln. Warum? Eines der erfolgreichsten Betriebssysteme von Microsoft nähert sich dem Ende seines Lebenszyklus: In drei Jahren läuft der erweiterte Support von Windows 7 endgültig aus. Das bedeutet für alle Nutzer mit Windows 7 PCs, dass es ab dem 14. Januar 2020 keine Sicherheits-Updates, Aktualisierungen und keinen technischen Support mehr durch Microsoft geben wird.

Telegram: Neuer Desktop-Client bringt Themes und andere Änderungen

12. Januar 2017 Kategorie: Apple, Linux, Social Network, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Desktop-Version von Telegram hat ein Update erhalten, das vor allem Nutzern gefallen wird, die mit dem Design von Telegram nichts anfangen können. Version 1.0 des Desktop-Clients hat die Unterstützung für Themes im Gepäck, auf diese Weise lässt sich die optische Erscheinung des Clients anpassen. Verfügbar ist die Geschichte für Version 1.0 des seit 2013 verfügbaren Desktop-Clients, die Ihr direkt von der Webseite herunterladen könnt. Bei mir ersetzte die Installation die App Store-Variante auf dem MacBook (die bereits bei 2.30 ist), läuft aber. Verfügbar ist der Desktop-Client für Windows, macOS, Linux.

Microsoft verbessert Privatsphärenschutz mit Windows 10

10. Januar 2017 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft hat heute zwei Neuerungen in Sachen Privatsphärenschutz mit Windows 10 verlauten lassen. Sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung, wenn es auch sicherlich Nutzer geben wird, denen dies nicht ausreichen wird. Mit dem neuen Privacy Dashboard erhalten Nutzer nun eine webbasierte Übersicht zur Konfiguration von Aktivitätsdaten, die im Rahmen von Microsoft Services erhoben werden können – zum Beispiel bei der Positionserfassung, bei der Suche oder beim Surfen im Internet sowie im Notizbuch von Cortana. Erinnert ein bisschen an Googles Dashboard.

Windows 10 Insider Preview Build 15002 mit zahlreichen Neuerungen

9. Januar 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Eines der größeren Updates bekommen gerade die Windows Insider im Fast Ring spendiert. Sie bekommen derzeit neue Funktionen kredenzt, die in naher Zukunft dann auch dem normalen Windows-Pöbel (der nicht Betas testet) zukommen werden. Ein großes Thema dabei: der eigene Browser Edge, der eine Tab Preview Bar eingepflanzt bekommen hat. Über diese kann der Nutzer sich schnell einen Überblick über die geöffneten Tabs verschaffen. Sie ist nach Aktivierung unterhalb der Adressleiste zu finden. Für Tab-Messies gibt es ferner „Tabs side“. Diese Funktion erlaubt das temporäre Wegschaffen eines Tab-Sets, um übersichtlich einen neuen Tab öffnen zu können. Mir persönlich fehlte das nie, da ich schneller per Tastatur-Shortcut ein neues Fenster geöffnet habe.

Zazu: Erweiterbarer Open Source Launcher

7. Januar 2017 Kategorie: Apple, Linux, Windows, geschrieben von: caschy

Als ich vor 12 Jahren hier angefangen haben zu bloggen, da hat man noch viele Zusatz-Tools gebrauchen können, da die Betriebssysteme bei weitem nicht so gut ausgestattet waren, wie es heute der Fall ist. So waren Launcher unter Windows für mich immer ein Must Have. Zusätzliche Launcher, wie es beispielsweise Launchy einer ist. Den konnte man beispielsweise mit Such-Tools wie Everything verbinden, um Inhalte schneller zu finden. Fast Forward auf 2017 ist das natürlich Schnee von gestern. Betriebssysteme haben mittlerweile in fast allen Bereichen aufgeholt, viele Tools benötigt man zum Glück einfach nicht mehr.