Windows 10 Insider Preview: Aktuelle Version verzahnt Windows mit Android-Smartphone

26. Juli 2017 Kategorie: Android, Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft lässt eine neue Windows 10 Insider Preview aus dem Sack. Dabei eine Neuerung, die auf der Entwicklerkonferenz Build angekündigt wurde. Microsoft verzahnt Windows-Rechner mit einem Smartphone und so soll man besser übergreifend arbeiten können. Nun geht es langsam los, die Windows 10 Insider Preview Build 16251 arbeitet mit einem Android-Smartphone zusammen, das iPhone soll folgen. Die Funktionen sind eher mäßig, so testet man nun erst einmal mit Webseiten. Microsoft beschreibt das Ganze und die weiteren Neuerungen in einem Blogbeitrag. So muss man die Seite über eine Microsoft-App sharen, damit diese auf dem Rechner geöffnet wird.

Chrome 60 erschienen, bringt Touchbar-Support mit

26. Juli 2017 Kategorie: Apple, Google, Linux, Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Kurz notiert: Das Entwicklerteam von Chrome kündigt die weltweite Verteilung der neusten Version Chrome 60 im Stable-Channel für Windows, Mac und Linux an. Das Update werde demnach innerhalb der kommenden Tage bis Wochen an alle Nutzer verteilt. Neben zahlreichen Verbesserungen und kleineren Fixes enthält Chrome 60.0.3112.78 auch Fixes für 40 Sicherheitslücken, zahlreiche davon wurden unter anderem als „High“ eingestuft. Eine Auflistung aller Änderungen findet ihr im zugehörigen Log-File. Die wohl interessanteste Neuerung bekommen macOS-Nutzer spendiert, die ein neues MacBook haben. Hier gibt es nun den Support für die Touchbar.

MS Paint: Auch nach dem Fall Creators Update noch verfügbar – via Windows Store

25. Juli 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Microsoft hat gestern die Beerdigung einiger Systemkomponenten mit dem Windows 10 Fall Creators Update angekündigt. Das Update kommt bekanntlich im Herbst, die Liste mit den wegfallenden Funktionen haben wir an dieser Stelle. Da ist unter anderem auch MS Paint dabei, das Malprogramm, mit dem wohl zumindest die etwas ältere Generation die ersten digitalen Malversuche unternommen hat. Ob nun aus Nostalgiegründen oder aus tatsächlichem Bedarf heraus, die Nutzer möchten Paint behalten.

Windows 10 Fall Creators-Update wird einige Features beerdigen

24. Juli 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Microsoft hat eine Auflistung der Features veröffentlicht, die mit dem kommenden Creators-Update für Windows 10 im Herbst entweder gestrichen werden sollen oder aber aktuell keiner Wartung mehr unterliegen und demnach durchaus als „veraltet“ einzustufen sind – damit könnten diese dann in zukünftigen Updates aus dem Programm geworfen werden. Die Liste diene laut Microsoft vor allem den Nutzern, die längerfristig mit gewissen Tools und Features planen wollen und sich daher jetzt bereits ein Bild machen können.

Kostenlos: Shadow Warrior in der Special Edition

20. Juli 2017 Kategorie: Apple, Games, Linux, Windows, geschrieben von: caschy

Ihr wollt mal wieder ein Spielchen wagen? Dies sogar kostenlos? Dann könnte man es mit Shadow Warrior in der Special Edition versuchen. Dieses Spiel gibt es nämlich am Donnerstag und Freitag kostenlos. Die freundliche Spiele-Spende kommt dabei von den Jungs & Mädels des Humble Bundle. Shadow Warrior bedeutet, dass es mal wieder in Sachen Gemetzel rund geht. Benötigt wird Steam, ihr bekommt einen kostenlosen Key, damit ihr das Spiel unter  Linux, Mac und Windows spielen könnt. Und als Tipp nebenbei: Momentan ist noch das Telltale Bundle für kleines Geld zu haben, da stecken wirklich gute Spiele zum Zeitvertreib drin.

LinkedIn-App für Windows 10 veröffentlicht

17. Juli 2017 Kategorie: Social Network, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Windows-Nutzer, die beim Social Network LinkedIn angemeldet sind, haben ab heute eine neue Möglichkeit der Netzwerknutzung. LinkedIn hat eine App für Windows 10 veröffentlicht, die via Windows Store verteilt wird. Die App soll die Nutzung von LinkedIn auf dem Desktop nicht nur einfacher, sondern auch integrierter machen. Ob Startmenü, Taskbar oder Live Tile, es führen viele Wege zur App. Auch Benachrichtigungen. Damit diese nicht nerven, kann man sie in den Einstellungen justieren.

Huawei MateBook X ausprobiert – schickes Gerät, stolzer Preis

15. Juli 2017 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Spätestens seit dem P9 bin ich ja ganz insgeheim ein kleiner Fan der Marke Huawei geworden. Und umso mehr freute es mich, dass ich mir nun auch tatsächlich das nagelneue MateBook X für einige Tage „antun“ durfte und möchte euch an dieser Stelle meine Eindrücke ungeschönt präsentieren. Das 13 Zoll große Gerät wurde mit der 64-Bit Home-Version von Windows 10 bestückt, da mittlerweile so gut wie jeder mehr als ausreichend Informationen hierzu haben sollte, gehe ich auf das OS in meinem Testbericht auch nicht weiter ein.

Airflow Beta 6: Streamt Medien auf AirPlay und Chromecast

13. Juli 2017 Kategorie: Apple, Streaming, Windows, geschrieben von: caschy

Im letzten Jahr habe ich einmal über die in der Betaphase kostenlos nutzbare App Airflow berichtet, die sowohl für macOS als auch für Windows zu haben ist. Ein kleines Tool, mit welchem ihr lokale Videos auf Chromecast und AirPlay streamen könnt. Also beispielsweise NVIDIA Shield, Chromecast, Cast-Protokoll-fähige Geräte aber auch Apple TV. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan, so hat man beispielsweise die Oberfläche optimiert. Die Nutzung ist sehr simpel: Airflow starten, Quelle auswählen und danach die Medieninhalte per Drag & Drop in die App befördern.

Google Backup and Sync veröffentlicht, so funktioniert die Software

12. Juli 2017 Kategorie: Apple, Backup & Security, Google, Windows, geschrieben von: caschy

Google hat eine neue Software namens Backup and Sync veröffentlicht. Hiermit will das Unternehmen die Synchronisation von Dokumenten, Daten und Fotos von Mac und PC vereinfachen. Backup and Sync ist sowohl Werkzeug für Google Drive als auch Google Fotos. Im Deutschen heißt die Software „Sicherung & Synchronisierung von Google“. So funktioniert sie:

Windows 10: Passwort bald vom Sperrbildschirm aus zurücksetzen

11. Juli 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: André Westphal

Ihr habt in Windows seit Version 8 die Möglichkeit euch über euer Microsoft-Account, statt über ein rein lokales Konto anzumelden. Das hat durchaus Vorteile, da gewisse Einstellungen synchronisiert werden können. Blöd endet das ganze, falls ihr euer Kennwort mal verschlampt: Dann müsst ihr es nämlich an einem anderen Gerät über die Website zurücksetzen. Genau jenes ändert Microsoft in einem neuen Build von Winddows 10 für Insider.