Windows 10 Insider Preview Build 14342 veröffentlicht, Wegfall des WLAN-Sharing in Sicht

11. Mai 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: Oliver Pifferi
artikel_windowsWenn Gabe Aul von Microsoft wieder etwas verkündet, darf man sich auf einen neuen Windows 10 Insider Build gefasst machen. So auch beim unlängst veröffentlichten Build 14342, der jetzt das Licht der Welt erblickt hat und via Fast Ring-Verteilmethode die Windows Insider beglückt. Besonders an am Browser Edge hat Microsoft hier Hand angelegt, können Erweiterungen doch nun direkt aus dem Store installiert werden, anstatt diese erst lokal zu entpacken und dann in den Browser zu laden. Hier gilt aber: Bereits vorhandene Erweiterungen werden gelöscht und müssen neu heruntergeladen werden, finden in Zukunft bei Updates aber automatisch ihren Weg auf Euer System. Eine interessante Änderung in Sachen des kontrovers diskutierten WLAN-Sharings ist übrigens auch in Sicht.

Microsoft veröffentlicht detailliertes Changelog zum aktuellen Windows 10-Update

11. Mai 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: Oliver Pifferi
artikel_windowsMicrosoft besinnt sich bekanntermassen oft darauf, bei der Entwicklung von Windows 10 je stets nah am Anwender zu agieren, speziell das Insider Programm steht ja hierfür Pate. Man hört also zu und zieht nicht nur sein Ding durch – zumindest meistens. Speziell die Windows-Updates, die man zu Windows XP-Zeiten ja noch brav über eine Webseite ansurfen und dort nachlesen konnte, was die denn jetzt bewirken, sind in Windows 10 ja ein Prozeß, der eher im Hintergrund als sichtbar für den User stattfindet. Genau das haben aber offenbar viele User bemängelt und so hatte man hier bereits im Februar Hand angelegt und möchte den Anwendern so zeigen, was sich hinter den jeweiligen Updates verbirgt.

Microsoft integriert neue Features für Universal Windows Platform Games

10. Mai 2016 Kategorie: Games, Windows, geschrieben von: André Westphal
windows 10Microsoft und die PC-Gamer: Das ist eine schwierige Beziehung. Da gibt es die Aufs (Portierung von vorherigen Konsolen-Exklusivtiteln) und die Abs (Games for Windows Live). Bisher scheinen es die Redmonder mit ihrer aktuellen Initiative, das Zocken unter Windows 10 attraktiver zu machen, jedoch ernst zu meinen. Nun liefert Microsoft zwei eigentlich längst überfällige Features für die Universal Windows Platform Games nach: Zum einen ist nun Unterstützung für AMDs FreeSync sowie Nvidias Pendant G-Sync integriert. Zum anderen können Spiele und andere Apps nun mit einer nach oben offenen Framerate arbeiten.

Tweeten Beta 2.0 für Windows und OS X verfügbar

10. Mai 2016 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier
tweetenTweeten, das Twitter-Tool für verschiedene Plattformen, hatten wir zuletzt in Version 1.9 im Blog. Für die OS X- und Windows-Version der App gibt es nun ein Update auf Version 2.0, immer noch als Beta deklariert. Die neuen Funktionen sind überschaubar. Neben kleineren UI-Tweaks gibt es nun auch einen Trenner zwischen einzelnen Tweets, der das Lesen erleichtern soll. Außerdem lassen sich Tweet-Aktionen (zum Beispiel der Like- oder Retweet-Button) nun dauerhaft anzeigen. Den Tweet-Trenner gibt es auch in der aktualisierten Chrome-Erweiterung (1.9.3). Alle Downloads zu Tweeten findet Ihr auf der Tweeten-Webseite.

AdBlock und AdBlock Plus für Microsoft Edge sind da

8. Mai 2016 Kategorie: Internet, Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal
artikel_adblock Ab sofort stehen für den noch immer recht frischen Browser Microsoft Edge aus Windows 10 zwei neue Erweiterungen für Windows Insider zur Verfügung: Ad Block und AdBlock Plus. Allzu verwunderlich ist es nicht, dass die beiden Werbeblocker zeitgleich an den Start gehen. So wurde AdBlock erst im Oktober 2015 verkauft und setzt seitdem beispielsweise genau wie AdBlock Plus auf das extrem umstrittene Geschäft mit den sogenannten „Acceptable Ads“. Die Debatte darum möchte ich an dieser Stelle allerdings nicht erneut lostreten. Neben der AdBlock-Erweiterung für Edge steht wie bereits erwähnt nun auch bald AdBlock Plus stramm.

Microsoft kappt Unterstützung von Outlook.com-Konten in Windows Live Mail 2012

6. Mai 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: Oliver Pifferi
Outlook Artikel LogoAls Windows 7 seinerzeit erschien und kein integriertes, kleineres Mailprogramm im Stil von Outlook Express mitbrachte, schauten viele an den marginalen E-Mail-Client gewöhnte User erst einmal in die Röhre. Nicht jeder brauchte seinerzeit ein vollwertiges Outlook, nicht jeder nutzte das Webinterface – Windows Live Mail war damals die Lösung: Nachinstalliert, eingerichtet und fertig. Wer das Tool aber aktuell noch mit einem Outlook.com-Konto nutzt, muss sich ab dem kommenden 01. Juli auf eine einschneidende Veränderung einstellen.

Windows 10: Installations-Aufforderung soll auch enden

6. Mai 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy
windows 10Bereits gestern berichteten wir über die News aus dem Hause Microsoft. 300 Millionen Installationen von Windows 10 hat man den Menschen aufgedrängt. Ok, aufgedrängt ist übertrieben, die meisten haben sicherlich freiwillig auf Windows 10 aktualisiert – wobei man halt festhalten muss, dass die Jungs aus Redmond teilweise wie die Zeugen Jehovas unterwegs waren. An jeder Ecke hieß es „Guten Tag, wir wollen mit Ihnen über Windows 10 sprechen.“. Damit soll aber bald Schluss sein. Der 29. Juli markiert den letzten Tag des kostenlosen Upgrades (auch wenn ich noch nicht daran glaube). Danach kostet Windows 10 Home 119 Dollar – und auch die Aufforderungen zum Windows 10 Upgrade sollen wohl aufhören, wenn man WinBeta glauben mag, die ein Zitat von Microsoft aufgetrieben haben.

Windows 10: 300 Millionen Installationen & das kostet Win 10 nach Ende der Kostenlos-Phase

5. Mai 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy
windows 10Nicht soooo lange ist es her, da kommunizierte man seitens Microsoft 200 Millionen aktive Windows 10-Installationen. Das war im Januar 2016, zwischendurch gab es dann noch Wasserstandsmeldungen über die Anzahl der Nutzer, heute dann die Nachricht, dass man den Meilenstein 300 Millionen Windows 10-Installationen erreicht habe. Ist natürlich die Frage, ob das bei Microsoft als großer Erfolg gewertet wird, ist das Upgrade auf Windows 10 in den meisten Fällen kostenfrei. Zudem darf man sicherlich behaupten, dass man den Nutzern mit dem kostenfreien Upgrade richtig auf den Sack gegangen ist, man also wirklich wie eine Drückerkolonne durch die Netze gezogen ist, um die Menschen zu einer Windows 10-Installation zu überreden.

Vine für Windows 10 PCs und Tablets ist da

4. Mai 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy
Artikel_vineApps für die Universal Windows Platform? Die sieht Microsoft sehr gerne, lassen sich sich doch klassisch nutzen, aber auch mittels Touch-Bedienung, entsprechende Hardware vorausgesetzt. Die neuste App, die man in Redmond begrüßen darf? Vine, mittlerweile zu Twitter gehörender Kurzvideodienst. Die App kann gleichermaßen auf Windows 10 PCs und Tablets genutzt werden. Zugeschaut werden kann auch ohne eigenen Account, innerhalb der App habt ihr einen Explore-Bereich, in dem ihr euch erst einmal umschauen könnt. Musik, Tanz, Comedy oder Sport – alles dabei.

 

Der bunte Reigen der Betriebssysteme im April 2016

2. Mai 2016 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal
windows 10Alles neu macht der Mai und so gibt es auch wieder neue Daten zur Verteilung der Betriebssysteme. Netmarketshare wertet dazu jeden Monat rund 40.000 Sites mit ca. 160 Mio. Unique-Visits aus.  Gibt es denn wirklich etwas Neues aus der Welt der Desktop-Betriebssysteme? Nun ja, immer noch dominiert Windows 7 mit einem Anteil von 48,79 %. Immerhin ist das schon etwas weniger als im März, als das OS noch bei 51,89 % stand. Microsofts Lieblingskind, Windows 10, steht nun bei 14,35 %. Kein bemerkenswerter Anstieg von den 14,15 % des letzten Monats.



Seite 3 von 458123456...Letzte »