Microsoft Surface Arc Maus nun auch in Deutschland zu haben

2. August 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: André Westphal

Die Microsoft Surface Arc Maus 131,31 × 55,11 × 14,22 mm ist ab sofort auch in Deutschland zu haben: Günstig ist das krumme Ding nicht, denn ihr sollt 89,99 Euro für das Eingabegerät berappen. Lässt sich natürlich nicht nur an Surface-Geräten, sondern an jedem Rechner mit Windows 8, 8.1 bzw. 10 beanspruchen. Voraussetzung ist lediglich mindestens die Schnittstelle Bluetooth 4.0 zur Verbindung. Betrieben wird die Surface Arc Maus mit zwei AAA-Batterien und setzt auf Microsofts BlueTrack-Technik.

1Password 6.7 für Windows startet, iPassword 7 wird Standalone-Container unterstützen

2. August 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

1Password erscheint nun in der frischen Version 6.7 für Windows mit zahlreichen neuen Funktionen. Beispielsweise wird es erleichtert Standalone-Vaults in ein Konto bzw. die Cloud umzuziehen – mit Anhängen. Außerdem wird der Umgang mit Passwörtern vereinfacht, die ihr nur temporär bzw. einmal nutzt. Sie werden einmal in die Zwischenablage verfrachtet und sobald sie abgelaufen sind, wandert in die Zwischenablage wieder der Text, den ihr zuvor dort hinein verfrachtet hattet.

Windows 10 S lässt sich nun per Installationstool ausprobieren (nicht für Windows 10 Home)

2. August 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Windows 10 S wurde hier bei uns schon des Öfteren thematisiert. Dabei handelt es sich um eine spezielle Windows 10-Version, die – vorrangig für Bildungseinrichtungen gedacht – ausschließlich Apps aus dem hauseigenen Windows Store nutzen lässt. Nun hat Microsoft ein eigenes Installationstool veröffentlicht, mit dem man seine bestehende Windows 10-Installation auf Windows 10 S umwandeln kann. Dies gilt für Besitzer von Windows 10 Pro, Windows 10 Pro Education, Windows 10 Education oder Windows 10 Enterprise-Lizenzen.

Liebling, ich habe den Xbox-Drahtlosadapter geschrumpft

1. August 2017 Kategorie: Games, Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft hat bekanntlich einen Xbox-Drahtlosadapter im Angebot, der dafür sorgt, dass man einen Xbox-Controller an einem Windows-10-Rechner nutzen kann. Das war bisher ein recht großer Klotz, den man aber geschrumpft hat. Satte 66 Prozent kleiner soll er sein. Wurde heute vorgestellt, wird ab 8. August in den Handel gehen, ist aber auch vorbestellbar. Microsoft beschreibt wie folgt: „Mit dem verbesserten neuen Xbox Drahtlosadapter für Windows 10 kannst du deine Lieblingsspiele für den PC mit jedem Xbox Wireless Controller spielen. Bietet ein um 66 % kleineres Design, unterstützt drahtlosen Stereosound und kann bis zu acht Controller gleichzeitig verbinden.

Windows-Verteilung im Juli 2017 global – und so schaut es hier im Blog aus

1. August 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

Ein neuer Monat, eine neue Windows-Version… Nein, so läuft es dann doch nicht. Allerdings gibt es mal wieder unsererseits einen neuen Wasserstand zur Verteilung der Windows-Versionen auf die Nutzer hier im Blog. Und natürlich lohnt da auch der Blick auf die globale Verteilung. Jene weist man bei Netmarketshare aus. Dabei hat sich allerdings nur in den Details etwas getan. Allgemein herrscht eher Stagnation.

Minecraft Better Together: Beta-Test lädt zum Cross-Plattform-Gaming ein

31. Juli 2017 Kategorie: Android, Games, Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Schon bald soll das große Better Together-Update für Minecraft erscheinen, das Cross-Plattform-Gaming zwischen mobilen Endgeräten, Windows 10-PCs und Konsolenbesitzern ermöglichen will. Zuvor soll nun aber ein amtlicher Beta-Test zeigen, ob die Server der anfallenden Last Herr werden können. Besitzer der Xbox One- oder der Nintendo Switch-Version von MC sollen die neue (finale) Version des Spiels dann kostenlos erhalten. Die Beta wird ab heute sowohl für Windows 10- als auch für Android-Gamer veröffentlicht, Xbox One-Spieler müssen sich noch ein paar Tage gedulden.

Mailbird Pro für Windows: Lifetime Plan für 19 Dollar zu haben

31. Juli 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Als Alternative zu Thunderbird oder Outlook unter Windows haben wir 2015 Mailbird vorgestellt. Die nur für Windows verfügbare Software beschränkt sich nicht allein auf den Umgang mit E-Mails, sondern kann auch andere Dienste wie Dropbox, WhatsApp, Google Kalender und andere integrieren. Ob man dafür Verwendung hat, muss man für sich selbst herausfinden, bei mir spielt sich E-Mail zu 90 Prozent im Browser ab, ich habe keinen Bedarf für ein solches Programm. Wer dies aber hat, kann sich aktuell die Pro-Version recht günstig schnappen.

MEGA: Offene Beta der Windows-10-App

31. Juli 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Der Cloud-Anbieter MEGA ist damals sehr ambitioniert gestartet, bietet recht viel kostenlosen Speicher und gute Geschwindigkeiten. Doch die meisten Leser kennen ja sicherlich die Geschichte rund um MEGA. Viele wollten aufgrund der  Tatsache, dass hinter dem Dienst Kim Dotcom stand, MEGA nicht nutzen – und die, die das als Vorteil ansahen, die wurden spätestens nach den Aussagen von Kim Dotcom nachdenklich. Zur Erinnerung: Es gab eine recht windige Geschichte, wie MEGA Doctcom aus den Händen glitt und letzten Endes hieß es seitens Dotcom, dass die Daten bei Mega nicht sicher seien.

Windows 10 Insider Preview lässt sich jetzt auch mit iOS verzahnen

29. Juli 2017 Kategorie: iOS, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Erst vor ein paar Tagen veröffentlichte Microsoft mit „Continue on PC“ eine App für Android-Smartphones, die ein Zusammenspiel mit Windows erlaubt. Dieses Zusammenspiel ist allerdings noch recht beschränkt, lediglich die Weitergabe von Webseiten vom Smartphone an den PC ist vorgesehen. Aber dafür ist es eben auch Preview, da können ja nicht alle Funktionen sofort zur Verfügung stehen. Bei „Continue on PC“ hat man generell zwei Möglichkeiten zur Übergabe der Seiten.

Harman Invoke with Cortana: Beta-Test mit Microsofts smartem Speaker gestartet

28. Juli 2017 Kategorie: Smart Home, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Auch Microsoft möchte dieses Jahr noch den Markt der Smart Speaker betreten, mit Harman wird Invoke auf den Markt kommen. Amazon hat mit Echo einen gewissen Vorsprung, sowohl in Sachen Verfügbarkeit als auch in Sachen Fähigkeiten. Während Invoke schon halbwegs vorgestellt wurde, gab es bislang keine konkrete Information zur Verfügbarkeit des Cortana Lautsprechers. Zumindest an ein paar Leute hat Microsoft den Lautsprecher nun aber schon verteilt, diese nehmen an der „Cortana Friends & Family Trial“ teil.