Infinit jetzt mit finalem Windows-Client

15. Februar 2015 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Infinit ist euch vielleicht schon einmal über den Weg gelaufen. Software mit angeschlossenem Dienst, der das Versenden von Dateien einfach machen will. Wie funktioniert es? Nachdem man sich einen Account angelegt hat, kann man sich einen Client zum Teilen von Dateien herunterladen. Bislang war dieser Client nur für OS X zu haben, beziehungsweise in einer Beta für Windows. Mittlerweile gibt es aber eine finale Windows-Version, sodass der einfachen Installation nichts mehr im Wege steht.

infinit

Nun auch für Windows: Demokratische Partymucke dank Festify

15. Februar 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Ende letzten Jahres stellte ich hier im Blog Festify vor, damals lediglich für OS X zu haben. Kurzer Reinholer: Festify ist eine Software, die auf dem Mac oder nun auch auf dem Windows-PC läuft. Sie verbindet sich mit eurem Spotify-Konto und gibt Zugriff auf eure Playlisten.

festify

Basics: Umbenennen von mehreren Dateien

15. Februar 2015 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Das Umbenennen von Dateien – ein Vorgang, den ich glücklicherweise nicht häufig durchziehen muss. Eigentlich mache ich dies nur, wenn ich mal Screenshots durchgängig benannt haben will oder vielleicht Urlaubsbilder entsprechend mit Namen versehen will.

test (5)

Google Talk für Windows wird am 23. Februar eingestellt

14. Februar 2015 Kategorie: Google, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ob das schon der Frühjahrsputz bei Google ist? Gestern berichteten wir, dass Google den gerade einmal etwas über ein Jahr existierenden Dienst Helpouts einstellt, jetzt gibt es die nächste Ankündigung einer Einstellung. Es trifft die Google Talk App für Windows. Die Entwarnung aber direkt vorneweg: Drittanbieter-Clients können weiterhin Google Talk nutzen. Warum Google Talk für Windows eingestellt wird, erklärt Google Talk Produktmanager Mayur Kamat bei Google+. Seit 10 Jahren gibt es Google Talk, wurde in der Zwischenzeit aber durch Hangouts eigentlich überflüssig gemacht.

GoogleTalk

Heart Attack Bundle: 12 Games für Windows, OS X und Linux für 9,99 Dollar

14. Februar 2015 Kategorie: Apple, Games, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nicht nur Humble Bundle, sondern auch IndieGala hat ein zum Valentinstag passendes Spiele-Bundle geschnürt. Das Heart Attack Bundle ist in drei Preisstufen unterteilt, je nachdem, wie viel Ihr bezahlt erhaltet Ihr mehr oder weniger Spiele. Los geht es bereits ab einem Dollar, dafür erhaltet Ihr die vier Titel Bionic Heart, Flower Shop – Summer in Fairbrook, Heileen 1 – Sail Away und Heileen 2 – The Hands of Fate.

HAB

Für 4,99 Dollar gibt es fünf weitere Spiele, dabei handelt es sich um: Always Remember Me (Deluxe Edition), Bionic Heart 2 (Deluxe Edition), Flower Shop – Winter in Fairbrook, Heileen 3 – New Horizons (Deluxe Edition) und Spirited Heart (Deluxe Edition).

Microsoft macht OneNote 2013 für den PC komplett kostenlos

13. Februar 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: Pascal Wuttke

Seit letztem Jahr freuen sich Nutzer von Microsofts Notiz-App OneNote 2013 über die kostenlose Nutzung auf dem Desktop-PC im privaten Bereich. Doch die kostenlose Variante hatte einige Limitierungen, sodass nur Nutzer mit einem Office 365-Abonnement auf die volle Feature-Palette zugreifen konnten. Dies ändert sich nun, denn Microsoft macht OneNote 2013 für Windows PCs komplett kostenlos.

v2

Magine TV als App für Windows 8.1 verfügbar

12. Februar 2015 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-02-12 um 12.44.41

Magine TV war der aufstrebende Star unter den TV-Diensten. Warum dies so war, ist sicherlich offensichtlich: man holte sich das Interesse der Kunden, indem man den Dienst initial kostenlos anbot. Als hinterher die Kosten für Zusatzpakete kommuniziert wurden, erlosch das Interesse bei vielen Nutzern aber urplötzlich. Dennoch: der Dienst wird trotzdem von zahlreichen Nutzern genutzt und eben jene haben nun noch eine native Windows 8.1-App an die Seite gestellt bekommen. Zum Launch hat Magine TV außerdem die Benutzeroberfläche erweitert und eine neu gestaltete Senderübersicht geschaffen. Interessierte finden die App ab sofort im Windows Store:

Magine TV
Magine TV als App für Windows 8.1 verfügbar
Entwickler: Magine
Preis: Kostenlos

Parallels Desktop arbeitet nun fehlerfrei mit der Windows 10 Technical Preview

11. Februar 2015 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Windows 10 lässt sich bekanntlich auch virtuell nutzen, OS X-Nutzer können da zum Beispiel zu Lösungen wie VirtualBox, VMWare oder Parallels Desktop greifen. Zuletzt genanntes Parallels Desktop unterstützte Windows 10 in der Technical Preview von Anfang an, hatte aber Probleme bei der jüngst veröffentlichten Windows 10 Technical Preview Build 9926. Ein Fehler sorgte dafür, dass die Parallels Tools nach jedem Start der virtuellen Maschine ab Windows 10 Technical Preview Build 9926 neu installiert werden wollten. Es gab keine Abhilfe, ausser man schoss die Installation ab und verzichtete damit auf einige Funktionen. Nun hat Parallels das Update auf die Version 10.1.4.28883 veröffentlicht, welches diesen Fehler behebt.

Bildschirmfoto 2015-02-11 um 10.11.09

DxO Optics Pro 8: Bildbearbeitung für Windows und OS X kostenlos zu haben

9. Februar 2015 Kategorie: Apple, Software & Co, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Schnäppchenjäger können wieder einmal eine ältere Version von DxO Optics Pro für Windows und OS X kostenlos erhalten. Das Programm ist mittlerweile bei Version 10 angekommen, verschenkt wird Version 8. Das Programm bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Verbesserung der eigenen Aufnahmen, lässt sich aber dennoch einfach bedienen. Zwar bietet die aktuelle Version mehr Features als DxO Optics Pro 8, aber auch mit dieser lässt sich gut arbeiten. Eine Liste der mit DxO Optics Pro 8 unterstützten Kameras findet Ihr an dieser Stelle, falls dies für Euch von Bedeutung ist.

DxOOpticsPro8

Microsoft lässt “Windows 365″ schützen, kommt das Betriebssystem-Abo?

9. Februar 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mit Office 365 machte Microsoft den Schwenk von einmalig bezahlter Software hin zu Software-Abonnements, die für einen kontinuierlichen Geldfluss sorgen. Nicht jeder ist Fan von gemieteter Software, auch Adobe wurde seinerzeit stark für den Umstieg auf ein Abo-Modell kritisiert. Ich muss gestehen, ich mag dieses Modell, vor allem bei Produktiv-Anwendungen. Monatlich einen kleinen Betrag bezahlen, benötige ich eine Software nicht mehr, wird das Abo gekündigt. Ich kenne aber auch die Meinung der Menschen, die Software besitzen statt mieten wollen und diese sind in meiner Filterblase stärker vertreten als die Abo-Möger.

Windows365_TM



Seite 10 von 397« Erste...8910111213...Letzte »