Amazon soll neuen Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung planen

20. März 2017 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Aktuell sind Gerüchte um einen neuen Fire TV aus dem Hause Amazon aufgetaucht, der sich recht interessant am Markt platzieren könnte. Denn es heißt, die Hardware sei zwar schwächer als beim aktuellen Fire TV, allerdings solle die neue Streaming-Kiste dennoch weiterhin 4K / Ultra HD unterstützen – und zusätzlich endlich HDR. Letzteres bietet der bisherige Fire TV nämlich nicht. Auch solle eine neue Version des Fire OS zum Einsatz kommen, die auf Android 7.0 basiere. Das neue Modell von Amazon könnte den bisherigen Fire TV jedoch weniger ersetzten als vielmehr ergänzen.

Instagram: Speichern deines Live-Broadcasts möglich

20. März 2017 Kategorie: Social Network, Streaming, geschrieben von: caschy

Wir haben ja heute massig Möglichkeiten, uns auszudrücken. Klassisches Publizieren ist für viele out, man lebt hier und jetzt – und das ist der Grund, warum die ganzen Messenger nicht nur Text- und Fotofunktionen intus haben, sondern auch noch andere Dinge, wie Video oder temporäre Fotos mit Kritzeleien, die man sich aus Snapchat abgeschaut hat. Instagram als klassisches Bilder-Netzwerk hat in der letzten Zeit auch einige Veränderungen erlebt, so kann man beispielsweise Stories erstellen oder aber auch Live-Videos mit seinem Netzwerk erstellen.

Netflix experimentiert mit überspringbaren Serien-Vorspännen

19. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: André Westphal

Netflix hat offenbar in einigen Ländern einen neuen Button eingeführt, der es erlaubt, bei zumindest einigen Serien den Vorspann zu überspringen. Wann genau das Feature seine Premiere gefeiert hat und in welchen Ländern bzw. bei welchen Serien es zur Verfügung steht, ist aber noch vage. So berichten einige Nutzer bereits seit fast einem Monat, dass sie z. B. bei „Stranger Things“ über „Skip Intro“ den Vorspann überspringen können. Bei Twitter sorgt die frohe Botschaft aber erst seit dieser Woche für Aufmerksamkeit.

Spotify soll Musikkatalog des kostenlosen Angebotes künftig einschränken

17. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Spotify ist einer der wenigen Musikstreamingdienste, die auch als kostenlose Version genutzt werden können. Bisher unterschied Spotify nicht zwischen Free- und Premium-Nutzer, wenn es um die bereitgestellten Inhalte geht. Jeder bekommt die gleichen Inhalte, wer nicht zahlt, hört eben Werbung und hat andere Nachteile bei der Nutzung. Das soll sich künftig ändern, vor allem auf Druck der Musikindustrie. Denen war die Free-Version von Spotify schon immer ein Dorn im Auge.

„Marvel’s Iron Fist“ haut ab sofort bei Netflix auf die Mütze

17. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: André Westphal

Ab heute geht bei Netflix die neue Serie „Marvel’s Iron Fist“ an den Start. Es ist das mittlerweile vierte Netflix Original, das im gleichen Universum angesiedelt ist wie die aktuellen Filme im Marvel Cinematic Universe (MCU) und auch die Serie „Agents of Shield“. So tauchen in „Iron Fist“ dann auch einige alte Bekannte aus den bisherigen Netflix-Serien „Daredevil“, „Jessica Jones“ sowie „Luke Cage“ auf. Das ganze Brimborium soll Ende des Jahres schließlich auch in einem Zusammentreffen der Helden in „The Defenders“ gipfeln.

Zwei Daumen statt fünf Sterne: Netflix stellt Bewertungs-System um

17. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Netflix bietet nicht nur zahlreiche eigene Inhalte, sondern empfiehlt Ich auch immer wieder Inhalte, die Ihr ansehen könntet. Für diese Empfehlungen werden unter anderem Bewertungen herangezogen. Bislang hat Netflix Inhalte mit bis zu 5 Sternen bewerten lassen. Bereits letztes Jahr erklärte Netflix, dass man daran nicht unbedingt festhalten werde. Grund hierfür sind die Bewertungen, die unterschiedlich durchgeführt werden. So erhält eine gut gemachte Doku beispielsweise 5 Sterne, während ein mittelmäßiger, lustiger Film nur 3 Sterne erhält, aber dennoch viel öfter geschaut wird.

„You are Wanted“: Ab 17. März beglückt die Schweighöfer-Serie Amazon Prime Video

17. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: André Westphal

Update: Ab heute, den 17. März geht es los! Text aus dem Januar 2017: Ich hatte schon im Dezember 2016 zum ersten Teaser der kommenden Serie „You are Wanted“ gebloggt. Es handelt sich dabei um die erste, deutschsprachige Eigenproduktion von Amazon, welche entsprechend auch exklusiv via Amazon Prime Video zu sehen sein wird. Im Dezember nannte Amazon bereits den März 2017 als Veröffentlichungszeitraum, ohne sich aber auf ein Datum festzulegen. Jetzt rührt der Streamng-Anbieter erneut die Werbetrommel: Ganz konkret soll „You are Wanted“ mit Matthias Schweighöfer nämlich am 17 März 2017 an den Start gehen. Alle sechs Folgen der Serie sollen dann auf einen Schlag zum Streamen zur Verfügung stehen.

Waipu.tv für Amazon Fire TV verlässt Beta-Phase und erhält zwei Neuerungen

16. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Als Beta war die Fire TV-Version des TV-Streaming-Anbieters waipu.tv schon eine Weile erhältlich, nun verliert sie diesen Zusatz mit dem Update auf Version 1.01. Habt Ihr die Beta bereits genutzt, ändert sich nichts, sofern Ihr immer brav Eure Updates macht. Die seit gestern verfügbare Version 1.01 der App bringt nicht viele Neuerungen, man kann nun Live Pause nutzen und per Drücken des Select-Buttons eine Info-Banderole einblenden. Ebenso gibt es Bugfixes und Optimierungen.

YouTube: Livestreaming auch für Kanäle unter 10.000 Abos

16. März 2017 Kategorie: Google, Streaming, geschrieben von: caschy

Facebook, Periscope und wie sie alle heißen. Wir können mittlerweile auch uns in Bewegtbildform in das Internet stellen. Das mag für manche Berufsgruppen und Spaßvögel sinnvoll sein, andere halten nichts davon. Ich nutze diese Dienste bislang nicht so sehr, aber wer weiss, was kommt. Never say never. Auch YouTube streamt mit. Das ist seit einiger Zeit sogar für Nutzer aus Deutschland heraus am Desktop möglich gewesen. YouTube kündigte dann an, dass man das mobile Livestreaming freischalte – allerdings erst einmal für Nutzer mit mindestens 10.000 Abonnenten auf ihren Kanälen.

Google Home-App schlägt Hörbares vor

15. März 2017 Kategorie: Google, Streaming, geschrieben von: caschy

artikel_google_homeDie Google Home-App ist allen ein Begriff, die eine Chromecast-Lösung ihr Eigen nennen. Oder bald denen, die zu Google Home als smarten Assistenten greifen wollen, wenn dieser in Deutschland verfügbar ist. Standardmäßig ist die App schlank aufgebaut, wird aber nun noch etwas von Google erweitert. So gibt es ab sofort einen neuen „Anhören“-Tab, der euch dabei helfen soll, die passende Musik zu finden. Hier findet man kuratierte Listen, personalisierte Alben und Playlists aus den bevorzugten Musikdiensten wie beispielsweise Spotify oder Google Musik.