„Kachelmann Radar & Blitz HD“ ab sofort kostenlos für Android und iOS

21. Juni 2017 Kategorie: Android, iOS, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Während uns die Sonne aktuell so richtig einheizt, lassen die nächsten Niederschläge bestimmt nicht mehr lange auf sich warten. Damit man vorab informiert ist und nicht plötzlich im Regen steht, gibt es die „Kachelmann Radar & Blitz HD“-App für Android und iOS ab sofort kostenlos. Die App bietet ein hochauflösendes Regenradar, das eine Genauigkeit von 250 Meter bietet. So lassen sich auch Gewitter punktgenau bestimmen. Passend dazu gibt es auch eine Blitzkarte, die alle Einschläge festhält.

Vivaldi verbessert durch Snapshot-Update den Lesemodus

21. Juni 2017 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Vivaldi hat ein Snapshot-Update für seinen Browser rausgehauen: Dadurch erreicht der Browser die Version 1.11.8803. Falls ihr euch wundert, da doch gerade erst Version 1.10 erschienen ist: Die Snapshot-Updates bei Vivaldi sind experimentelle Varianten, die schon vorab einen Ausblick auf die Features der nächsten Version geben. Und das neue Update verbessert den Lesemodus bzw. erlaubt euch über ein neues Panel die Einstellungen in jenem Modus direkt beim Betrachten einer Website anzupassen.

Spotify: App für Windows 10 S ist bereits im Store gelistet

20. Juni 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

Bereits seit Anfang Mai steht fest, dass Spotify mit einer eigenen App für PCs im Windows Store Einzug hält. Eine separate App für Smartphones mit Windows 10 Mobile bzw. Windows Phone gibt es ja bereits. Jetzt ist mittlerweile auch das neue Pendant für PCs mit Windows 10 im Store gelistet. Entsprechend ist die neue Anwendung auch keine UWP-App, sondern nur für Rechner mit Windows 10 und x86-Chips gedacht. Allerdings ist die Spotify-App bisher zwar gelistet, aber noch nicht herunterladbar.

Outlook 2016 für Mac: Später senden-Feature und mehr für Office 365-Abonnenten

20. Juni 2017 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Abonnenten von Office 365 für Mac bekommen bald schon eine ganze Reihe nützlicher Features verpasst, die den Umgang mit Mails wesentlich komfortabler machen können. Einige der Neuerungen gehen für Teilnehmer des Office Insider Fast Rings direkt online, der Rest der Nutzer muss sich dahingehend dann noch bis Juli dieses Jahres gedulden. Hierzu zählt vor allem ein laut bisherigem Feedback von vielen Nutzern gewünschtes Feature namens „Später senden“. Der Sinn der Funktion ist allein durch den Namen bereits schnell erklärt.

Shuttle+ Music Player für Android kostet derzeit 10 Cent

20. Juni 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Laut Entwickler handelt es sich bei Shuttle+ um den „Music Player der Wahl für dein Android-Gerät“. Ob dem auch wirklich so ist, könnt ihr aktuell für den ziemlich geringen Preis von gerade einmal 10 Cent herausfinden. Der Player zählt durchaus zu den schickeren Kalibern und muss sich mit seinem Funktionsumfang auch nicht vor der Konkurrenz verstecken. Dazu zählen unter anderem der Support von Googles Chromecast, ID3-Tag Bearbeitungsfunktion und ein eigener Einschlaf-Timer, der die Musik nach einer vorgegebenen Zeit automatisch beendet.

Facebook peppt die Messenger-Kamera mit neuen Effekten auf

19. Juni 2017 Kategorie: Mobile, Social Network, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Facebook hat seinen Messenger bzw. dessen Kamera um neue Effekte aufgepeppt: Sie orientieren sich an dem Kunstwerken des Japaners Takashi Murakami. Konkret hielten Mr. Dob, Smiling Daisies und Pink Octupus für die Effekte her. Zwei Masken sowie einen Partikel-Effekt hat Facebook daraus in Zusammenarbeit mit dem Museum of Contemporary Art in Chicago gestrickt. Laut Facebook sei es das erste Mal, dass man einem internationalen Künstler dieser Größenordnung eine völlig neue Bühne biete.

EPUB in MOBI umwandeln

19. Juni 2017 Kategorie: Mobile, Software & Co, geschrieben von: caschy

Kleine Randerwähnung: Ich beschrieb hier im Blog seinerzeit, wie man verschiedene eBook-Formate konvertiert und auch auf den Kindle bringen kann. Ist ja heute nicht mehr so das großartige Hexenwerk. Man kann eigene Dokumente an den Kindle senden und natürlich gibt es auch noch das großartige Calibre, welches beispielsweise nicht nur epub-Dateien umwandelt, sondern den Spaß auch gut verwaltet und problemlos auf den Kindle bringt. Falls Calibre zu mächtig ist, gibt es auch noch epubtomobi, das ist eine Windows-Software, die kostenlos ist.

Die informative (und wirklich hübsche) Wallpaper-App: Hello World!

18. Juni 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Wenn ihr auch zu der Kategorie Smartphone-Besitzer gehört, die es einfach nicht bleiben lassen kann, regelmäßig im Netz nach neuen Bildschirmhintergründen zu suchen, um diese dann gefühlt alle paar Minuten auf dem Homescreen zu wechseln, dann dürftet ihr wie ich auch diverse Wallpaper-Apps euer Eigen nennen. Nun dürft ihr eurer Sammlung aber gern eine kostenlose und vor allem werbefreie App hinzufügen, die ich euch hier einmal vorstellen will: Hello World! Diese hat es sogar geschafft, bei der diesjährigen Google I/O Erwähnung zu finden.

AirDroid: Desktop-Version 3.5.0 bringt umfangreichen Dateimanager mit

18. Juni 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Es sei eines der am häufigsten von den Nutzern geforderten Features gewesen und hat es nun in Version 3.5.0 auch final in die Desktop-Variante von AirDroid geschafft: ein Dateimanager. Mit diesem lassen sich ab sofort problemlos alle Dateien zwischen euren zahlreichen Geräten hin und her verfrachten. Im Interface sind dafür zwei neue Icons aufgetaucht: Das „Flugzeug“ für den Datentransfer und das Ordner-Symbol für das Dateimanagement. Doch was genau lässt sich damit nun alles anstellen?

Cortana lässt sich unter Android nun als Standard-Assistentin einrichten

17. Juni 2017 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Mittlerweile gibt es diverse, digitale Assistenten, die um eure Gunst buhlen: der Google Assistant, Amazon Alexa und natürlich Microsoft Cortana, um nur einige zu nennen. Unter Android führt Microsoft nun eine Möglichkeit ein den Google Assistant durch Cortana zu ersetzen. Für die meisten von euch dürfte sich diese Notwendigkeit zwar ohnehin nicht ergeben, da nur wenige den Google Assistant überhaupt nutzen können, für alle anderen ist das aber eventuell eine willkommene Option.

Piktures für Android: Neue Beta-Version kommt mit USB OTG-Support und mehr im Gepäck

17. Juni 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Die Galerie-App Piktures dürfte euch unter anderem aus so einigen Beiträgen hier im Blog durchaus bekannt sein. Eine schlichte und doch vollgepackte Galerie, die inzwischen auf so gut wie jedem meiner letzten Android-Geräte die Standard-Galerie ersetzen konnte. Nun veröffentlichen die Entwickler der App ein größeres Update der Beta-Version, welches unter anderem USB On-the-Go-Support bietet und ebenso mit einem Premium Store aufwartet. Damit wolle man vor allem endlich auch einmal die in die App gesteckte Arbeit finanziert wissen. Was genau die Premiumfeatures dann bieten werden, kann ich allerdings (noch) nicht sagen.

macOS: Little Snitch 4 geht in die Public Beta

16. Juni 2017 Kategorie: Apple, Internet, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Little Snitch ist Mac-Nutzern vermutlich ein Begriff, das Tool überwacht und steuert alles, was mit Netzwerkverbindungen unter macOS zu tun hat. Von dem Tool gibt es nun Neuigkeiten zu vermelden, es ist nämlich die Public Beta von Little Snitch 4 gestartet. Das Update bringt ein neues Design, aber auch unter der Haube wurde nachgebessert. Der Silent Mode wurde redesignt, außerdem kann dieser nun auch automatisch gestartet werden.

Google Maps 9.55 bereitet Offline-Karten für ganze Länder vor

16. Juni 2017 Kategorie: Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Google verteilt aktuell für Beta-Nutzer eine neue Variante von Maps, nämlich die Version 9.55. Für die meisten User sind aber auf den ersten Blick keine Neuerungen zu erkennen. Wer allerdings schon mit einer Preview zu Android O experimentiert, wird Unterstützung für die Benachrichtigungs-Channels erspähen. Das erlaubt quasi die Benachrichtigungen genauer zu differenzieren – 28 Kanäle soll Google Maps nutzen, um die Benachrichtigungen zu differenzieren.

Künstliche Intelligenz stellt Weltrekord in „Ms. Pac-Man“ auf

16. Juni 2017 Kategorie: Games, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Microsoft hat mit einer künstlichen Intelligenz den Punkte-Weltrekord im Spiel „Ms. Pac-Man“ gebrochen. Bisher hielt der Mensch Adner Ashman mit 266.360 Punkten den Rekord. Eine künstliche Intelligenz von Microsofts Tochterfirma Maluuba erreichte nun aber sage und schreibe 999.990 Punkte. Eine höhere Punktzahl lässt sich in dem Retro-Spiel auch gar nicht mehr abstauben. Zumindest in „Ms. Pac-Man“ ist der Kampf Mensch gegen Maschine also wohl aussichtslos.

Affinity Photo: Rabatt für iPad verlängert und auf Windows / Mac ausgeweitet

16. Juni 2017 Kategorie: Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Anfang Juni wurde zur Apple WWDC 2017 Affinity Photo für iPad vorgestellt. Ich nutze das Programm zur Bildbearbeitung selbst unter Windows. Zwar musste ich mich anfangs von einigen Photoshop-Gewohnheiten verabschieden, doch schon allein dadurch, dass ich nur einmal zahle, statt mit einem Abonnement unterwegs sein zu müssen, bin ich absolut glücklich mit der Anwendung. Um weitere Einsteiger zu ködern, verlängert man nun den Rabatt auf Affinity Photo für iPad um zwei Wochen und reduziert sogar zusätzlich die Windows- und Mac-Versionen im Preis.