LG G6 lässt sich nun über das offizielle Bootloader-Unlock-Tool freischalten

31. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Die europäische Variante des LG G6, also eben jene, die ihr auch in Deutschland erstehen könnt, wird nun vom offiziellen Bootloader-Unlock-Tool des Herstellers unterstützt. Das bedeutet, über die Software könnt ihr den Bootloader des Smartphones freischalten. Auch wenn diese Option in erster Linie für Entwickler gedacht ist, hindert euch natürlich auch als normaler Nutzer niemand daran, die Möglichkeit am LG G6 auszutesten.

Google Nik Collection: Keine Produktpflege mehr

30. Mai 2017 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

Viele von euch kennen die Google Nik Collection. Eine Ansammlung von Werkzeugen für die Fotobearbeitung, als Plugings für Adobe-Software und auch eigenständig nutzbar. Damals ein teurer Spaß für professionelle Anwender, der 2016 kostenlos allen Nutzern zur Verfügung gestellt wurde. Bereits damals schrieb man, dass man sich auf das mobile Bearbeiten von Fotos konzentrieren wolle – und da sind Googles Lösungen eben Snapseed und Google Fotos. Ich vermutete damals schon, dass es nicht weitergehen wird.

Hi-Q MP3 Recorder kostet für Android gerade nur 10 Cent

30. Mai 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Aufnahme-Apps sind offenbar recht gefragt, das merkten wir bereits bei der kostenlosen Verfügbarkeit von Voice Recorder. Nun gibt es wieder ein Angebot, 10 Cent werden satt der üblichen 3,79 Euro aktuell für Hi-Q MP3 Recorder fällig. Wie Ihr wahrscheinlich schon richtig vermutet, ermöglicht es die App, Aufnahmen über das Mikrofon im MP3-Format anzufertigen. Der Entwickler verspricht eine bessere Aufnahmequalität als mit Standard-Tools, das wird man bei der Nutzung aber wohl schnell selbst feststellen, ob das tatsächlich besser ist.

„Caprine“: Inoffizielle Desktop-App für den Facebook Messenger

30. Mai 2017 Kategorie: Social Network, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Mittlerweile gibt es einen ganzen Haufen an Wrappern bzw. Apps für diverse Messenger: Am bekanntesten ist vermutlich „Franz„. Gibt es mittlerweile nicht nur für Apple Macs, sondern auch für Windows und Linux. Alternativen sind z. B. der „Harvester Messenger“ oder auch das offene „Rambox“. Auf den Facebook Messenger hat sich nun „Caprine“ spezialisiert und soll mit zusätzlichen Features punkten.

FileZilla: FTP-Client unterstützt Master-Passwort

29. Mai 2017 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Der kostenlose FTP-Client FileZilla war viele Jahre mein Begleiter, wenn ich irgendwas in Sachen FTP machen wollte. So etwas hat man halt als Blogger immer auf der Platte, falls man mal auf den Server zugreifen möchte. Aber natürlich gibt es auch zahlreiche weitere Gründe, einen FTP-Client zu nutzen. Mittlerweile gehört FileZilla nicht mehr zu der von mir genutzten Software, aber ich habe die Entwicklung natürlich immer noch im Auge.

„doubleHome“ für Android knipst den Screen per Homebutton aus

28. Mai 2017 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

„doubleHome“ ist eine neue App, welche den Homebutton an Smartphones mit einer neuen Funktion belegt. Das soll laut Entwickler sowohl bei Software- als auch Hardware-Buttons funktionieren. Die App sorgt unter Android dafür, dass ein doppeltes Antippen des Homebuttons den Bildschirm ausknipst. Mehr bewerkstelligt die App dann auch im Grunde nicht, aber nett ist das Feature durchaus.

Amazon Fire TV: „OnBootKodi“ startet Kodi direkt beim Hochfahren

28. Mai 2017 Kategorie: Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Falls ihr Kodi am Amazon Fire TV nutzt oder nutzen wollt, gibt es nun eine nette Möglichkeit die Multimedia-Schaltzentrale direkt beim Booten automatisch zu starten. Dafür könnt ihr bei Interesse „OnBootKodi“ installieren. Falls ihr möchtet, kann Kodi auch nach einem selbst festlegbaren Bildschirm-Timeout automatisch starten. Das bietet dann noch mehr Spielraum. „OnBootKodi“ ist kostenlos, funktioniert aber offiziell nur am Fire TV – nicht an den Fire TV Sticks.

Google Data GIF Maker für visuelle Zahlenspielereien

28. Mai 2017 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Google hat eine ganz nette Anwendung veröffentlicht, welche den Zahlenklaubern unter euch vielleicht entgegen kommt: Den Data GIF Maker des Google News Labs könnt ihr direkt im Browser aufrufen und damit sehr einfache Vergleiche visualisieren. Entweder ihr entscheidet euch für Prozentangaben oder  schlichte Summen. Bringt aber etwas Geduld mit, denn die Erstellung eines GIFs hat bei mir mehrere Minuten gedauert.

Synology DSM 6.1.1-15101-4 schließt Samba-Lücke

26. Mai 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, Software & Co, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: In der letzten Zeit wurden einige Linux-Lücken gefunden – aus diesem Grunde gab es ein paar Updates am Linux-Unterbau eures Synology NAS. Nun gibt es wieder ein gestopftes Loch, denn im Samba-Service wurde eine Sicherheitslücke gefunden, die unter CVE-2017-7494 geführt wird. Wird kurz und knackig so beschrieben im Red Hat Customer Portal: „A remote code execution flaw was found in Samba. A malicious authenticated samba client, having write access to the samba share, could use this flaw to execute arbitrary code as root.“. Muss man nicht lange nachdenken, sollte man wohl mal das Update 6.1.1-15101-4 des DiskStation Managers installieren. Und falls wer ein anderes NAS mit Linux-Unterbau einsetzt: Schaut auch dort nach Updates, eigentlich müsste da aufgrund der Geschichten in den letzten Wochen was angekommen sein.

Readdle veröffentlicht Documents 6 und führt Drag & Drop zwischen Apps ein

25. Mai 2017 Kategorie: iOS, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Readdle bietet unter iOS einige der beliebtesten Produktiv-Apps an. Documents ist ein Dateimanager, der nicht nur lokal sehr gut funktioniert, sondern auch direkt verschiedene Cloud-Dienste integriert. Documents hat auch einen Browser integriert, ebenso ist ein Media-Player vorhanden. Auf diese Weise kann man sehr einfach mit vielen Dateien umgehen, was unter iOS ja nicht selbstverständlich ist. Nun wurde Documents 6 veröffentlicht, vor allem auf dem iPad gibt es interessante Neuerungen.