macOS: Little Snitch 4 veröffentlicht

5. Juli 2017 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von: caschy

Little Snitch ist Mac-Besitzern unter Umständen ein Begriff, das Tool überwacht und steuert alles, was mit Netzwerkverbindungen unter macOS zu tun hat. Vom Tool österreichischer Entwickler gibt es nun Neuigkeiten zu vermelden, nach einer kurzen öffentlichen Betaphase hat man heute Little Snitch 4 veröffentlicht. Das Update bringt ein neues Design, aber auch unter der Haube wurde nachgebessert. Der Silent Mode wurde redesignt, außerdem kann dieser nun auch automatisch gestartet werden.

Bluetooth Remote Camera ermöglicht Fernsteuerung einer Smartphone-Kamera

3. Juli 2017 Kategorie: Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Falls ihr zu den privilegierten Menschen gehört, die zwei oder sogar mehr Smartphones besitzen, könnte die App Bluetooth Remote Camera etwas für euch sein. Kommt aber natürlich auch dann in Frage, falls ihr z. B. mit Freunden oft gemeinsam Partyfotos bzw. Gruppenaufnahmen knipst. Denn die Anwendung aus dem Play Store erlaubt es, die Kamera eines Smartphones über ein zweites Smartphone auszulösen. Auch einige Einstellungen lassen sich regeln.

Neue Vorschau-Funktion für PowerPoint- und Word-Dateien in OneDrive

2. Juli 2017 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Microsoft führt für seine Cloud-Plattform OneDrive (und auch SharePoint) eine neue Vorschau-Option ein: Nun könnt ihr vor dem Herunterladen auch einen Blick auf die Inhalte von Word- und PowerPoint-Dateien werfen. Zuvor war eine Vorschau zwar möglich, allerdings nur mit der Einschränkung, dass die Dateien im reinen Lesemodus in Office Online geöffnet wurden. Jetzt hat Microsoft das ganze Procedere benutzerfreundlicher gestaltet.

Alchemy: Open Source Image-to-PDF-Converter für macOS

2. Juli 2017 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Oft sind es die kleinen Tools, die einem den digitalen Arbeitsalltag erleichtern. Alchemy gehört zu dieser Kategorie Programme. Es kommt deshalb auch nicht einmal als richtiges Programm daher, sondern platziert sich schön unauffällig in der Menüleiste von macOS. Alchemy möchte Euch beim Umgang mit Bildern behilflich sein. Mehrere Bilder zusammenfassen oder in ein anderes Format bringen, einfach per Drag & Drop. Allerdings verspricht die aktuelle Version offenbar noch mehr als sie dann auch hält.

Telegram Desktop mit Dark Mode

2. Juli 2017 Kategorie: Social Network, Software & Co, geschrieben von: caschy

Kurz notiert für die mitlesenden Nutzer, die den Messenger Telegram auch auf dem Desktop nutzen. Die Version 1.1.8 ist da und sie bringt einen Dark Mode mit. Dieser muss manuell über die Sidebar aktiviert werden, ein Justieren über die Uhrzeit ist derzeit nicht möglich. Ob man den Dark Mode nutzen möchte, sei dahingestellt – schließlich gibt es für Telegram ja Themes, die ähnlich einem Dark Mode arbeiten. Für mich als Nutzer des Standard-Themes aber eine willkommene Sache. Übrigens: Ihr könnt alle Nachrichten aus unserem Blog auch via Telegram lesen, euch über unseren Kanal über neue Einträge benachrichtigen lassen. Mich persönlich erreicht ihr dort auch, einfach nach @caschy suchen.

Humble Software Bundle mit LastPass Premium und mehr

1. Juli 2017 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Aktuell gibt es zur Abwechslung mal ein Humble Bundle ohne Spiele: Wie der Name schon sagt, sind im Humble Software Bundle stattdessen allerlei Produktivitätsanwendungen enthalten. So erhaltet ihr bereits ab der ersten Stufe, der Mindestbetrag liegt hier bei nur einem US-Dollar, „CloudApp Pro“ (Lizenz für sechs Monate), „Soda PDF Home“ in der Version 9 sowie den „Magix Music Maker“ plus 30 US-Dollar-Gutschein für In-App-Käufe.

Microsoft OneNote: Android-Version nun auch in neuem Design und mit Web Clipper-Funktion

30. Juni 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Im Mai verkündete das Team hinter Microsoft OneNote eine generelle Überarbeitung des Designs und zumindest die Windows 10-Version des Tools wurde inzwischen entsprechend angepasst. Die iOS- sowie Android-Versionen von OneNote sollten dann ein wenig später folgen. Letztere kommt ab sofort auch in den Genuss des neuen Designs und erhält nebenbei neben diversen Fehlerkorrekturen noch ein weiteres nützliches Feature – den Web Clipper. Die überarbeitete Oberfläche soll die Navigation vereinfachen und die Bedienung der App komfortabler gestalten.

DataMan Next für iOS kostenlos

30. Juni 2017 Kategorie: Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Im Apple App Store ist die Anwendung „DataMan Next“ aktuell für euch kostenlos. Außerdem gibt es 50 % Rabatt auf DataMan Pro, welches ihr derzeit für 3,49 Euro einsacken könnt. Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass DataMan Next gratis ist – vor drei Jahren konntet ihr schon einmal zuschlagen. Im Wesentlichen überwacht DataMan euren Datenverkehr und kann euch dann ab einem selbst festgelegten Limit warnen, falls ihr an die Grenzen stoßt.

Xbox-Games lassen sich bald über den Windows Store kaufen

28. Juni 2017 Kategorie: Games, Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

Mike Ybarra hat via Twitter eine gar nicht mal so kleine Neuerung für den Windows Store bestätigt: Und zwar könnt ihr in Zukunft auch Xbox-Spiele direkt über den Windows Store am PC kaufen. Dazu sucht ihr ganz simpel nach dem Titel eurer Wahl und sollt im Dropdown-Menü als neue Kategorie „Erhältlich für“ / „Available on“ erspähen. Hier wird dann eben auch die Xbox als Option anwählbar sein.

Playify öffnet Spotify-Links in Google Play Music

27. Juni 2017 Kategorie: Internet, Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Playify ist eine kleine Erweiterung für den Browser Chrome, welche Links zu Spotify stattdessen zu Google Play Music umleitet. Kann für euch also ganz nett sein, falls ihr auf eine Band stoßt, die ihre Musik bei Spotify verlinkt, nicht aber bei Google Play Music. Nutzt ihr bevorzugt letzteres, wird euch so abgenommen bei Google Play Music nach dem Künstler zu stöbern. Wie ihr euch schon denken könnt, hat die Erweiterung aber natürlich einen Haken.