Outlook fürs Web erhält verbessertes Adressbuch

19. Dezember 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_outlookMicrosoft hat für Outlook fürs Web einige Neuerungen bestätigt: Nutzer von Office 365 sollen laut den Redmondern in den kommenden Wochen Zugriff auf die neuen Features erhalten. Beispielsweise soll Outlook im Web sinnvolle Vorschläge beim Hinzufügen des Empfängers einer E-Mail vornehmen. Es wird sowohl auf Tippfehler als auch möglicherweise fehlende Adressaten hingewiesen. Outlook stützt sich dabei auf Auswertungen der bisherigen Kommunikationen des jeweiligen Anwenders. Vertippt man sich etwa und will an „Kathrin“ eine Nachricht senden, obwohl die liebe Dame „Katrin“ heißt, soll Outlook auf den potentiellen Fehler hinweisen.

WinAmp: Vivendi kauft Großteil der Besitzer

19. Dezember 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

WinampWas passiert eigentlich bei WinAmp? Auch wenn die Nachricht wirkt als stamme sie aus dem letzten Jahrzehnt, so darf man nicht vergessen, dass WinAmp immer noch einer der beliebtesten Mediaplayer ist, die der Windows-Markt zu bieten hat. Wer vielleicht das Ende 2013 im Tiefschlaf verpasst hat: WinAmp, bis dahin noch zu AOL gehörig, wurde im Zuge der großen Umstrukturierung verkauft. Boom – Bombe geplatzt. Viel Schreierei bei den Nutzern, selbst eine Petition wurde eingerichtet. Doch Radionomy, die Neu-Besitzer sagten: wir machen weiter, wir entwickeln den beliebten Player weiter – und er bleibt auch Freeware.

OneDrive: Platzhalter sind in Windows Redstone offenbar wieder mit an Bord

19. Dezember 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, Windows, geschrieben von: Oliver Pifferi

onedrive artikelUnter Windows 8.1 gab es sie noch, jetzt scheinen die kleinen symbolischen Links zu in der OneDrive-Cloud gespeicherten Dateien Thurott.com zufolge wiederzukommen: Das Feature, das im Englischen als Placeholders bezeichnet wurde und welches wir eher als Offline-Dateien unter OneDrive kannten, wird wohl wieder Einzug im kommenden Windows Redstone halten. Technisch sah es ja so aus, dass jedes Dokument im Windows-Explorer zwar sichtbar war, sich aber nicht auf der lokalen Festplatte befand. 

VLC für Chrome OS offiziell veröffentlicht

18. Dezember 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: André Westphal

VLC_IconDie offene VLC-Abspielsoftware zählt zu den beliebtesten Media-Playern überhaupt. Bisher stand VLC für Windows, OS X, Linux, BSD, Solaris, OS/2, Haiki / BeOS und ReactOS zur Verfügung. Selbst unter Android und Apple iOS kann man den VLC-Player mobil einsetzen. Erstaunlicherweise glänzte stattdessen Unterstützung für das ChromeOS durch Abwesenheit. Genau das hat sich endlich geändert, denn Interessierte können VLC für ChromeOS ab sofort hier herunterladen. Möglich geworden, sei die Portierung laut dem VLC-Team besonders durch Android Runtime für Chrome (ARC). Erst dadurch habe man VLC für das ChromeOS sinnvoll adaptieren können.

Continuum: Office-Docs bald nur mit Abo von Office 365 bearbeitbar

18. Dezember 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

windows 10Microsofts neues Feature Continuum ist das wohl interessanteste Alleinstellungsmerkmal von Windows 10 Mobile: Über Continuum kann man sein Smartphone quasi wie einen PC nutzen. Mithilfe des Continuum-Docks  Microsoft Display Docks koppelt man einen Monitor an und bedient die Oberfläche via Maus und Tastatur. Ein Pluspunkt ist daran freilich, dass man auch Office-Dokumente wie an einem klassischen PC bearbeiten kann. Klar, das Microsoft eben jenes Feature in seinen Präsentationen stets sehr hervorgehoben hat. Um so erstaunlicher mutet es an, dass es in diesem Bezug ab April 2016 Einschränkungen geben soll.

OneDrive: Neue Apps und Clients, neue Speicherpläne für Business-Kunden

18. Dezember 2015 Kategorie: Android, iOS, Software & Co, Windows, Windows Phone, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_onedriveKeine Ruhe gibt es in den letzten Wochen bei Microsofts Cloud-Speicherdienst OneDrive: Erst wollte man den Gratisspeicher kippen, denn ruderte man flux wieder zurück, weil das Feedback der Userschaft – gelinde gesagt – leicht angesäuert Richtung Redmond zurückschwappte. Vor ein paar Tagen gab es dann noch die Info über eine Aktionsseite, die Euch (nach Erteilung der Rechte) definitiv den freien Speicher wieder zusichert. So weit, so gut – Zeit also für OneDrive, mal wieder produktive Neuigkeiten zu vermelden. Das tat man heute im Microsoft-Blog, kommt doch nun unter anderem die Offline-Speicherung nun auch für iOS-Geräte.

Evernote stellt einige Produkte ein

17. Dezember 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

evernote artikelKurz notiert: Evernote wird einige Produkte einstellen. Kurz und schmerzlos wird es die „Besser Lesen“-Lösung Clearly treffen, aber auch Evernote für Pebble. Vielleicht nicht so schön für einige – auch Skitch macht die Grätsche. Das Tool ist bei mir täglich im Einsatz und Evernote lässt hier die Versionen für Windows, Windows Touch, Android und iOS über die Klinge springen. Interessant: Für den Mac wird man weiterhin Support leisten, sodass Mac-User das Tool weiterhin nutzen können. Evernote begründet das Einstellen auch darin, dass viele Funktionen schon in Evernote selber oder im Web Clipper enthalten sind. Die Änderungen greifen ab sofort und ab dem 22. Januar 2016 sind auch die Downloads weg. Wer die Apps allerdings nutzt, der kann sie natürlich weiterhin nutzen – gerade Skitch sollte auch nach dem Abschalten keine Probleme bereiten.

Windows 10 Insider Preview Build 11082 erschienen

16. Dezember 2015 Kategorie: Software & Co, Windows, Windows Phone, geschrieben von: Oliver Pifferi

windows 10Wie Gabe Aul, Chef des Windows Insider-Programms heute angekündigt hat, hat Microsoft den neuesten Windows 10 Insider Preview Build 11082 auf die Reise geschickt. Die Verteilung läuft über den Fast Ring, neue Features sind nicht zu erwarten – vielmehr hat man sich auf das Feedback in Sachen Produktverbesserung gestürzt, welches nach dem grossen November-Update gesammelt wurde. Enthalten sind auch die Änderungen durch kumulative Updates seit dieser Aktualisierung – auch für die Smartphone-Variante von Microsofts Betriebssystem.

30 Euro: Microsoft Office 365 (Einzellizenz für 1 Jahr) + G Data Internet Security 2015

15. Dezember 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Office 2016 (1)Der Händler notebooksbilliger.de verkauft gerade ein Bundle aus Microsoft Office 365 Personal (Windows oder Mac) nebst G Data Internet Security 2015 für den Preis von 29,99 Euro (zuzüglich 2,99 Euro Versandkosten). Die Office Suite läuft nur auf einem PC und einem Tablet, enthält Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, 1 TB OneDrive-Speicher und 60 Minuten monatliches Skype-Guthaben. Zu bedenken ist dass die Office 365 Abos lediglich den Preis für ein Jahr beinhalten, nach einem Jahr muss wieder lizenziert werden, sofern man die Lösung weiter nutzen möchte.

Google Play: The Room Two und OsmAnd+ Karten & Navigation für je 10 Cent

15. Dezember 2015 Kategorie: Android, Games, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_playstoreDer App- und Game-Deal bei Google Play ist für diese Woche verfügbar. Zwei empfehlenswerte Apps gibt es für jeweils 10 Cent, also fast geschenkt. Eine Google Maps-Alternative gibt es mit OsmAnd+ Karten & Navigation. Die Karten basieren auf Open Street Map (OSM) und können für den Offline-Gebrauch auf das Smartphone geladen werden. Die Karten stehen weltweit zur Verfügung, die App kann auch ohne Internetverbindung eine Navigation durchführen. Außerdem werden auch Zwischenziele unterstützt, ein Feature, das ab und an ganz nützlich sein kann. Für 10 Cent macht man sicher nicht viel verkehrt, wenn man sich die App holt, auch wenn man sie im Moment vielleicht nicht unbedingt benötigt.



Seite 7 von 143« Erste...5678910...Letzte »