MeisterTask ab sofort auch als native Android-App verfügbar

27. Januar 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

MeisterTask ist eine Lösung zur Teamarbeit und zum Task-Management, kann allerdings auch als Einzelperson genutzt werden, um wichtige Dinge im Fokus zu behalten. Android-Nutzer mussten bislang auf eine Web-Version zugreifen, eine App gab es nicht. Die Zeiten sind nun vorbei, ab sofort steht MeisterTask auch als Android-App zur Verfügung. So sind nicht nur mehr Möglichkeiten geboten, sondern die App kann auch ohne Internetverbindung genutzt werden, etwas, das die Web-App logischerweise nicht bieten kann. Die Synchronisierung erfolgt im Fall einer Offline-Nutzung automatisch, sobald wieder eine Internetverbindung zur Verfügung steht.

Google Maps zeigt jetzt in den USA zugeparkte Straßen an

26. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Ich kenne das aus meiner eigenen Gegend hier in Kiel: Ich wohne in einer ruhigen Seitenstraße, die allerdings unter der Woche gerne von Hinz und Kunz an den unmöglichsten Stellen dichtgeparkt wird. Liegt daran, dass eine beliebte Einkaufsstraße quasi direkt angrenzt. Hier einen Parkplatz zu bekommen, ist demnach immer ein Abenteuer. Doch das ist nicht nur in meiner Wohngegend so – und das weiß auch Google. Deswegen führt man nun in den USA in ausgewählten Gebieten in Google Maps die Option ein, sich die aktuelle Parksituation anzeigen zu lassen.

Tumblr-Apps für iOS, iMessage und Android erhalten Sticker und Foto-Filter

26. Januar 2017 Kategorie: Android, iOS, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Die Blogging-Plattform Tumblr integriert ab sofort zwei neue Features in seine mobilen Apps. Dabei handelt es sich um Sticker und um Foto-Filter, die die Optik der hochgeladenen Bilder und GIFs ein wenig aufpeppen sollen. Initial sollen dabei 100 sehr verschiedene Sticker an Bord sein, welche nicht in Packs gebündelt, sondern als Liste durchscrollbar erreichbar sein sollen. Das mag am Anfang noch klappen, dürfte aber aufgrund Tumblrs Plan, regelmäßig neue permanent verfügbare, aber auch zeitlich begrenzte Sticker zu veröffentlichen, früher oder später für Probleme sorgen. Wird es zu voll, sollte man dann doch über eine Designänderung nachdenken.

Mozilla Firefox 51.0 mit Zoom-Button ist da

25. Januar 2017 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Mozilla Firefox steht ab sofort in der Version 51.0 als finale Version über den Release-Channel zum Download bereit. Die neue Version erreicht sowohl Desktop-Nutzer als auch mobile Anwender mit Android. Auch die Release Notes stellt Mozilla, das sind die mit dem neuen Logo, bereits zur Verfügung. Und was hat sich getan? Neu ist etwa die Unterstützung von FLAC-Audio-Dateien zur Wiedergabe direkt im Browser. Außerdem sollen die Synchronisation der Browserdaten sowie das Wechseln zwischen den Tabs nun noch schneller ablaufen.

Emoji Keyboard Premium aktuell für 10 Cent im Play Store

24. Januar 2017 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Aktuell gibt es im offiziellen Play Store das „Emoji Keyboard Premium“ für nur 10 Cent. Könnte vielleicht für die eifrigsten WhatsApp-Junkies unter euch etwas sein: Ihr erhaltet nach dem Kauf eine stark anpassbare Emoji-Tastatur für Android, welche über 3.000 einzelne Emoji einbindet. Auswählen könnt ihr die Emojis über eine spezielle Leiste am oberen Rand der Tastatur, was fast schon Erinnerungen an Apples Touch Bar weckt. Zudem ist die Tastatur visuell anpassbar. Ihr könnt nämlich eigene Hintergrundfarben / -bilder nutzen oder auch aus etlichen, vorgefertigten Themes auswählen.

Pixelmator für iOS aktuell für schlappe 99 Cent erhältlich

24. Januar 2017 Kategorie: iOS, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Pixelmator ist eine der besseren Bildbearbeitungs-Apps, die man für iOS (und auch macOS) erhalten kann. Sie bietet eine Menge Bearbeitungsoptionen, die auch höhere Ansprüche erfüllen. Die iOS-Version gibt es aktuell mit einem ordentlichen Rabatt, so werden aktuell nur 99 Cent für die App fällig. Für eine Smartphone-App ist Pixelmator überraschen umfangreich, ohne die Bildbearbeitung dabei zu verkomplizieren. Die App kann natürlich auch für einfachere Bearbeitungen herangezogen werden, ist dafür aber fast schon zu mächtig. Für 99 Cent eine App, die auf keinem iPhone fehlen sollte, wenn dieses auch für Fotos genutzt wird. Das dürfte bei den meisten der Fall sein.

Outbank für iOS und macOS: Update bringt Druck von Kontoauszügen und mehr

23. Januar 2017 Kategorie: Apple, iOS, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein Update gibt es für die Outbank-Apps in der iOS- und macOS-Version. Ab sofort ist es möglich, Kontoauszüge zu erstellen und auch auszudrucken. Der „Druck“ kann dabei normal über einen Drucker oder auch in eine PDF-Datei erfolgen, sodass man den Auszug digital archivieren kann. Ein solcher Auszug kann für einen oder mehrere Umsätze generiert werden. Unter iOS geschieht dies über die neue Toolbar, die nach einem Tap auf „Bearbeiten“ erscheint. „Teilen“, „Tagging“, „Löschen“ und „als gelesen markieren“ zugreifen lässt. Die Anzeige des verbleibenden Gesamtumsatzes im Transaktionsfenster teilen sich iOS- und macOS-Version. Ebenso wie die Unterstützung neuer Banken und Finanz-Produkte.

Standard Notes: Quelloffene Notizsoftware für mehrere Plattformen

23. Januar 2017 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Notiz-Apps. Die findet man mittlerweile wie Sand am Meer. Manche sind sehr umfangreich, andere bieten recht marginale Funktionen an. Manche haben Exportfunktionen, bei anderen fühlt man sich auf der Plattform verhaftet. Anders machen will es Standard Notes, zu haben für Web, iOS, macOS, Windows, Linux und bald auch Android. Man setzt hier auf das Standard File Format, somit kann man alle Apps nutzen, die dieses Format ansprechen können. Um die Notizen auf allen Plattformen abgreifen zu können, kann ein Server benutzt werden. Der steht zur Verfügung, kann aber von allen Interessierten selber aufgesetzt werfen, alternativ kann man auch zur Erweiterung für Dropbox greifen.

ArtPip: Kunst als Wallpaper für Windows und macOS

22. Januar 2017 Kategorie: Apple, Software & Co, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Hintergrundbild auf dem Desktop, manche Menschen beschäftigen sich sehr viel damit, brauchen da immer mal wieder etwas frisches. Da ich selbst meistens nur dann auf den Bildschirm schaue, wenn es etwas zu tun gibt, erschließt sich mir das nicht so ganz, selbst wenn ich mir ein super fancy Wallpaper anschaffe, sehe ich es im Normalfall nicht. Ob ich damit eher zur Ausnahme gehöre, weiß ich nicht, allerdings vermute ich es, so wie sich Wallpaper und entsprechende Programme heute weiterhin größter Beliebtheit erfreuen.

App Annie liefert Jahresrückblick auf die beliebtesten Apps des Jahres 2016

22. Januar 2017 Kategorie: Internet, Mobile, Social Network, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

App Annie hat einen Jahrerückblick zu den Top-Apps des Jahres 2016 in Deutschland veröffentlicht. Dabei ist ganz spannend, wie sehr Mark Zuckerbergs Kindlein Facebook dominiert:  Gleich vier der fünf Top-Apps (ohne Spiele) stammen nämlich von Facebook. Zudem scheinen die Deutschen auch gerne Geld für Apps und In-Game-Käufe auf den Tisch zu legen: ca. 700 Mio. Euro gaben die Deutschen laut App Annie 2016 für Apps aus uns verbrachten über 90 Minuten täglich mit der Nutzung ihrer Anwendungen. Insgesamt konnte der App-Markt dabei ein Wachstum verbuchen – vorherige Prognosen, dass es zu Stagnation kommen könnte, liefen demnach ins Leere.