Polizei Wilhelmshaven erwischt gewiefte Ransomware-Betrüger

17. März 2017 Kategorie: Backup & Security, Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Die Masche kenne wir ja schon seit einiger Zeit: Es kommt ein Anruf und dran ist ein vermeintlicher Mitarbeiter des Microsoft-Kundendienstes. Jener will dem Angerufenen eigentlich aber nur Informationen rausleiern – hatte Microsoft erst Ende letzten Jahres vor gewarnt. Nun hat die Polizei Wilhelmshaven-Friesland zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen und umfangreiche Beweismittel sichergestellt. Vermutlich haben die Verdächtigen für eine internationale Tätergruppe gearbeitet, um Nutzer mit der Hilfe von Ransomware zu erpressen.

Gmail: Nutzer der Desktop-Version können Videoanhänge nun direkt aus einer Vorschau heraus streamen

17. März 2017 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google hat wieder einmal an seinem Mailclient Gmail herumgebastelt und konnte damit nun Nutzern der Desktop-Variante des Dienstes ein wenig mehr Komfort im Umgang mit in Mails beinhalteten Videos verschaffen. Bisher war es für den Anwender immer noch vonnöten, dass man im Anhang einer Mail enthaltene Videos erst einmal herunterladen musste, um diese anschließend via Media Player wiedergeben zu können. Das soll nun passé sein. Denn ab sofort beinhaltet eine entsprechende Mail eine kleine Thumbnail-Datei, welche sich direkt öffnen lässt.

Office Insider Programm: Microsoft zahlt für entdeckte Lücken

16. März 2017 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Sogenannte Bug Bounty-Programme sind für Software entwickelnde Unternehmen eine günstige Lösung, um Schwachstellen in ihrem Code aufzudecken. Ein solches Programm startete nun auch für Office Insider, also Nutzer der Vorab-Version von Microsoft Office. Zeitlich begrenzt lässt Microsoft vom 15. März bis 15. Juni nach bestimmten Lücken suchen. Je nach Art zahlt Microsoft dann zwischen 6.000 und 15.000 Dollar. Die genauen Bedingungen gibt es an dieser Stelle.

Microsoft Arrow Launcher: Version 3.1 liefert Tablet-Support und mehr

16. März 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Vor nicht einmal zwei Wochen hat Microsoft Version 3.0 seines alternativen Launchers für Android veröffentlicht, welche vor allem an der Zugänglichkeit des Launchers geschraubt hat. Nun ist der Arrow Launcher in Version 3.1 erschienen und bringt unter anderem den mittlerweile lang ersehnten Support für Tablets mit. Damit macht man den Arrow nun auch einem weiteren Publikum zugänglich, auch wenn sich viele Anwender inzwischen vor allem mit dem Nova Launcher angefreundet haben dürften.

Cyberduck 5.4 erschienen, Version 6.0 unterstützt Cryptomator

15. März 2017 Kategorie: Backup & Security, Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Es gibt Apps, auf die weise ich ganz gerne auch bei kleineren Änderungen hin. Ganz einfach, weil ich sie nützlich finde. Eine dieser Apps ist Cyberduck. Die kostenlose Software für Windows und macOS ist nämlich eine gute Lösung, wenn man Dateien von A nach B schaufeln möchte. Und damit ist nicht Kopiererei von Festplatte zu Festplatte gemeint, sondern von und zu Internetdiensten. Cyberduck eignet sich nicht nur, um Google Drive oder Dropbox anzuzapfen, man kann natürlich auch den eigenen (S)FTP ansprechen um so Daten zu übertragen.

PDF Expert for Mac: 5 Lizenzen für Euch

14. März 2017 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

PDF Expert von Readdle gehört zu den besseren Apps für macOS, wenn es um die Bearbeitung von PDF-Dateien geht. Letzte Woche gab es für das Programm ein größeres Update, das den PDF-Editor noch besser machen soll. Version 2.20 erkennt zum Beispiel automatisch Schriftgröße, Schriftart und Transparenz des Originaltextes, sodass sich PDF-Dateien wie ein normales Textdokument bearbeiten lassen. Außerdem gibt es ein neues Layout für die Werkzeugleiste, welches das Lesen verbessert, da man es entsprechend der vorliegenden Datei anpassen kann.

SwiftKey für Android bekommt optionale Tastentöne verpasst

14. März 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Man muss sich diese Ankündigung schon einmal auf der Zunge zergehen lassen: „Today we’re excited to announce a new feature in SwiftKey for Android, which has been highly requested by you, our users: keypress sounds!“ So leitet das Team hinter SwiftKey die Meldung zum neuesten Feature seiner Alternativ-Tastatur für Android ein. Glaubt doch keiner 😉 Nichtsdestotrotz habt ihr nun ab sofort die Auswahl zwischen vier verschiedenen (und optionalen) Sound-Profilen für Tastentöne.

The World’s First Lifetime Mac Bundle: 10 lebenslange Software-Lizenzen für 49 Dollar

14. März 2017 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Stack Social hat ein neues Bundle für macOS-Nutzer geschnürt. Das kostet zwar mit 49 Dollar etwas mehr als die üblichen Bundle-Angebote, dafür solltet Ihr – sofern es nach Stack Social geht – alle enthaltenen Apps ein Leben lang nutzen können. Sie werden nämlich mit Lifetime-Lizenzen verkauft, Updates (sowohl kleine als auch große) sind folglich inklusive. Nun sollte man solche Angebote allerdings immer mit Vorsicht genießen, denn wir haben bereits den ein oder anderen Dienst gesehen, der ein „Lifetime-Versprechen“ nicht einhalten konnte.

Imoji: Generalüberholte App wird zu Giphy Stickers

13. März 2017 Kategorie: Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Die Imoji-App ist nicht nur umgetauft worden, sondern sie wurde auch in ihren Funktionen stark optimiert: früher Imoji, heute Giphy Stickers. Im Apple App Store und unter Google Play sind die neuen Versionen der Anwendung bereits für euch beziehbar. Im Grund hat Giphy das komplette Sticker-Angebot von Imoji mit Animationen versehen, neue Sticker ergänzt und die Erstellungsmöglichkeiten für neue Sticker aufgepeppt. Dadurch könnt ihr mit der App nun eben auch selbst animierte Sticker basteln.

Skype Extension für Chrome nun kompatibel zu Google-Kalender und Co.

13. März 2017 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Microsoft hat der Skype Extension für Chrome die Möglichkeit gegeben ihre Fühler ab sofort noch etwas weiter auszustrecken. Dadurch wird Skype direkt im Browser mit dem neuesten Update auch in Gmail, die Google Inbox und Outlook.com integriert. Somit ist das Einfügen von Links zu Skype-Anrufen dann direkt aus dem Fenster zur E-Mail-Erstellung heraus möglich. Zudem könnt ihr direkte Links für Skype-Anrufe nun auch direkt in eure Kalendereinträge bugsieren. Letzten Endes will es Microsoft den Anwendern so einfacher machen, Skype-Vernetzungen beim Arbeiten im Browser effektiv zu nutzen.