DEWEY bohrt die Chrome-Lesezeichen auf

19. Februar 2014 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

Googles System zur Verwaltung von Lesezeichen ist ziemlich rudimentär. Ein Ordner und ein Name, das war es dann auch schon. Diese recht beschränkten Möglichkeiten will DEWEY etwas aufbohren, eine Chrome-Erweiterung, die Lesezeichen etwas anders visualisiert. Hier werden Lesezeichen als Karten dargestellt, auf Wunsch werden auch Screenshots der Seiten erstellt. Über ein Suchfeld können Lesezeichen nach Bookmarks durchforstet werden, hier werden Adresse und Titel durchsucht, aber auch Tags. Richtig gelesen – über DEWEY lassen sich für einzelne Lesezeichen auch Tags festlegen, was standardmäßig innerhalb von Chrome nicht funktioniert. Nicht nur das Durchsuchen ist möglich, auch die reine Navigation via Maus oder Tastatur ist bei DEWEY implementiert. Und: Open Source - eine kleine Videodemo gibt es auf der Homepage.

screenshot-5

So unterschreibt man eine PDF-Datei (und JotNot derzeit kostenlos)

18. Februar 2014 Kategorie: Android, iOS, Software & Co, geschrieben von: caschy

Kleiner Tipp für Menschen, die vielleicht ab und an Dokumente unterschreiben müssen. Der Adobe Reader ist ein fieses Stück Software, wird aber ab und an von mir benutzt, um PDF-Dokumente zu unterzeichnen. Folgendes Geschehnis am heutigen Tage: ich bekam ein PDF, in der es um die Kündigung einer Versicherung ging. Folgender Hinweis: “bitte ausdrucken, unterschreiben, einscannen und per E-Mail zurück”. Wie bitte?

challenge

Telegram Messenger: Windows-Port in frischer Optik

18. Februar 2014 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: caschy

Wir haben ungefähr ein Dutzend Messenger auf dem Markt, die damit werben, sicherer als der Wettbewerb zu sein. Das bedeutet in der Realität: ich erreiche ungefähr drei bis vier Menschen, die ebenfalls Messenger-Messies oder Power-User sind, der Rest bleibt weiterhin bei WhatsApp und Facebook, etwas internationaler wird es vielleicht noch mit dem Line Messenger. Ein Messenger, der ebenfalls beachtenswert (sprich: noch nicht in der Masse angekommen) ist, ist der Telegram Messenger, den wir hier im Blog schon das eine oder andere Mal vorgestellt haben.

Telegram Windows

Das auf Open Source-Elementen basierende Stück Software erlaubt das Anbieten externer Clients, sodass nicht nur am Smartphone, sondern auch am Rechner im gleichen Netzwerk geschrieben werden kann (wie ChatOn, Line, Hangouts oder Facebook). Hier featuren die Macher des Telegram Messengers immer den Windows Port namens TDesktop, welcher kostenlos für Windows zu haben ist. Den wollte ich eben noch den Interessierten ans Herz legen, da er in den letzten Tagen ein Update erhalten hat, welches ihn wirklich ansehnlich macht. Und ihr könnt uns mal verraten, welche Messenger ihr so nutzt und wo sich die Masse eurer Kontakte befindet.

Gratis-Schmöker: Microsoft Visual Basic 2010 – Das Entwicklerbuch

17. Februar 2014 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Kurztipp für die Leseratten, die bislang nicht die Muße hatten, sich das Buch “Microsoft Visual Basic 2010 – Das Entwicklerbuch” von Klaus Löffelmann und Sarika Calla Purohit zu kaufen. Das Buch bekommt man derzeit sowohl bei Microsoft Press als Standard-PDF kostenlos, alternativ könnt ihr es in einer Kindle-Edition über Amazon ebenfalls kostenlos beziehen.

amazon kindle

Beschreibung des Titels: “Visual Basic 2010 bedeutet in Sachen Sprache, Benutzeroberfläche und .NET Framework viel grundlegend Neues, und dieser Titel bietet Ihnen dazu einen umfassenden Einstieg. Mit diesem Buch erhalten Sie das Wissen über die wichtigsten Grundlagen der Programmierung mit Visual Basic und alles Nötige, um die neuen Möglichkeiten von Visual Basic 2010 und des .NET Framework 4.0 professionell einzusetzen”. Viel Spaß beim lesen, sofern das Thema etwas für euch ist!

Xbox One: Titanfall Beta offen für alle

16. Februar 2014 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Eine gute Nachricht für Besitzer einer Xbox One: Die Titanfall Beta Version kann nun von jedem ausprobiert werden. Es wird kein Code mehr benötigt, um das Spiel herunterladen und spielen zu können. Die Titanfall Beta findet Ihr unter “New Game Demos” im Game Store. Falls Ihr die Beta dort nicht seht, müsst Ihr Euch noch ein wenig gedulden, anscheinend bekommen sie nicht alle Nutzer gleichzeitig angezeigt. Falls Ihr die Demo zockt, lasst mal hören, was Ihr davon haltet. Titanfall soll ja das Spiel schlechthin für die Xbox One sein.

Titanfall

Bundle Time: 2 Mac-Bundles mit insgesamt 18 Apps zu niedrigen Preisen

15. Februar 2014 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Bei der Flut an günstigen Mac-Bundles fragt man sich schon manchmal, ob man überhaupt noch Programme zum Vollpreis kaufen muss. Auch heute haben wir wieder zwei Bundles mit insgesamt 18 Apps. 10 Apps gibt es im Productive Pay What You Want 2.0-Bundle zum Preis Eurer Wahl, 8 weitere Apps gibt es im 2014 Essentials for Mac-Bundle für 16 US-Dollar. Ob Ihr welche der Programme benötigt, kann ich Euch leider nicht sagen, das müsst Ihr schon selbst entscheiden. Bei den niedrigen Preisen ist aber bestimmt etwas dabei, was man mal ausprobieren kann.

2014_Productive_Mac

Dokumentenverwaltung doo stellt den Betrieb ein

14. Februar 2014 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Ambitioniert gestartet waren die Jungs von doo. Dokumentenverwaltung on- und offline, dazu noch die Apps für Android und iOS. Doch diese Geschäftsfelder haben es schwer, dies beweist die Mail, die man heute seitens Doo herumgeschickt hat. Aus der Mail geht hervor, dass „doo – die Dokumenten App” am Montag, dem 17. März 2014 eingestellt wird. Grund dafür? Keine Nutzer und damit auch keine Einnahmen: “Wir haben dieses Unternehmen vor zweieinhalb Jahren gegründet, um die Art und Weise zu verändern, wie wir Dokumente organisieren und mit ihnen arbeiten. Aber nachdem wir für alle relevanten Plattformen (Android, iPhone, iPad, OSX, Windows Desktop & Modern UI) unsere Apps veröffentlicht, die Kernfunktionalitäten bereitgestellt sowie Performance und Stabilität kontinuierlich verbessert haben, scheint es, dass wir einfach nicht die Bedürfnisse einer ausreichend großen Nutzergruppe ansprechen.”

Bildschirmfoto 2014-02-14 um 16.58.24

Die doo Apps für OS X und Windows können weiter lokal genutzt werden. Jedoch werden die Apps für Android und iOS nicht mehr funktionieren. Auch werden sämtliche Funktionen, die die Server betreffen, nicht mehr verfügbar sein. Dies betrifft unter anderem die Synchronisierung über verschiedene Geräte hinweg, das Verbinden und Synchronisieren mit Cloud-Diensten, wie auch die Anmeldung im doo Nutzerkonto. Alle Nutzerdaten und Dateien auf den doo Servern werden zu dem oben genannten Datum vollständig und unwiderruflich gelöscht. Alle Daten in den lokalen Apps sind davon natürlich nicht betroffen. Für detaillierte Informationen gibt es eine FAQ.

The 2014 Mac Freebie Mini-Bundle: 3 kostenlose Mac Apps

14. Februar 2014 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein kleines Bundle bestehend aus 3 Apps für den Mac, kann man bei Paddle momentan abgreifen. Wobei kostenlos nicht ganz korrekt ist, da die Bezahlung per Facebook-Like oder Twitter-Follow erfolgt. Eines der beiden erledigen, E-Mail-Adresse eintragen und herunterladen. Dafür erhaltet Ihr dann Numi, Hot Shots und PDF Squeezer. Falls Ihr eines der Programme benötigt, kommt Ihr vermutlich nicht günstiger an diese, als über diesen Weg. Das Mini-Bundle gibt es hier. Laut den Preisangaben von Paddle könnt Ihr insgesamt 11,97 US-Dollar sparen.

Mac_Mini_Bundle

Skype optimiert Sofortnachrichten-Funktion

13. Februar 2014 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Microsofts Messenger Skype bekommt eine Verbesserung, von der man wirklich sagen kann: ja, nützlich! Von nun an werden persönliche Unterhaltungen auf allen Geräten synchronisiert und Konversationen, die auf unterschiedlichen Geräten geführt wurden, können überall gleichermaßen nachverfolgt werden. Auch Push-Benachrichtigungen informieren in Zukunft nur noch auf dem aktiv genutzten Gerät über neue Nachrichten. Die Verbesserungen betreffen auch die Leistung des Programms, die sich im schnelleren Öffnen und Schließen der App zeigen. Auch ein reduzierter Batterieverbrauch ist Teil dieses Updates. Bis die doppelt und dreifachen Benachrichtigungen aufhören, ist aber noch eine kleine Frage der Zeit. So heißt es in der Ankündigung lediglich: “In den nächsten Monaten werden wir die Sofortnachrichten-Funktion weiter verbessern, so dass ihr Benachrichtigungen bei neuen Messages nur auf dem Gerät seht, das ihr momentan aktiv nutzt.”

outlook skype

Rovio: neues Angry Birds-Spiel im Anmarsch

12. Februar 2014 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Big adventure with new birds coming soon! So die vollmundige Ankündigung von Rovio. Das Moorhuhn der Neuzeit soll bald in einer Neuauflage und mit neuen Vögeln – darunter anscheinend ein Nymphensittich – erscheinen. Rovio gibt sich geheimnisvoll und will den Spannungsbogen noch ein wenig dehnen – der Name des Spiels wird erst morgen bekanntgegeben. Das Unternehmen, welches auch dickes Geld mit Merchandising macht, wird wahrscheinlich nicht das altebekannte Spielprinzip ändern – welches mittlerweile von einigen Kritikern als ausgelutscht bezeichnet wird. Dennoch: ich wette darauf, dass das Spiel millionenfach heruntergeladen und an den Spitzen der App Store-Charts stehen wird.



Seite 6 von 89« Erste...456789...Letzte »