Airmail 3.2 und Pixelmator mit Updates für die Touch Bar der neuen MacBooks

App Store Artikel AppsBald kommen die ersten MacBook Pro mit Touch Bar bei den Nutzern an. Ein Vorteil der Touch Bar ist, dass Entwickler diese gezielt in ihren Apps für bestimmte App-Funktionen einsetzen können. So wie es zum Beispiel AirMail in Version 3.2 macht. Die Touch Bar-Unterstützung ist die einzige größere Neuerung in diesem Update. Über die Touch Bar hat der Nutzer so schnellen Zugriff auf den Account, Ordner, Aktionen, Filter und den Mail-Editor. Die einzelnen Funktionen lassen sich vom Nutzer auch selbst arrangieren, sodass er die Touch Bar-Funktionen so angezeigt bekommt, wie er sie benötigt. Das Update bringt außerdem kleinere Verbesserungen. Es steht ab sofort im Mac App Store zur Verfügung.

Google Pixel und Pixel XL: Erste Alpha der TWRP-Recovery verfügbar

twrp_logoWas das mobile Betriebssystem Android vor allem ausmacht, ist sein offenes System, welches neben massig einfachen Veränderungen der Optik und Funktionen eines solchen Smartphones dank Root-Rechten noch wesentlich tiefergehende Änderungen zulässt. Wer sich ausreichend eingelesen hat und die ersten Anleitungen zum Rooten seines Gerätes ausprobieren möchte, ist sich nicht nur im Klaren darüber, dass er damit unter Umständen Garantieleistungen des Herstellers riskiert, sondern auch, dass es neben einem entsperrten Bootloader noch zusätzlich eines Tools namens Custom Recovery bedarf. Hier hat sich mittlerweile TWRP von teamwin als eines der beliebtesten herauskristallisiert. Nun gibt es hiervon auch eine erste Alpha-Version für Googles neue Flaggschiffe Pixel und Pixel XL.

Todoist spannt künstliche Intelligenz für smartere Aufgabenplanung ein

todoist artikel logoTodoist spannt ab sofort hinter den Kulissen künstliche Intelligenz ein, um die Aufgabenplanung noch eine Spur benutzerfreundlicher zu gestalten. Laut Anbieter wolle man zudem mit den neuen Features verhindern, dass sich in den To-Do-Listen der Anwender mehr und mehr Aufgaben sammeln, welche niemals bearbeitet oder abgehakt werden. Denn in solchen Fällen hätten die Nutzer schließlich auch nichts von Todoist als Tool. Hier soll die sogenannte KI-Schnellplanung Abhilfe schaffen. Sie analysiert die Nutzergewohnheiten und macht entsprechende Vorschläge, um die Planung zu verbessern.

TuneIn Radio für Android: Mit Version 17.0 lassen Podcasts nun auch offline hören

tunein-radio-android-iconTuneIn Radio ist eine der wohl beliebtesten Apps für den Empfang von Radiosendern aus aller Welt. Auch bei uns ist diese regelmäßig im Einsatz, gerade wenn man auch mal Lust bekommt auf Sender aus dem Ausland. Nun gibt es mit dem Update auf Version 17.0 (zumindest unter Android) endlich die Möglichkeit, seine Lieblings-Podcasts direkt aus der App heraus auf sein Smartphone herunterzuladen und diese damit dann offline zugänglich zu machen. Dies geschieht ganz einfach aus dem Untermenü (die drei übereinander liegenden Punkte) des ausgewählten Podcasts heraus über die Schaltfläche „Download (nur WLAN)“.

Magine TV ab sofort auch für die Xbox One verfügbar

artikel_maginetvMagine TV bietet seine Dienste rund um das Streaming normaler TV-Sender ab sofort auch auf der Xbox One an. Über die App können Nutzer kostenlos auf alle öffentlich-rechtlichen und ausgewählte Privat-Sender zugreifen oder über eine der Bezahlvarianten auch Zugriff auf weitere Sender, viele davon in HD, erhalten. Das Basic-Paket bietet Zugriff auf 40 in Deutschland relevante Free TV-Sender für 4,99 Euro pro Monat. 76 Sender bietet das Premium-Paket für 11,99 Euro pro Monat. Die Pakete können natürlich auf allen Plattformen genutzt werden, nicht nur auf der Xbox One. Die Xbox One-App bietet mit seinem optimierten Interface einen einfachen Zugriff auf die bekannten TV-Sender und lässt auch Funktionen wie das schnelle Zapping oder eine persönliche Programmübersicht. Alle Informationen zur Windows- / Xbox One-App gibt es im Microsoft Store.

Rolle rückwärts: MediathekView bleibt

mediathekviewManchmal ändern sich Dinge. So wie die Ansichten der Hauptperson bei der Entwicklung von MediathekView. Bei dieser Open Source-Lösung handelt es sich um ein Programm um Inhalte aus den öffentlich-rechtlichen Mediatheken zu laden. Bei MediathekView wurde vor nicht allzu langer Zeit das Aus zum Jahresende verkündet, da das Projekt sämtliche Freizeit einnehme. Die Software wurde in die Hände der Community übergeben, worauf sich gleich die ersten Interessierten meldeten – namentlich OnlineTVRecorder. Dieses kommerzielle Angebot gab an, dass man das Projekt als Fork weiterführen wolle.

Google Play Store: Erste Berichte von Option, Apps direkt aus der Suche zu installieren

Google Play Store Artikel LogoKurz notiert: Am Google Play Store wird viel gebastelt in den letzten Wochen. Sowohl das Design als auch die Features erfahren eine lang geplante Generalüberholung. Nun verkünden wohl die ersten Benutzer, dass sie eine neue Option innerhalb der App-Suche im Play Store angeboten bekommen, die es ihnen ermöglicht, entsprechende Apps direkt aus der Suche heraus zu installieren. Gibt man beispielsweise „Imgur“ in die Maske ein, so erscheint als Ergebnis eine prominente Kachel der offiziellen App inklusive einiger Informationen, wie die Anzahl der bisherigen Downloads der App und deren Durchschnitts-Bewertung.

WhatsApp Extensions: Xposed-Modul erweitert den Funktionsumfang des beliebten Messengers (nur Root)

whatsapp artikel logoAndroid hat anderen mobilen Betriebssystemen eines deutlich voraus: statt sich mit dem vorgegebenen OS zufrieden geben zu müssen, lassen sich mit Hilfe von Root-Rechten unter anderem massig neue Features einbringen. Ein ausgesprochen beliebtes Tool hierfür nennt sich Xposed-Framework. Hiermit konnte ich beispielsweise vor geraumer Zeit die defekte Powertaste meines Nexus 5 dank eines speziellen Xposed-Moduls auf eine der Lautstärke-Tasten umlegen. Und ein solches Modul hat nun XDA-Nutzer Surajkumar in den XDA-Foren für den beliebten Messenger WhatsApp vorgestellt.

Nvidia Shield: Inoffizielle App für Amazon Prime nun mit Dolby Digital+

SHIELD-600x467Caschy hat bereits vor geraumer Zeit verraten, wie es möglich ist, Amazon Prime Instant Video über Umwege auch an der Nvidia Shield zu nutzen. So fehlt zwar eine offizielle App, aber die Anwendung für Smartphones lässt sich auch an dem kleinen Kasten mit Android TV einspannen. Dann funktioniert das Streaming allerdings nur in SD. Im Juli 2016 gab es dann Abhilfe: Ein findiger Nutzer schaffte es, die App aus seinem Sony-Fernseher mit Android TV zu extrahieren. Seitdem ist über diese eigentlich nur für Sony-TVs vorgesehene App auch HD-Streaming mit Amazon Prime Instant Video an der Shield möglich. Jetzt folgt der nächste Schritt: Auch Dolby Digital+ funktioniert jetzt an der Shield.

Xbox Holiday Update wird ausgerollt und betrifft auch Windows-Nutzer

artikel_windowsMicrosoft rollt mittlerweile sein Holiday Update für die Xbox One / One S aus. Ca. 690 MByte bringt die Aktualisierung auf die Waage. Sie sollte euch alle nun erreichen. Allerdings betrifft das Update auch Windows-Nutzer, denn auch die Xbox-App für Windows wird mit zahlreichen Neuerungen versorgt. An der Xbox One wiederum könnt ihr nun Clubs aufsuchen, Gruppen-Messaging nutzen oder darauf aufmerksam machen, dass ihr eine bestimmte Gruppe sucht. Dass passiert, indem ihr quasi einen gewissen Status setzt (Looking for Group), der kenntlich macht, was ihr sucht. Zudem weist Microsoft den Achievements nun einen bestimmten Seltenheitsgrad zu.



Seite 5 von 19712345678910...Letzte »