Sunrise Calendar: Microsoft-Zukauf erhält Office 365-Unterstützung

26. Juni 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Es ist noch nicht lange her, dass Microsoft den Sunrise Calendar übernahm. Der Kalender wusste mich zu überzeugen, denn er ist auf allen Plattformen zu Hause und bringt ein großes Portfolio an verknüpfbaren Diensten mit, beispielsweise Trello, Wunderlist (gehört mittlerweile auch zu Microsoft) und viele andere Webdienste. In der letzten Zeit hat Microsoft natürlich fleißig am Sunrise Calendar gewerkelt, um Dienste einzubinden, die man selber noch auf der Pfanne hat.

sunrise-calendar-ofice-365

Bislang verzichtete die Kalender-App auf die Einbindung von Office 365-Elementen, aber hier hat Microsoft nun schnell nachgearbeitet und ein Update geliefert, welches aber zuerst einmal auf der iOS-Plattform und in der Beta des Mac-Clients Einzug gehalten hat.  Ab sofort erhalten Nutzer hier die Möglichkeit, ihre Office 365-Konten einzubinden. So hat man alle Veranstaltungen – ob privater oder geschäftlicher Natur gleich im Blick. Nutzer, die vielleicht Office 365 auf dem Rechner nutzen, haben so die volle Kontrolle, auch wenn mobil „nur“ der Sunrise Calendar zum Einsatz kommt. Finde ich gut gelöst, dass Microsoft bislang den Sunrise Calendar recht eigenständig lässt und weiterentwickelt.

Samsung TV mit Tizen: Plex nachinstallierbar

26. Juni 2015 Kategorie: Smart Home, Software & Co, geschrieben von: caschy

Ja, das kam recht überraschend Im Januar. Samsung setzt nicht mehr auf das alte System, um Smart TV-Oberflächen zu realisieren, stattdessen hatte man zur CES 2015 das System Tizen auf der neuen TV-Range vorgestellt. Interessant war, dass man im Januar auf dem Startbildschirm Plex vorfand, obwohl zu diesem Zeitpunkt der Entwickler des Paketes „Plex for Samsung“ oder das Plex-Team noch gar nichts gestartet hatten. Samsung hat hier also der Weltpresse ein natives Plex-Paket für Tizen vorgegaukelt, welches es offiziell nicht gab.

20150106_133107

Atom Editor erreicht stabile Version 1.0

26. Juni 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

5be2347e-1608-11e5-8e5c-157da28c9ce7

Atom, der Open Source-Editor aus dem Hause Github, ist aktuell in der finalen Version 1.0 veröffentlicht worden, nachdem man lange Zeit nur Zugriff auf Vorversionen hatte. Die Software basiert auf der Chromium-Engine und kann zum Programmieren oder zum einfachen Editieren genutzt werden. Das Paket, welches unter MIT Lizenz veröffentlicht wurde, kann nun von euch als Windows-, OS X- und Linux-Variante bezogen werden. Innerhalb des Editors könnt ihr Module hinzufügen, seien es Themes oder Packages wie den Color Picker oder ein VIM Mode. Beim Sprung auf die finale Version wurde vor allem auf die Performance und die Stabilität des Editors geachtet. Entwickler und Interessierte finden im Atom Blog alle Details.

Synology aktualisiert Cloud Station

25. Juni 2015 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von: caschy

Cloud Station

Viele, die ein Synology NAS ihr Eigen nennen, werden sich sicherlich mal die Cloud Station angeschaut haben. Mit ihr ist es möglich, Ordner vom NAS auf Rechner zu synchronisieren und vice versa. Ideal für alle, die nicht alle ihre Dateien in die große Cloud „draußen“ blasen wollen, sondern die damit zufrieden sind, in den eigenen vier Wänden flotten Zugriff auf ihre Daten zu haben. Ich probierte gelegentlich bei den möglichen Synology-Lösungen (BitTorent, SyncThing), bin aber letzten Endes wieder zur Cloud Station gewechselt.

Rdio: Streamingdienst für Musik ab sofort mit Amazon Fire TV-App

22. Juni 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-22 um 15.31.17

Während man Spotify noch mit der Zusatz-App Emma auf den Amazon Fire TV zwingen muss, ist man bei Rdio schon eine Ecke weiter. Der Streamingdienst hat heute bekannt gegeben, dass ab sofort eine App für alle Nutzer bereitsteht, die die Nutzung des Dienstes auf dem Fire TV von Amazon erlaubt. Rdio hat am Design geschraubt, sodass sich die Inhalte besonders gut auf den TV-Geräten darstellen. Auf der Startseite zeigen sich zuletzt gespielte Titel, die eigene Station (You FM), zudem bekommt man Vorschläge für Inhalte. Ferner ist es natürlich möglich, auf die eigenen Kollektionen zuzugreifen sowie Stationen zu durchforsten und die Suche zu nutzen.

Sonos: Version 5.4 Beta verbessert die Spotify-Integration

18. Juni 2015 Kategorie: Hardware, Software & Co, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-18 um 18.52.21

Gute Kunde für Nutzer eines Sonos Multiroom-Systems, die als Musikdienst auch noch Spotify eingebunden haben. Gefahrensucher, die die öffentlich verfügbare Betaversion von Sonos 5.4 nutzen, können nun eine verbesserte Integration von Spotify beobachten, die neue Funktionen aus Spotify mitbringt. So hat man nun Zugriff auf die Funktion „Bereitgestellte Playlisten“, die kuratierte Playlisten enthalten, die je nach Tageszeit angeboten werden. Zudem hat man auch Charts, Genre & Stimmungen, Neuerscheinungen, Radio und den Bereich „Deine Musik“. Gerade für Menschen, die sich mal zufällig beschallen lassen wollen, ist die Funktion „Radio“ sicher schick, da man hier bekanntlich ein Programm auf Basis von Titeln und Interpreten erhält, die man oft hört – und eben jene Radiosender lassen sich auch in den Sonos-Favoriten speichern. Wie immer gilt: das ist eine Betaversion, hier kann es auch mal sein, dass etwas nicht so will, wie geplant.

Google Fotos: Etwas mehr Desktop-Feeling

18. Juni 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-17 um 18.44.31

Google Fotos ist ein Dienst, der in der Cloud lebt. Cloud, der eigentlich schreckliche Begriff für etwas, was ein Rechner oder Rechnerverbund eines Anbieters ist. So hat man zwar Apps für Android und iOS, auf dem Rechner lebt Google Fotos aber im Browser. Ich kann da nicht aus meiner Haut, ich mag es irgendwie noch mit nativem Feeling, etwas, was sich nach Desktop anfühlt. Ich nutze deshalb meine ToDo-Liste als App und auch mein Kalender ist eine lokale App.

Skype Translator-Vorschau übersetzt nun Deutsch in Sprach- und Video-Anrufen

18. Juni 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

translator_german2_150611

Was macht eigentlich der Skype Translator? Der startete im Mai 2014 mit einer frühen Ausgabe der deutschen Sprachübersetzung. So konnten sich per Skype zwei Menschen unterschiedlicher Sprache unterhalten und Skype nebst Microsoft-Technologie sorgte für die Übersetzung. Seit letztem Jahr hat sich so einiges getan – und so entweicht die Übersetzung der deutschen Sprache dem frühen Teststadium und ist ab sofort in der Skype Translator-Vorschau eingebunden, wie man seitens Microsoft kommuniziert.

Honi soit qui mal y pense: Stephen Elop verlässt Microsoft

17. Juni 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Nokia1-590x392

Randnotiz: 2014 und 2015 sind die Jahre der Veränderungen und Wechsel bei Microsoft. Unvergessen bleibt der Wechsel von StephenElop zu Nokia, der dann nach der Übernahme durch Microsoft wieder zurRedmonder Firma zurückkam (in einer Rolle alsExecutive Vice President, Devices & Services) und nun Microsoft erneut verlässt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. In einem Beitrag richtete man sich an Mitarbeiter und alle Interessierten. Hier kommunizierte man die Wechsel, welches neuen Drive in die Firma bringen soll.

Kodi: Piraterievorwurf und Entfernung aus dem Amazon App-Shop

16. Juni 2015 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: caschy

kodi-splash-600x336

Es ist noch gar nicht so lange her, da erschien Kodi im Amazon App-Shop. Doch mittlerweile ist die App wieder verschwunden, wie einige unserer Leser berichteten. Bislang war unklar, warum die Media-App im Amazon App-Shop nicht mehr auffindbar ist. Schuld daran ist wahrscheinlich nicht Kodi als solches, sondern die Plugins, die Anlass zur Beanstandung geben. Die optional erhältlichen Erweiterungen sind Grund genug, die App aus dem Store zu verbannen – auch wenn Amazon diese nicht explizit in der Mail an das Kodi-Team erwähnt:



Seite 5 von 118« Erste...345678...Letzte »