Tweetings nun auch für Chrome OS

13. April 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

tweetings

Tweetings ist ein nicht unbeliebter Twitter-Client, den ihr nicht nur für Android und iOS bekommt, sondern auch für OS X. Nun nehmen die Entwickler die nächste Plattform in Angriff, dies ist aber nicht Windows, sondern Chrome OS von Google. Das System ist auf Erweiterungen oder portierte Android-Apps angewiesen, klassische Anwendungen sind ja nicht möglich. Tweetings für Chrome OS bringt das typische Tweetings-Feeling nun in Form einer Erweiterung auf Chrome OS und unterstützt hier natürlich all das, was man auch in den Versionen für die anderen Plattformen vorfindet: Multi-Accounts, GIF-Support, Themes, den Theme Builder, Support für mehrere Bilder, Tweetmarker und vieles weitere mehr. Wer als Chrome OS-Nutzer mit seiner jetzigen Twitter-Lösung unzufrieden ist, der kann Tweetings für Chrome OS ja mal eine Chance geben. (danke Alex!)

Tweetings
Tweetings nun auch für Chrome OS
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

AirReceiver macht Fire TV oder Fire TV Stick zum AirPlay-Empfänger

12. April 2015 Kategorie: Hardware, iOS, Software & Co, geschrieben von: caschy

Kleiner Software-Tipp am Sonntag, den vielleicht alle im Hinterkopf behalten sollten, die einen Amazon Fire TV haben oder sich einen Fire TV Stick gekauft haben. Letzterer ist schon versandt worden und dürfte bei vielen Käufern schon bald eintreffen. Ich hatte damals einen Apple TV, weil ich AirPlay als Lösung immer recht schick fand.

AirPlay

ChromeOS: Neuerungen im Developer-Channel

10. April 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

Googles schlankes System ChromeOS kann mit Neuerungen aufwarten, die für einige Anwender sicherlich nützlich sind. Nutzer der Entwicklerversion bekommen derzeit beispielsweise einen experimentellen MTP-Support in der Files App, wie Francois Beaufort mitteilt. Dies bedeutet, dass Nutzer Dateien oder Ordner direkt aus ChromeOS auf Smartphones kopieren oder verschieben können, ebenfalls ist das Erstellen von Ordnern möglich. Wer das Ganze ausprobieren möchte, der sollte in den Flags den Punkt “MTP write support” aktivieren.

Dev ChromeOS

Ferner lassen sich nun Apps oder Erweiterungen, die auf das File System Provider API setzen, einfacher installieren. Hier gibt es eine Schaltfläche, die das Hinzufügen von Services erleichtert, so bekommt ihr beispielsweise schneller das File System for Dropbox, SFTP oder OneDrive in die Files App eingebunden. Zu den weiteren Neuerungen gehört die Unterstützung für RAW-Dateien, was sicherlich die Fotografen unter den ChromeOS-Nutzern freuen dürfte. Zuerst einmal werden Dateien des Typs ARW, CR2, DNG, NEF, NRW, ORF, RAF und RW2 unterstützt. Sie lassen sich direkt aus der Galerie-App bearbeiten. Hier sollte beachtet werden, dass nach dem Bearbeiten ein Bild noch im JPG-Format abgelegt wird.

Lebenslang VPN Anywhere für 39 Dollar

5. April 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Ich hatte im August 2014 auf ein Angebot von VPN Unlimited hingewiesen. 3 Jahre VPN für 19 Dollar (noch immer aktiv). Ich habe das Ganze damals für den Bericht gekauft – das Einrichten ist wirklich einfach, Software steht bereit für Windows, Linux, OS X, Android und iOS, bis zu fünf Rechner können in diesem Angebot genutzt werden. Zu den Server-Standorten gehören neben Deutschland, Frankreich, Luxemburg und einigen anderen Ländern natürlich auch die USA, sodass ihr in Ruhe Streams schauen könnt, die hierzulande nicht funktionieren, in den USA aber schon.

Screenshot 2015-04-05 um 12.48.47

VirtualBox: Erste Beta für Version 5.0

2. April 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Neues von der Virtualisierungs-Front. Das kostenlose und sehr beliebte Virtualisierungs-Tool VirtualBox steht in einer ersten Betaversion in Version 5.0 bereit. Wer bislang keine Berührungspunkte mit VirtualBox hatte: Nach erfolgter Installation erlaubt es euch das Tool, virtuelle Systeme auf eurem Rechner einzurichten.

Virtual Box

Pixelmator: umfangreiche Bildbearbeitung für den Mac stark reduziert

1. April 2015 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Pixelmator für den Mac ist quasi eine günstige Alternative zu Photoshop. Das Bildbearbeitungsprogramm ist vielleicht nicht ganz so umfangreich, für viele Nutzer im privaten und semi-professionellen Bereich aber mehr als ausreichend. Das Programm ist immer wieder einmal im Angebot, normalerweise zahlt man knapp 30 Euro, die das Programm auch locker wert ist. Aktuell gibt es Pixelmator für den Mac für 14,99 Euro, ein Schnäppchen, wenn man auf der Suche nach einem umfangreichen Bildbearbeitungsprogramm ist. Zum Vergleich: ich zahle monatlich 12,99 Euro für Photoshop CC.

Pixelmator

Anleitung: Synology NAS als iTunes Server

30. März 2015 Kategorie: Hardware, Software & Co, geschrieben von: caschy

Wer sich ein Synology NAS anschafft, der hat unzählige Möglichkeiten, dieses zu nutzen. Ob im privaten oder im Business-Umfeld – Anwendungsfälle gibt es genug. Ich setze die Kisten seit Jahren ein, hatte zum Glück nie Probleme mit Hardwaredefekten, lediglich die Platten mussten im Verlauf der Jahre gegen andere Modelle ausgetauscht werden.

itunes server

Super Mario 64: Entwickler realisiert Demo im Browser

29. März 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

mario

Entwickler Roystan Ross ist pfiffig: um sein Plugin Super Charakter Controller für die Umgebung Unity zu bewerben, hat er etwas ganz Nettes auf die Beine gestellt: Super Mario 64 HD, spielbar im Browser. Doch bevor ihr nun in begeisterte Jubelstürme ausbrecht, lasst euch sagen: es handelt sich hierbei nur um ein Level (Bob-Omb Battlefield) zu Demonstrationszwecken und weitere sollen auch nicht folgen. Nutzer, die das Unity-Plugin für ihren Browser scharf geschaltet haben, können Super Mario 64 HD im Browser spielen, alle anderen können sich das Ganze auch offline anschauen, eine Downloadmöglichkeit gibt es für Windows, Mac und Linux. Schaut man sich das Video an, so ist das schon beeindruckend, was Roystan Ross auf die Beine gestellt hat.

PushBullet: Nachrichten von GroupMe und BBM am Rechner beantworten

25. März 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Pushbullet ist eine kostenlose Software für Android und iOS, welches in Verbindung mit Erweiterungen oder Apps unter Windows oder OS X Benachrichtigungen vom Smartphone auf den Rechner pusht. So ist es möglich, WhatsApp, eingehende Anrufe und eben alles, was eine Android-Notification aussendet, am Rechner zu sehen, auch ist das Senden von Notizen, Standorten oder aber auch von Bildern an das eigene oder das Smartphone von Kontakten möglich.

Nachdem man es bereits Entwicklern von Dritt-Apps möglich machte, SMS am Rechner der Nutzer anzuzeigen, hatte man Mitte letzten Jahres auch das Beantworten von WhatsApp am Rechner möglich gemacht. Nun als neue Funktion: das Beantworten von Nachrichten, die via GroupMe und BBM ausgespielt werden – sofern überhaupt jemand von euch diese Messenger nutzt. Neben GroupMe und BBM habt ihr das eben erwähnte WhatsApp, Hangouts, den Facebook Messenger, Telegram und Line zu Auswahl – damit dürften die meisten großen Messenger abgefrühstückt sein. Schaut euch auch ruhig das Video an, sofern ihr noch einen Einblick braucht. (via pushbullet)

 

Facebook: Livestream zur F8

25. März 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Facebook-Logo

In Kürze beginnt in San Francisco Facebooks zweitägige F8 Developer Conference. Auch in diesem Jahr werden viele der Keynotes und Sessions per Livestream übertragen. Eins ist sicher: es wird Facebooks bisher größte F8. Es werden alle Produkte und Unternehmen vertreten sein, von Instagram, Parse, über Messenger und WhatsApp bis Oculus VR. Hier könnt ihr euch für den Livestream anmelden. Der Stream beginnt heute um 18 Uhr mit einer Opening Keynote. Alle Sessions werden zu einem späteren Zeitpunkt abrufbar sein, wir werden aber über die Nutzer-relevanten Neuerungen sicherlich berichten.



Seite 5 von 111« Erste...345678...Letzte »