Franz 3 ist da und integriert E-Mail sowie TweetDeck

2. Juli 2016 Kategorie: Apple, Linux, Social Network, Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal
atomZunächst nur für Apple Mac erschienen, steht Franz mittlerweile auch für PCs mit den Betriebssystemen Linux bzw. Windows bereit. Dabei bündelt die Anwendung den Zugriff auf verschiedene Messenger wie WhatsApp, den Facebook Messenger oder auch Telegeram. Im Grunde stellt Franz einen Wrapper dar, der die Webversionen der Messenger in einer Oberfläche bündelt. Mittlerweile wird Franz in über 100 Ländern genutzt (mit jeweils mindestens 1.000 Nutzern). Die Entwickler bestätigen nun, dass Franz in 40 Sprachen übersetzt wurde – darunter sind neben Deutsch und englisch beispielsweise auch Norwegisch, Chinesisch oder Albanisch. Zudem integriert Franz 3 E-Mail-Unterstützung und TweetDeck.

Affinity Designer: Erste Beta für Windows verfügbar

30. Juni 2016 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier
affinity iconIm März kündigten die Macher von Affinity Designer an, dass die Software auch für Windows kommen wird. Für ein entsprechendes Beta-Programm konnte man sich registrieren. Leute in diesem Beta-Programm erhalten nun die erste Version von Affinity Designer für Windows. Wer sich noch nicht für die Beta registriert hat, aber trotzdem ausprobieren möchte, kann sich auch weiterhin an dieser Stelle dafür registrieren. Die finale Version von Affinity Designer wird dann 49,99 Euro kosten, aber Updates beinhalten, ein Abo-Modell ist nicht vorgesehen. Die Affinity-Apps sind auf dem Mac recht beliebt, den Erfolg unter Windows könnte in der Tat der Verzicht auf ein Abo-Modell bringen, viele Nutzer stören sich ja daran, eine Software nur zu mieten, sie nicht zu besitzen.

Wire: Android-App des Messenger erlaubt das Teilen von Standorten

30. Juni 2016 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal
Artikel_Wire MessengerDen Messenger Wire der ehemaligen Skype-Macher gibt es bereits seit 2014. Im März 2016 wurde die Plattform zuletzt um Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sowie Videotelefonie erweitert. Jetzt steht das nächste Update mit einer neuen Funktion bereit. So erhält Wire, vorerst nur für Android, ab sofort die Möglichkeit den eigenen Standort mit anderen zu teilen. Laut den Entwicklern sollen auch iOS, die Desktop-App für PCs sowie die Browser-Variante das Feature „innerhalb der nächsten Wochen“ erhalten. Eingeführt habe man das Teilen von Standorten auf Wunsch der Community. So habe es viele User gegeben, die nach der Funktion gefragt hätten.

Steam-App für Windows 10 Mobile, Update für Microsoft Authenticator

29. Juni 2016 Kategorie: Games, Mobile, Software & Co, Windows Phone, geschrieben von: André Westphal
steam logo

Valve hat relativ überraschend eine offizielle App zu seiner Plattform Steam für sowohl Microsoft Windows Phone als auch Windows 10 Mobile veröffentlicht. Die App ist kostenlos und wird bereits im Windows Store gelistet. Nur etwas mehr als 3 MByte soll die Anwendung auf die Waage bringen. Laut der Beschreibung im Store ermöglicht es die App, mit Steam-Freunden zu chatten, den Steam Guard Mobile Authenticator zu verwenden und mobil auf das eigene Steam-Inventar zuzugreifen. Auch ist es möglich, über die App den Community-Marktplatz zu erreichen, um etwa die Trading-Cards des aktuellen Summer Picnic Sales zu sammeln oder zu verscherbeln.

Mozilla Codemoji: Tool soll Verschlüsselung spielerisch erklären

29. Juni 2016 Kategorie: Backup & Security, Internet, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow
artikel_emojiIn der heutigen Zeit wird immer noch viel zu wenig Wert auf eine ordentliche Verschlüsselung wirklich wichtiger Daten gelegt. Bankdaten oder auch viele andere wichtige persönliche Informationen sollten gerade bei der Verwendung im Internet dringend geschützt werden vor den Zugriffen Dritter. Eine vernünftige Verschlüsselung ist ein enorm wichtiger Bestandteil dieser Sicherheit, so Mozilla. Um den Sinn des Otto-Normalnutzers für diesen Aspekt zu schärfen, hat sich das Team hinter Mozilla mit ihren Freunden bei „TODO“ zusammengetan und gemeinsam „Codemoji“ entworfen, eine Plattform, die spielerisch die Funktionsweise von Verschlüsselungen beibringt.

Outlook: Smarte Karten für Mail und Kalender

28. Juni 2016 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy
artikel_outlookNeues bei den Nutzern von Outlook auf allen Plattformen: Ähnlich Gmail oder Google Inbox bekommt der Nutzer nämlich nun Karten zu sehen, wenn in einer Mail beispielsweise Reisedaten in Form eines Flugtickets o.ä. gefunden wurden. Seit längerer Zeit kann der Dienst automatisch aus den Mails extrahierte Termine in den Kalender übernehmen, sodass die jetzige, neue Visualisierung ein nachvollziehbarer Schritt ist. Laut Microsoft tauchen nicht nur Tickets auf, auch Paketsendeinformationen könnten in Form einer Karte dargestellt werden. Die Funktion wird zuerst für Outlook im Web und auf macOS verteilt, Windows, iOS, Android und die Windows 10-Apps sollen „bald“ folgen.

Google stellt neue Tools für den Bildungsbereich vor

27. Juni 2016 Kategorie: Android, Google, Software & Co, geschrieben von: Pascal Wuttke

GoogleLogo150Dass Google einen Fuß in der Tür von Schulen weltweit hat, dürfte keine große Neuigkeit mehr sein. In Amerika sind die kostengünstigen Chromebooks inzwischen vergleichsweise teureren Windows- und Mac-Laptops auf den Fersen und Google bietet dank Education-Programm und der eigenen Office-Suite tonnenweise Tools für schmales bis gar kein Geld an. So ist es nicht verwunderlich, dass Google im Bildungssektor Hackengas gibt, um Microsoft an der Ferse kleben zu bleiben. Nun stellt Google einige nützliche neue Tools für Lehrer auf aller Welt vor.

BitTorrent Now: Werbefinanziertes Streaming-Angebot für mobile Endgeräte

24. Juni 2016 Kategorie: Mobile, Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal
bittorent now logoBitTorrent führt, kurz nach der Abspaltung von Sync, nun eine neue Plattform namens BitTorrent Now ein. Wie angekündigt, bleibt man dabei dem Pfad treu, sich nun mehr auf Privatkunden und den direkten Draht zwischen Künstlern und Fans zu fokussieren. So handelt es sich dann auch bei BitTorrent Now um ein werbefinanziertes Streaming-Angebot für vorwiegend mobile Endgeräte. Zunächst gibt es BitTorrent Now nur für Android. Eine Variante für Apple iOS und Apple TV ist aber bereits in der Pipeline. Laut BitTorrent solle Now Künstlern im digitalen Zeitalter helfen, ihre Inhalte direkt den Fans zugänglich zu machen, ohne auf große Labels und Vertriebe angewiesen zu sein.

Spotify für Android TV unterstützt ab sofort Sprachsteuerungen

24. Juni 2016 Kategorie: Android, Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal
spotify android tvSpotfiy zählt zu den beliebtesten Musik-Streaming-Diensten. Den Sprung zu Android TV vollzog man allerdings erst recht spät – nämlich im Mai 2016. Seitdem ist der Anbieter durchaus bemüht seine App anzupassen. So war von Anfang an etwas unverständlich, dass nicht sofort die Sprachsuche integriert gewesen ist. Ich selbst habe die Spotify-App auf der Nvidia Shield Android TV installiert und kann ein Liedchen davon singen, wie mühselig es ist, mit dem Controller Künstler und Songs zu suchen. Seit dieser Woche haben die Klagelieder allerdings ein Ende: Spotify für Android TV integriert endlich die überfällige Sprachsuche.

Snapseed 2.6 bringt neue Filter und Verbesserungen

24. Juni 2016 Kategorie: Android, iOS, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Artikel_SnapseedDie Bildbearbeitungs-App Snapseed wurde auf Version 2.6 aktualisiert und bekommt ein paar neue Funktionen spendiert. Dazu gehören ein Blau-Filter für den Schwarz/Weiß-Editor, Weißabgleich im RAW-Editor und auf Android die Unterstützung von Talkback in Verbindung mit dem Ausbesserungswerkzeug. Sollte Talkback aktiviert sein, wird das Werkzeug ankündigen, wo genau das „Pflaster“ zum Ausbessern im Bild angewandt wird, heisst es im zugehörigen Beitrag im Google+ Profil von Snapseed.



Seite 5 von 17112345678910...Letzte »