Emoji 4.0 entfesselt die Geschlechter

25. August 2016 Kategorie: Internet, Mobile, Social Network, geschrieben von: André Westphal
emoji 4.0 logoDie Unicode-Emojis sollen ab der Version Emoji 4.0 erneut erweitert werden. Dabei geht man abermals den Weg, die Differenzierungen zwischen den Geschlechtern weiter aufzuweichen. Die Ergebnisse sind unter anderem, das nun auch Männer im Trikot mit Hasenohren auftauchen dürfen und beispielsweise Läufer und Polizisten sowohl weiblich als auch männlich sein können. Auch die britische Garde kann nun in beiden Geschlechter-Varianten verwendet werden. Falls ihr eine Beta des Apple iOS 1o nutzt, sind jene neuen Emoji bereits eingebunden, obwohl Emoji 4.0 aktuell noch ein Entwurf ist.

WhatsApp: Eigene Videos als GIF verschicken

25. August 2016 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy
whatsapp artikel logoWhatsApp und das Verschicken von GIF-Dateien. Offensichtlich ein viel gewünschtes Feature bei Nutzern des beliebten Messengers. Teilweise auch schon mit drin, bislang aber erst mit Frickelei freizuschalten. Was aber mittlerweile funktioniert – zumindest unter Android mit der aktuellen Betaversion von WhatsApp – das ist das Umwandeln von Videos in das GIF-Format. Diese so versandten GIF-Dateien landen dann auch sofort animiert beim Empfänger der Nachricht. Ihr wollt das Ganze mal ausprobieren? Kein Thema.

WhatsApp aktualisiert Nutzungsbedingungen

25. August 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy
whatsapp artikel logoWhatsApp gehört zu Facebook und wird zukünftig neue Wege gehen. Das könnten beispielsweise Bots sein, die man in den Messenger integriert, so wie es bei Facebook auch schon der Fall ist. Verzichten will man weiterhin auf Bannerwerbung von Dritten. Aber man habe gemerkt, dass viele Menschen mittlerweile auf einer Vielzahl von Kanälen Informationen erhalten – ob es eine Nachricht der Bank ist, die eine möglicherweise betrügerische Transaktion meldet oder eine Nachricht einer Fluggesellschaft, die den Nutzer über eine Flugverspätung informiert. Um diese Integration, also die Kommunikation mit Unternehmen zu testen, müsse man die Nutzungsbedingungen aktualisieren.

Ramme: Open Source-Betrachter für Instagram

24. August 2016 Kategorie: Apple, Linux, Social Network, Windows, geschrieben von: caschy
artikel_instagramImmer wieder mal ploppen Clients für Instagram auf. Das Bilder-Netzwerk will Menschen haben, die Fotos posten – und sich diese nicht nur anschauen. Merkt man daran, dass es keine angepasste Android-Tablet / iPad-App gibt, obwohl das iPad und viele Android-Tablets eine ganz gute Kamera haben. Eigentlich schräg, würden sich die reinen Zuschauer ja auch die Werbung anschauen, die Instagram ausspielt. Nun ja, soll nicht um die Philosophie von Instagram gehen, sondern um die Open Source-Lösung Ramme. Zu haben für Windows, Linux und macOS erlaubt sie das Anschauen eures Streams in einem nett verpackten Electron-Rahmen.

Twitter: iOS-Client nun auch mit Nachtmodus

22. August 2016 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy
Twitter LogoEine Funktion bei Twitter, die Android-Nutzer früher hatten als iOS-Anwender? Den Nachtmodus. Den gibt es seit einiger Zeit in der Android-App des offiziellen Clients, nicht aber in der iOS-Ausgabe. Hier hat man bei Twitter nun aber nachgearbeitet und auch der iOS-App den Nachtmodus spendiert, quasi ein dunkles Theme. Etwas schade: der Nachtmodus für die Twitter-App ist nur manuell zuschaltbar, eine Aktivierung auf Basis Zeit findet man derzeit leider nicht. Der Nachtmodus lässt sich über das Zahnrad im Profil aktivieren. Der Nachtmodus in iOS – Twitters neuste Funktion unter iOS, nachdem man schon global neue Filtermöglichkeiten ankündigte.

Google Allo: Optionale Google-Account-Verknüpfung für den Google Assistant

22. August 2016 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Allo_Icon_NeuGoogle Allo soll Googles Messengerbaustein für Text, Bilder und den Google Assistant werden, ein wenig komplexer als Googles simpler Videomessenger Duo, der seit letzter Woche verfügbar ist. Duo wird via Mobilfunknummer registriert und lässt sich dadurch auch nur auf einem Gerät nutzen, ein Google-Account wird nicht benötigt. Anders sieht es bei Allo aus, zumindest in der Preview des Messengers. Dieser wird zwar ebenfalls mit der Mobilfunknummer des Nutzers verknüpft, sie dient auch als einzige Erkennung des Nutzers, eine Verknüpfung des Google-Accounts kann aber dennoch erfolgen. Und diese ergibt durchaus auch Sinn.

Lifestage: Facebooks vermeintlicher Angriff auf Snapchat und Co. (iOS / derzeit US only)

21. August 2016 Kategorie: iOS, Social Network, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow
LifeStage_IconSnapchat macht Facebook wohl zu schaffen. Es ist hip, unterhält die Jugend ungemein und flutet die Timelines des Social Media-Netzwerks mit immer neuen Kreationen. Dass diese Situation für Facebook offensichtlich nicht die angenehmste ist, kann man unter anderem auch daran merken, dass sich die junge Generation des Teams nun für eine Änderung engagiert. Und die kommt in Form von „Lifestage“, einer App, die die frühen Anfänge von Facebook wieder aufleben lassen will. Soll heißen: Zutritt nur für Personen unterhalb von 21 Jahren und auch nur, wenn mindestens 20 Personen der eigenen Schule mit angemeldet sind.

Facebook und Unity schließen Partnerschaft, neue PC-Gaming-Plattform in der Entwicklung

19. August 2016 Kategorie: Games, Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_facebookFacebook ist nicht nur ein Social Network, über das man sich mit Freunden und Bekannten austauschen kann, auch als Plattform für Spiele dient der blaue Riese. Auf zwei unterschiedliche Weisen. Zum einen gibt es die Games, die direkt bei Facebook gespielt werden können, zum anderen lassen sich via Facebook aber auch Spielstände über mehrere Geräte synchronisieren, die es nicht über Facebook gibt. Sehr praktisch, vor allem für den Nutzer, der so bequem per Facebook-Login seine Games synchron halten kann. Um Spiele, die bei Facebook gespielt werden können, geht es bei der jetzt verkündeten Partnerschaft zwischen Facebook und Unity.

Twitter: Qualitätsfilter und neue Benachrichtigungseinstellungen

18. August 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy
Twitter LogoWow, jetzt geht es rund – zumindest in den offiziellen Twitter-Clients. Twitter gibt dem Nutzer mehr Gewalt über Inhalte in die Hand – über angeblich für ihn relevante Inhalte. In den erneuerten Benachrichtigungseinstellungen gibt es den Qualitätsfilter. Was so ein Qualitätsfilter macht? Laut Twitter habe man die Qualitätsfiltereinstellungen seit dem letzten Jahr getestet und nun reif für den Rollout befunden. Twitter wertet – sofern der Filter aktiv ist – Signale aus, beispielsweise die Konto-Herkunft oder das Verhalten.

Google Duo: Audio-only-Gespräche kommen „bald“

18. August 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
google duoDiese Woche hat Google Duo veröffentlicht, einen super simplen Video-Messenger, der Skype und Facetime das Fürchten lehren soll. Merkt man in Deutschland leider noch nicht, offiziell ist die App hier immer noch nicht in den App Stores verfügbar. Aber es gibt bereits Hinweise auf kommende Funktionen. Duo hat bereits in der jetzigen Version die Fähigkeit, nur Audio zu übertragen, allerdings nur dann, wenn die Verbindung so schlecht ist, dass eine Videoübertragung nicht möglich ist. Die Fallback-Lösung, um einen Gesprächsabbruch zu verhindern. Künftig soll es aber auch manuell die Möglichkeit für Audiogespräche geben.



Seite 6 von 227« Erste...234567891011...Letzte »