Line Messenger: Telefonie mit LINE CALL

17. März 2014 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Der Line Messenger (mobil und auf dem Destop zu haben), bekommt ab sofort die neue Android-Zusatzfunktion “LINE Call” spendiert. Das Feature ermöglicht es Line-Nutzern, via Messenger in alle mobilen Netze sowie Festnetze zu telefonieren. Damit kann man nun auch Kontakte erreichen, die gerade nicht Zugang zu einem mobilen Netz oder W-LAN haben, oder deren Telefon keine Messenger-Apps unterstützt.

Bildschirmfoto 2014-03-17 um 15.14.29

Line selber hatte bereits eine Möglichkeit, von Messenger zu Messenger zu “telefonieren”, wie es viele andere Messenger auch anbieten, nun geht man den Weg von Line zur richtigen Telefonie. Mit LINE Call kann der Anwender in 200 Ländern und Regionen weltweit auf das Festnetz sowie die mobile Netze zugreifen. LINE-Nutzer können LINE Call sofort verwenden ohne eine weitere Installation durchführen zu müssen. Die Funktion ist Teil der neusten Android-Version der App. LINE Call wird vorerst in Japan, Thailand, den Philippinen, Spanien, USA, Mexiko, Peru und Kolumbien starten und soll nach und nach auf weitere Länder ausgeweitet werden. Eine Version für das iPhone wird in Kürze erscheinen, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung verlauten lässt.

Facebook: “Wollen WhatsApp sicherer machen”

16. März 2014 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy

Scott Renfro, einer der Zuständigen in punkto Sicherheit bei Facebook (von 2002 bis 2008 war Renfro bei Yahoo), wird in der aktuellen Ausgabe des Spiegels zitiert, dass das Lösen von WhatsApp-Sicherheitsproblemen nun “absolut” zu den Aufgaben des Sicherheitsteams von Facebook gehören würde.  ”WhatsApp wird eigenständig bleiben, aber ähnlich wie bei Instagram und anderen Übernahmen werden wir eng zusammenarbeiten, um zu gewährleisten, dass wir sichere Anwendungen bauen”, so Renfro im Interview.

whatsapp-logo

Auch könnte es sein, dass WhatsApp in das ”White Hat Bounty Programm” kommt, hierbei zahlt Facebook an Sicherheitsexperten, die Sicherheitslücken aufdecken, je nach Sicherheitsloch einen Finderlohn. Angesprochen auf den NSA-Skandal meint Renfro, dass man sich ständig in einem Wettrüsten befinde – die größte Herausforderung bestehe darin, eine sichere Kommunikation sicherzustellen, die auch “von den Großeltern” leicht genutzt werden könne.Wie ich schon zur Übernahme von WhatsApp durch Facebook schrieb: in Sachen Sicherheit war die Übernahme das Beste, was den Nutzern passieren konnte – denn jetzt wird WhatsApp noch mehr auf die Finger geschaut.

So soll das VoIP-Feature von WhatsApp unter iOS aussehen

14. März 2014 Kategorie: Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die WhatsApp Voice Calls sind für das zweite Quartal 2014 angekündigt, nun sind Screenshots durchgesickert, die das neue Feature bereits zeigen. Die italienische Publikation iPhone Italia zeigt die Funktion, die sich nicht von anderen VoIP-Apps unterscheidet. Es sind logischerweise diverse Buttons für Auflegen, Lautsprecher verfügbar. Ebenfalls können die Gespräche im Hintergrund geführt werden, die Aktivität der App wird dann über eine zweite Status-Bar angezeigt, die in diesem Fall grün erscheint (Farbe kann vom Entwickler festgelegt werden).

WA_VoIP_01

Facebook mit Video-Werbung

14. März 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Angekündigt war es schon, nun ist es soweit: Facebook schaltet mit einer Gruppe von ausgewählten Werbetreibenden Videowerbung im Feed. Heißt: statt gesponserter Beiträge in Form von Bildern und Texten kann es auch mal das bewegte Bild zu sehen geben. Die Videos starten automatisch beim Eintreffen im  Sichtfeld, sind aber auf lautlos gestellt, bis ihr euch entschließt, das Video aktiv zu schauen, erst dann ist auch der entsprechende Ton zu hören. Die Videos sind maximal 15 Sekunden lang und wer schnell durch den Feed scrollt, der bekommt wahrscheinlich nur wenig mit, denn nicht nur der Start beginnt beim Eintreffen im Sichtfeld, bei schnellem Scrollen wird auch direkt gestoppt. Die Videos werden anscheinend erst einmal bei einer kleinen Nutzermasse ausgespielt, richtig losgehen soll es dann “in den nächsten Monaten“. Laut Facebook sollen nur hochwertige Werbevideos ausgestrahlt werden, die vorab von der Agentur Ace Metrix auf Inhalte geprüft werden.

Bildschirmfoto 2014-03-14 um 11.35.28

WhatsApp äußert sich zur Sicherheitslücke, die ein Auslesen von Chats ermöglicht

13. März 2014 Kategorie: Android, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gestern berichteten wir über die WhatsApp-Sicherheitslücke, die es manipulierten Apps erlaubt, die Chats aus dem automatischen Backup von WhatsApp auszulesen. WhatsApp äußert sich nun dazu, bestreitet die Lücke nicht, fühlt sich aber von der Berichterstattung gestört. So sagt WhatsApp, dass das Problem nicht WhatsApp-spezifisch ist, wie wir ja ebenfalls schon erwähnten. Unter normalen Umständen könne die Datenbank nicht abgegriffen werden, sondern es ist dazu die Installation von Malware erforderlich. Außerdem erklärt WhatsApp, dass sich Nutzer nur Apps aus sicheren Quellen herunterladen sollen und die neuesten Updates für WhatsApp installieren sollten. Die neueste Version des Messengers verschlüsselt die Datenbank und kann laut WhatsApp nicht ausgelesen werden.

whatsapp-logo

Instagram für Android mit größerem Update

11. März 2014 Kategorie: Android, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nachdem heute Morgen bereits die iOS-Version von Instagram ein Update erhalten hat, ist nun auch die Android-Version an der Reihe. Hierbei handelt es sich um ein größeres Update, auch wenn es so aussieht, als wäre die neu eingeführte Lux-Funktion der iOS-Version noch nicht in Android verfügbar. Zumindest wird das Feature nicht im offiziellen Blog-Post von Instagram erwähnt. Dafür bringt das Update ein komplett überarbeitetes Design, die Größe der App wurde halbiert. So ergibt sich ein Geschwindigkeitszuwachs innerhalb der gesamten App, gepaart mit einem sehr cleanen Look.

Instagram_Android

Twitter erlebt Blackout

11. März 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Am frühen Dienstagabend erlebt das Netzwerk für Kurznachrichten, Twitter, einen Blackout für die meisten Benutzer. Statt Information und Nonsens in 140 Zeichen gibt es zum Zeitpunkt dieses Beitrags (19:30 Uhr) nur die Nachricht zu sehen, dass Twitter für Wartungsarbeiten down ist. Dies betrifft nicht nur die Web-Variante, sondern auch den mobilen Service. Twitter teilte bereits mit, dass man das Problem analysiere. (Update 19:45 Uhr: scheint wieder zu funktionieren).

Bildschirmfoto 2014-03-11 um 19.32.30

Twitter: Talon-Update bringt nützliche Funktionen

11. März 2014 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Der beliebte Twitter-Client Talon (hier unsere Vorstellung) hat ein großes Update spendiert bekommen, welches die Nutzer sicherlich freuen wird. Viele dieser Neuerungen sind optischer Natur, aber auch unter der Haube hat sich einiges getan. Besonders interessant ist die Tatsache, dass die Funktion Talon Pull nun automatisch beendet wird, wenn keine Datenverbindung aktiv ist. Dieses Beenden der Funktion soll dazu führen, dass die App weniger Akkuleistung benötigt. Weiterhin gibt es nun einen separaten Tab, über welchen man Trends, vorgeschlagene Benutzer und Tweets in der Nähe erkunden kann.

talon

Instagram für iOS erhält Update mit verbesserten Kontrast-Einstellungen

11. März 2014 Kategorie: iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Foto-Social-Network Instagram hat der iOS-Version der App ein Update verpasst. Ein einziger Punkt ist im Changelog zu finden. Der Lux-Effekt, die Erhöhung oder Abschwächung des Kontrastes, hat einen Schieberegler bekommen. Bisher brachte der Effekt nur eine Verstärkung des Kontrasts, die nicht immer optimal war. Dank des Reglers kann die ganze Sache nun gezielt eingesetzt werden. So kann man aus nicht optimalen Bildern noch einmal ein bisschen mehr heraus kitzeln. Wenn Ihr uns auf Instagram folgen wollt, findet Ihr Caschy hier und mich hier. Für Android ist das Update noch nicht verfügbar, allerdings spricht nichts dafür, dass das Update iOS-exklusiv bleibt.

Instagram_Lux

WhatsApp und E-Plus: Prepaid-Tarif soll WhatsApp besondere Privilegien einräumen

10. März 2014 Kategorie: Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

WhatsApp und E-Plus machen gemeinsame Sache. Das wurde bereits kurz nach dem Kauf von WhatsApp durch Facebook bekannt. Über Details schwieg man sich bisher aus. Auch die jetzigen Informationen will man nicht kommentieren, allerdings auch nicht dementieren. WhatsApp soll in diesem speziellen Prepaid-Tarif praktisch komplett kostenlos sein, die App auch ohne Guthaben auf der Karte nutzbar sein. Außerdem wird durch WhatsApp verursachter Traffic nicht auf eventuell inkludiertes Highspeed-Volumen angerechnet werden.

whatsapp-logo

Die Preise für den Prepaid-Tarif werden kurz vor Marktstart im April bekannt gegeben. Wird sicher eine spannende Sache, gerade unter Jugendlichen könnte so eine Prepaid-Karte einen immensen Erfolg haben. Mit WhatsApp hat E-Plus einen Partner an Bord, den bereits jeder kennt und nutzt. Bleibt abzuwarten, wann es die ersten Prepaid-Karten von Threema, Telegram und Co geben wird, um auch deren Verbreitung zu steigern…



Seite 6 von 105« Erste...456789...Letzte »