Diese Erweiterung zeigt, wie Facebook deine Fotos sieht

3. Januar 2017 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Interessante Spielerei, die ich neulich bei Reddit fand. „Show Facebook Computer Vision Tags“ ist eine Open Source-Erweiterung für Google Chrome, die die von Facebook vergebenen Schlagworte für Bilder sichtbar macht. Die habt ihr vielleicht schon einmal gesehen, wenn ein Bild nicht richtig angezeigt wurde. Google, Apple, Amazon und natürlich auch Facebook untersuchen automatisch Fotos auf Inhalte. Facebook benutzt dafür Deep ConvNet, ein neuronales Netzwerk. Bekannte Beispiele für nicht mit der Thematik Vertraute liefert da Google Fotos ganz schön, sucht man in seinen Bildern nach diversen Dingen, dann findet man diese – weil Googles Technologie „erkannt“ hat, was auf dem Bild zu sehen ist.

Twitter: Zwei-Faktor-Authentifizierung mit Codegenerator-App nutzen

2. Januar 2017 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy

Seit einigen Jahren bietet Twitter eine SMS-Authentifizierung an. Zwei Faktor-Authentifizierung quasi, wobei der Code per SMS kommt. So kann jemand, der zwar Passwort und Nutzernamen kennt, nicht in euren Account eindringen. Alternativ können Nutzer nicht nur den Code per SMS nutzen, bei Nicht-Verfügbarkeit von Mobilfunk – beispielsweise im Ausland – kann man auch den Code nutzen, der in der App angezeigt wird. Mittlerweile ist es aber auch so, dass der Nutzer eine Codegenerator-App benutzen kann. Die ist Lesern eines Techblogs sicherlich nicht fremd, in der „normalen“ Welt sehe ich allerdings nicht viele Menschen damit.

Facebook im neuen Jahr auch mit neuen Funktionen

31. Dezember 2016 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: André Westphal

Zu Silvester und Neujahr haben die meisten Menschen besonderen Kommunikationsbedarf: Mobilfunknetze sind überlastet, weil pünktlich um Mitternacht jeder diejenigen unter seinen Liebsten kontaktieren will, die gerade nicht um sie oder ihn verweilen. Entsprechend werden auch bei Facebook laut dem sozialen Netzwerk an Silvester und Neujahr bis zu 70 % mehr Inhalte veröffentlicht als an anderen Tagen des Jahres. 182 Mio. Nutzer sollen etwa am Jahresübergang von 2014 zu 2015 ihren Freunden ein frohes Neues gewünscht haben. 2016 möchte Facebook deswegen einige spezielle Features anbieten.

Facebook will intensiver gegen Missbrauch urheberrechtlich geschützter Musik vorgehen

30. Dezember 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: André Westphal

Facebook hat nicht nur mit der großen Fake-News-Debatte zu kämpfen, sondern sieht auch die Musikindustrie schon lange den erhobenen Zeigefinger schwingen. So hat sich die Branche in den USA bereits arg darüber beklagt, dass im sozialen Netzwerk etliche Videos hochgeladen werden, welche urheberrechtlich geschützte Musik enthalten. Allerdings verfügen die Nutzer in der Regel über keinerlei Nutzungsrechte. Wenn also der User Anton Bademeister sein Urlaubsvideo mit „Party Hard“ von Andrew W. K. untermalt, gehen Label und Künstler leer aus. Hier will Facebook nun Einsicht zeigen und mit einem neuen System derlei Videos rasch erkennen und automatisch entfernen.

Twitter und Periscope mit 360°-Videos

29. Dezember 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Twitter sorgt einer technischen Neuerung für eine neue Funktion im Netzwerk. So können Nutzer nun – angetrieben durch Twitters Videodienst Periscope – Videos in 360° sehen und auch bald erstellen. Bald deshalb, weil man zuerst nur ausgewählte Partner an Bord hat, die 360°-Videos erstellen dürfen. Man selber sitzt also vor der Kiste und kann das Geschehen im Video vollumfänglich verfolgen. Persönlich finde ich das schon eine spannende Technik, weil man eben recht plastisch sehen kann, in welchen Umgebungen die Videos aufgenommen wurden.

macOS und Instagram: Flume Pro gerade gratis

25. Dezember 2016 Kategorie: Apple, Social Network, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Solltet ihr macOS und Instagram nutzen, dann könnt ihr derzeit noch Flume Pro abgreifen, einen Client für Instagram. Was das Tool macht, ist flott erklärt: Es holt euch Instagram auf den Desktop. Ihr könnt Bilder auf dem Rechner betrachten, herunterladen, aber auch mehrere Accounts verwalten und auch das Hochladen von Bildern ist möglich. Die Grundversion ist generell kostenlos, momentan bekommt man das „Mehr“ wie den Upload halt kostenlos on top. Für die Pro-Version müsst ihr euch in die kostenlose Grundversion einloggen und dort in den Einstellungen die Pro-Version gratis freischalten. Danach habt ihr direkt Zugriff auf alle Funktionen. Solltet ihr derzeit Probleme haben die Pro-Version freizuschalten: Der Entwickler ist offenbar dran.

Facebook: Benachrichtigungen über Geburtstage deaktivieren

25. Dezember 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Meine Oma hatte sie damals alle eingetragen. Jedes Jahr frisch. In einen Kalender, der im Küchenschrank hing. Geburtstage. Müssen wir uns heute in den meisten Fällen keine Gedanken mehr drum machen. Einmal als wiederkehrender Termin eingetragen, sind Geburtstage bis ans Ende aller Tage unvergessbar eingetragen, kein mühseliges Eintragen Jahr für Jahr in einen Kalender aus Papier. Hat man sich die Geburtstage wichtiger Menschen im Kalender digitaler Art eingerichtet, dann kann es unter Umständen nervig werden, wenn man noch bei Facebook so einige Kontakte hat.

Swipe for Facebook Pro: Alternativer Facebook-Client für Android zum halben Preis

24. Dezember 2016 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_swipe_fbFacebook-Nutzer, die mit der von Facebook gebotenen Android-App nicht zufrieden sind, haben die Qual der Wahl. Entweder den mobilen Browser nutzen oder auf einen Alternativ-Client zurückgreifen. Eine solche Alternative bietet Swipe for Facebook Pro. Die App bietet nicht nur Facebook in einem anderen Kleid, sondern kommt auch mit nützlichen Zusatzfeatures. Zum Beispiel kann man mit ihr auch den Messenger nutzen oder sich den Feed anders sortiert anzeigen lassen. Außerdem kann man externe Inhalte direkt in der App lesen, Chrome Custom Tabs machen dies möglich.

Halber Preis: Twitter-Client Talon für Android aktuell reduziert erhältlich

23. Dezember 2016 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Talon zählt zu den besseren Twitter-Clients, die man für Android zahlreich bekommen kann. Sofern man nicht die Standard-Twitter-App nutzt hat man zwar eine große Auswahl, aber nicht alle Clients sind auch wirklich gut. Talon zählt wie gesagt zu den besseren, hat erst kürzlich wieder ein Update erhalten. Aktuell kann man Talon für 1,69 Euro kaufen, 50 Prozent Weihnachtsrabatt ruft der Entwickler aus. Vielleicht habt Ihr noch Paypal-Guthaben aus der Aktion neulich, das läuft sehr bald ab. Wie lange die „halber preis“-Aktion läuft, wird leider nicht mitgeteilt, bei Bedarf also besser schneller zuschlagen.

Signal Messenger für Android unterstützt nun Sticker und Doodles auf Bildern

22. Dezember 2016 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Signal Messenger von Open Whisper Systems hat in der Android-Version ein Update erhalten. Es bringt neue Funktionen für den Versand von Bildern, man kann diese nun vor dem Versenden mit Stickern, Zeichnungen oder Text versehen. Mainstream-Feature, muss man nicht nutzen, wenn man dies nicht benötigt. Das Update bringt aber eine weitere Änderung, die in Deutschland aber zum Glück nicht sehr benötigt sein wird. In den letzten Tagen konnte Signal in Ägypten und den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht zuverlässig genutzt werden, die Regierungen blockierten den Zugang. Open Whisper Systems hat sich der Sache angenommen und stellt Verbindungen nun so her, dass eine Blockierung nur durch Abschalten des kompletten Netzes möglich ist. Die ganze Story dazu gibt es im Blog von Open Whisper Systems.