Bewegt: Twitter-Client Fenix implementiert Giphy

1. März 2016 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

fenixWer hätte gedacht, dass GIF-Dateien noch einmal solch ein bombastisches Comeback feiern und nun immer mehr auf allen möglichen Plattformen Unterstützung finden? Richtig, ich hätte es auch nicht gedacht. Die nächste App die das GIF-Spiel ausbaut (GIF-Anzeige seit Ende 2014), ist der Twitter-Client Fenix, der in Version 1.7 nun das direkte Suchen und Einfügen von GIF-Dateien in Tweets erlaubt. Realisiert wird das Ganze über die Suche von Giphy. Ich selber war lange Fenix-Nutzer, bin neulich aber erst wieder auf Talon umgestiegen… Interessant am Rande: Fenix startete für 1,99 Euro und liegt mittlerweile bei knapp 6 Euro.

Franz: Software vereint Telegram, Messenger, WhatsApp, Hangouts und mehr

1. März 2016 Kategorie: Apple, Social Network, Software & Co, geschrieben von: caschy

atomWer heute viel mit Messengern und anderen Diensten rumackert, die auch im Web nutzbar sind, der hat es unter Umständen unübersichtlich. Entweder hat man zig Einzel-Applikationen auf dem Rechner geöffnet – oder man greift zu mehreren Tabs. Hier kommt Franz ins Spiel, die kostenlose App aus Österreich. Warnung: Bislang nur für den Mac, Windows soll aber folgen. Was Franz macht, ist ratz fatz erklärt. Es vereint die Web-Versionen verschiedener Messenger unter einer Haube.

The Oscar goes to: Snapchat Web-Player

29. Februar 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_snapchatSnapchat ist in der heutigen Zeit durchaus ein ernstzunehmendes Social Network. Vor allem jüngere Nutzer haben Snapchat für sich entdeckt, lassen ihre Freunde auf diese Weise an ihrem Leben teilhaben. Unternehmen haben hingegen mehrere Möglichkeiten, via Snapchat die Zielgruppe zu erreichen, sei es mit Geofiltern oder Snapchat Stories. Die Snapchat Stories gab es anlässlich der gestrigen Oscar-Verleihung auch erstmals via Web zu sehen, wo man sie auch heute noch ansehen kann. Während Snapchat keine große Ankündigung für die Funktion gemacht hat, ist dies doch eine bedeutende Änderung für das sonst auf mobile Apps beschränkte Netzwerk.

WhatsApp für iPhone: Update bringt Zoomen in Videos, Teilen von Cloud-Dateien und mehr

29. Februar 2016 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Artikel-WhatsApp-LogoWhatsApp hat in der iOS-Version ein größeres Update erhalten. Das Update beschäftigt sich Hauptsache mit der Behandlung von Medien, aber man kann nun auch eine Farbe aus einer Auswahl als Chathintergrund wählen. Verbessert wurde das Design beim Browsen von Fotos und Videos, außerdem kann der Nutzer nun in Videos hineinzoomen, während diese abgespielt werden. Zusätzlich können Bilder und Videos auch von anderen Diensten, beispielsweise iCloud Drive, Google Drive, OneDrive oder Dropbox, direkt in Chats versendet werden. Hierzu wählt man einfach „Fotos/Videos“ und anschließend „Aus einer anderen App wählen…“, berücksichtigt werden nur Dienste, die als App auf dem iPhone installiert sind. Dieses Feature wurde mir nach dem Update allerdings noch nicht angezeigt, ich habe weiterhin nur Zugriff auf Kamera und Galerie in Version 2.12.14 von WhatsApp.

WhatsApp stellt Support für einige Plattformen Ende 2016 ein

27. Februar 2016 Kategorie: Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Artikel-WhatsApp-LogoSieben Jahre ist WhatsApp mittlerweile alt. Man hat mitzuteilen, dass es eine fantastische Reise bisher war (würde ich auch sagen, hätte ich meine Firma für diese unglaubliche Summe verkauft). In den kommenden Monaten möchte man nach eigenen Aussagen einen noch größeren Wert auf die Sicherheitsfunktionen legen. Aber der siebte Geburtstag war für die WhatsApp-Macher auch eine gute Gelegenheit, um zurückzublicken. Vor sieben Jahren sah die Smartphone-Welt noch völlig anders aus, Nokia und Blackberry machten einen Großteil des Smartphone-Marktes aus.

Facebook Live nun auch für Android

26. Februar 2016 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

artikel_facebookIm Kampf um die Live-News habe ich mich bereits seit einiger Zeit festgelegt: Facebook wird das Rennen machen, zumindest in Bezug auf den Mitbewerber Periscope von Twitter. Handy an, Aufnahme starten und seine Nachrichten in die Welt streamen, live oder aus der Konserve abrufbar. Ein Traum für viele Medien und Hobby-Plauderer. Vor einiger Zeit erst wurde Facebook Live in der iOS-App auch in Deutschland scharfgeschaltet, nun kündigt das Social Network den nächsten Schritt an: Android. Mehr als 50 Prozent aller Nutzer, die Live Videos auf Facebook schauen, sind Android-Nutzer.

Google+ für Android: Version 7.3.0 mit einigen Neuerungen

25. Februar 2016 Kategorie: Android, Google, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel google+ plus googleGoogle hat der App für das hauseigene Social Network Google+ unter Android ein paar Neuerungen verpasst. Fünf Punkte sind es, die geändert wurden. Kurz und schmerzlos präsentiert Google diese mit einer Grafik. Auf dieser seht Ihr, dass man seine Benachrichtigungen nun nach „gelesen“, „ungelesen“ und „alle“ filtern kann und die App intern Webseiten nun schneller lädt, wenn man sich in einem WLAN befindet. Außerdem ist eine Multi-Auswahl für das Löschen von Einträgen in den Aktivitäten möglich. Beim Scrollen in Sammlungen oder Communities verschwindet der Header, Ihr bekommt also mehr Inhalt angezeigt. Zu guter Letzt können Communities nun auch moderiert werden, markierte Beiträge werden zur Moderation an einer Stelle vorgelegt. Bugfixes enthält Version 7.3.0 der Google+-App für Android ebenfalls noch.

Telegram Messenger: Channels 2.0, stille Nachrichten und Sticker-Previews

24. Februar 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Artikel_TelegramTelegram, der Messenger, der gestern 100 Millionen aktive Nutzer pro Monat vermeldete, hat noch ein letztes Update für den Februar parat. Dieses nimmt sich den Telegram-Channels an, bringt aber auch Änderungen für Gruppenchats. Neu ist zum Beispiel, dass sich einzelne Nachrichten aus Channels verlinken lassen. Den Link kann man auch außerhalb von Telegram nutzen, ein Klick führt dann in den Channel und die verlinkte Nachricht wird hervorgehoben. Admins können in Channels nun außerdem „still“ posten, das heißt, Nutzer des Channels erhalten keine Benachrichtigung. Praktisch falls man zu unmenschlichen Zeiten seinen Channel befüllt oder Inhalte verbreitet, die eben keine Benachrichtigung erfordern.

Das Ende des Like-Buttons: Facebook Reactions ab sofort weltweit verfügbar

24. Februar 2016 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_facebookFacebook Reactions, so heißt die Like-Button-Erweiterung von Facebook, ist ab sofort weltweit verfügbar. Nutzer können mit den neuen Reactions feiner abgestimmte Reaktionen auf einen Beitrag geben. Statt nur eines „Gefällt mir“ können andere Stimmungen zum Ausdruck gebracht werden. Zur Verfügung stehen nun auch Reaktionen wie Love, Haha, Wow, Traurig und Wütend. Das dürfte es in vielen Fällen leichter machen, ein „Like“ zu vergeben, auch wenn etwas gar nicht likenswert ist, da zum Beispiel traurig.

Snapchat: On-Demand Geofilter können ab 5 Dollar erstellt werden

24. Februar 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_snapchatSnapchat hat sich eine neue Methode ausgedacht, um mit dem immer beliebter werdenden Social Network auch ein paar Dollar verdienen zu können. Snapchat schnappt sich einfach ein bei den Nutzern beliebtes Feature, das bereits von Firmen genutzt werden kann und bietet es nun auch kleineren Unternehmen oder Privatpersonen an: Geofilter. Geofilter sind Snapchat-Filter, die zu bestimmten Anlässen in einem bestimmten Bereich verfügbar gemacht werden können. Diese können nun auch in kleinem Rahmen gekauft werden, bereits ab 5 Dollar geht es los – der Preis steigt aber je nach Nutzungsdauer und Größe des Gebietes, in dem der Filter aktiv sein soll.



Seite 12 von 203« Erste...101112131415...Letzte »