Facebook: nach Clickbait geht es jetzt auch Enten im Newsfeed an den Kragen

20. Januar 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Im August 2014 führte Facebook ein Feature ein, dass es Clickbait-Artikeln schwerer machen sollte, Erfolg zu haben. Jetzt zündet Facebook die nächste Stufe und will auch solche geteilten Artikel eindämmen, die reine Fake-News sind. Das können von tatsächlich falschen Nachrichten bis zu Scam-Angeboten alle möglichen Formen an News sein. Facebook gibt den Nutzern eine neue Melde-Option an die Hand, die dabei hilft, Fake-News zu entlarven. Meldet man einen Post als unangemessen, kann man nun auch angeben, dass es sich um eine falsche Story handelt. Wird ein Post entsprechend oft gelöscht und gemeldet, wird dieser in anderen News-Feeds nicht mehr so häufig angezeigt.

FB_Hoax

WhatsApp sperrt wieder Dritt-Clients

20. Januar 2015 Kategorie: Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Eigentlich keine große Geschichte: der Messenger WhatsApp hat in seinen AGB festgelegt, dass er Nutzer vom Dienst ausschließen kann, wenn diese einen alternativen Client nutzen. Ende letzten Jahres ging es DISA-Nutzern vereinzelt an den Kragen, nun hat es viele Mitglieder eines anderen Alternativ-Clients für WhatsApp getroffen. WhatsAppMD heißt der betroffene Client und die Ban-Nachrichten in der Google+ Community häufen sich.

Kickban

Facebook indirekt an 84.000 Arbeitsplätzen in Deutschland beteiligt

20. Januar 2015 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Facebook – für viele mehr als eine schnöde Seite zum Teilen der eigenen Unwichtigkeiten. Für viele Firmen ist Facebook Teil ihrer Existenz und wenn man der aktuellen Studie von Deloitte Glauben schenken mag, dann ist Facebook auch ein kleiner Jobmotor.

Facebook-Logo

Line für Windows Phone erhält endlich Video-Anrufe

20. Januar 2015 Kategorie: Social Network, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Line-Messenger hat in der Windows Phone-Variante ein kleines Update erhalten. Dieses bringt Video-Anrufe nun auch auf Windows Phone, meines Wissens die letzte Plattform, auf der das Feature noch fehlte. Neben der neuen Funktion der Video-Anrufe bringt das Update zudem die Unterstützung für Italienisch und natürlich Fehlerbehebungen und Performance-Verbesserungen. In Sachen Features hängt die Windows Phone-Version den anderen Plattformen nun nicht mehr ganz so hinterher, das Fehlen von Line Pay zeigt aber auch, dass eben noch nicht ganz aufgeschlossen wurde.

LINE
Line für Windows Phone erhält endlich Video-Anrufe
Entwickler: LINE Corporation
Preis: Kostenlos

Reinschauen lohnt sich: Twittnuker, Open Source Twitter-Client

19. Januar 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Der Markt der Twitter-Apps ist kein kleiner – und dies, obwohl es sich nur bedingt für die Entwickler lohnt, für dieses Netzwerk zu entwickeln, schließlich gibt es nur eine gewisse Anzahl von Token, die Twitter für jeden Client freigibt. Erwähnenswert sind sicherlich Dritt-Clients wie Robird, Falcon Pro, Talon oder aber auch Fenix.

twittnuker1

Facebook Messenger bietet in Zukunft Sprache in Text

17. Januar 2015 Kategorie: Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-01-17 um 06.17.51

Facebook schraubt wieder eifrig am eigenen Messenger. Das Unternehmen erlaubt bekanntlich nicht nur den Austausch via Text oder bescheuerter Sticker, sondern auch das Verschicken von kurzen Sprachnachrichten ist möglich, für alle die, die nicht tippen wollen oder dies aus irgendwelchen Gründen nicht können. Doch das Anhören kann sich unter Umständen schwierig gestalten. Vielleicht sitzt man gerade in einer lauten Umgebung und hat keine Kopfhörer dabei – oder man hat Menschen neben sich sitzen, die nicht hören sollen was da als Nachricht reinkommt. Hier greift die neue Funktion, die derzeit im kleinen Kreis getestet wird: Sprache in Text. Der Facebook Messenger empfängt also das gesprochene Wort, bietet dieses auch an, alternativ kann aber transkribierter Text von euch gelesen werden, wenn ihr aus irgendwelchen Gründen die Sprachnachricht nicht anhören könnt. Bislang ist nicht klar, wann diese Funktion großflächig verteilt wird, erst einmal muss getestet werden.

Line Messenger kooperiert mit der Initiative Vermisste Kinder

15. Januar 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kürzlich startete Facebook die Integration von Amber Alerts in den Newsfeed der Nutzer. Kinder, die in den USA als vermisst gemeldet sind, werden hier aufgenommen und man sieht nur die Vermisstenanzeigen aus der Umgebung. In Deutschland gibt es die Initiative Vermisste Kinder, die sich nun ebenfalls via Social Network erreichen lässt. Partner ist hier der Line Messenger. Gleichzeitig ist der Account der Initiative Vermisster Kinder der erste offizielle Account aus Deutschland.

Line_IVK

Goofy: Facebook Messenger für OS X

15. Januar 2015 Kategorie: Apple, Social Network, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-01-15 um 09.52.25

Kurztipp. Es gibt sie doch noch: Menschen die sich die Mühe machen, Messenger-Apps zu realisieren. Der Facebook Messenger dürfte eine beliebte Art sein, zu kommunizieren – via Web und in unzähligen anderen Applikationen kann man den Chat nutzen. Wer separat auf dem Mac etwas Schickes nutzen will, der schaut sich Goofy an. Kein Hexenwerk, sondern einfach ein schmaler, hübscher Wrapper um die Web-Funktionalität der Facebook-Nachrichtenfunktion. Zeigt unter OS X (Dock-) Benachrichtigungen an, ist kostenlos und bringt alle Funktionen wie Sticker, Gruppenchat und Co mit. Dürfte also für alle etwas sein, die Facebook auf den Desktop holen wollen, aber auf die Funktionen der Web-Variante nicht verzichten wollen.

Facebook At Work startet in die Testphase

14. Januar 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mitte November tauchte Facebook At Work erstmals auf. Unklar war jedoch, was genau Facebook da vor hat. Jetzt ist es raus, Facebook At Work wird ab heute verfügbar sein, zusammen mit den passenden Apps für Android und iOS. Allerdings kann sich nicht direkt jeder Arbeitnehmer (oder Arbeitgeber) auf die App stürzen, wie das Wall Street Journal nämlich berichtet, wird sie erst einmal nur ein paar handverlesenen Unternehmen zugänglich sein. Die Software soll sich noch in einer frühen Phase befinden, generell aber als Kommunikations-Tool unter Kollegen dienen.

FacebookATWork

Facebook hilft bei der Suche nach vermissten Kindern durch Verteilung von AMBER Alerts

13. Januar 2015 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

In den USA werden vermisste Kinder an das National Center for Missing and Exploited Children gemeldet. Dieses sorgt mit den AMBER Alerts dafür, dass Menschen darauf aufmerksam gemacht werden und die Augen offen halten. Auf diese Weise wurden seit der Einführung der AMBER Alerts 1996 bereits mehr 725 Kinder wieder gefunden. Diese AMBER Alerts werden auch gerne auf Facebook geteilt. Und das wird in Zukunft noch einfacher. Facebook wird AMBER Alerts in den entsprechenden Gebieten direkt in den Newsfeed der Nutzer bringen.

FB_Amber



Seite 12 von 152« Erste...101112131415...Letzte »