Intel Compute Card: Potente Komplettlösung für vernetzte Geräte im Miniaturformat

6. Januar 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Computer müssen heute nicht mehr einen halben Raum einnehmen, täglich schleppen wir sie bereits in Form von Smartphones mit uns herum. Eine Ecke kleiner und für einen ganz anderen Anwendungsbereich gedacht ist Intel neu vorgestellte Compute Card. Mit Maßen von gerade einmal 94,5 x 55 x 5 mm (ein kleines Stück länger und dicker als eine Kreditkarte) liefert Intel ein Komplettpaket, das von Herstellern nur noch per neuer USB-C Plus Extension in die eigenen Geräte eingesetzt werden muss. Die Intel Compute Card beherbergt Prozessor (bis 7th Gen Core i7), RAM, Speicher und ein Modul für drahtlose Verbindungen.

Staubsaugerroboter: Neato Botvac lässt sich per Chatbot steuern

6. Januar 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Den Staubsaugerroboter Neato Botvac hatten wir in einem Beitrag schon einmal erwähnt. Er macht es seinen Besitzern nämlich einfach. Die brauchen ihn nicht per Hand oder per App starten, stattdessen kann man ihn mit einem Amazon Echo oder einem Echo Dot verknüpfen. Dann reagiert er auf Zuruf. Nun geht man bei Neato einen Schritt weiter und lässt die Roboterstaubsauger der Neato Botvac Connected-Familie auch per Chatbot steuern. Ferner hat man ein Neato Developer Network gegründet, das erste Ergebnis ist der Neato Chatbot für Facebook.

dotdot: zigbee alliance stellt universelle Sprache für das Internet der Dinge vor

6. Januar 2017 Kategorie: Internet, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Smart Home, das Internet der Dinge, bislang macht es vor allem durch Inkompatibilität auf sich aufmerksam. Es gibt Insellösungen oder auch weiter verbreitete Standards wie Z-Wave oder eben zigbee. Damit diese Geräte auch alle untereinander kommunizieren können und dem Nutzer die Freiheit lassen, sich Geräte von verschiedenen Anbietern zu kaufen, stellt die zigbee alliance auf der CES in Las Vegas nun dotdot vor. Bei dotdot handelt es sich um eine Sprache, die Geräte mit unterschiedlichen Standards kommunizieren lassen. Auf diese Weise müsste sich der Nutzer eben keine Gedanken mehr machen, auf welches Protokoll er bei der Smart Home-Ausstattung setzt.

LG baut sein Smart-Home-Ökosystem mit Hub Robot aus

5. Januar 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: André Westphal

LG hat auf seiner Pressekonferenz nicht nur seine neuen OLED-TVs präsentiert, sondern auch allerlei Brimborium fürs Smart Home rausgehauen. Auf der Veranstaltung rückte LG etwa seinen neuen Hub Robot sehr in den Fokus. Im Grunde handle es sich dabei um eine Schaltzentrale fürs Smart Home, aufgepeppt durch eine K. I. Der Hub Robot soll auch für Benachrichtigungen verantwortlich sein und bietet zudem die Funktionen von Amazon Alexa. Die Kooperation mit Amazon stellte LG entsprechend dann auch besonders heraus.

Später Start: Smarte Steckdose AVM FRITZ!DECT 210

5. Januar 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

AVM hat den Start der FRITZ!DECT 210 bekanntgegeben. Mit FRITZ!DECT 210 bietet AVM eine Outdoor-Variante der intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200 an. Ich musste kurz überlegen – aber dann kam ich drauf: Die FRITZ!DECT 210 hat extrem lange gebraucht, bis sie nun in den Verkauf geht – AVM hat die Steckdose nämlich schon auf der IFA 2015 vorgestellt. Richtig. Zweitausendfünfzehn. Die FRITZ!DECT 210 richtet sich an alle, die draußen etwas anschließen wollen und die Summe von derzeit 59 Euro für die beispielsweise über Amazon beziehbare Steckdose ausgeben wollen. In Verbindung mit einer DECT-fähigen FRITZ!Box lässt sich FRITZ!DECT 210 beispielsweise über einen PC, ein Tablet oder auch über angeschlossene DECT-Telefone und Smartphones steuern.

Norton Core: „Sicherer“ Router mit Abokosten

5. Januar 2017 Kategorie: Backup & Security, Smart Home, geschrieben von: caschy

Neu ist die Idee zum Produkt nicht, welches Norton Core im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas gezeigt hat. Grob vereinfacht gesagt: Der Norton Core ist ein Router mit angeschlossener Software-Lösung und Abo-Kosten. Ein weiterer Anbieter von Sicherheitslösungen, der Ähnliches im Angebot hat, ist F-Secure. Man kauft sich also einen Router und bekommt gegen monatliche Zahlung zugleich eine Sicherheitslösung präsentiert. Der erstmal in den USA käuflich erwerbbare Norton Core wird bei 280 Dollar liegen, in einer Rabatt-Aktion bekommen frühe Besteller diesen für knapp 200 Dollar.

Qualcomm: Zusammenfassung der CES-Neuigkeiten

4. Januar 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Qualcomm CES-News hatten wir bereits in Form einer gelenkten Pressemitteilung zum Snapdragon 835, aber das ist nicht alles, was sich der Chiphersteller 2017 ins Programm geschrieben hat. Das Unternehmen verkündet auch, dass seine Chips künftig bei Volkswagen zum Einsatz kommen, sowohl Prozessoren für Infotainment-Systeme (Snapdragon 820A) als auch LTE-Modems. Letztere wird es 2018 in ersten Fahrzeugen geben, die Snapdragon-Prozessoren kommen dann ab 2019 zum Einsatz. Volkswagen ist damit ein weiterer Partner, den sich Qualcomm schnappen konnte, der Fahrzeugmarkt befindet sich ja noch in einer sehr frühen Phase der Vernetzung.

Smarter Kühlschrank: Samsung Family Hub 2.0 vorgestellt

4. Januar 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: caschy

Wir haben ja eine Einbauküche. Recht einfach, mit einem Kühlschrank hinter einer Blende. Nichts besonderes, sodass man schon das eine oder andere Mal auf Küchen schielt, die man frei bestücken kann. Mit einem Kühlschrank, der eine bessere Raumaufteilung hat. Oder einen Eiswürfelspender. Wenn es etwas mehr sein darf, dann kann man sich auch den Family Hub Kühlschrank anschauen, den Samsung aktuell in den USA vorgestellt hat.

Netatmo: Neue Hardware und „with Netatmo“-Programm für Drittanbieter vorgestellt

4. Januar 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Netatmo dürfte all denjenigen ein Begriff sein, die sich schon einmal mit dem vernetzten Zuhause beschäftigt haben. Zur CES 2017 stellt Netatmo nun neue Produkte vor, außerdem auch ein Partner-Programm, dass für noch mehr Vernetzung und damit für mehr Komfort beim Nutzer sorgen soll. Den Anfang der Partnerschaften machen hier die beiden Hersteller Legrand und VELUX. Bei der neuen Hardware widmet sich Netatmo dem Bereich Sicherheit, es gibt einen neuen Rauchmelder und auch eine Alarmsirene für den Innenbereich. Beide Produkte funktionieren selbstverständlich im Zusammenspiel mit den anderen Netatmo-Produkten, von denen es mittlerweile 13 an der Zahl gibt.

Lenovo stellt zur CES 2017 eigenen Smart Home-Assistenten und Smart Storage vor

3. Januar 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Neben seinen zahlreichen neuen Notebooks stellt der Hersteller Lenovo auf der aktuell stattfindenden CES 2017 auch ein paar neue Geräte aus dem Bereich Smart Home vor. Außerdem ist laut Hersteller ab sofort auch hierzulande das Lenovo Phab 2 Pro online und im Handel erhältlich, über welches wir schon häufiger in der letzten Zeit berichteten. Für das smartere Zuhause hat man sich mit Amazon zusammengeschlossen, um den Smart Assistent zu entwickeln – ein digitaler Personal Assistant mit cloud-basierten Alexa-Sprachdiensten. Damit greift der Assistent also auf alle Skills, etc. von Amazons Alexa zurück und ist demnach multi-funktionell einsetzbar.