Smart Home: openHAB 2 erschienen

23. Januar 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Im Bereich Smart Home tummeln sich viele Anbieter. Für mich spannend zu beobachten, wie die einzelnen Hersteller da ihre Lösungen präsentieren. Gibt ja welche, die sich recht offen geben, während andere auf ihrer eigenen Plattform verhaftet sind. Jetzt gibt es aber erst einmal Nachrichten zu den offenen Lösungen, nämlich openHAB. openHAB steht für open Home Automation Bus. Entwickelt wurde die Lösung von Kai Kreuzer, der im Bereich Connected Home bei der Deutschen Telekom arbeitet.

AVM FRITZ!Box 7490, 7580 und 7560: FRITZ!OS 6.80 final erschienen

23. Januar 2017 Kategorie: Hardware, Internet, Smart Home, geschrieben von: caschy

Solltet ihr Besitzer einer AVM FRITZ!Box 7490 sein, so wartet eine neue Firmware auf euch. Nein, es handelt sich um keine Labor-Version, für die AVM FRITZ!Box 7490 steht die finale Version 6.80 von FRITZ!OS zur Verfügung. Das Changelog sieht unscheinbar aus, die Neuerungen sollen es aber in sich haben. Eine der neuen Funktionen ist das Band Steering. Dieses ist nicht nur auf die AVM FRITZ!Box 7490 beschränkt, sondern wird auch für die FRITZ!Box-Modelle 7580, 7560, 6490, 4040, 3490 erscheinen, bzw. ist teilweise schon erschienen (7580, 7560)

Amazon Echo: Spracheinkauf per PIN sichern

22. Januar 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Smarte Assistenten, das ist so der Trend der Zukunft. Dinge im Haushalt per Sprache regeln, ohne Griff zum Smartphone, ohne Blick auf das Display. Bislang ist es so, dass die gängigen Assistenten auf ein Standardwort hören, was natürlich bei Fernsehwerbung schnell mal zu nervigen Momenten führen kann. Schon mal OK Google oder Alexa in der Werbung oder bei YouTube gehört? Gut möglich, dass es dann auch bei euch in den eigenen vier Wänden rappelt.

Surveillance Station 8.0 ab sofort verfügbar

19. Januar 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Bereits seit Ende Oktober ist die Surveillance Station 8.0 als Beta im Test gewesen, nun meldet Synology final Vollzug, die Surveillance Station 8.0 ist da. Hierbei handelt es sich um ein Modul auf dem Synology NAS, mit dem man IP-Kameras ansprechen kann. Synology liefert hier zwei Lizenzen mit, wer mehr möchte, muss diese Lizenzen käuflich erwerben. Weiterhin will man hier Menschen ansprechen, die halbwegs professionell Areale überwachen wollen – oder alle privaten Nutzer, die sich nicht auf den neuen Trend der Cloud-Connected-Cams einlassen wollen, wie sie beispielsweise Canary, Nest oder auch Netgear Arlo bieten.

Computer! Amazon Echo und Echo Dot bekommen neues Aktivierungswort

19. Januar 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Solltet ihr einen Amazon Echo oder einen Amazon Echo Dot euer Eigen nennen, dann könnt ihr ja mal einen Blick in die dazugehörige Amazon Alexa-App werfen. Unter Umständen habt ihr schon ein Update eingespielt bekommen, welches euch ein neues Aktivierungswort bringt. Hörte Echo oder Echo Dot bislang lediglich auf Alexa, Amazon oder Echo, so kann man sich nun wie auf der Brücke von Star Trek fühlen, denn „Computer“ ist ein neues Aktivierungswort. Interessant ist derzeit, dass das Update nicht bei allen gelandet ist.

Audi setzt für sein In-Car-Infotainment auf die Exynos von Samsung

19. Januar 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, Smart Home, geschrieben von: André Westphal

Samsung nimmt nun am Progressive SemiConductor Program (PSCP) des deutschen Autoherstellers Audi teil. Klingt erstmal für Privatkunden nicht so spektakulär, bedeutet aber im Klartext, dass Audi und Samsung nun noch engere Partner sind. Samsung wird also für die In-Vehicle-Infotainment-Systeme von Audi die SoCs liefern. In Zukunft stecken Samsungs Exynos-Chips also nicht nur in beispielsweise den Galaxy-S-Smartphones, sondern eben auch den Fahrzeugen von Audi. Laut Audis Kopf der Infotainment-Entwicklung, Alfons Pfaller, werde die neue Kooperation mit Samsung helfen, Audis In-Car-Infotainment auf die nächste Stufe zu heben.

Unified Remote Full für Android lässt sich für 10 Cent schießen

16. Januar 2017 Kategorie: Android, Smart Home, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

unifiedRegelmäßig gibt es eine reduzierte App im Play Store von Google. Eine kostenpflichtige App für 10 Cent (9 Cent, falls ihr Google Music abonniert habt), da schlägt man schon einmal lieber zu als zum Vollpreis. Diese Woche im Angebot: Unified Remote Full, eine Fernbedienungs-App für den PC. Das setzt auf der Seite des PCs eine Software voraus, die erfreulicherweise für viele Systeme zu haben ist. Unified Remote verwandelt so das Smartphone via Bluetooth oder WLAN in eine Fernbedienung für euren Rechner, die Server-Software ist für Windows, OS X, Linux und sogar Raspberry Pi und Arduino zu haben.

Smart Home: Google-Firma Nest expandiert nach Deutschland und Österreich

16. Januar 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Nest (gegründet von iPod-Vater Tony Fadell) ist vielleicht einigen von euch ein Begriff. Die starteten damals mit smarten Thermostaten und wurden Anfang 2014, vor fast genau 3 Jahren, für die Summe von 3,2 Milliarden Euro (3,2 Instagrams) von Google übernommen. Nicht nur Thermostate hat Nest, sondern auch gut funktionierende – wenn auch teure – Rauchmelder (hier mein Testbericht zu Nest Protect) sowie Überwachungskameras.

NVIDIA Shield TV 2017: Ein erster Blick

16. Januar 2017 Kategorie: Android, Smart Home, Streaming, geschrieben von: caschy

Der König ist tot, es lebe der König! Kann man das so einfach bei der neuen NVIDIA Shield TV sagen? Nein, auf keinen Fall. NVIDIA überrascht mit dem Neuling sicher positiv. Aber: Man steht vor der Kiste und fragt sich, ob NVIDIA die Entschleunigung erfunden hat – oder ob hier tatsächlich eine Firma mal für den Kunden handelt und nicht künstlich Funktionen zurückhält, Stichwort Vorgänger. Als Reinholer, falls ihr die letzten Wochen im Tiefschlaf verbracht habt: NVIDIA hat die zweite Generation der Shield TV vorgestellt, die meisten Funktionen bekommt aber auch die 2015er-Version.

Labor für FRITZ!Box 7490: FRITZ!OS 06.69-42725 erschienen

13. Januar 2017 Kategorie: Hardware, Internet, Smart Home, geschrieben von: caschy

Pünktlich zum Wochenende können alle Nutzer einer FRITZ!Box 7490 auf FRITZ!OS 06.69-42725 aktualisieren. Die Überschrift verrät es: Es handelt sich um eine Labor-Firmware, es können also Fehler auftreten. Also nicht jammern, wenn etwas nicht so läuft, wie geplant. Wobei ich sagen muss, dass ich bei „normaler“ Nutzung der FRITZ!Box 7490 in Verbindung mit der Labor-Firmware bislang keine Probleme hatte (rund 30 WLAN-Geräte). Neue Features bekommt ihr nicht, stattdessen hat sich AVM auf die Behebung von Fehlern der Vorgängerversion gestürzt. So nennt man für die neue Version folgende Neuerungen: