Logitech POP Smart Button: Neue Generation mit Apple HomeKit kompatibel

29. Mai 2017 Kategorie: Apple, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die POP Smart Buttons von Logitech können eine nützliche Sache für Smart Home-Installationen sein. Mit ihnen lassen sich bis zu drei Aktionen durchführen, je nachdem wie der Schalter bedient wird. Erst kürzlich gab Logitech die direkte Verbindung zu Fritz!Box-Modellen bekannt, nun wird es noch einmal interessanter. Denn die neue Generation der POP Smart Buttons ist auch mit Apples HomeKit kompatibel. So lassen sich die Schalter dann auch zur Steuerung von HomeKit-Szenen verwenden.

Gardena smart Pressure Pump ausprobiert

28. Mai 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Das Gardena smart system haben wir hier im Blog schon einmal vorgestellt. Mittlerweile hat sich da einiges getan, so hat man die Unterstützung auf Mähroboter und ein Hauswasserwerk ausgeweitet. Wer das Ganze zum ersten Mal hört, sei kurz reingeholt: Das Gardena smart system verbindet Dinge im Garten miteinander, smart per Smartphone oder Web steuerbar. Im damaligen Test hatten wir das Gateway, welches Grundvoraussetzung für die Geräte ist sowie einen Sensor für diverse Informationen wie Licht und Feuchtigkeit und eine Bewässerungsteuerung.

Belkin verzahnt Wemo mit HomeKit

26. Mai 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Im Bereich Smart Home hat man auch bei Belkin einiges im Angebot, vielen bekannt dürften die auch in Deutschland erhältlichen Wemo-Produkte sein. Diese kann man bald mit Apples HomeKit verzahnen, denn Belkin hat nun angekündigt, dass man eine dementsprechende Bridge veröffentlichen werde. Diese Wemo-HomeKit-Bridge muss in das Netzwerk gebracht werden, damit die Produkte via HomeKit angesprochen werden können. Nutzer von iPad oder iPhone können dann direkt und ohne Umwege aus dem System heraus dafür sorgen, dass die Geräte geschaltet werden. Nutzer können auch Befehle via Siri erteilen, dem Sprachassistenten auf Apple TV, Mac, iPhone und iPad.

IFTTT: Interessierte können kostenlos komplexere Applets bauen

25. Mai 2017 Kategorie: Internet, Smart Home, geschrieben von: caschy

Der Dienst IFTTT ist bei unseren Lesern sehr beliebt. Man kann zahlreiche Dienste im Netz smart miteinander verknüpfen, beispielsweise Instagram-Fotos automatisiert in die Dropbox schieben oder per Sprachbefehl über den Echo die Alarmanlage scharf schalten. Applets konnte man schon immer nach dem Motto „Wenn dies, dann das“ erstellen. Ein Mehr war bisher so genannten Makern vorbehalten, ein ansonsten kostenpflichtiges Programm, welches nun auch kostenlos genutzt werden kann.

Ikea: TRÅDFRI-Leuchten unterstützen bald Google Home, Amazon Alexa und Apple HomeKit

23. Mai 2017 Kategorie: Android, Apple, Google, iOS, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Smarte Beleuchtung von Ikea ist seit April verfügbar. Allerdings klang das bisher wenig smart, denn gesteuert wird das Ganze ausschließlich via App. Ab Sommer wird Ikea ein Update für die App veröffentlichen, welches dann die Sprachsteuerung mittels digitalem Assistenten ermöglicht. Der große Vorteil für den Nutzer: Er muss sich nicht für einen entscheiden, denn kompatibel werden die Smart Lighting-Produkte mit Amazon Alexa, Google Assistant und Apple HomeKit sein.

Nest könnte schon Ende Mai seine erste 4K-Smart Home-Kamera vorstellen

22. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Eine wohl durchaus sehr vertrauenswürdige Quelle soll Android Police gesteckt haben, dass das Unternehmen Nest an einer neuen Smart Home-Kamera arbeiten soll, welche mit satten 4K aufzeichnet. Die Informationen zum Gerät umfassten neben einigen Hardwareinformationen wohl auch Bildmaterial, welches man allerdings nicht mal eben veröffentlichen dürfe. Darin zu erkennen sei unter anderem, dass sich das Design sehr an der Nest Cam Outdoor (hier geht’s zum Test) orientiere, ein wenig wie ein Duschkopf mit LED-Ring um die Linse.

MediaTek produziert neuen Chipsatz speziell für den Google Assistant und Android Things

20. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Offenbar hat Google noch einen weiteren Partner gefunden, der das Unternehmen in Sachen IoT tatkräftig unterstützen will. Chip-Hersteller MediaTek hat nun nämlich offenbart, dass man an einem neuen Chipsatz werkeln würde, der vor allem für Smart Home-Produkte gedacht ist, die auf den Google Assistant zurückgreifen würden. Auch Android Things werde unterstützt heißt es in der Pressemitteilung.

 

Logitech POP: Smart Home-Schalter lässt sich direkt mit Fritz!Box-Modellen nutzen

19. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Verknüpfung von Smart Home-Komponenten gestaltet sich aktuell noch recht kompliziert. Oftmals wird für verschiedene Produkte eine eigene Basis benötigt, die sich dann wiederum anderweitig einbinden lässt. So auch bei den meisten Schaltern, die per Knopfdruck bestimmte Dinge ausführen. Mit den POP-Schaltern von Logitech kann man sich so eine zusätzliche Basis sparen, wenn man eine kompatible Fritz!Box hat. So lassen sich nicht nur die Fritz!Dect 200 Steckdosen ansteuern, sondern die Schalter können auch mit Funktionen für Licht, Audio oder was sonst so bei Euch genutzt wird, versehen werden.

Devolo Home Control-App bekommt neue Funktionen

18. Mai 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Devolo wird seine Smart-Home-Applikation weiter mit neuen Funktionen versehen. Früher war die App ein reiner Web-Wrapper mit mäßiger Performance. Es folgte eine native App, die allerdings zahlreiche Wünsche offen ließ und teilweise noch auf die Web-Variante verwies. Nun eine Update-Meldung seitens des Herstellers. Zuerst bekommt die iOS-Ausgabe neue Funktionen spendiert. Ab sofort können Home Control-Nutzer sämtliche Einstellungen rund um Szenen, Regeln, Zeitsteuerungen, Gruppen und Benachrichtigungen direkt in der Home Control-App vornehmen. Mit dem neuen Update ist eine vollständige Konfiguration des gesamten Home Control-Systems per App möglich. Das Update der Home Control-App für Android-Devices folgt in Kürze.

Amazon Echo: innogy SmartHome erweitert Sprachbefehle

18. Mai 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Sofern ihr bei euch daheim die Smart-Home-Lösung von innogy einsetzt, dann könnt ihr bekanntlich das Zuhause per Sprache steuern. Dazu übersetzt die Amazons Alexa die Worte automatisch in Befehle für die intelligente Haussteuerung. Nun wurde der innogy SmartHome Skill um weitere Funktionen erweitert: Auf Zuruf lassen sich jetzt auch Zustände wie Abwesend oder Urlaub schalten und in Szenarien einbinden. Zusätzlich wurde die Raumzuordnung von Geräten vereinfacht. Der Befehl „Alexa, schalte Wohlfühlen ein“ würde beispielsweise für eine behagliche Atmosphäre nach Voreinstellung des Nutzers sorgen. Dazu werden Heizkörper, Beleuchtung und Steckdosen ganz automatisch angesteuert. Auch Szenarien wie etwa Routinen zum Aufstehen oder für einen Heimkino-Abend lassen sich so abrufen.