Dash Button: Amazon erweitert die Auswahl auf über 50 Bestellknöpfe

20. Juni 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Prinzip der Dash Buttons von Amazon ist eigentlich schon cool. Per Knopfdruck Waren bestellen, idealerweise solche, die man halt auch tatsächlich benötigt. Ausprobiert habe ich das Ganze schon einmal, allerdings ist es auch beim Ausprobieren geblieben. Keiner der angebotenen Buttons konnte mit Dingen belegt werden, die ich regelmäßig via Amazon kaufe. Das könnte sich nun ändern, denn es gibt neue Dash Buttons von Amazon. Leider handelt es sich dabei nicht um Dash Wand, sondern einfach um neue Produkte, die so bestellt werden können.

Smart Home: Bosch setzt auf Homematic IP

20. Juni 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

eQ3 heißt der Entwickler von Homematic IP, einem der Smart Home-Protokolle, das gerne eingesetzt wird. Das Funkprotokoll wurde nun für andere geöffnet, was von Bosch begrüßt wird. Neben dem Einsatz in den eignen Geräten, möchte Bosch auch mit eQ3 an der Weiterentwicklung von Homematic IP arbeiten. Dabei soll es sich aber nicht um eine exklusive Partnerschaft handeln, andere Industriepartner können sich anschließen. Homematic IP wird bereits von Bosch in Produkten eingesetzt und weitere sollen kurzfristig folgen.

Sicherheits-Update für Foscam IP-Kameras steht bereit

16. Juni 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Über Foscam haben wir neulich berichtet, dass die IP-Kameras des Herstellers mit 18 Schwachstellen zum Thema Sicherheit behaftet sind. Nun verkündet Foscam via Facebook, dass ein Firmware-Update für die Kameras bereitsteht, ohne dabei allerdings Details zu nennen, ob alle Lücken gestopft sind. An Details mangelt es auch auf der Download-Seite, hier ist lediglich von Bugfixes die Rede. Aber man kann wohl davon ausgehen, dass die Lücken mit dem Update geschlossen werden.

Dash Wand: Amazons Küchenscanner kommt nun mit Alexa-Integration

15. Juni 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

In Deutschland ist der Dash Button das einzige von Amazon verfügbare Dash-Produkt. Per Knopfdruck Waren bestellen, ohne große Suche. Klingt praktisch und ist es theoretisch auch, praktisch ist die Auswahl aber viel zu eingeschränkt. Jeder Button kann nur für einen Artikel verwendet werden und man bestellt quasi blind, ohne Kenntnis des aktuellen Preises. Praktischer ist da die in den USA verfügbare Dash Wand, ein Scanner, mit dem Produkte einfach bestellt werden können. Dash Wand ist nun in einer neuen Version mit Alexa-Integration verfügbar.

Qualcomm stellt Referenzplattform für Smart-Lautsprecher vor

14. Juni 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, Smart Home, geschrieben von: André Westphal

Qualcomm hat eine neue Referenzplattform für Smart-Lautsprecher vorgestellt. Auf deren Basis könnten sich Geräte entwickeln lassen, die Google Home, dem Amazon Echo bzw. Apples HomePod ähneln. So unterstützt die Plattform digitale Sprachassistenten und Multi-Room-Audio-Streaming. Letzten Endes solle das laut Qualcomm Tür und Tor öffnen, damit mehr Hersteller Smart Speaker anbieten können.

Amazon Echo: Für Euch eventuell 25 Euro günstiger

14. Juni 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Solltet Ihr Interesse an einem Amazon Echo haben, gut aufgepasst. Eventuell erhaltet Ihr diesen aktuell 25 Euro günstiger, allerdings scheint das Angebot nicht für alle verfügbar zu sein. Wie dem Kleingedruckten der Aktion zu entnehmen ist, kann der Gutschein nur von Nutzern eingelöst werden, die diesen auf der Detailseite des Echo sehen oder ihn per E-Mail erhalten haben. Bei Carsten und mir wird der Code angezeigt (ECHOMUSIC25), obwohl wir unterschiedliche „Echo-Kunden“ sind.

Überwachungskamera Logitech Circle 2 vorgestellt

13. Juni 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Logitech hat einen Nachfolger zur Smart-Home-Kamera Circle vorgestellt. Sie hört auf den Namen Logitech Circle 2. Logitech sieht den Einsatzbereich der Kamera sowohl innerhalb des Hauses als auch außerhalb. Mit Circle 2 hat Logitech das Vorgängermodell, die Logi Circle-Kamera, weiterentwickelt. Durch das neue Design und die Wetterbeständigkeit kann die neue Überwachungskamera laut Logitech vielseitig eingesetzt werden. Diverse Halterungen und neues Zubehör, eine aktualisierte Mobile-App, die für iOS und Android verfügbar ist, sowie eine Web-Plattform sorgen für die permanente Verbindung mit der Kamera.

Umfrage des Monats: Amazon Echo, Apple HomePod oder Google Home?

12. Juni 2017 Kategorie: Apple, Google, Smart Home, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Digitale Assistenten, sie sind längst nicht mehr neu, leisten uns vor allem auf dem Smartphone schon seit längerer Zeit mehr oder weniger gute Dienste. Seit der Veröffentlichung des Amazon Echo möchten die Assistenten auch in die Wohnzimmer vordringen, dort nicht nur permanent auf Befehle warten, sondern uns vor allem hilfreich zur Seite stehen. Fragen beantworten, für Unterhaltung sorgen, Smart Home steuern. Wie sehr das alles noch am Anfang ist, erkennt man schnell, nämlich an der Nichtverfügbarkeit der Produkte.

Apple lockert HomeKit-Vorgaben für Hersteller, auch ältere Geräte können kompatibel gemacht werden

8. Juni 2017 Kategorie: Apple, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es deutete sich auf der Keynote der WWDC schon an, in einem kurzen Nebensatz wurde erwähnt, dass Apples HomeKit für Entwickler besser nutzbar sein wird. Das gilt nicht nur für die App-Entwickler, sondern vor allem auch für die Entwickler von Hardware im Smart Home-Bereich. Bislang war es so, dass HomeKit-Hardware einen speziellen Chip benötigte und auch bereits im Vorfeld „MFi“-zertifiziert werden musste. Das lockert Apple nun ein wenig, was auch Chancen für Updates bestehender Hardware bringt.

Amazon Alexa kann bald Video-Apps und Abspieler direkt ansteuern

8. Juni 2017 Kategorie: Smart Home, Streaming, geschrieben von: caschy

Amazons smarte Intelligenz bekommt neue Tricks beigebracht. Mit einer neuen Video Skill API können Video-Anbieter nun Alexa die Steuerung von Videoinhalten und -diensten beibringen. Dadurch ist es Anwendern möglich, Inhalte leichter zu finden ohne einen separaten Skill nutzen zu müssen. Nutzer sagen einfach per Sprachbefehl „Alexa, spiele Interstellar“ ohne einen Anbieter oder ein Gerät zu nennen und Alexa weiß was zu tun ist. Mithilfe der Video Skill API erkennt Alexa automatisch alle Wiedergabegeräte und Streaming-Dienste, über die man verfügt.