Google Home: Vorgaben für OEMs, Kompatibilität mit SmartThings

2. Oktober 2016 Kategorie: Google, Hardware, Smart Home, geschrieben von:

Google App Artikel LogoGoogle Home, die Google-Konkurrenz zu Amazon Echo, neue Details dazu werden wir wohl am Dienstag erfahren, ob es dann bereits auch ein fertiges Produkt gibt, ist allerdings offen. Gut möglich wäre es aber, es gibt nämlich zwei News, die ein bisschen Licht ins Dunkel bringen. Denn Google wird nicht einfach nur ein Stück Hardware bringen, sondern möchte auch von Herstellern, dass sie Home in ihre Produkte integrieren. Genauer gesagt, sollen sie ihre Google Cast fähigen Geräte mit Home-Funktionalität ausstatten – und dafür auf andere Anbieter (sprich: Amazon Alexa) verzichten.

GARDENA smart system: Update, aber ohne Sensoren-Bewässerung

30. September 2016 Kategorie: Smart Home, geschrieben von:

smart-sensor-gardena-appFür mich ist der Garten-Drops für dieses Jahr gelutscht. Das meiste ist oder wird die Tage „winterfest“ gemacht. Vorbei die wenigen schönen Tage, Winter is coming. Das heißt für viele auch: etwaige Wasserwerke abbauen, sofern nicht winterfest. Im Sommer dieses Jahres testete ich etwas aus dem Bereich „Smart Garden“. Dabei handelte es sich zum Zeitpunkt meines Tests nicht nur um eine überaus teure Lösung, sondern um eine in meinen Augen nicht durchdachte: das Gardena smartsystem. Wenig smart und mit einem Sensor, der zu nichts taugte – außer der Visualisierung von Werten. Kein „wenn dies, dann das“. Mittlerweile hat man aber ein wenig nachgearbeitet und ein Update an die Nutzer rausgeschoben.

Qualcomm Snapdragon 600E und 410E fürs Internet of Things

28. September 2016 Kategorie: Internet, Mobile, Smart Home, geschrieben von:

artikel_qualcommQualcomm hat die beiden SoCs Snapdragon 600E und 410E vorgestellt. Das „E“ steht in diesem Fall für „Embedded“. So sollen beide Prozessoren in erster Linie für Anwendungsgebiete wie digitale Beschilderung, Set-Top-Boxen, medizinische Bildgebung, industrielle Robotik und andere Anwendungen aus dem Bereich Internet of Things (IoT) gedacht sein. Erstmals gibt Qualcomm den Vertrieb der Snapdragon-Chips an externe Distributoren ab, so dass sie Partnern über jene für IoT-Produkte zur Verfügung stehen.

IKEA bietet bald „smarte“ Beleuchtung an

27. September 2016 Kategorie: Smart Home, geschrieben von:

ikea logoIm Bereich Smart Home-Beleuchtung gibt es mittlerweile ein großes Feld von Möglichkeiten. Von Einsteiger bis Profi, von günstig bis teuer ist alles dabei. Nun steigt auch der schwedische Ausstattungsgigant IKEA in den Reigen ein, der schon früher die Möglichkeiten der smarten Wohnung mit technischen Geräten eruierte. Am 1. Oktober 2016 führt IKEA eine neue smarte Beleuchtungskollektion ein, zunächst aber nur in den vier Pilotmärkten Schweden, Tschechische Republik, Italien und Belgien. Alle übrigen Länder in Europa und Nordamerika werden die Kollektion voraussichtlich zum April 2017 einführen.

Huawei OceanConnect und Philips Hue: Gegenseitige Partnerschaften für das Internet der Dinge

22. September 2016 Kategorie: Smart Home, geschrieben von:

artikel_huePhilips Lighting, verantwortlich für die durchaus beliebten Philips Hue-Produkte und Huawei sind ab sofort offizielle Partner. Huawei ist damit Mitglied des „Friends of Hue“-Partnerprogramms, und Philips Lighting ein Partner von Huawei OceanConnect, Huaweis IoT-Plattform. Aus dieser Partnerschaft ergeben sich Philips Hue-Nutzern neue Möglichkeiten. Zum Beispiel in Verbindung mit einer IP-Kamera, die dann mit rot und blau blinkenden Hue-Leuchten vor Einbrechern warnt während es gleichzeitig ein akustisches Signal gibt. OceanConnect fungiert als Harmoniserungsplattform für das Internet der Dinge, indem verschiedene Hersteller und ihre Produkte unter einen Hut gebracht werden.

Canary stellt Canary Flex sowie neues Mitgliedschafts-Modell vor

21. September 2016 Kategorie: Smart Home, geschrieben von:

canaryflex_stakemountDie via Kickstarter finanzierten Macher der von mir getesteten Canary-Sicherheitskameras stellen ein neues Kamera-Modell sowie ein neues Mitgliedschafts-Modell vor. Canary Flex ist die erste Canary HD-Sicherheitskamera für den Indoor- und Outdoor-Einsatz, die sowohl kabellos als auch kabelgebunden verwendet werden kann. Die Kamera kann bei jedem Wetter eingesetzt werden. Ein Akku mit verlängerter Lebensdauer ermöglicht eine „monatelange Verwendung ohne Kabel“, wie man seitens Canary kommuniziert. Dürfte also wie die Arlo von Netgear arbeiten.

Deutsche Bahn: Bahn-Services über Amazon Echo demnächst verfügbar

20. September 2016 Kategorie: Mobile, Smart Home, geschrieben von:

db logo artikel deutsche bahnDie Deutsche Bahn macht mobil – nicht nur das WLAN-Netz ist im Ausbau, man lässt sich auch direkt auf neue Technologien ein. Die Deutsche Bahn baut auch den Bahn-Service für die eigenen vier Wände aus. Zum Deutschlandstart des digitalen Assistenten „Amazon Echo“ Ende Oktober gibt es eine eigene App „Deutsche Bahn“. Diese informiert Nutzer über Verbindungen, Abfahrts- und Ankunftszeiten und liefert Echtzeitinformation zu der gewünschten Zugverbindung. Das Angebot wird laut Angaben der Deutschen Bahn sukzessive ausgeweitet.

Google Event am 4. Oktober: Pixel-Smartphones, Google Home und Chromecast 4K?

20. September 2016 Kategorie: Android, Google, Hardware, Smart Home, geschrieben von:

GoogleLogo150Unter dem Motto „October is coming“ verschickt Google derzeit Einladungen an die Tech-Presse zu einem Oktober-Event. Das Ganze ging natürlich auch online raus, hierfür hat man ein kleines Video veröffentlicht und mit dem Titel „Come and Get Your Love“ der Band Redbone unterlegt. Der Song erschien im Januar 1974. Zu sehen ist das Google-Suchfeld, welches sich verändert, bis es schließlich Smartphone-Form angenommen hat. Was Google vorstellen wird, dürfte den meisten unserer Leser klar sein. Sicherlich wird es um die Google Nexus-Reihe gehen, der ja eine Umbenennung in Google Pixel bevorstehen soll. Zwei Geräte sollen erscheinen, einmal das 5 Zoll große Pixel und auf der anderen Seite das größere (5,5 Zoll) Pixel XL, beide gefertigt von HTC.

tinyCam Monitor 7.0 erschienen – Preisreduzierung im Play Store bis 20. September

15. September 2016 Kategorie: Android, Smart Home, Software & Co, geschrieben von:

tinycam-monitor-iconWer auf der Suche nach einer App zur Fernüberwachung oder Videoaufzeichnung ist, kommt eigentlich an tinyCam Monitor nicht vorbei. Nahezu überall wird einem auf Anfrage diese App empfohlen, auch in meinem privaten Umfeld nutzen sie viele. Was macht tinyCam Monitor denn so gut? Vermutlich liegt es einfach am Umfang, denn neben integriertem Web Server, SSL-Unterstützung und Videoaufnahme im MP4-Format, unterstützt die App auch Chromecast und Android TV. Zur Feier der neuen Version 7.0 und der zahlreichen neuen Features, ist die App bis zum 20. September dieses Jahres um 50% reduziert erhältlich.

Amazon Alexa macht sich bei etlichen Partnern breit

14. September 2016 Kategorie: Smart Home, geschrieben von:

alexa_skills_beitragsbildAmazons Sprachsteuerung Alexa sorgte heute bei uns im Blog geradezu für ein Bombardement an Mittteilungen. So haben zahlreiche Partner bestätigt, dass sie entweder bereits jetzt oder in der nahen Zukunft Alexa einbinden. Die Deutsche Telekom etwa integriert die Sprachsteuerung Amazon Alexa in seine Smart-Home-Plattform Qivicon. Auch die smarten Thermostate von tado° binden Alexa ein. Sie gewährten euch sogar die Möglichkeit wahlweise auf Deutsch oder auf Englisch mit der Heizung zu quasseln. Philips Hue lässt sich ebenfalls mit Alexa vernetzen.

Amazon Echo und Echo Dot Einladung anfordern, 50 Euro Rabatt für Prime-Mitglieder

14. September 2016 Kategorie: Smart Home, geschrieben von:

amazon_echoKurz notiert: Wir berichteten in diesem Beitrag darüber, dass Amazon Echo auch nach Deutschland kommt. Smarter Assistent für die eigenen vier Wände, der für 180 Euro zu haben ist und diverse Aufgaben erledigt. Welche das sind, kann in unserem Beitrag nachgelesen werden. Nun steht die Möglichkeit zur Verfügung, die Geräte per Einladung vorzubestellen. Das sind zum einen die 60 Euro teuren Echo Dots, die Alexa in jeden Raum bringen und auf der anderen Seite eben der große Echo. Amazon Prime-Mitglieder erhalten 50 Euro Rabatt auf den Echo.

Amazon Echo kommt nach Deutschland

14. September 2016 Kategorie: Smart Home, geschrieben von:

amazon_echo(Update, nun bestellbar!)Lange offenes Gerücht, nun bestätigt: Amazon wird die Echo-Lösung auch nach Deutschland bringen. Wer noch nie davon gehört hat, der sei ins Boot geholt. Amazon hatte seinerzeit in den USA einen röhrenförmigen Lautsprecher mit integrierten (deaktivierbaren!) Mikrofonen vorgestellt, der die Zentrale des Smart Home werden sollte. Er kann mit diversen Diensten und Hardware verknüpft werden und führt auf Zuruf dann Aufgaben aus. Kalendertermine abfragen, Bestellungen aufgeben, Musik abspielen (auch über Sonos) und und und. Dass die Kiste nach Deutschland (und nach Österreich) kommt, war mir schon lange bekannt – die große Problematik lag meines Wissens auch in der Umsetzung des Verstehens der deutschen Sprache. Fragt mich nicht, genaue Details kenne ich da nicht – das war halt meine Info, die ich letztes Jahr unter der Hand bekam.

Amazon kündigt Echo Dot für 50 Dollar an und löscht die Ankündigung dann wieder

13. September 2016 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von:

artikel_amazonAmazon hat mit dem Echo Dot im März eine günstigere Alternative zu Amazon Echo vorgestellt. Die Alexa-Fähigkeiten kommen so für 89,99 Dollar in jeden Raum. Nun stehen einige Gerüchte zu Amazon im Raum, die den wohl voreilig abgesetzten Tweet von Amazon erklären könnten. Der Inhalt des Tweets: Ein neuer Echo Dot für 49,99 Dollar. Also noch einmal günstiger als der bisherige Echo Dot. Der angefügte Link ist nicht sehr aufschlussreich, führt auf die „ausverkauft“-Seite des Echo Dot. Aber das Wissen, dass Amazon morgen Neuigkeiten verkünden wird und diese aller Wahrscheinlichkeit nach einen Echo-Bezug haben werden gibt dann doch einen gewissen Aufschluss.

Smart Home: Devolo mit nativer App für Android und iOS noch dieses Jahr

5. September 2016 Kategorie: Android, iOS, Smart Home, geschrieben von:

devolo artikelBei mir im Haus setze ich unter anderem Smart Home-Lösungen von Devolo ein. Das hat einfach damit zu tun, dass ich bei solchen Anschaffungen darauf achte, dass eine gewisse Kompatibilität gegeben ist. Ich würde wohl nicht zu Lösungen greifen, die grundsätzlich auf ein mobiles System festgenagelt sind. Fast jährlich locken neue Smartphones, sodass ein Wechsel zwischen Android und iOS immer drin ist – und wenn man Familienmitglieder hat, die eine Lösung mit ihrem Smartphone auch nutzen wollen, dann achtet man halt auf so etwas. Dass Devolo über Android und iOS steuerbar ist, ist der Tatsache geschuldet, dass es eine Wrapper-App ist, die das Web-Interface in den App-Rahmen holt. Das ist prinzipiell nicht schlecht, wenn es gut gemacht ist.

Verbraucherzentrale kritisiert Amazon Dash Button

5. September 2016 Kategorie: Android, Hardware, Internet, iOS, Smart Home, geschrieben von:

amazon dash button deutschlandEigentlich war es zu erwarten: Die deutsche Verbraucherzentrale übt rege Kritik an Amazons erst kürzlich in Deutschland eingeführten Dash Buttons. Dabei handelt es sich um Buttons in der Größe eines Schlüsselanhängers, die bei einmaligem Betätigen automatisch und ohne weiteres Zutun vorher fest definierte Produkte bei Amazon ordern. Eine weitere Bestellung ist erst nach erfolgter Lieferung wieder möglich. Besonders problematisch sieht die Zentrale hierbei die fehlende Preistransparenz der Artikel und die starke Bindung des Kunden an den Online-Händler Amazon. Doch auch sicherheitsrelevante Aspekte werden benannt.