Frohe Ostern

24. April 2011 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Jau liebe Leser. Egal welcher Religion ihr angehört: genießt den heutigen und morgigen gesetzlichen Feiertag ;)

Meine neue Hardware: Jura Impressa C5

22. April 2011 Kategorie: Hardware, Privates, geschrieben von: caschy

So Leute. Karfreitag. Liest ja eh keiner mit hier – von daher kann ich hier ja meine Neuanschaffung kurz vorstellen: einen Kaffee-Vollautomaten. Ich trinke schon ewig Kaffee. Und davon richtig, richtig viel. Seit bestimmt 5 oder 6 Jahren schleiche ich um Automaten herum, vergleiche Preise und und und. Da ich zu den Leuten gehöre, die den Luxus des Home Office haben, könnte man meinen, dass sich so ein Automat lohnt.

Nach vielen, vielen Jahren des Überlegens (die Dinger sind arschteuer) habe ich mich nun entschieden. Es wurde eine Jura Impressa C5, welche mit knapp 500 Euro zu Buche schlug. Gehört zu den Automaten, die nichts anderes mache , ausser Kaffee. Mein Lieblingsmensch wollte eigentlich eine eierlegende Wollmilchsau, aber die kann man normalerweise nicht bezahlen. Ausserdem, was gehen mich Kakao- und Teetrinker an? ;) Cappu und Espresso + Kaffee muss langen.

In eigener Sache: Karten gesucht

21. April 2011 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

So Internet, ich lasse mich ja gerne überraschen. Ich bin ja Dortmunder Jung und mit Sicherheit einer der größten BVB-Fans, die da so rumlaufen (inklusive zweier BVB-Tattoos). Groß geworden mit dem BVB, versuche ich auch immer, wenn es meine Zeit erlaubt, den BVB live zu sehen. Und ja, ich habe schon Karten für horrendes Geld bei eBay und anderen Händlern gekauft, um einfach dabei zu sein. Koste es, was es wolle. Auch wenn wir wahrscheinlich schon vor dem 34. Spieltag Meister werden: ich möchte dabei sein. So wie 95, 96 oder auch 2002.

Ich suche zwei oder mehr Karten. Nein, ich gebe nicht Hunderte von Euros bei eBay aus. Nicht dieses Mal (oder du hast ein gutes Angebot) – denn ich habe ja schon Karten für Spieltag 32 & 33 zahlen müssen. Folgendes Angebot: dieses Blog hat im Monat über schlappe 1 Mio. Page Impressions (Statistiken sind öffentlich). Folgendes Angebot: Wer zwei Karten besorgt, der bekommt von mir in der Sidebar einen Monat eine Werbefläche von 300×250. Und ja, ihr dürft ruhig wissen: dafür latzt man normalerweise wesentlich mehr, als diese zwei Karten auf dem Schwarzmarkt wert sind :) Ich will einfach nur mal wissen, ob dieser Weg über das Blog funktioniert. Wenn ihr also einen kennt, der einen kennt, der einen kennt – dann sagt Bescheid. Gesucht sind 2 Karten für den 14.05.2011 im Westfalenstadion Dortmund, ob Sitzplatz oder Steher ist mir egal – aber nicht Gegentribüne ;) Und wer mehr Karten abgeben kann: auch immer her mit den Infos. Danke!

Kurzinterview mit mir auf der re:publica

17. April 2011 Kategorie: Internet, Privates, geschrieben von: caschy

So Leute – noch ein letzter Beitrag zum Thema re:publica 2011 von mir. Der André von Logolook hat ein kleines Interview mit mir geführt. Das leicht aufgequollene Gesicht und die glasigen Augen können an einer Pollen-Allergie liegen, müssen aber nicht ;) Können auch drei gute Abende mit kreativen Menschen gewesen sein – who knows? ;) Der André bloggt übrigens auch – über die Geschichten hinter den Logos von Firmen & das Web. Haut ihn ruhig in euren Feedreader, sofern ihr mit seinen Themen eine gewisse Affinität habt – rein menschlich kann ich sagen: absolut geiler Typ, wie ich Dortmunder Jung…ich mag ihn einfach.

Auch wenn man es nicht heraus hört – im Groben wollte ich unter anderem auf das Thema Medienkompetenz heraus. Von einem elitären Kreis wie der “Digitalen Gesellschaft” halte ich bisher nicht viel, aber davon weiss Freund Chris von FixMBR mehr zu berichten.

Stille Tage im Klischee – der Blogger auf der re:publica

17. April 2011 Kategorie: Internet, Privates, geschrieben von: caschy

Die Überschrift lässt einiges vermuten, oder? Eine detaillierte Aufschlüsselung und Erklärung der Blogger. Allgemein gültig. Gut recherchiert und repräsentativ. Ich sag euch was: am Arsch. Hier gibt es nur Meinung. Ich war diese Woche auf der re:publica in Berlin. Da trafen sie sich – die Blogger, die Digitalen, die “Ich mache irgendwas mit Medien-Typen”, die arbeitslosen Social Media-Berater und die Feministinnen dieses Internets.

Wisst ihr, was ich nur wenig gesehen habe? Blogger. Also das Bild des Bloggers mit tragenden Brillen, welches ich habe. Blogger ist jeder und kann jeder sein. Ein Schnitt durch die Gesellschaft. Klein, groß, dick, dünn, schlau, doof – ihr kennt das. Das komplette Spektrum Mensch. Auf der re:publica wurde ein anderes Bild von Internet-Deutschland gezeigt und ich hoffe, dass normale Menschen und Medien nicht denken, dass dies die Vertreter, der Querschnitt des deutschen Internets sind.

Nein, natürlich nicht :)

13. April 2011 Kategorie: Privates, WordPress, geschrieben von: caschy

Was passiert, wenn mehrere Blogger zusammen sitzen, Bier trinken und sich so über Technik unterhalten? Dann sollte man auf jeden Fall zusehen, dass man sich aus seinem Dashboard von WordPress ausloggt. So kam es gestern, dass Sascha Pallenberg von Netbooknews.de wacker über mein iPad gebloggt und hier veröffentlicht hat, dass dieses Blog Teil des Axel Springer-Verlages werden würde. Kurz darauf bekam ich schon Dutzende Mails und Tweets, wie ich das denn machen könne ;)

Das Schöne war: ich hatte auch Zugang zu Netbooknews.de – und habe kurzer Hand gleich mal gemeldet, dass das Blog an AOL verkauft wurde. Rache ist bekanntlich süß.

Nein, dieses Blog wird nicht verkauft, ich blogge hier weiter wie bisher – auf eigene Faust. Ohne Firma dahinter. Sonst endet das irgendwann wie DownloadSquad, die bekanntlich von AOL gekauft wurden und gestern dicht gemacht haben (neben switched.com). In diesem Sinne – wir lesen uns  - und lest weiter unabhängige und private Blogs!

Die 6-Jahre-ich-rock-es-raus-Verlosung – Update

28. März 2011 Kategorie: Internet, iOS, Privates, geschrieben von: caschy

Update! Viele warten ja immer auf den letzten Drücker. Nun ja – nur zur Info: die Teilnahmemöglichkeit ist bis zum 04.04.2011 – eine Woche also noch! Bis jetzt haben übrigens 3335 Menschen teilgenommen.

So Leute, ab gehts. Ich habe euch versprochen, dass ich zum Bloggeburtstag ein bisschen bei ein paar Leuten anklopfen werde. Das habe ich getan und bin mit einem ganzen Schwung von Preisen für euch – die Leser – wieder angekommen. Teilnahmebedingungen gaaaaaanz unten. Erst einmal ein paar warme Worte zu den Preisen und den Sponsoren in zufälliger Reihenfolge. Muss und soll sein – schließlich bin ich reich beschenkt worden und jeder darf und soll wissen, wer mich unterstützt hat. Ein paar Preise liegen hier vor Ort, einige werden direkt vom Sponsoren verschickt.

Bildquelle: Birthday Cake von Will Clayton on Flickr

Das iPad 2 ist (m)ein Flop

27. März 2011 Kategorie: iOS, Mobile, Privates, geschrieben von: caschy

Seit Donnerstag habe ich ein iPad 2. Es ist mein persönlicher Flop. Menschen verwechseln immer, dass dies hier (m)ein Blog ist, in dem ich persönliche Erfahrungen und Texte veröffentliche. Ich will kein Medium sein, dass in einen Überschriftentitel “Das iPad 2 im Praxistest” schreibt, dann aber Texte bereit stellt, die sich lesen, als hätte man ein iPad 2 maximal von Weitem gesehen. Viel Textfülerei – viel reden, wenig sagen.

Nun zu mir, meinen Erfahrungen und die Erkenntnis: das iPad 2 hätte ich mir sparen können. Warum habe ich mir überhaupt das iPad 2 gekauft? Ganz klar, ich bin Blogger – ich will bloggen. Schreiben macht am meisten Spaß, wenn man das Ding, über das man schreibt, auch in den Händen hält. Es ist flacher, schneller und hat 2 Cams.

Einfach mal dem Support danken

22. März 2011 Kategorie: Apple, Internet, Privates, geschrieben von: caschy

Wisst ihr, was mir richtig in diesem Internet auf den Sack geht? Diese “Erpresser-Mentalität” von Menschen. Was früher der gemeine Leserbrief war, sind heute Bewertungsportale. Ist jemand nicht zufrieden mit einem Hersteller, dann wird geantwortet: “Ich habe 89 Facebook-Freunde und werde ALLEN sagen, was ihr für ein Verein seid”. Ausserdem werde ich euch schlecht bei X, Y und Z bewerten. Natürlich werden unter all diesen “Schlecht-Bewertern” einige sein, die zurecht negativ bewerten – doch viele sind einfach im Unrecht und verstehen dieses  nicht.

Ich arbeite jetzt schon einige Tage im Bereich der IT und weiss, dass Firmen ihren Kunden nicht absichtlich verärgern. Die meisten wollen ihre Ware verticken, hoffen, dass diese dem Kunden gefällt und sein Bedürfnis erfüllt. Ich gehöre zu den Leuten, die berufsbedingt schon vor Jahren mit unzufriedenen (natürlich auch zufriedenen) Kunden zu tun hatten und habe deshalb großes Verständnis für Verkäufer, Support-Mitarbeiter und Firmen entwickelt – solange ich merke, dass versucht wird, mein Problem zu lösen und ich nicht verarscht werde, ist alles in Butter.

Danke Cloud!

15. März 2011 Kategorie: Internet, Privates, geschrieben von: caschy

Da haue ich mich nach Feierabend auf die Couch, klappe mein MacBook Air auf, tippe ein wenig und merke, dass die Taste H locker ist. Locker ist? Bevor ich meinen Gedankengang beendet habe, halte ich die Taste auch schon in der Hand. Full Rage Mode!  “Scheisse mit der Scheisse” – denke ich, fasse dann aber relativ schnell wieder klare Gedanken. Hotline angerufen und das Book zur Abholung vorgemerkt. Kann passieren – auch bei Apple. Dingen ist es egal wie teuer sie sind – sie gehen unter Umständen mal kaputt. Zum Glück (für mich und meine Couch) gibt es noch ein weiteres Notebook im Haushalt.

Puh, was das Einrichten mit dem ganzen Krempel, den man täglich so braucht, wohl wieder dauert? Ich verrate es euch: nicht viele Minuten. Was allerdings an meinem Profil als Online-Arbeiter liegt: ich nutze viele Dienste online, ich produziere Content und benötige keine Spezialsoftware. Was musste ich tun? Google Chrome installieren. Erweiterungen, Lesezeichen und das ganze andere Gedöns wurden gleich mit synchronisiert. Ging ratz fatz. Des Weiteren: Mail, Kontakte, Kalender, RSS-Feeds – alles online, alles im Browser.

Danach kam die Dropbox ran – die lädt fleißig im Hintergrund meine Daten runter, die dort so schlummern. Messenger? Ich hatte mal eine Zeit lang Trillian getestet – was mir jetzt wieder zugute kam: alle Kontakte und Einstellungen sind online gespeichert. Office? Könnte ich installieren, aber wozu? Habe doch Google Docs, das muss langen, bis mein MacBook aus der Reparatur wiederkommt. Danach kam Twitter dran: Tweetdeck installiert, Daten eingegeben – fertig. Und so kann ich wenige Minuten nach dem Switch an einem anderen PC gleich weiter arbeiten. Danke Cloud!  BildquelleKing Cloud von akakumo auf Flickr



Seite 8 von 130« Erste...67891011...Letzte »