Portable FileZilla 3.0.2 RC1 deutsch

11. Oktober 2007 Kategorie: Portable Programme, geschrieben von: caschy
Portable FileZilla 3.0.2 RC1 deutsch Heute erschien die aktuelle Betaversion des genialen FTP Clients in Version 3.0.2 RC 1. Also habe ich – wie immer – eine aktuelle portable Version hingefrickelt, damit ihr den FTP Client schlechthin auf eurem USB Stick mitnehmen könnt. Natürlich läuft er auch von der Festplatte… 😉

Wer das Changelog lesen will, klickt hier, der Rest kann sich direkt Portable FileZilla 3.0.2 RC1 deutsch von meinem box.net Account herunterladen -> Download (ca. 2,20 MB).

Undelete Plus

9. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy

Freeware und portabel. Undelete Plus. Seit gestern in Version 2.93 zu haben. Auch deutschsprachig. Findet versehentlich gelöschte Daten wieder.

sshot-2007-10-09-[16-28-30]

Natürlich auch verloren gegangene Fotos, die man versehentlich von der Speicherkarte gelöscht hat 😉 Laut Hersteller kann man auch gelöschte Daten von Netzwerkordnern wieder herstellen.

Ich persönlich finde Restoration besser…

Weiterführende Links:

Screenshots
Downloadseite

MojoPac Freedom

8. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy
sshot-2007-10-08-[22-03-10]Kleiner Softwaretipp für die, die gerne testen und frickeln: MojoPac Freedom. Ein „quasi“ Aufsatz auf dem Betriebssystem. Läuft vom USB Stick. Benötigt natürlich einen Wirt, der das erlaubt. Vista wird bisher nicht unterstützt – kommt aber noch. Habe es unter XP getestet – ist klasse.

MojoPac ist also ein System, welches wie ein eigenes Betriebssystem gestartet wird. Man kann jede Anwendung ins MojoPac installieren – und diese ist dann portabel, da alle Einstellungen und Einträge auf der emulierten Registry im MojoPac gespeichert werden. Der Internet Explorer und der Windows Media Player sind bereit im MojoPac Freedom enthalten. Ich habe natürlich andere Software installiert. Getestete Software findet ihr hier.

Also, schnappt euch nen schnellen USB 2.0 Stick und probiert es aus. Alternativ konnt ihr ins Wurzelverzeichnis einer Festplattenpartition installieren. Es gibt auch eine kostenpflichtige Version, aber die notwendigen Funktionen findet ihr auch im MojoPac Freedom (Differenzen). Ist englische Software, aber damit kommt der testende Frickler bestimmt klar 😉

Wünsche euch viel Spass beim Testen, ich habe ihn wirklich gehabt.

Weiterführende Links:

mojopac freedom Download
mojopac Homepage
mojopac Forum
mojopac Demos

Portable Pidgin 2.2.1 deutsch

7. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy
220px-PidginlogoPidgin hieß früher Gaim und ist (glaube ich zumindest) unbekannter als Trillian oder Miranda. Allerdings finde ich Trillian zu dick – und andere finden Miranda zu frickelig – oder nur für Freaks. Nun könnte ich weiterhin immer die aktuelle Mirandaversion portabel anbieten – und demzufolge mit vielen Fragen der Benutzer leben. Habe ich aber zumeist keine Zeit zu.

Was also muss der multimessengertechnische Mensch also tun um einen kostenlosen portablen Multimessenger für allerlei Kommunikationsnetzwerke nutzen zu können? Ich habe mir gestern die aktuelle Version 2.2.1 von Pidgin angeschaut und bin relativ begeistert.

Klar, auf meinem PC wird weiterhin Miranda die Oberhand behalten – für unterwegs werde ich aber das unkomplizierte Pidgin nutzen. Pidgin ist übrigens Open Source.

Pidgin unterstützt folgende Netze:

* AIM
* Bonjour
* Gadu-Gadu
* Google Talk
* Groupwise
* ICQ
* IRC
* MSN
* MySpaceIM
* QQ
* SILC
* SIMPLE
* Sametime
* XMPP
* Yahoo!
* Zephyr

So, dann wollen wir mal zum Hauptteil kommen. Entstanden ist meine portable Version nach der Anleitung, die sich auf der offiziellen Pidgin Homepage befindet (Unterpunkt „Running Windows Pidgin From a USB Drive“).

Ihr wollt Pidgin ausprobieren? Dann ladet euch die deutsche Version von Portable Pidgin 2.2.1 am Ende dieses Beitrages herunter und startet. Wer mag, kann meine bebilderte Anleitung nutzen – oder selber gleich loslegen.

Nach dem Entpacken:

Ein Doppelklick auf die Verknüpfung von pidgin-portable startet den ersten Einrichtungsprozess. Dabei wird ein Verzeichnis namens .purple angelegt – euer Profilverzeichnis.

sshot-2007-10-07-[20-34-04]

sshot-2007-10-07-[20-35-57]

Um Portable Pidgin 2.2.1 deutsch zu nutzen, muss natürlich ein Konto angelegt werden.

sshot-2007-10-07-[20-38-26]

Klickt man jetzt auf Speichern, geht es sofort los:

sshot-2007-10-07-[20-39-37]

Wer mag, kann aber noch weitere Dienste hinzufügen:

sshot-2007-10-07-[20-40-42]

Schlussendlich kann man bereits nach wenigen Sekunden Einrichtungszeit die Leute belästigen.

sshot-2007-10-07-[20-42-11]

Pidgin wird definitiv keinen Schönheitspreis gewinnen. Allerdings ist Pidgin unkompliziert und funktional – und das will ich auf meinem USB Stick.

Viel Spaß mit Portable Pidgin 2.2.1 deutsch!

Selbstextrahierende Datei. Dateigröße ca. 7,2 MB. Download von box.net.

Weiterführende Links:

Pidgin Homepage
Pidgin bei Wikipedia

Portable Sunbird 0.7 RC 1 deutsch

4. Oktober 2007 Kategorie: Portable Programme, geschrieben von: caschy
Hier die aktuelle Version der Open Source Kalendersoftware Sunbird. Natürlich, wie in der Überschrift erwähnt – portabel. Keine Installation nötig. Absoluter Wermutstropfen – die Erweiterung „Provider for Google Calendar“ wurde noch nicht angepasst (wie man Sunbird die Kommunikation mit dem Google Calendar beibringt und den ganzen Spass synchronisiert, habe ich hier beschrieben).

Wer diese Erweiterung nutzt, sollte also weiterhin die portable Version 0.5 von Sunbird nutzen. Wer die Erweiterung nicht nutzt, kann jetzt hier bei mir die aktuelle Version bekommen: Portable Sunbird 0.7 RC 1 deutsch.

Selbstextrahierende Datei. Dateigröße ca. 5,24 MB. Download von box.net.

Weiterführende Links:

Sunbird 0.7 RC 1 Installer
Provider for Google Calendar

Defragmentieren mit Freeware

4. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy
sshot-2007-10-04-[12-08-58]Gelegentlich kann man ja mal defragmentieren. Aber Geld muss man für eine Defragmentierungssoftware nicht ausgeben. Meine Meinung. Muss man auch nicht, denn die Macher von CCleaner und Recuva haben ein neues Stück Software auf den Markt gebracht: Defraggler. Defraggler ist dazu da, eure Festplatte zu defragmentieren. Als Freeware natürlich.

Defraggler ist knapp 390 Kilobyte groß. Die Setupdatei kann z.B. mit 7Zip extrahiert werden – und die einzelne Exe (Defraggler.exe) genügt. Dieses Programm kann also wie CCleaner und Recuva portabel genutzt werden. Hervorragend.

sshot-2007-10-04-[12-08-26]

Es können einzelne Dateien ausgewählt werden, die defragmentiert werden sollen – oder eben ganze Festplatten. Bei mir wird nach diesem Beitrag erst einmal kostenlos defragmentiert – mit Defraggler.

Weiterführende Links:

Defraggler Homepage
Defraggler Screenshots
Defraggler Downloadseite
Defraggler Forum

Bildergalerie schnell erstellen

3. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy

Wer schnell und einfach eine gut aussehende Bildergalerie für den PC oder das Intranet/Internet erstellen will, der sollte sich auf jeden Fall mal die kostenlose Software „LightBox JS Web Gallery Generator“ anschauen.

sshot-2007-10-03-[10-11-04]

Das Programm besteht aus einer einzigen Datei (nur 204 Kilobyte groß).

Die erstellte Bildergalerie zeigt Thumbnails an – und bei Klick auf ein Bild erscheint der aus vielen Blogs bekannte Lightbox Effekt, bei dem der Hintergrund dunkel und das Bild eingeblendet wird.

lightbox

Bilder können automatisch für das Internet verkleinert werden und qualitativ verringert werden.

Die kleine EXE benötigt .net 2.0 – welches aber in Windows XP und Vista enthalten ist.

Ich habe noch nichts einfacheres gesehen. Wer will, kann die Übersichtsseiten per CSS selbst gestalten.

Weiterführender Link:

LightBox JS Web Gallery Generator

Startmenü aufräumen

2. Oktober 2007 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Wer zu faul ist, sein Startmenü per Explorer zu organisieren oder aufzuräumen, der sollte mal einen Blick auf die kostenlose Open Source Software SMOz werfen.

sshot-2007-10-02-[04-22-51]

Benötigt keine Installation und arbeitet unter Windows XP / Vista.

Weiterführende Links:

SMOz Homepage
SMOz Downloadseite

Virtuelle Desktops

26. September 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Brauchst du virtuelle Desktops? Suchst du eine einfach zu benutzende Software ohne 1000 Knöpfe, hinter denen sich undurchsichtige Einstellungen verstecken?

Ich war mal auf der Suche und bin fündig geworden. Es handelt sich nicht um Yod’m 3D, welches nicht mehr als Freeware verfügbar ist, sondern um das bisher unbekannte Shock4Way.

shock3d
(das Hintergrundbild kann verändert werden)

Shock4Way bietet bis zu vier virtuelle Desktops an und ist in koreanischer und englischer Sprache verfügbar. Es gibt für leistungsschwache Grafikkarten eine normale Version und für „normale“ Grafikkarten eine 3D Version.

Vorbildlich: Es wird eine portable Version zum Download angeboten, welche keine Installation benötigt. Shock4Way läuft ab Windows 2000.

Tja, als Windows User schaut man wehleidig auf Beryl unter Ubuntu.

Weiterführende Links:

Shock4Way Downloadseite
Shock4Way Screenshots

FreeCommander – kostenloser Dateimanager

20. September 2007 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Ein Dateimanager, der einfach zu bedienen und kostenlos ist? Gibt es bestimmt einige. Tabs für Schnellzugriffe auf favorisierte Ordner? Hab ich bisher nur beim FreeCommander gesehen – wenn man bei kostenloser Software bleiben will.

sshot-2007-09-20-[22-13-08]

Den FreeCommander habe ich mir schon oft angeschaut, war aber nie zufrieden, weil mir eben genannte Tabs fehlten. Irgendwann wurden Tabs eingebaut – diese ließen sich aber nicht vor versehentlicher Schließung sperren. Das ist nun möglich.

Auf den FreeCommander wurde ich wieder durch einen Kommentar in diesem Beitrag hingewiesen.

Ich nahm mir die Zeit, um den kostenlosen Dateimanager unter die Lupe zu nehmen. Wieder nur oberflächlich. Der FreeCommander hat es aber nun fest auf meine Platte geschafft.

Einfachste Bedienung – schnörkellos. Auch in einer portablen Version zu haben. Deutsches Supportforum im Supernature-Forum. Herrlich.

sshot-2007-09-20-[22-14-53]

Fazit: Für „Oft hin und her Kopierer“ usw. ein Muss. Einfach mal ausprobieren. Benötigt ja keine Installation =)

Danke für die Wiedererinnerung, Braese!

Weiterführende Links:

FreeCommander Homepage
Nützliche Hilfsprogramme
Screenshots
Downloadseite
FreeCommander Portable