Verschlüsseln von Texten mit Crypditor

4. November 2007 Kategorie: Backup & Security, Portable Programme, geschrieben von: caschy
lock jer suiteHeute geht es um Verschlüsselung von Texten. Viele werden jetzt sagen – klar! True Crypt, GnuPG oder PGP. True Crypt habe ich bereits im Februar (und diverse andere Male) angerissen. Einer der meistbeachtetsten Beiträge hier. Doch darum soll es heute nicht gehen.

Heute geht es um Textverschlüsselung für absolute Laien. Laien, die einen Text verschlüsseln und mit einem Passwort versehen wollen. Nicht mehr und nicht weniger. Vorab: die Verschlüsselung erfolgt per 256 Bit AES Technologie.

Crypditor ist ein Programm, in dem Texte eingegeben werden können – diese werden quasi als selbstverschlüsselte Exe gespeichert. Es benötigt keine Installation – ist also portabel. Auch der Empfänger der verschlüsselten Nachricht benötigt keinerlei Software.

sshot-2007-11-04-[22-29-28]

Zuerst gibt man – wie im obigen Screenshot – seinen Text ein.

Abschliessend wählt man unter „Datei“ den Punkt „speichern“ und gibt das gewünschte Passwort ein. Eine Anzeige zeigt die Sicherheit des Passwortes an.

sshot-2007-11-04-[22-31-33]

Nach dem Speichern wird eine Datei erstellt, welche sich nur mit dem von euch gewählten Passwort öffnen lässt.

Leute, die sich mit der Verschlüsselung von Texten nicht auskennen, können nun ein Passwort absprechen und sich immer Dateien zuschicken. Ideal für Leute mit Paranoia, die denken, der Emailanbieter liest jede Mail mit 😉

Ach ja – natürlich Freeware!

Weiterführender Link:

Crypditor Homepage

Firefox selber portabel machen

4. November 2007 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Portable Programme, geschrieben von: caschy
Es gibt Leute, die laden sich jeweils hier die aktuellste Version von Portable Firefox und Portable Thunderbird herunter. Oft wurde ich angeschrieben, wie man so etwas selber erstellen kann. Prinzipiell geht es wirklich ganz einfach.

Alles was ihr braucht, ist der von mir erstellte Loader, der dafür sorgt, dass ein portables Profil aufgerufen wird. Des Weiteren benötigt ihr die aktuelle Installationsdatei von Firefox oder Thunderbird. Zum Zeitpunkt dieses Angebots ist Firefox 2.0.0.9 aktuell und Thunderbird 2.0.0.6.

Fangen wir damit an, aus dem „normalen“ Firefox einen Portable Firefox zu machen (Thunderbird kommt später mal). Ladet euch die aktuellste Version von Firefox hier herunter. Dies ist einer der Mozilla Server, welche in diesem Ordner immer die aktuelle Releaseversion bereit halten.

Nun müsst ihr die heruntergeladene Setupdatei entpacken. 7Zip kann das. Falls ihr dieses nicht installiert habt, benutzt die portable Version von PeaZip. Benötigt auch keine Installation.

Nachdem wir die Setupdatei entpackt haben, eröffnet sich uns folgendes Bild:
sshot-2007-11-04-[10-44-52]

Ihr könnt alles löschen, bis auf die Ordner localized und nonlocalized. Verschiebt nun alle Ordner und Dateien aus dem Ordner localized in den Ordner nonlocalized. Überschreibt alle bereits vorhandenen Daten, falls eine Abfrage erscheint (ja, sie wird erscheinen ;)).

Löscht den nun leeren Ordner localized und bennent nonlocalized in Firefox um. Status bis jetzt: Du hast es fast geschafft!

Ladet euch nun die aktuelle Version meines FirefoxLoaders hier herunter. Packt ihn auf die selbe Ebene wie den eben entstandenen Ordner namens Firefox. Sieht dann so aus:
sshot-2007-11-04-[10-56-15]

Nun startet ihr FirefoxLoader.exe per Doppelklick. Folgendes Fenster erscheint:
sshot-2007-11-04-[10-57-44]

Ja, wir wollen ein Profil erstellen 😉

Es wird ein Profilordner erstellt – und Firefox öffnet sich. Ja, Firefox ist nun portabel und spricht deutsch.
sshot-2007-11-04-[10-59-37]

Ihr habt nun drei Objekte, die ihr aufbewahren müsst: den Ordner Firefox, den Ordner Profilordner und die Datei Firefoxloader.exe:
sshot-2007-11-04-[11-02-57]

Nun könnt ihr also portabel um die Welt reisen – einfach die im obigen Screenshot zu sehenden Dateien auf den USB Stick schaufeln und überall den portablen Firefox nutzen. Alle von euch nachträglich installierten Themes und Plugins sind immer dabei. persönliche Einstellungen beinhaltet der Profilordner.

Viel Spass beim selber basteln 😉

Portable Songbird 0.3 deutsch

2. November 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy

Nein, ich nutze nicht Songbird als Mediaplayer. Die portable Version ist eigentlich nur entstanden, weil mich jemand aus dem Firefoxforum angeschrieben hat. Also „mal eben“ nen Loader für Songbird erstellt und den ganzen Spass getestet.

sshot-2007-11-02-[22-08-23]

Allerdings werdet ihr hier ein bisschen selber Hand anlegen müssen, wenn ihr Portable Songbird 0.3 nutzen wollt. Songbird hat lizenztechnisch Einschränkungen – trotz GPL. Sollte etwas verändert werden, so muss Name und Icon geändert werden. Deshalb hier nur den portablen Loader, den ich Songchick genannt habe.

So, zur schnellen Anleitung. Songbird 0.3 auf der Herstellerseite herunterladen und installieren.

Nach der Installation den Programmordner von Sunbird z.B. auf euren Desktop kopieren. Nun Sunbird deinstallieren. Übrig bleibt der eben kopierte Ordner.

Den von mir erstellten Loader namens Songchick herunterladen. Songchick.exe auf die selbe Ebene des Programmordners kopieren.

sshot-2007-11-02-[22-15-48]

Mit einem Doppelklick auf Songchick.exe starten. Da kein Profil existiert, wird eines angelegt. Nun einfach den Screenshots folgen. Ob ihr eine andere Sprache wählt – oder weitere Plugins installiert, bleibt euch überlassen.

sshot-2007-11-02-[22-17-23]

sshot-2007-11-02-[22-17-58]

sshot-2007-11-02-[22-18-41]

sshot-2007-11-02-[22-19-32]

Um am Ende Songbird portabel zu nutzen muss folgendes beachtet werden: diese drei Objekte müssen immer dabei sein – und man sollte bedenken, dass Musik, die von einer lokalen Festplatte indiziert wurde sinnigerweise nicht auf dem Stick ist 😉

sshot-2007-11-02-[22-20-47]

Falls Fragen bestehen – die Kommentarfunktion ist ja offen.

Starter – wissen, was abgeht

30. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy

Welcher Dienst und welches Programm startet automatisch, wenn der PC angemacht wird? Klar, für die meisten hier lesenden Freaks kein Problem – aber was machen, wenn man mal wieder den PC von jemand anderes herrichten muss?

sshot-2007-10-30-[21-46-23]

Dann empfiehlt es sich, die Freeware „Starter“ auf dem USB Stick zu haben. Liegt in Version 5.6.2.8 vor und kann auch auf die deutsche Sprache eingestellt werden.

sshot-2007-10-30-[21-48-03]

Starter kann Dienste, Prozesse und Startmenüeinträge anzeigen und beenden /deaktivieren. Schön, dass es auch portabel ist.

Weiterführende Links:

CodeStuff Homepage
Starter Downloadseite

EssentialPIM Portable

27. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy

Nicht jeder mag die Software aus dem Hause Mozilla. Sei es Firefox, Thunderbird oder die Kalenderlösung Sunbird, über die ich gestern berichtete. Also muss man auch fairerweise Alternativen erwähnen, die zwar nicht immer Open Source sind – aber dennoch Freeware.

sshot-2007-10-27-[21-29-46]

Deshalb möchte ich hier mal EssentialPIM erwähnen, der als „normale“ und portable Version vorliegt. Sicher, es gibt einige Unterschiede zwischen der kostenlosen Variante und der Bezahlversion. Mir hat zu Testzwecken allerdings immer die Freewarevariante gereicht.

sshot-2007-10-27-[21-30-46]

Kontakte können verwaltet werden – ebenso Termine, Aufgaben und Notizen. Definitiv eine gute Software – die auch „deutsch“ spricht.

sshot-2007-10-27-[21-31-14]

Also, wer einen kostenlosen Personal Information Manager sucht, der sollte sich EssentialPIM anschauen – benötigt ja keine Installation 😉

Weiterführende Links:

EssentialPIM Homepage
EssentialPIM Forum
EssentialPIM Downloadseite
EssentialPIM FAQ
EssentialPIM Screenshots

Portable Sunbird 0.7 Final deutsch

26. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy
Portable Sunbird 0.7 Final deutschHallo zusammen! Das scheinbar unbeachteste Projekt aus dem Hause Mozilla liegt in Version 0.7 vor – Sunbird nämlich. Dies war auch für mich Intention, die portable Version auf den neusten Stand zu bringen. Zuerst zögerte ich – denn für mich persönlich ist Sunbird ohne die Erweiterung „Provider for Google Calendar“ fast wertlos.

sshot-2007-10-26-[19-24-36]

Mithilfe von „Provider for Google Calendar“ ist es möglich, den Google Calendar mit Portable Sunbird (oder Sunbird generell) zu synchronisieren. Lesend und schreibend. Eine große bebilderte Anleitung mit dem Titel „Google Calendar mit Sunbird synchronisieren“ schrieb ich ja bereits vor einigen Monaten.

Mittlerweile gibt es auch die angesprochene Erweiterung in Version 0.3 – die dann vollständig mit Sunbird 0.7 zusammen arbeitet.

Wie auch immer – wer einen kostenlosen Kalender sucht, der sollte sich auf jeden Fall mal Sunbird anschauen. Auch ohne Installation. Ist mir mittlerweile so wichtig, dass er hier im Blog eine eigene Kategorie hat.

So, lange Rede, kurzer Sinn: Download Portable Sunbird 0.7 deutsch. Sind knapp 5,26 Megabyte. Einfach entpacken und mit SunbirdLoader.exe starten. Viel Spass.

Portable FileZilla 3.0.2.1 deutsch

24. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy
Portable FileZilla 3.0.2.1 deutsch Moinsen! Auf Basis der aktuellen Version 3.0.2.1 des besten FTP Clients hier das portable Pendant dazu. Entpacken und filezilla.exe starten. Server aus Vorgängerversionen können importiert werden. Changelogleser können sich hier schlau machen. Aber denkt dran: FileZilla sichert eventuell gespeicherte Passwörter im Klartext in der XML Datei ab.

Portable FileZilla 3.0.2.1 deutsch

Da hat der gefixte Bootrecord vor ein paar Tagen drüber geschrieben. Lieber Chris, ich teile deine Ansicht definitiv – Zugangsdaten müssen verschlüsselt abgelegt werden und sind nicht Sache des Betriebssystems. Als mündiger User habe ich dann die Wahl – jammern – oder tätig werden. Ich fand den Bericht klasse – und als quasi Abschluss hier die selfmade Lösung (Achtung, Anglizismen!). Man bastle sich einen ca. 3 Megabyte grossen TrueCrypt Container – portabel selbstverständlich. Habe ich ja hier beschrieben.

Portable FileZilla 3.0.2.1 deutsch

Die betreffende Batch erweitert man nach dem erfolgreichen "Mount" des virtuellen Laufwerkes um den Start von Filezilla – quasi aus dem Container heraus. Wäre das was? Ich meine – ich bereite da euch gerne was vor =)

Wie auch immer – wie denkt der Benutzer darüber? Klartext der Verbindungen – absolutes Nein – oder "mir egal"? Wie oben geschrieben – bei genug interessierten Benutzern bastle ich verschlüsselungstechnisch gerne was für uns…

Bis dahin: Download Portable FileZilla 3.0.2.1 deutsch. Ich muss nun Gas geben, Pro Evolution Soccer 2008 ruft nach mir 😉

Portable Pidgin 2.2.2 deutsch

24. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy
Portable Pidgin 2.2.2 deutsch Vor knapp zwei Wochen habe ich euch Pidgin, einen Multimessenger, vorgestellt. Diesen hatte ich euch als deutsche portable Version angeboten – nebst Anleitung. Nun ist Version 2.2.2 erschienen. Also gibts heute und hier Portable Pidgin 2.2.2 deutsch. Neueinsteiger lesen meine Anleitung, Updatewillige tauschen einfach das .purple Verzeichnis aus (entsteht nach dem ersten Start von Pidgin). Changelog. Download Portable Pidgin 2.2.2 deutsch (7,22 Megabyte).

Vista Firewall Control

22. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Ihr seid auf der Suche nach einer kostenlosen Firewall für Windows Vista? Kostenlos? Auch noch portabel ohne Installation nutzbar? Gibt es nicht? Gibt es doch!

Zuallererst sei gesagt: Firewalls sind zumeist Schlangenöl. Nichts ersetzt den gesunden Menschenverstand. Die meisten Paranoiden nutzen Firewalls eh nur um Phonehome zu unterdrücken. Geben wir uns also der Illusion hin, dass eine Personal Firewall (softwareseitig) etwas blocken kann..

sshot-2007-10-22-[16-21-16]

Ich benutze keine Firewall. Zu tief sind oftmals die Eingriffe ins System. Nun bin ich aber über die kostenlose Variante von "Vista Firewall Control" der Firma Sphinx gestolpert. Die Software gibt es in mehreren Versionen – mit mehreren Features. Die kostenlose Variante kann halt "nur" blocken oder zulassen. Ohne Port. Alles oder nichts. Dafür kostenlos und portabel. Deshalb ein Grund, von mir erwähnt – und getestet zu werden.

sshot-2007-10-22-[16-21-35]

Sobald ein Programm auf das Internet zugreifen möchte, fragt Vista Firewall Control nach, wie zu verfahren ist. Wie gesagt, Vista Firewall Control liegt auch in einer portablen Version vor. Schaut es euch ruhig an und bildet euch selbst die Meinung. Auf der Homepage gibt es einmal eine Version 1.1 – ich habe hier die Betaversion 1.1.2 im Einsatz, welche man auch herunterladen kann. Läuft auch rund.

Weiterführende Links:

Vista Firewall Control Downloadseite

MagicFormation – Programme cool starten

20. Oktober 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Auf der Suche nach Spielkram für meinen PC bin ich wieder einmal fündig geworden. Mit MagicFormation ist mir ein Programm unter die Hände gekommen, welches ich euch nicht vorenthalten will. Natürlich – wie soll es in diesem Blog anders sein – Freeware.

Was ist MagicFormation? Ein Programmstarter. Was ist daran toll? Es ist Freeware. Wie arbeitet MagicFormation? Jetzt der Clou: es werkelt im Hintergrund. Bis man mit der Maus einen Kreis zieht (oder einen vorher definierten Shortcut betätigt). Dann erscheint ein Menü:

sshot-2007-10-20-[22-34-45]

Aus diesem Menü kann man dann Programme starten. Man kann die Programme einfach hinzufügen, indem man sie auf den Kreis in der Mitte zieht. Des Weiteren kann man die Symbole selber anpassen. Sieht man ja bei mir – ich habe bereits Symbole für Firefox, Thunderbird und CCleaner geändert.

Das Menü verschwindet wieder, wenn man den Hauptkreis drückt. Geiles Teil – als alternative Icons akzeptiert MagicFormation übrigens PNGs – eine gute Anlaufstelle für alle möglichen PNGs ist die PNG Factory – eine französische Seite, deren Navigation übersichtlich ist. Kleiner Tipp am Rande: sollte man ein bestimmtes Icon suchen, so gibt man den Suchbegriff im Feld Rechercher ein.

sshot-2007-10-20-[23-06-15]

Zurück zu MagicFormation. Es ist ohne Installation nutzbar. Entpacken, starten und gut ist. Allerdings sollte man etwas beachten: definiert man eigene Icons sollte man die Pfade ändern. Ich habe mir einen Unterordner Icons angelegt in dem ich meine Icons speichere. Im Menü von MagicFormation habe ich dann den Pfad zum Ordner eingegeben – nicht wie vorgeschlagen den vollständigen (zu sehen neben dem Punkt "Icon"):

sshot-2007-10-20-[22-35-13]

Wer mag, kann die Icons nicht nur kreisförmig anzeigen lassen, sondern horizontal. Alternativ kann man sie sich so hinziehen will, wie man will. Nicht nur Programme sind wählbar, auch Ordner.

sshot-2007-10-20-[22-36-32]

Ich gehe jetzt erst einmal los, mir schicke Icons zusammen suchen. Ihr auch? Auf der Homepage schwer zu finden: Auf die graue Schrift "MagicFormation" klicken, schräg darüber im Monitor "English Version" wählen.

Weiterführende Links:

Tokyo Downstairs Homepage



Seite 124 von 133« Erste...122123124125126127...Letzte »