Facebook Messenger: App für Windows 10 nun auch mit Sprach- und Videoanrufen

22. Oktober 2016 Kategorie: Mobile, Social Network, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

facebook messengerFacebook hat seine Messenger-App für Windows 10 nun um endlich um zwei längst überfällige Features aufgestockt: Sprach- und Videoanrufe. Genau wie auch in den Apps für Apple iOS und Android erspäht ihr also in der Variante für Microsofts Betriebssystem nun in der Ecke rechts-oben das Telefon-Symbol. Letzteres leuchtet grün auf, wenn euer Chatpartner gerade aktiv ist und somit ein Anruf möglich wäre. Facebook selbst hat die Ausrollung des Updates für die Windows-10-App bestätigt. Bisher waren Sprach- und Videoanrufe leider über die App für Windows 10 unmöglich. Dafür musste man dann auf die Website ausweichen.

Google Pixel XL: iFixit zerlegt das Phone in seine Bestandteile

22. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

ifixit-pixel-teardown-2iFixit ist allseits bekannt für seine umfassenden Teardowns. Im September hatten die Kollegen beispielsweise einen tollen Teardown zum neuen Apple iPhone 7 Plus veröffentlicht. Apples neues Smartphone heimste dabei übrigens einen Repairability Score von 7/10 ein. Jetzt hat sich iFixit wiederum das Google Pixel XL zur Brust genommen. Für jenes Smartphone, das preislich tatsächlich auch teilweise in Apples Gefilde vorstößt, ist ein Repairability Score von 6/10 drin. Je höher dabei die Wertung, desto besser lässt sich das Gerät auch in Eigenregie bzw. von erfahrenen Bastlern reparieren.

Lenovo Yoga Book mit Windows 10: Erster Eindruck

22. Oktober 2016 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

lenovo-yoga-book-mit-windows-103Ende August zur IFA 2016 vorgestellt, nun seit ein paar Tagen auf meinem Schreibtisch: Das Lenovo Yoga Book, wahlweise mit Android oder Windows 10 zu bekommen. Laptops und Co sind langweilig – könnte man sagen. Aber es gibt Firmen, die wollen sich weiter innovativ zeigen. Das beweist Lenovo mit dem Yoga Book eindrucksvoll. Wer das Lenovo Yoga Book das erste Mal in die Hand nimmt, der staunt vielleicht. Geschlossen ist das Gerät 9,6 mm dick und ansonsten nur 4,05 mm an der schmalsten Ecke. Das Gewicht ist mit 690 Gramm ebenfalls gering gehalten. Dabei nutzt das Yoga Book einen IPS-Bildschirm mit 10,1 Zoll und einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten.

Instagram testet Live-Videos

22. Oktober 2016 Kategorie: Internet, Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

artikel_instagramTwitters Periscope kann es und Facebook erlaubt es: Das Streamen von Live-Video ins Web – und auch jeder kann zuschauen. Unter Umständen könnte auch ein weiteres Netzwerk die Funktion von Live-Videos erhalten, nämlich das zu Facebook gehörige Instagram. Ein russisches Medium berichtet (Google Translate, mit eingebettetem Video) derzeit von den Screenshot eines Lesers, der auf die neue Möglichkeit hinweist. Die Live-Funktion befindet sich demnach genau dort, wo die Instagram Stories zu finden sind – oben, allerdings im Erkunden Tab. Dort ist dann die Live-Info anderer Nutzer  zu sehen.

Deutsche Bahn: Wallet-Integration wieder teilweise funktional

21. Oktober 2016 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

artikel_db_navigatorDei Deutsche Bahn hatte Anfang August die Wallet-Integration für Apple iOS-Geräte freigeschaltet, sodass Nutzer dieser Geräte eben nicht die App DB Navigator vorzeigen müssen, sondern auf Wallet zurückgreifen können. Machen iOS-Nutzer wohl ganz gerne, da eine Vielzahl von Anbietern diese Art Integration anbietet, man so nur eine App für alles hat. Aber es hat bei der Bahn ein paar Probleme gegeben, die dafür sorgten, dass man die Wallet-Integration wieder entfernte.

Amnesty International kritisiert fehlenden Datenschutz in Messaging-Apps

21. Oktober 2016 Kategorie: Backup & Security, Mobile, Social Network, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

amnesty-internationalAmnesty International hat einen Report namens „For Your Eyes Only?“ veröffentlicht, in welchem sich die Non-Profit-Organisation elf Tech-Unternehmen und deren Umgang mit Datenschutz sowie Privatsphäre zur Brust genommen hat. Einen großen Schwerpunkt haben dabei Messenger und soziale Netzwerke wie Facebook, Skype aber auch Snapchat gebildet. Die Ergebnisse werden schon jetzt kontrovers diskutiert, denn es gibt einige Überraschungen. So hat Amnesty International etwa Facebooks Messenger-Apps (Facebook Messenger, WhatsApp) mit 73 / 100 Punkten als am besten bewertet.

Samsung ebnet den Weg für Smartphones mit 8 GByte LPDDR4-RAM

20. Oktober 2016 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Samsung_logo-150x150Samsung hat das erste LPDDR4-Package mit 8 GByte vorgestellt. Was die Südkoreaner recht bombastisch feiern, ebnet nun den Weg für neue, mobile Endgeräte mit bis zu 8 GByte Arbeitsspeicher. Laut Samsung eigene sich dieser üppige RAM auch besonders für kommende Modelle, die möglicherweise auf Ultra-HD-Auflösungen setzen. Auch für Smartphones mit Schwerpunkt auf Virtual Reality und / oder gewieften Dual-Kamera-Features ist ein Plus an RAM natürlich willkommen. Das neue DRAM-Package verwendet vier 16-Gb-LPDDR4-Chips aus dem 10-Nanometer-Class-Herstellungsverfahren.

Kodak Ektra: Smartphone für Foto-Enthusiasten kostet 499 Euro

20. Oktober 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

front_view_ortho_camera-smlKodak ist eher für seine Foto-Accessoires bekannt, bringt aber nun auch in Deutschland ein neues Smartphone auf den Markt: Das Ektra soll Foto-Enthusiasten ansprechen und bietet daher  eine Hauptkamera mit 21 Megapixeln, optischem Bildstabilisator, PDAF, Dual-LED-Blitz und einer Blende von f/2.0. Die Frontkamera bietet immerhin noch 13 Megapixel, PDAF und eine  f/2.2-Blende. Kodak spannt beim Ektra Android 6.0 als Betriebssystem ein und verbaut im Inneren unter anderem den SoC MediaTek Helio X20 mit zehn Kernen und 2,3 GHz Takt, 3 GByte RAM sowie 32 GByte Speicherplatz – erweiterbar via microSD.

o2: Datenautomatik kann nun auch per Android-App verwaltet werden

20. Oktober 2016 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_o2Die Datenautomatik ist bei einigen Netzbetreibern oder Vertragsarten ein für den Anbieter interessanter Bestandteil eines Mobilfunkvertrages. Ist das inkludierte Highspeed-Volumen aufgebraucht, gibt es automatisch ein Zusatzpaket, das wieder die volle Geschwindigkeit bringt. Bis zu drei Pakte werden so pro Monat automatisch aufgebucht. Das bedeutet für den Kunden bei O2 im schlechtesten Fall eine 15 Euro höhere Rechnung. Was dem Kunden als Service verkauft werden sollte, stößt auf große Kritik, da man eben wenig Kontrolle darüber hat. Die Datenautomatik konnte zu Beginn nur über die Hotline deaktiviert werden, dazu musste der Kunde aktiv werden.

Google Chromecast Ultra und Daydream View bestellbar

20. Oktober 2016 Kategorie: Google, Hardware, Mobile, Streaming, geschrieben von: caschy

GoogleLogo150Kurz notiert: Solltet ihr Interesse an dem neulich vorgestellten Chromecast Ultra zum Streaming haben, der einen LAN-Anschluss hat und 4K-Unterstützung bietet, dann könnt ihr diesen ab sofort im deutschen Google Store bestellen. Bei meinem Check wurde von einer Lieferdauer von rund drei bis vier Wochen gesprochen. Ebenfalls ist die VR-Lösung Daydream View bestellbar, sie kostet 69 Euro und wird nach derzeitigen Informationen in zwei bis drei Wochen versandt. Die Geräte stellten wir bereits in diesen Artikeln vor.