Misfit stellt seine neue Hybrid-Smartwatch namens Phase vor

19. Oktober 2016 Kategorie: Mobile, Wearables, geschrieben von: André Westphal
misfit-logoMisfit veröffentlicht Anfang November mit der Phase ein neues Wearable, das 179 Euro kosten soll.  Der Hersteller spricht von einer Hybrid-Smartwatch – offenbar auch ganz ohne Elektromotor *hust*. Hybrid meint hier allerdings, dass es sich um eine analoge Armbanduhr mit klassischem Design aber smarten Zusatzfunktionen handelt. Die Misfit Phase kann dabei Schritte zählen, zurückgelegte Distanzen erfassen und Schlafdauer sowie -qualität auswerten. Auch auf Benachrichtigungen macht die Uhr via Vibrationsalarm aufmerksam. Ein kleines Farbfenster am Zifferblatt gibt zusätzlich visuelles Feedback über beispielsweise eingegangene Anrufe.

Qualcomm kündigt neue SoCs Snapdragon 653, 626 und 427 an

18. Oktober 2016 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal
qualcomm snapdragon chipQualcomm ist mit seinen SoCs der Reihe Snapdragon nach wie vor Marktführer im Bereich für Smartphone-Chips. Es gibt kaum einen Hersteller, der nicht in wenigstens einigen seiner Modelle auf die Prozessoren von Qualcomm setzt. Nun erweitert das Unternehmen wiederum sein Angebot um die drei neuen SoCs Snapdragon 653, 626 und 427. Alle drei SoCs unterstützen Quick Charge 3.0 zur Schnellaufladung. Zudem sind die SoCs zu Dual-Kameras kompatibel. Das blieb vorher den Top-Modellen der Reihe Snapdragon 800 vorbehalten. Zudem sind jeweils X9-Modems für LTE Cat 7 mit Downlink- / Uplink-Geschwindigkeiten von 300 / 150 Mbps an Bord.

Test: Google Pixel und Google Pixel XL

18. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy
google-pixel-xlKaum ein Smartphone wurde in der nahen Vergangenheit so stark diskutiert wie das Pixel von Google. Dass Google die Nexus-Reihe so nicht mehr weiterführen wird, war schon eine Überraschung. Stattdessen schnappte man sich HTC als Schmiede, die dann im Auftrag von Google aktiv wurden. Dass das Pixel und das Pixel XL so stark diskutiert wurden, das liegt vor allem am Preis. Die Geräte sprengten den vermuteten Preisrahmen bei weitem. 759 Euro werden für das Pixel mit 32 GB fällig. Das Pixel mit 128 GB kostet 869 Euro, das Pixel XL mit 32 GB 899 Euro, das Pixel XL mit 128 GB 1.009 Euro. Diese Preise sorgten bei der preisbewussten Android-Kundschaft dann auch für ein recht eindeutiges Ergebnis bei unserer Umfrage.

Snapdragon X50: Qualcomm kündigt erstes 5G-Modem an

18. Oktober 2016 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_qualcomm5G, der Nachfolger des noch immer nicht überall verfügbaren 4G, steht in den Startlöchern. Damit Hersteller und Netzbetreiber die neue Technologie im Mobilfunk auch testen können, gibt es von Qualcomm nun das erste 5G-Modem. Das Qualcomm Snapdragon X50 5G-Modem stellt Qualcomm in die Position des Herstellers, der als erstes ein kommerzielles Produkt in dieser Richtung anbietet. Es ist für OEMs für die Herstellung erster Smartphones ebenso gedacht wie für Netzbetreiber, die ihre 5G-Installationen testen möchten. Das Modem ist mit MIMO-Technologie ausgestattet und arbeitet im 28 GHz-Band, unterstützt werden Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 5 Gigabit/s.

ProSiebenSat.1 verlängert Partnerschaft mit der Deutschen Telekom im Bereich IPTV

17. Oktober 2016 Kategorie: Internet, Mobile, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier
telekom logo artikelProSiebenSat.1 hat die Verlängerung der Partnerschaft mit der Deutschen Telekom im Bereich IPTV bekanntgegeben. Diese Verlängerung umfasst auch den Sender kabel eins Doku, der auch in HD verfügbar sein wird. In der Verlängerung ebenfalls eingeschlossen: Die mobile Verbreitung der Sender ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX, SAT.1 GOLD und kabel eins Doku. Außerdem können Kunden künftig auch bei diesen Sendern von Instant-Restart Gebrauch machen. Das heißt, Sendungen können auch nach Start von Beginn an geschaut werden. Zudem lassen sich über einen netzwerkbasierten Personal Video Recorder mehrere Sendungen parallel aufnehmen. Für Nutzer der „neuen“ Entertain-Angebote sicher keine schlechten Nachrichten, wenn man denn an den gebotenen Sendern Interesse hat.

WhatsApp SIM: Mehr Inklusiveinheiten zum gleichen Preis

17. Oktober 2016 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_wasimIm April 2014 wurde von E-Plus – heute O2 – die WhatsApp SIM eingeführt. Bestes Feature: Die Nutzung von WhatsApp ist auch ohne Guthaben möglich. Daran ändert sich auch nichts, auch der Preis im Basistarif bleibt gleich. Pro Minute, SMS oder MB werden 9 Cent fällig. Aber bei den Zusatzpaketen ändert sich etwas. Statt wie bisher 600 Einheiten gibt es im WhatsApp All 1000 nun 1000 Einheiten, die flexibel genutzt werden können. Im WhatsApp All 300 gibt es ebenfalls mehr Einheiten, 300 statt bisher 240. Die Nutzung von WhatsApp ist auch ohne diese Einheiten möglich, allerdings auf 32 kbit/s gedrosselt, es reicht also allenfalls für das Versenden von Textnachrichten.

Aldi Nord: Ab 27. Oktober sind ein Notebook und ein Tablet von Medion im Angebot

17. Oktober 2016 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal
medion logoAldi Nord hat ab dem 27. Oktober mal wieder zwei Geräte von Medion im Angebot. Dieses Mal handelt es sich ganz konkret um das P6670 Notebook sowie das P10400 Tablet. Letzteres soll 199 Euro kosten und bietet einen IPS-Bildschirm mir 10,1 Zoll bei einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Als Betriebssystem hat Medion Android 6.0 eingespannt. Auch kommt ein Gehäuse aus Metall in den Farben Weiß bzw. Titan zum Einsatz. Im Inneren beherbergt das Medion P10400 einen Intel Atom X5-Z8350 als SoC, 2 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz.

Nach Kundenbeschwerden über Servicequalität: Bundesnetzagentur prüft Schritte gegen O2

16. Oktober 2016 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_o22014 war es, als O2 und E-Plus fusionierten, die spanische Telefonica übernahm damals E-Plus von der niederländischen KPN-Gruppe. Seit Frühjahr 2015 wurde das Netz der beiden zusammengelegt. Und es häufen sich seitdem Beschwerden der Kunden über O2, so die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Ein Sprecher der Bundesnetzagentur sagte nun, dass geprüft werde, welche Schritte gegen O2 eingeleitet werden können, wie der „Tagesspiegel am Sonntag“ berichtet. Neu scheint das mit den Beschwerden für O2 allerdings nicht zu sein. Wie ein Sprecher des Unternehmens mitteilte, könne es durch einen erhöhten Rückfrage- und Informationsbedarfs zu längeren Wartezeiten kommen.

Apple iPhone 7: Workaround für defekte Home-Buttons direkt in iOS 10 integriert

16. Oktober 2016 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: André Westphal
iphone-7-home-button-defektApple hat mit den iPhone 7 / 7 Plus eine neue Strategie für seine Home-Buttons eingeführt. Statt traditioneller Techniken nutzen die neuen Smartphones einen Home-Button, der mit der Taptic Engine arbeitet, um haptisches Feedback zu simulieren. Die Taptic Engine und ihre Funktionen sind eng mit dem Betriebssystem iOS 10 verzahnt. Tatsächlich ist diese Verbindung offenbar so eng, dass das Betriebssystem erkennt, wenn ein Defekt des Home-Buttons vorliegt. Da dessen Funktionen aber essentiell sind, um mit dem iPhone 7 / 7 Plus zu hantieren, bietet das Betriebssystem quasi von sich aus einen temporären Workaround an.

Qualcomm gegen Meizu: Auch in Deutschland, Frankreich und den USA wird nun geklagt

15. Oktober 2016 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_qualcommPatentstreitigkeiten, immer wieder ein Thema. Auch zwischen Qualcomm und dem chinesischen Hersteller Meizu. Seit Juni haben sich die beiden in China in den Haaren, es geht um Patente, die Mobilfunkverbindungen via 3G und 4G betreffen. Laut Qualcomm hat man vorher bereits versucht, sich gütlich zu einigen – ohne Erfolg. Nun nimmt die ganze Geschichte weiter Fahrt auf. Wie Qualcomm verkündet, wird gegen Meizu nun auch in weiteren Ländern geklagt, in denen der Hersteller seine Smartphones verkauft: Deutschland, Frankreich und die USA. Qualcomm habe keine andere Wahl, da Meizu sich weigert, Lizenzdeals abzuschließen, so die Aussage von Qualcomm.