Google Chrome, Chrome Beta und Chrome Dev lassen sich ab sofort gleichzeitig auf demselben Gerät nutzen

22. August 2017 Kategorie: Android, Google, Linux, Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Kurz notiert: Ab sofort lassen sich sämtliche unterschiedlichen Versionen von Google Chrome parallel auf demselben Gerät nutzen. Das beinhaltet natürlich Chrome in der finalen Fassung, als auch die Chrome Beta und Chrome Dev. Bisher war es nicht möglich Chrome Dev oder Beta zu nutzen, wenn man gleichzeitig eine der stabilen Versionen installiert hatte, das ist nun passé. Google möchte es Entwicklern damit einfacher machen, ihre Seiten so auf den unterschiedlichen Versionen ausprobieren zu können. Dabei lassen sich sogar alle drei Varianten simultan nebeneinander nutzen.

 

Soma.fm: Frühe Version eines Desktop-Players für Windows, macOS und Linux verfügbar

7. August 2017 Kategorie: Apple, Linux, Streaming, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Soma.fm ist ein Nischenradio aus San Francisco, das mit über 20 Sendern eventuell etwas andere Audio-Geschmäcker bedient. So gibt es zum Beispiel Sender wie Space Station, die dann für Ambient Sounds sorgen. Oder Sender, die zwar bekannte Musik, allerdings gecovert von unbekannten Künstlern abspielt. Für Sound-Entdecker auf jeden Fall eine gute Anlaufstelle. Während es für macOS bereits einen offiziellen Player gibt, suchen Windows- oder Linux-Nutzer vergeblich nach einem solchen, müssen sich mit anderen Apps wie VLC oder Radium behelfen.

Chrome 60 erschienen, bringt Touchbar-Support mit

26. Juli 2017 Kategorie: Apple, Google, Linux, Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Kurz notiert: Das Entwicklerteam von Chrome kündigt die weltweite Verteilung der neusten Version Chrome 60 im Stable-Channel für Windows, Mac und Linux an. Das Update werde demnach innerhalb der kommenden Tage bis Wochen an alle Nutzer verteilt. Neben zahlreichen Verbesserungen und kleineren Fixes enthält Chrome 60.0.3112.78 auch Fixes für 40 Sicherheitslücken, zahlreiche davon wurden unter anderem als „High“ eingestuft. Eine Auflistung aller Änderungen findet ihr im zugehörigen Log-File. Die wohl interessanteste Neuerung bekommen macOS-Nutzer spendiert, die ein neues MacBook haben. Hier gibt es nun den Support für die Touchbar.

Kostenlos: Shadow Warrior in der Special Edition

20. Juli 2017 Kategorie: Apple, Games, Linux, Windows, geschrieben von: caschy

Ihr wollt mal wieder ein Spielchen wagen? Dies sogar kostenlos? Dann könnte man es mit Shadow Warrior in der Special Edition versuchen. Dieses Spiel gibt es nämlich am Donnerstag und Freitag kostenlos. Die freundliche Spiele-Spende kommt dabei von den Jungs & Mädels des Humble Bundle. Shadow Warrior bedeutet, dass es mal wieder in Sachen Gemetzel rund geht. Benötigt wird Steam, ihr bekommt einen kostenlosen Key, damit ihr das Spiel unter  Linux, Mac und Windows spielen könnt. Und als Tipp nebenbei: Momentan ist noch das Telltale Bundle für kleines Geld zu haben, da stecken wirklich gute Spiele zum Zeitvertreib drin.

MyTaxi: 15-Euro-Gutschein-Code

10. Juli 2017 Kategorie: Internet, Linux, geschrieben von: caschy

Etwas sparen kann man jetzt bei MyTaxi. Die haben eine neue Aktion ins Leben gerufen. Die Aktion läuft vom 10. Juli, 12 Uhr bis 23. Juli 2017 in folgenden deutschen Städten: Hamburg, Hannover, Lübeck, Köln, Düsseldorf, Bochum, Bonn, Essen, Dortmund, München, Nürnberg, Ingolstadt, Frankfurt a. M., Wiesbaden, Darmstadt, Mainz, Offenbach, Berlin, Leipzig, Dresden, Stuttgart, Karlsruhe und Mannheim.

Ubuntu Core für Raspberry Pi Compute Modul 3

27. Juni 2017 Kategorie: Linux, Smart Home, geschrieben von: caschy

Bastler aufgepasst. Canonical, die Firma hinter Ubuntu, hat heute bekannt gegeben, dass das IoT-Betriebssystem Ubuntu Core auf dem Raspberry Pi Compute Modul 3 verfügbar ist. Das im Januar 2017 vorgestellte Raspberry Pi Compute Modul 3 (CM3) ist eine Mikro-Version des Raspberry Pi 3 mit dem Zweck, einen einfachen, kostenoptimierten Einplatinen-Computer zur Verfügung zu stellen.

KeePassXC: Passwortmanager in Version 2.2.0 veröffentlicht

26. Juni 2017 Kategorie: Apple, Backup & Security, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

KeePass ist eines der beliebteren Tools zur Verwaltung von Passwörtern. Liegt unter anderem an der Quelloffenheit, die auch dafür sorgt, dass es diverse KeePass-Ableger gibt. Wie zum Beispiel KeePassXC, die Community-Version von KeePassX. KeePassXC gibt es für Windows, macOS und Linux, die neue Version bringt zahlreiche Änderungen, die einzeln nicht so groß sind, insgesamt werden durch das Update aber sehr viele Punkte angegangen, die bislang noch nicht oder nicht genügend berücksichtigt wurden.

Enpass Portable 5.5 für Windows, macOS und Linux bringt viele neue Funktionen

27. Mai 2017 Kategorie: Apple, Backup & Security, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Passwortmanager Enpass ist seit Herbst 2016 auch in einer portablen Version verfügbar. Auf einen USB-Stick gepackt hat man so auf Wunsch alle seine Logins und andere Daten immer dabei und kann von jedem Rechner darauf zugreifen. Enpass Portable wurde nun auf Version 5.5 aktualisiert. Das bringt eine ganze Reihe neue Funktionen, die den Nutzern der nicht portablen Apps allerdings schon bekannt sein dürften.

Kodi 17.2 schließt Sicherheitslücke und behebt Fehler

24. Mai 2017 Kategorie: Android, Apple, Linux, Streaming, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kodi-Nutzer sollten eventuell ein Update auf die aktuelle Version 17.2 in Erwägung ziehen. Dieses schließt nämlich auch eine Sicherheitslücke, die über manipulierte Untertitel-Zip-Dateien einen Angriff auf das System des Nutzers erlaubt. Kodi 17.2 ist dabei die einzige Version, die diese Lücke schließt, ältere Versionen erhalten keinen Patch, wie die Macher in diesem Post mitteilen. Die „Store“-Versionen von Kodi sind bereits eingereicht, es kann aber noch ein Weilchen dauern bis sie auch verteilt werden.

Etcher: Flash-Tool in Version 1.0 für Windows, macOS und Linux veröffentlicht

21. Mai 2017 Kategorie: Apple, Linux, Software & Co, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Vom Open Source Flash-Tool Etcher konntet Ihr bereits letztes Jahr bei uns lesen, seither hat sich einiges getan. Sicher, so ein Flash-Tool besetzt eine Nische, aber wenn man es einmal benötigt oder eine größere Menge SD-Karten oder USB-Sticks beschreiben möchte, kann es sehr hilfreich sein. Und vor allem bequemer als mit Bordmitteln der einzelnen Systeme. Etcher wurde nun aus der Beta entlassen und steht in Version 1.0 zur Verfügung. Weiterhin Open Source, weiterhin kostenlos.

Synology DiskStation Manager 6.1.1-15101-2 schließt Lücke im Linux-Kernel

12. Mai 2017 Kategorie: Backup & Security, Linux, geschrieben von: caschy

Viele von uns nutzen mittlerweile nicht nur einen PC oder ein Notebook, man hat zu Sicherungszwecken auch ein externes NAS rumstehen. Da gibt es unterschiedliche Hersteller, ich selber setze seit Jahren auf die Hardware von Synology, weil ich damit bisher gut gefahren bin. Viele dieser Lösungen bieten mittlerweile ein Mehr an Funktionen.

Opera Reborn: WhatsApp und Co. direkt integriert, bessere Adblocker-Verwaltung, neues Design

10. Mai 2017 Kategorie: Apple, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Opera Browser hat in den letzten Jahren zahlreiche Veränderungen durchgemacht. Integriert wurden VPN und ein Adblocker während gleichzeitig weiter an der Performance geschraubt wurde. Im Januar veröffentlichte Opera dann mit Neon einen Konzeptbrowser. Teile von diesem sind nun in Opera Reborn eingeflossen, dem neuen Opera Browser für den Desktop. Für viele interessant dürfte sich die Integration der Messenger von Facebook, WhatsApp und Telegram zeigen.

Chrome 58 veröffentlicht, macht eventuell aus 32-Bit-Version eine 64-Bit-Version

3. Mai 2017 Kategorie: Apple, Google, Internet, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nutzer von Windows, macOS und Linux können ab sofort Version 58.0.3029.96 des Chrome Browsers installieren. Oder auf das Update warten bis es automatisch kommt, was im Lauf der nächsten Tage der Fall sein wird, falls noch nicht da. Das Update schließt nicht nur eine Sicherheitslücke, sondern verhält sich auch anders als normalerweise. Google versorgt nämlich Nutzer der 32-Bit-Version von Chrome mit der 64-Bit-Version, wenn die Voraussetzungen passen.

TeamViewer Host für Linux erschienen

3. Mai 2017 Kategorie: Linux, geschrieben von: caschy

Solltet ihr die Fernwartungssoftware TeamViewer nutzen, so gibt es unter Umständen gute Nachrichten für euch. Das Unternehmen hat eine Vorschauversion des Moduls „TeamViewer Host for Linux“. Dieses ist nicht nur auf Computern lauffähig, es kann auch auf einem Raspberry Pi installiert werden (dieses Modul gibt es schon länger, kann aber nun aktualisiert werden). Des Weiteren hat man nun eine 64 Bit-Version von TeamViewer für Linux im Angebot, die erste, die auch die Qt-basierende Oberfläche nutzt.

Anbox bringt Android-Apps auf Linux

12. April 2017 Kategorie: Android, Linux, geschrieben von: caschy

Linux-Nutzer sollten bei Interesse das Projekt Anbox im Auge behalten. Der deutsche Entwickler Simon Fels arbeitete bis 2015 bei LG und half dort bei der Entwicklung der TV-Softwareplattform webOS mit, bevor er als Lead Software Engineer bei Canonical anfing – der Firma hinter Ubuntu Linux. Hier hat er unter anderem an den Lösungen für Touch-Eingaben mitgearbeitet, beispielsweise an Ubuntu für Smartphones. Das Projekt ist Geschichte, das ist mittlerweile bekannt.