Cache: Microsoft Garage-Projekt wird eingestellt

22. Januar 2017 Kategorie: iOS, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Im August 2016 wurde Cache veröffentlicht, ein Projekt, das Microsoft Garage entstammte. Über Microsoft Garage können Mitarbeiter Projekte verwirklichen, die nicht unbedingt etwas mit ihrem Hauptaufgabengebiet zu tun haben. Die Plattform spielt keine Rolle, so war auch Cache für Windows und iOS verfügbar. Ein Verwaltungs-Tool für allerlei Inhalte, man konnte Sammlungen anlegen und diese dann auch mit anderen teilen. Eigentlich eine gute Idee, aber wie das bei so experimentellen Dingen nun einmal ist, kann es auch plötzlich mit ihnen vorbei sein. Zum 28. Februar 2017 wird das Projekt eingestellt, Cache nicht mehr als Stand-Alone-App weiter entwickelt.

WhatsApp für iOS: Simpler Trick ermöglicht Versand beliebiger Dateien

22. Januar 2017 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Versand von Dateien über WhatsApp ist seit langer Zeit möglich, allerdings ist die App durchaus wählerisch, wenn es um das Dateiformat geht. iOS-Nutzer können sich hier eines recht einfachen „Tricks“ behelfen, um beliebige Dateien oder eben auch Bilder unkomprimiert in voller Auflösung zu verschicken. Documemts 5 heißt der Trick, die App dürfte dem regelmäßigen Leser unseres Blogs nicht unbekannt sein. Documents 5 ist ein Dateimanager, der auf diverse Cloudspeicher ebenso zugreifen kann wie er Dateien lokal vorhalten kann. Ist dieser installiert, kann man Dateien bis zu einer Größe von 128 MB verschicken.

Google stellt ältere Versionen der Office- und Drive-Apps ein, Google Kalender wird smarter

20. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Zwei Neuigkeiten gibt es von Google zu vermelden, einmal betrifft es den Google Kalender, einmal die Apps für Docs, Tabellen und Präsentationen sowie Google Drive. Letztere werden in alten Versionen nicht mehr unterstützt, ihre Funktionalität wird am 3. April eingestellt. Bis dahin sollte man also eine aktuelle Version der Apps unter Android und iOS nutzen. Bereits ab dem 1. März werden Nutzer von „ganz alten“ Versionen zum Upgrade aufgefordert, ohne die Aufforderung ablehnen zu können. Dies ist mit den Aufforderungen, die man ab diesem Monat sieht noch möglich. Folgende Versionen werden künftig nicht mehr unterstützt:

Angry Birds Space für iOS aktuell kostenlos

19. Januar 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Angry Birds Space – Rovio schickte Vögel und Schweine bereits 2012 ins Weltall. Nicht ganz das mittlerweile etwas eintönig gewordene Angry Birds-Spielprinzip, denn im All herrscht bekanntlich Schwerelosigkeit. Insofern erfordert es etwas mehr Übung, um die Schweine aus dem Orbit zu befördern, die in über 300 Leveln auf 10 Planeten auf den Spieler warten. Natürlich haben auch die Vögel entsprechend der Umgebung passende Spezialfähigkeiten, damit der Kampf gegen die Schweine nicht aussichtslos erscheint. Das Game gibt es aktuell kostenlos für iOS, allerdings muss man darauf achten, welche Version man benötigt. Gibt es nämlich nicht als Universal-App, sondern einzeln für iPhone und iPad.

Firefox für iOS versteht sich nun mit ausgewählten Mail-Apps

18. Januar 2017 Kategorie: Firefox & Thunderbird, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein kleines Update hat der Firefox Browser für iOS erhalten. Man kann in den Einstellungen nun festlegen, mit welcher E-Mail-App man entsprechende „mailto“-Links öffnen möchte. Allerdings nur, falls Mozilla Euer genutzter Mail-Client genehm ist. So werden beispielsweise Airmail, Outlook oder Spark unterstützt, Gmail / Inbox jedoch nicht. Gleichzeitig können Weblinks aus den unterstützten Mail-Apps nun auch direkt in Firefox geöffnet werden. Für Nutzer von Firefox unter iOS vielleicht sogar die wichtigere Neuerung, man erhält ja doch eher Links per Mail als dass man Mails über Weblinks verschickt, oder ist das etwa wieder nur in meiner Blase so? 😀

Microsoft Office Lens: Dokumentenscanner ab sofort auch für das iPad verfügbar

18. Januar 2017 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Microsofts Office Lens hatten wir schon häufig zu Gast, die App zum einfache Scannen von Dokumenten, Belegen oder Visitenkarten erhält immer wieder neue Funktionen auf den Plattformen, für die sie verfügbar ist. Das aktuelle iOS-Update bringt nicht wirklich neue Funktionen, oder eine ganze Menge, das kommt ganz auf die Betrachtungsweise an. Denn die App ist ab sofort auch mit dem iPad nutzbar. Sie wurde entsprechend an das große Display angepasst und verfügt über die gleichen Funktionen wie die iPhone-App. Habt Ihr nun also ein Gerät mehr, mit dem Ihr die App nutzen könnt. Die Funktion selbst gab es ja bereits über die OneNote-App, wo Office Lens integriert ist.

Apple aktualisiert GarageBand und Logic Pro X

18. Januar 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Solltet ihr im Bereich Musik unterwegs sein – ob als Amateur oder professioneller Anwender, dann kennt ihr vielleicht Apples Software GarageBand und Logic Pro X. Da gibt es nun Updates zu vermelden, recht große sogar auf den Plattformen iPhone, iPad und Mac. GarageBand 2.2 für iOS verfügt nun beispielsweise über den Synthesizer Alchemy sowie einen neuen Sound Browser der das Durchsuchen von Instrumenten und Patches erleichtern soll. Logic Pro X 10.3 wird ein noch stärkeres Werkzeug für  Anwender, bekommt ein moderneres Interface, neue Funktionen für die professionelle Audioproduktion sowie Unterstützung der Touch Bar auf dem neuen MacBook Pro, die kontext-sensitive Steuermöglichkeiten via eurer Fingerspitzen erlaubt. Solltet ihr euch für die beiden Apps interessieren, findet ihr die aktualisierten Versionen – inklusive des meterlangem Changelogs – im App Store.

Vine Camera veröffentlicht: Videoloops nun ohne integriertes Netzwerk

18. Januar 2017 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Für Nutzer von Vine kam die Meldung im Oktober 2016 überraschend, das Netzwerk für 6-Sekunden-Videos wird eingestellt. Im Dezember ruderte man dann wieder ein Stück zurück, nur das Netzwerk wird geschlossen, die offenbar doch sehr beliebte App zur Aufnahme der geloopten Videos sollte im Januar dann veröffentlicht werden. Nun gibt es Vine Camera, sowohl für Android als auch für iOS. Zur Verfügung stehen die bekannten Bearbeitungsfunktionen, Videos können mit mehreren Schnitten versehen werden und werden beim Upload über Twitter eben in Schleife gezeigt. Man kann die Videos auch auf dem Smartphone speichern, dann allerdings ohne Wiederholung. Vielleicht ist die App sogar für Nutzer interessant, die Vine bisher nicht nutzten, es gibt nicht viele Video-Apps, die sich so simpel nutzen lassen.

LeechTunes: iOS-Musikplayer ist derzeit gratis

18. Januar 2017 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

LeechTunes für iOS ist gerade kostenlos zu haben. Hierbei handelt es sich um einen Player für eure Musik, der sicher etwas nischig ist. Am besten könnte man den Player vielleicht im Auto einsetzen, denn er lässt sich vollformatig besonders gut bedienen, keinen fitzeligen Mini-Bedienelemente. Das ist vielleicht für alle interessant, die im Auto nicht Lösungen wie CarPlay oder eine Bluetooth-Lösung mit Steuerungsmöglichkeiten einsetzen. LeechTunes bietet diverse Themes und Nutzbarkeit im Hoch- und Querformat an. Für die Bedienung gibt es leicht merkbare Gesten, die zudem noch konfigurierbar sind. Vielleicht findet der Player ja bei euch einen Platz.

Google+ Events kommen zurück, Classic-UI wird zum 24. Januar abgeschaltet

18. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Totgesagte leben länger. So auch Google+, das ein Scheindasein als vermeintlicher Facebook-Konkurrent führt und von seiner Community weiterhin geliebt und befüllt wird. Dieser gehöre ich ebenso an und freue mich, dass Google seinem sozialen Netzwerk noch nicht den Rücken gekehrt hat, auch wenn es immer wieder danach aussehen mag. In einem nun veröffentlichten Blog-Beitrag bedankt sich das Team hinter G+ nun noch einmal bei der eingefleischten Gemeinschaft, die regelmäßig für ordentlich User-Feedback gesorgt hat und damit helfen konnte, dass das Projekt mehr und mehr nach den Vorstellungen seiner Mitglieder funktioniert und auch weiterhin mit Updates versorgt wird.