iOS 10.3 Beta: Deaktivierung von App-Bewertungs-Aufforderungen und mehr

25. Januar 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple veröffentlichte gestern die erste Beta von iOS 10.3 für Entwickler. Die nächste iOS-Version bringt nicht nur das „Find my AirPods“-Feature mit, sondern bringt auch einen wahren Segen für Menschen, die häufig Apps nutzen. Ihr kennt sicher die „Bitte bewerte die App“-Pop-Ups, die in Apps erscheinen. Mal häufig, mal weniger häufig, das liegt ganz am Entwickler und kann für den Nutzer extrem nervig sein. Die schiebt Apple nun einen Riegel vor, besser gesagt zwei Riegel. Zum einen können Entwickler nur noch 3 solche Anfragen pro Jahr an den Nutzer ausliefern, zum anderen kann der Nutzer diese Aufforderungen komplett deaktivieren.

Telekom-Kunden erhalten 10 Euro Rabatt auf Bahnticket bei Buchung über DB Navigator-App

25. Januar 2017 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Bahnreisende Telekom-Kunden aufgepasst! Für Euch gibt es diese Woche einen durchaus interessanten Mega Deal der Telekom. 10 Euro können Nutzer sparen, wenn sie Ihr Ticket über die DB Navigator-App buchen. Allerdings ist der Rabatt an einige Bedingungen geknüpft. Die gewünschte Verbindung muss zwischen dem 25.01.2017 und dem 12.03.2017 liegen, außerdem muss das Ticket mehr als 39 Euro kosten. Und man muss natürlich Telekom-Kunde sein. Um das Angebot wahrzunehmen, folgt einfach diesem Link zum Mega Deal und arbeitet die einzelnen Schritte ab. Für jeden Kunden wird ein individueller Einlöse-Code generiert. Kann man ruhig mitnehmen, wenn man in das Angebotsschema passt, 10 gesparte Euro sind immerhin 10 gesparte Euro.

Apple Support-App nun auch in Deutschland verfügbar

25. Januar 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple-Nutzer haben eine neue Möglichkeit, Support für ihre Produkte zu erhalten. Die App ist logischerweise mit der Apple-ID verknüpft und zeigt alle Produkte an, die unter dieser Apple-ID registriert sind. Man wählt dann einfach das Gerät aus, für das man Unterstützung benötigt und es kann losgehen. Bevor man Termine für Reparaturen ausmachen kann oder direkt mit einem Apple-Mitabreiter in Kontakt treten kann, kann man sich erst einmal in verschiedenen Kategorien belesen. Man klickt sich also erst einmal durch die Problemkategorien, eventuell wartet da ja auch bereits die Lösung.

Google veröffentlicht fünfte und letzte Developer Preview von Android Wear 2.0 – iOS Support inklusive

24. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Es ist soweit: Die fünfte und damit letzte Developer Preview von Android Wear 2.0 wurde endlich veröffentlicht. Damit seien nun alle Entwickler in der Lage, ihre kommenden Apps abschließend zu kompilieren und in den Google Play Store einzustellen. Seit 2015 ist es außerdem möglich, seine Geräte mit Android Wear-Betriebssystem auch mit iPhones zu koppeln. Mit der finalen Preview wird es nun auch möglich, dass Apps für Smartwatches installierbar gemacht werden können, die eben nicht mit einem Android-Gerät verbunden sind. Dazu gibt es nun ein spezielles „Standalone“-Flag, welches vom Entwickler aktiviert werden kann, damit der Play Store erkennt, dass die App kein Android-Smartphone als Gegenstelle benötigt.

Apple iOS 10.3 Beta 1 ist da und bringt Find My AirPods mit

24. Januar 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Waghalsige mit Zugriff auf einen Entwickler-Account können sich wieder ans Testen einer Betaversion machen. Nach dem Erscheinen von iOS 10.2.1, welches zahlreiche Sicherheitslücken schließt, lockt nun die erste Beta von iOS 10.3. Hier werden dann sicherlich wieder ein paar Neuerungen zu finden sein, Techcrunch spricht beispielsweise davon, dass Apple Find my AirPods in die Find my iPhone-App eingearbeitet hat. Interessant ist das dahingehend, weil die AirPods via Bluetooth funken, also kein WLAN haben.

Pixelmator für iOS aktuell für schlappe 99 Cent erhältlich

24. Januar 2017 Kategorie: iOS, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Pixelmator ist eine der besseren Bildbearbeitungs-Apps, die man für iOS (und auch macOS) erhalten kann. Sie bietet eine Menge Bearbeitungsoptionen, die auch höhere Ansprüche erfüllen. Die iOS-Version gibt es aktuell mit einem ordentlichen Rabatt, so werden aktuell nur 99 Cent für die App fällig. Für eine Smartphone-App ist Pixelmator überraschen umfangreich, ohne die Bildbearbeitung dabei zu verkomplizieren. Die App kann natürlich auch für einfachere Bearbeitungen herangezogen werden, ist dafür aber fast schon zu mächtig. Für 99 Cent eine App, die auf keinem iPhone fehlen sollte, wenn dieses auch für Fotos genutzt wird. Das dürfte bei den meisten der Fall sein.

WhatsApp: Edit-Button, Offline-Senden und Löschen von bestimmten Dateien

24. Januar 2017 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

WhatsApp kam neulich erst in die Medien, soll der beliebte Messenger doch eine Sicherheitslücke haben, die es den Betreibern doch angeblich erlauben würde, manche Nachrichten zu lesen. Alles übertrieben, ein schlecht recherchierter Artikel des Guardian, so zahlreiche Sicherheitsexperten. Gänzlich unbeeindruckt verrichten die Macher weiter ihr Tagewerk, bauten die Giphy-Suche ein, ließen sogar kurzfristig den Edit-Button in der Android-Beta von WhatsApp durchblicken. Nachrichten sollen sich zukünftig nämlich vom Absender nicht nur zurückrufen lassen, sondern auch bearbeiten.

Apple iOS 10.2.1 veröffentlicht

23. Januar 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Solltet ihr ein iPhone oder gar ein iPad euer Eigen nennen, dann könnt ihr jetzt nach einem Update suchen, denn Apple hat aktuell die Version 10.2.1 seines mobilen Betriebssystems veröffentlicht. Apple selber spricht im Changelog von Leistungsverbesserungen, geschlossenen Sicherheitslücken (unter Umständen hätte eine App Code mit Kernel-Privilegien ausführen können) und Fehlerbehebungen in diesem Release. Neue, offensichtliche Funktionen wird man also nicht vorfinden. Nutzer können das Update über Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate anschieben. Sollte sich trotz übersichtlichem Changelog doch Größeres getan haben, so legen wir noch einmal nach. Neben iOS 10.2.1 ist auch noch tvOS 10.1.1, macOS Sierra 10.12.3 und watchOS 3.1.3 erschienen. Fröhliches Aktualisieren!

Snapchat: iOS-Update bringt neues Design und universelle Suche

23. Januar 2017 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es war bereits bekannt, dass Snapchat ein neues Design und eine neue Funktion einführen wird, über die Android-Beta konnte man bereits einen Einblick gewinnen. In der finalen Version steht das Update aktuell im Play Store noch nicht zur Verfügung, lange sollte es aber wohl nicht mehr dauern. Denn für die iOS-Version ist das Update da und bringt nicht nur eine mehr auf Buttons ausgelegte Menüführung, sondern mit der Suche ein eine schnelle Möglichkeit, mit anderen in Kontakt zu treten. Andere können dabei Freunde ebenso sein, wie Publisher, die man ebenfalls über die Suche finden kann.

Outbank für iOS und macOS: Update bringt Druck von Kontoauszügen und mehr

23. Januar 2017 Kategorie: Apple, iOS, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein Update gibt es für die Outbank-Apps in der iOS- und macOS-Version. Ab sofort ist es möglich, Kontoauszüge zu erstellen und auch auszudrucken. Der „Druck“ kann dabei normal über einen Drucker oder auch in eine PDF-Datei erfolgen, sodass man den Auszug digital archivieren kann. Ein solcher Auszug kann für einen oder mehrere Umsätze generiert werden. Unter iOS geschieht dies über die neue Toolbar, die nach einem Tap auf „Bearbeiten“ erscheint. „Teilen“, „Tagging“, „Löschen“ und „als gelesen markieren“ zugreifen lässt. Die Anzeige des verbleibenden Gesamtumsatzes im Transaktionsfenster teilen sich iOS- und macOS-Version. Ebenso wie die Unterstützung neuer Banken und Finanz-Produkte.