Threema: Anpassungen für iPhone 6 sind da

5. Oktober 2014 Kategorie: iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Am Freitag gab es das iOS 8-Update des Messengers Threema. Gleichzeitig wurde angekündigt, dass ein weiteres Update mit Anpassungen an die beiden neuen iPhones bereits unterwegs sei. Das Update ist nun verfügbar, allerdings halten sich die tatsächlichen Neuerungen in Grenzen. Das iPhone 6 wird nun in nativer Auflösung unterstützt, der Audio-Recorder hat ein neues User-Interface und die Tonausgabe bei Sprachnachrichten wechselt automatisch, wenn man das Gerät ans Ohr hält. Außerdem wurde die Pin-Sperre unter iOS 8 korrigiert. Das Update, welches zudem diverse kleine Verbesserungen und Bugfixes enthält, ist ab sofort in Apples App Store verfügbar. (Danke Alexander!)

Download @
App Store
Preis: 1,79 €

MessageMe: nach Übernahme durch Yahoo ist am 7. November Schluss

5. Oktober 2014 Kategorie: Android, iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gestern schon kurz im “Yahoo investiert in Snapchat“-Artikel kurz angerissen, kam heute Nacht die E-Mail von MessageMe, dass der Dienst eingestellt wird. Wie ich gestern schon erwähnte, ist dies immer sehr schade, da wird ein Dienst aufgebaut, der zwar vielleicht nicht von der Masse genutzt wird, aber trotzdem seine Fans hat. Dieser verschwindet dann plötzlich. Ok, plötzlich ist es im Fall von MessageMe nicht, erst zum 7. November wird der Dienst komplett eingestellt.

Messageme

Fragment (Foto-Effekte) für iOS gerade kostenlos

4. Oktober 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apples kostenlose App der Woche für iOS ist Fragment. Mit der App könnt Ihr Euren Fotos nicht nur prismatische Effekte verleihen, es ist auch direkt ein Netzwerk angeschlossen, wo Ihr die Bilder anderer Nutzer sehen könnt oder auch selbst Bilder freigebt. Eine Anmeldung ist zur generellen Nutzung der App aber nicht nötig.

Fragment

Threema erhält iOS 8-Update, iPhone 6-Anpassungen sind unterwegs

3. Oktober 2014 Kategorie: iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kurz notiert: Der schweizerische Messenger Threema hat ein Update erhalten. Dieses bringt Kompatibilität zu iOS 8, allerdings noch keine Anpassungen an die größeren Screens von iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Dieses Update ist aber bereits bei Apple eingereicht, wie der Entwickler via Twitter mitteilt. Neben den iOS 8-Optimierungen geht Version 1.9.3 der App auch anders mit Exporten von Chatverläufen in E-Mails um. Der Chat-Verlauf wird als verschlüsselte Zip-Datei an die Mail angehängt. Das Update ist ab sofort verfügbar. (Danke Alexander!)

Download @
App Store
Preis: 1,79 €

Facebook: mobiler Like-Button kann nun von allen App-Entwicklern genutzt werden

2. Oktober 2014 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Facebook Like-Button gehört mittlerweile zu sehr vielen Webseiten. Doch da ist für Facebook noch lange nicht Schluss. Wie das Unternehmen mitteilt, kann der mobile Like-Button nun von allen Entwicklern in Apps eingesetzt werden. Vorausgesetzt die Entwickler setzen auf Android oder iOS. So können die entsprechenden Facebook-Pages, die der App zugeordnet sind, direkt und ohne Umwege “geliked” werden. Zugegriffen wird auf das im Smartphone hinterlegte Nutzerkonto. Die Einbindung scheint für Entwickler sehr einfach zu sein, eine Zeile Code ist laut Facebook nur nötig.

FB_Like_mobile

X-Mirage für Windows: AirPlay-Receiver ein Jahr kostenlos nutzen

2. Oktober 2014 Kategorie: iOS, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Über X-Mirage für Windows berichteten wir schon einmal. Mit der Software ist es möglich, über AirPlay gesendete Inhalte auf einem Windows PC darzustellen und auch aufzuzeichnen. Das Programm kostet normalerweise rund 15 Euro, konnte seinerzeit zum Start für die Hälfte erworben werden. Wer X-Mirage einmal länger ausprobieren möchte, kann das Tool jetzt ein Jahr lang kostenlos nutzen.

X-Mirage_PC

Apple: Überprüfung der Aktivierungssperre im Web möglich

2. Oktober 2014 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy

Apple ermöglicht es mit einer neuen Seite, die Aktivierungssperre auch im Web prüfen zu können. Bereits mit iOS 7 wurde diese neue Sperre eingeführt. Kurzum: wird das Gerät gestohlen oder verkauft, vorher aber nicht entsperrt, dann kann sich der neue Nutzer nicht anmelden, da sich vorher der ursprüngliche Besitzer des Gerätes anmelden muss oder er das Gerät aus seinem Account löschen muss.

Bildschirmfoto 2014-10-02 um 07.42.34

Auch ein versehentliches Deaktivieren der Aktivierungssperre ist nicht möglich, hierzu muss man nämlich Find my iPhone deaktivieren, was nur mit der Eingabe eines Passworts möglich ist. Die Arbeitsweise beschrieb ich auch einmal in diesem Beitrag. Nun hat Apple ein weiteres Tools nebst Find my iPhone im Web zugänglich gemacht, hierbei handelt es sich um eine Seite zum Überprüfen der Aktivierungssperre. Nach Eingabe der Seriennummer- oder IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identity) erhält der Nutzer hier direkt Auskunft, ob das abgefragte Gerät korrekt gesperrt ist.

mytaxi iOS-Update bringt Bezahlung per Touch ID

1. Oktober 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die mytaxi App hat ein kleines, aber durchaus nützliches Update unter iOS erhalten. Wie der einzeilige Changelog im App Store verrät, kann nun für die Bezahlung der Fahrten auch Touch ID genutzt werden. Somit entfällt die manuelle Eingabe eines Passworts, ein Fingerabdruck genügt. Wir haben eine Weile überlegt, allerdings ist uns keine andere App eingefallen, die Touch ID bereits für die Bezahlung nutzt. Apple öffnete die Touch ID Schnittstelle auch erst mit iOS 8, das bekanntlich erst 2 Wochen verfügbar ist. Das Update ist ab sofort verfügbar. Die Nutzung von Touch ID setzt natürlich ein gerät mit Touch ID voraus, also iPhone 5S oder neuer.

Twitter: Tweetbot 3.5 ist da

1. Oktober 2014 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Man hat das Gefühl, als lasse man sich im Hause Tweetbot immer massig Zeit bei Anpassungen des Clients. Dennoch gehört Tweetbot für mich zur Grundausstattung auf iPad und iPhone, wenn ich Twitter bespaßen möchte. Der durchdachte Client macht mir Spaß und funktioniert einfach – ich fühle mich besser aufgehoben als beim Standard-Client und dies war mir auch jederzeit den Kaufpreis wert. Die heute erschienene Version 3.5 ist ein kostenloses Update für Bestandsnutzer. Tweetbot ist nun optimiert für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, bringt interaktive Notifications und Support für ein Login per 1Password mit. Fröhliches Twittern!

Apple iPhone 5 Akkuaustausch auch mit Fremddisplays

1. Oktober 2014 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Probleme mit manchen Akkus des iPhone 5 veranlassten Apple dazu, ein Austauschprogramm ins Leben zu rufen. Dieses ist in Deutschland seit dem 29. August möglich. Nicht möglich war es bisher allerdings, seinen Akku auch dann ausgetauscht zu bekommen, wenn das iPhone ein Fremd-Display verbaut hatte, zum Beispiel weil es nach einem Schaden nicht bei Apple repariert wurde. Dies ändert sich nun, auch iPhone 5 mit Drittanbieter-Displays können an dem Programm teilnehmen.

iP5_Akku

Das geht aus Apples Global Service Exchange Webseite (Login und Berechtigung nötig) hervor, wie MacRumors berichtet. Solltet Ihr Probleme mit Eurem iPhone 5 Akku haben oder gar der Austausch bereits verweigert worden sein, checkt Eure Seriennummer noch einmal und sucht im Zweifelsfall erneut einen Apple Store auf, um den Akku tauschen zu lassen.



Seite 6 von 296« Erste...456789...Letzte »