Apple iOS 9.3.2 veröffentlicht

16. Mai 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy
iOS 9.3Was kann es an einem Feiertag Schöneres geben als einfach mal das Smartphone oder das Tablet zu aktualisieren? Deshalb können alle mit iPhone oder iPad mal nach einer Softwareaktualisierung suchen, denn Apple iOS 9.3.2 ist heute veröffentlicht worden. iOS 9.3.2 behebt unter anderem Probleme mit der Audioqualität in Verbindung mit Bluetooth-Zubehör und einem iPhone SE, Probleme beim Nachschlagen von Wörterbuchdefinitionen und Probleme für Benutzer der VoiceOver-Stimme Alex, wobei das Gerät beim Lesen von Satzzeichen oder Leerzeichen zu einer anderen Stimme wechselt. Ebenfalls ist das Nutzen des Blaulichtfilters nun bei aktiviertem Energiesparmodus möglich. Zu guter Letzt soll Apple iOS 9.3.2 Probleme bei MDM-Servern beim Installieren von eigenen B2B-App beheben. In diesem Sinne – fröhliches Aktualisieren!

Google+ für Apple iOS erhält Update auf die Version 5.6.0

15. Mai 2016 Kategorie: iOS, Mobile, Social Network, Software & Co, geschrieben von: André Westphal
Google+ Plus Artikel LogoGoogle hat der iOS-Version von Google+ ein neues Update spendiert. Damit erreicht die App nun die Version 5.6.0. Laut Luke Wroblewski sollen alle Apple-User die neue Version schon bald herunterladen können. Welche Features erwarten euch nun? Zunächst einmal wurden 13 Bugs ausgemerzt. Außerdem ist es nun möglich, mit einem Swipe nach unten den Image-Viewer zu verlassen. Des Weiteren soll sich die Darstellung animierter GIFs beschleunigt haben. Jene sind nun zudem speziell markiert. Von dem obersten Punkt des Post-Streams auf eurer Hauptseite könnt ihr nun außerdem direkt selbst Beiträge posten.

The Roll: EyeEm mit neuer Foto-App, die das Organisieren einfach machen will

13. Mai 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy
therollDie Berliner rund um EyeEm machen eigentlich einen guten Job. Haben eine tolle App am Start, sogar einen Marktplatz, damit Nutzer des Instagram nicht unähnlichen Dienstes ihre guten Fotos auch in klingende Münze umwandeln können. Das neueste Projekt hört auf den Namen „The Roll“. Hierbei handelt es sich um eine kostenlose App, die erst einmal nur für iOS zu haben ist. Das unglaublich klingende Konzept der App? Wir organisieren deine Bilder. Die App will nicht nur bei der Organisation eurer Fotos helfen, sie will euch auch die besten Fotos finden lassen. Ähnliche Fotos lassen sich gruppieren und mit irgendwelchem Internet-Voodoo (sprich: auch Analyse durch externe Server) gibt es auch eine Bewertung von Fotos. Ebenso lassen sich Objekte erkennen, Schlagwörter so automatisch setzen.

Boxcryptor ermöglicht nun auch mobile Bearbeitung von verschlüsselten Dokumenten in Apps von Drittanbietern

13. Mai 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, iOS, Mobile, geschrieben von: Oliver Pifferi
Artikel_BoxcryptorEntwickler Secomba hat eine neue Version der Boxcryptor-App für Android und iOS veröffentlicht, die auch die mobile Bearbeitung von verschlüsselten Dokumenten in Apps von Drittanbietern ermöglicht. Über Boxcryptor haben wir in der Vergangenheit schon oft berichtet, bietet die Software doch die Möglichkeit, Dateien und Ordner auf Cloud-Laufwerken via AES-256 und RSA-Verschlüsselung entsprechend sicher abzulegen. Entgegen anderer Lösungen wird jede Datei verschlüsselt und nicht gesamte Ordner. Welche Cloud-Lösung Ihr nun selbst nutzt, ist hierbei egal – Boxcryptor funktioniert mit allen gängigen Anbietern. Das Update macht Boxcryptor hier noch ein wenig komfortabler – die Software arrangiert sich nun noch besser mit den gängigen Produktiv-Apps für das mobile Büro.

iOS: Swordigo und King Rabbit kostenlos

13. Mai 2016 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: caschy
App Store Artikel AppsZum nun startenden langen Wochenende können sich Spieler gleich zwei Spiele für das iPad oder das iPhone besorgen. Einmal gibt es ein Spiel in im Rahmen der externen „App of the Day“-Aktion, auf der anderen Seite gibt es ein Spiel als traditionelle App der Woche bei Apple im App Store. Schon etwas in die Tage gekommen ist da Swordigo, die kostenlose App des Tages. Das Spiel gibt es schon seit 2011, hat aber immer noch bis in dieses Jahr hinein seine Updates spendiert bekommen. Swordigo ist ein bezaubernder Plattformer, der irgendwie an Super Mario im Mashup mit Zelda und Crash Bandicot erinnert. Obwohl das Spiel schon seine Jahre auf dem Buckel hat, ist es definitiv eine Installation wert, ihr werdet damit sicherlich einige Stunden totschlagen können, wenn ihr das Genre mögt.

Runderneuerte Fernsehsuche-App für iOS verfügbar

12. Mai 2016 Kategorie: Apple, iOS, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow
fs_app_icon_4_1024x1024Mit dem Launch des neuen Apple TV 4 im November des letzten Jahres wurde zeitgleich auch die Mediathekensuche Fernsehsuche tvOS-App released. Ganz offensichtlich war die Veröffentlichung damals ein voller Erfolg, nicht zuletzt aufgrund der anhalten Berichterstattung zum Thema. Konzentrierte man sich bisher ausgiebig auf tvOS, so ist dennoch klar, dass Apples zentrale App-Plattform nun einmal iOS selbst ist. Und so verkündet der Entwickler, dass ab sofort eine komplett überarbeitete und kostenfreie, da werbefinanzierte, Version für iPhone und iPad verfügbar ist.

Gboard: Google stellt Tastatur für das iPhone vor

12. Mai 2016 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy
Google App Artikel LogoErster und wichtiger Satz: NOCH nicht in Deutschland. Google veröffentlicht per YouTube-Video und Tweet eine neue iOS-App namens Gboard. Eine Tastatur. Diese soll es dem Nutzer erlauben, innerhalb der Tastatur eine flotte Suche initiieren zu können. Diese Suchergebnisse kann man dann seinem Gegenüber direkt als Link schicken – man muss also die App nicht verlassen. Betrifft nicht nur reine Websuchen nach Textinhalten, funktioniert auch mit animierten GIF-Dateien und anderen auffindbaren Dingen. Schaut euch am besten das Video dazu an, dann versteht ihr das Ganze besser. Ist quasi die Google Suche in jeder App. Ob man das haben muss? Puh – ich nicht zwingend, schon gar nicht unter iOS, wo das mit den Drittanbieter-Tastaturen immer so eine Sache ist. Unter Android? Da ist es eine andere Sache. Interessant ist halt die Tatsache, dass sich Google überall leise hereinmogelt, denn mittlerweile haben wir auch „Google Translate überall„.

App-Tipp: InstaWeb für iOS erstellt PDFs aus Webseiten, ist aktuell kostenlos

12. Mai 2016 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_instawebDas geschlossene iOS-System führt oftmals zu Umständen, die den Einsatz zusätzlicher Apps erfordern. Zum Beispiel, wenn man das Internet speichern möchte. Man kann aus Safari zwar PDFs erzeugen, auch aus der Reader-Ansicht, diese lassen sich jedoch nur in iBooks speichern, eine Verwendung in anderen Apps ist nicht vorgesehen. Solltet Ihr aber genau dieses Szenario nutzen wollen, schaut Euch einmal InstaWeb an. Die App gibt es aktuell kostenlos für iOS, sie erstellt PDFs aus Webseiten, wenn verfügbar auch aus der Reader-Ansicht, die man dann nahezu beliebig weiterverwenden kann.

Argentiniens Nationalparks lassen sich via Google Street View erkunden

12. Mai 2016 Kategorie: Android, Google, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_streetviewArgentinien hat nicht nur einen zweimaligen Fußballweltmeister zu bieten, sondern auch erkundenswerte Landschaften bietet das südamerikanische Land. Wer anderes als das Google Street View-Team sollte es uns nun ermöglichen, Argentinien auch von Zuhause aus zu erleben. Google hat die Highlights der Nationalparks heraus gesucht und diese wie immer hübsch verpackt für den stressfreien Konsum in einer Street View-Sammlung zusammengestellt. So kann man innerhalb von Minuten von einem Wasserfall zu einem Gletscher reisen. Vielleicht nicht ganz so beeindruckend wie andere Street View-Trips, aber auf jeden Fall sehenswert. Eure Argentinien-Reise könnt Ihr an dieser Stelle beginnen, oder Ihr lest Euch den dazugehörigen Blogpost von Google durch.

Nintendo: Die beiden nächsten Mobile Games werden „free-to-start“

11. Mai 2016 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
nintendo logoNintendo wagt langsam den Schritt in die Smartphone-Welt, mit Miitomo gibt es den ersten Titel, der sich auch bereits recht erfolgreich zeigt. Angekündigt sind bereits weitere Titel, Animal Crossing und Fire Emblem werden im Herbst für iOS und Android verfügbar und den Spieler erst einmal keinen Cent kosten. Das berichtet das Wall Street Journal, der CEO von DeNA (Entwickler der Mobile-Apps für Nintendo) erklärte, dass die Spiele „free-to-start“ seien. Heißt, dass man innerhalb der Games Geld ausgeben können wird, ein Modell, dass zwar immer wieder für Unmut, im Gegensatz dazu aber auch für hohe Einnahmen sorgt.



Seite 4 von 458« Erste...234567...Letzte »