Apple TV: Web-Links mit Vorschau kommen

20. April 2016 Kategorie: iOS, Streaming, geschrieben von: caschy
Apple TV ArtikelHäufiger im Einsatz als das lineare TV in meinem Haus: irgendwelche Streaming-Lösungen. Eine dieser Lösungen ist der neue Apple TV (hier mein Testbericht), der fast perfekt für mich wäre – wäre da nicht die fehlende Amazon Instant Video-App. Mittlerweile gibt es jede Menge Apps für die Streaming-Box, sodass sie eben nicht nur blöder Zuspieler ist, sondern auch gut als Konsole für das eine oder andere kleine Spielchen missbraucht werden kann. Seit Erscheinen wurden hier und da immer wieder mal Verbesserungen am Store und den Kategorien durchgeführt, doch es geht natürlich noch eine Ecke besser. Initial hat man nun für erste Apps Web-Links eingeführt, sodass man sich über die Apps auch im Web informieren kann – so wie es halt bei iOS oder MacOS der Fall ist.

Google Inbox: Bessere Darstellung von Terminen, Newslettern und Speichern von Links

20. April 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: caschy
Google Inbox Artikel LogoKurz nachdem wir auf eine neue Erweiterung von Google hingewiesen haben, ist Google mit allen Neuerungen direkt live gegangen. Google hat also nicht nur – wie von uns beschrieben – eine Erweiterung zum Speichern von Links in Google Inbox veröffentlicht, sondern noch etwas mehr. So schnappt sich das Mailing-Tool nun besser zu Terminen gehörende E-Mails und stellt diese direkt im Termin dar. Auch von euch abonnierte Newsletter werden nun besser dargestellt. Diese werden in einer Vorschau dargestellt und auf Wunsch könnt ihr dann direkt in die jeweiligen Artikel springen, die euch interessieren.

Snapchat: 3D-Sticker nun auch in der iOS-Version

20. April 2016 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Snapchat Artikel LogoKurz notiert: Snapchat – ich ändere langsam meine Meinung über das tolle Kommunikationstool – hat in der iOS-Version ein kleines Update erhalten. iOS-Nutzer können ab sofort ebenfalls Emojis an Objekte in Videos pinnen, diese bewegen sich dann entsprechend mit. Die Funktion wurde kürzlich bereits für Android eingeführt (und wird auch echt gar nicht so selten genutzt, wenn ich da so in die Storys meiner Kontakte schaue). Außerdem werden durch das Update die Linsen nun auch auf älteren iOS-Geräten unterstützt, welche genau dies sind, verrät der Changelog aber nicht.

Google Analytics: neue iOS-Version mit Sharing-Option

20. April 2016 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy
Artikel Google Analytics LogoDas ging flott! Erst gestern kam die rundum erneuerte App für Google Analytics auf die Android-Plattform, nun hat Google auch den Neuanstrich auf die iOS-Plattform gebracht. Funktionell mächtig und mit der Möglichkeit, sich eigene Berichte anzulegen und diese zu speichern, ist die neue Google Analytics-App für iOS nun auch auf die neuen Bildschirmgrößen von iPhone 6s und iPhone 6s Plus (und natürlich auch deren Vorgänger) angepasst. In Sachen der Vergleiche ist nun das Datum anpassbar und die jeweiligen Ergebnisse auf dem Bildschirm lassen sich über das Sharing-Menü von iOS direkt mit anderen als Screenshot teilen. Die App ist ab sofort in der neuen Version im App Store zu finden.

LivePix für das iPhone kostenlos

20. April 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy
livepixFür die einen Wahnsinns-Feature, für die anderen Nonsens: Live Photos. Die Funktion hatten wir in unserem Testbericht zum iPhone 6s Plus ja bereits vorgestellt und auch das neue iPad Pro mit 9,7 Zoll (Testbericht kommt am 24. April) beherrscht diese ja. Die Live Photos-Funktion fängt halt nicht nur das Bild ein, sondern einen Moment, der auf den Apple’schen Plattformen schnell betrachtet werden kann. Schon schnell machten sich Apps auf, die Live Photos für andere Plattformen zugänglich zu machen – beispielsweise durch eine Exportmöglichkeit als GIF oder das Bereitstellen als Kurzfilm.

Google nutzt Platz auf dem iPad besser

19. April 2016 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy
artikel google logoDie Google-App hat auch abseits der Android-Plattform bei mir einen festen Platz auf iPhone und iPad. Nicht wegen der Nachrichten, deren Quellen man ja mittlerweile endlich ausblenden kann, sondern aufgrund der anderen Informationen, die Google für mich zusammenfasst. Bislang war das mit den Informationen und den News so eine Sache. Sah nicht wirklich gut aus – aber ein aktuelles Update will es da besser machen. Ich schreibe bewusst „will es besser machen“, weil es teilweise besser ist, aber eben doch manchmal nicht ganz nachvollziehbar.

Apple Worldwide Developers Conference beginnt am 13. Juni in San Francisco

19. April 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Apple_logo_black.svgErst von Siri ausgeplaudert, nun von Apple bestätigt. Die 27. jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) wird vom vom 13. bis 17. Juni im Moscone West in San Francisco veranstaltet. Die WWDC gilt als Treffpunkt der kreativen Talente, die hinter den ganzen Apps stecken und Mitglieder der Entwickler-Gemeinde von Apple aus der ganzen Welt kommen ab dem 13. Juni zusammen, um mehr über die Zukunft von Apples vier Softwareplattformen – iOS, OS X, watchOS und tvOS zu erfahren.

WWDC 2016: Laut Siri vom 13. bis 17. Juni

18. April 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy
Apple_logo_black.svgWill man Apples Sprachassistenten Siri glauben, so findet die WWDC (World Wide Developers Conference) in diesem Jahr vom 13. bis zum 17. Juni 2016 in San Francisco statt. Entdeckt haben es die Menschen bei 9to5Mac. Auch in Deutschland antwortet Siri auf die Frage nach „WWDC“ mit der Antwort. Sollte uns Siri also nicht betuppen, dann ist es dieses Zeitfenster, in dem wir vermehrt über Apples neue Pläne bezüglich iOS und MacOS erfahren. Und wer weiß – vielleicht sind ja auch aktualisierte MacBooks mit im Spiel – falls diese nicht schon vorher erscheinen. Interessierte sollten sich den Kalender schnappen und zumindest den Abend des 13. Juni freihalten, denn sicherlich wird es zur Eröffnung einiges zu sehen und zu hören geben.

iPhone-Kamera: Raster für die Drittel-Regel aktivieren

17. April 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy
ios cam logo artikelEgal auf welches System wir schauen: es gibt Kamera-Apps von Dritt-Anbietern mit mal mehr, mal weniger nützlichem Mehrumfang. Ich persönlich glaube, dass ich mehr Kamera-Apps als die Apps anderer Sparten habe. Man probiert halt viel aus. Die iPhone-Kamera, beziehungsweise die App als solches ist rudimentär aufgebaut. Kein manuelles Anpassen der Blende oder sonstiger ISO-Werte in Form von nackten Zahlen. Deaktivieren des Autofokus und Auto-Belichtung (AE: Auto Exposure; AF: Aotofokus), dazu hinzugekommen in iOS 8 ist die Möglichkeit, die Belichtung direkt live im Bild einzustellen. So kann man ein Motiv auswählen und per Tap fokussieren, dazu hat der Fotografierende direkt die Möglichkeit, Stellschrauben zu drehen, wie ein kleines Sonnensymbol visualisiert. Heller oder dunkler, mehr nicht.

Apple weigert sich auch in New York ein iPhone zu entsperren

17. April 2016 Kategorie: Apple, Backup & Security, Hardware, iOS, geschrieben von: André Westphal
Apple_logo_black.svg

Lange Zeit ging es hin und her, um Apple und das FBI: Das Unternehmen aus Cupertino sollte für die Ermittler im San-Bernardino-Fall ein iPhone entsperren, weigerte sich aber beharrlich. Für Apple ging es um eine Grundsatzdebatte, rund um die Privatsphäre der Nutzer. Das Ende vom Lied war schließlich, dass das FBI gemeinsam mit einem externen Dienstleister eigene Methoden fand das Smartphone von Apple, ein iPhone 5c, freizuschalten. In New York City soll Apple nun trotzdem ran und im Rahmen von Drogenermittlungen ein iPhone 5s freischalten. Erneut weigert sich das Unternehmen und die Dinge gehen nun vor Gericht ihren Gang.



Seite 4 von 451« Erste...234567...Letzte »