SanDisk Extreme microSD, iXpand und Connect Wireless Stick nun mit 256 GB Kapazität

28. Februar 2017 Kategorie: Hardware, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Sucht man nach Speicherlösungen, stolpert man zwangsläufig irgendwann über SanDisk. Der Spezialist für Speichermedien hat ab sofort ein neues Produkt im Angebot, dass den Speicher von iPhones und iPads um 256 GB erweitert. Zwei neue Produkte, denn einmal gibt es das 256 GB iXpand Flashlaufwerk und einmal den 256 GB SanDisk Connect Wireless Stick. Beim iXpand Flashlaufwerk steht eine Verbindung via Lightning- und USB-Anschluss zur Verfügung, können Inhalte nicht nur schnell von dem iDevice auf den Speicher gebracht werden, sondern auch auf einen PC oder eben in die andere Richtung.

Skype WiFi: Hotspot-Service wird zum 31. März eingestellt

28. Februar 2017 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Skype WiFi war bislang eine Möglichkeit, um unterwegs auf bestimmte Hotspots zugreifen zu können. Die Bezahlung wurde über Skype abgewickelt, so sparte man sich eventuell teure Hotspot-Zugänge. Skype WiFi wird es nicht mehr lange geben, zum 31. März wird der Dienst eingestellt. Das teilt Microsoft aktuell seinen Skype WiFi-Nutzern mit. Zeiten ändern sich und so ist Skype WiFi heute kein Produkt mehr, mit dem sich groß sparen lassen würde. WLAN ist mittlerweile wesentlich weiter verbreitet als damals als Skype WiFi startete und auch die mobilen Datentarife erfordern heute – selbst im Ausland – keine Aufnahme eines Kredites mehr.

WSJ: Apple nutzt im neuen iPhone USB-C statt Lightning

28. Februar 2017 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Eines der neuen iPhone-Modelle, die aller Voraussicht nach im September vorgestellt werden, wird wohl mit einem OLED-Display ausgestattet sein. Gerüchte dazu gab es schon lange, laut Wall Street Journal soll sich Apple nun aber endgültig entschieden haben. Interessant ist allerdings ein ganz anderer Teil des Artikels. Denn OLED ist ja echt mal alter Hut. Neu ist hingegen, dass das nächste iPhone auch ohne Lightning-Anschluss kommen soll. Das würde bedeuten, dass sich Apple nach 5 Jahren von diesem Standard verabschieden wird.

Cloudpets Teddys gesprächig: 2,2 Millionen Sprachnachrichten von Kindern und Eltern abgreifbar

28. Februar 2017 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ihr erinnert Euch sicher an die Meldung letztens, dass die Bundesnetzagentur die sprechende Puppe Cayla aus dem Verkehr gezogen hat. Grund war die schlechte Absicherung sowie die mögliche, heimliche Aufnahme von Kindern, also ein Einbruch in deren Privatsphäre. Nun gibt es einen solchen Fall, in dem ein Kinderspielzeug dafür sorgt, dass private Nachrichten von Dritten eingesehen werden können. Und die Betreiber werden sogar erpresst. Cloudpets heißt der betroffene Dienst, der Eltern und Kinder via Spielzeug verbindet. Schuld ist nicht nur eine schlecht abgesicherte Datenbank, sondern auch schwache Passwörter, wie Troy Hunt herausfand.

Mein o2 mit Update für Android und iOS

27. Februar 2017 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Solltet ihr Kunde beim Mobilfunkanbieter o2 sein, dann kennt ihr unter Umständen auch die dazugehörige „Mein o2“-App für Android und iOS. Die pusht euch beispielsweise aufgelaufene Rechnungen rein, zeigt aber auch an, was ihr von eurem Volumen schon verbraucht hat. Nicht zwingend eine Must Have-App, aber durchaus nützlich, wenn man gewisse Dinge im Auge behalten möchte – so lässt sich seit einiger Zeit auch die Datenautomatik in der App deaktivieren. Nun ein kleines Update.

Pokémon GO feiert am 27. Februar den Pokémon Day – und Pikachu darf wieder Hütchen tragen

25. Februar 2017 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Das Entwicklerteam von Pokémon GO und die Jungs und Mädels der „The Pokémon Company International“ haben sich getroffen und miteinander an einem kleinen Special zum diesjährigen Pokémon Day gewerkelt. Um genau zu sein handelt es sich eher um eine Aktion für die Sammler unter den Trainern, die jede noch so kleine Abweichung an den kleinen Monstern feiern und wirklich jedes davon in ihrem Pokédex registriert wissen müssen. Denn vom 26. Februar, 22 Uhr bis zum 06. März, 22 Uhr kann man wieder einmal ein besonderes Pikachu fangen. Dieses ist zur Feier des Pokémon Day mit einem Party-Hütchen ausgestattet und wird dieses auch nach dem Aktionszeitraum behalten.

Nightgate als App der Woche für iOS aktuell kostenlos

24. Februar 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mit „Gates“ haben iOS-Nutzer in der Regel eher schlechte Erfahrungen, das soll bei der kostenlosen App der Woche aber anders sein. Nightgate ist eine Art geometrischer Puzzler. Mit einer Kugel muss man in jedem der 50 Level bestimmte Punkte erreichen – was an sich kein Problem darstellt. Aber natürlich gibt es Hindernisse und andere Widrigkeiten, die die eigentlich einfache Aufgabe dann schnell schwierig werden lassen. Was Nightgate von einem normalen Puzzler unterscheidet, ist die Story und auch das Design. Sieht sehr futuristisch aus und in der Zukunft handelt auch die Story, die allerdings wirklich nur Beiwerk ist, um dem Game einen Rahmen zu geben.

WhatsApp: Kommt der alte Status als „Tagline“ zurück?

24. Februar 2017 Kategorie: Android, iOS, Social Network, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

WhatsApp sorgte für den Aufreger der Woche. WhatsApp Status bringt Stories in den Messenger. Wie bei Snapchat oder Instagram Stories können Nutzer Bilder oder Videos aufnehmen, diese verzieren und als Status-Update posten. Nach 24 Stunden verschwindet ein solches Update wieder. Ich war überrascht, wie viele Nutzer sich darüber beschwert haben, dass sie die alte Form des Status (Hey there, I’m using WhatsApp!) nicht mehr nutzen können. Für diese Fälle besteht nun Hoffnung. Sowohl in der iOS-Version als auch in der Windows Phone-Version von WhatsApp finden sich Hinweise auf „Tagline“, was genau dem alten Status entspricht.

Googles Zwei-Faktor-Authentifizierung: Mehr Infos am Smartphone

23. Februar 2017 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, iOS, geschrieben von: caschy

Solltet ihr euer Google-Konto mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung abgesichert haben, dann kennt ihr vielleicht das Spiel: In neuen Instanzen muss nicht nur der Nutzername und das Passwort eingegeben werden, stattdessen müsst ihr noch den Zahlencode eingeben, der in den meisten Fällen per App zu euch kommt. Geht aber auch bequemer, denn mittlerweile ist es ja auch möglich, ein Einloggen mit dem Smartphone zu bestätigen. Man gibt also Namen und Passwort ein und wird dann auf dem Smartphone gefragt, ob man sich gerade einloggen will. Bestätigt man dieses am Smartphone, so ist man drin.

Homematic IP lässt Nutzer zur Smart Home-Steuerung nun mit Alexa sprechen

23. Februar 2017 Kategorie: Android, iOS, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Alexa und Smart Home, das passt so wahnsinnig super zusammen – wenn es die Hersteller der Smart Home-Produkte denn unterstützen. So sieht es beispielsweise im Bereich Saugroboter noch mau aus (lediglich Neato bietet Alexa / IFTTT), aber auch sonst ist nicht jede Smart Home-Harwdare automatisch mit Alexa kompatibel. Für Nutzer von Homematic IP ändert sich dies ab sofort, das Smart Home-System kann nun auch via Alexa gesteuert werden. Ein entsprechender Skill steht zur Verfügung und kann ebenso einfach eingerichtet werden, wie andere Skills auch.