Twitter-App für iOS und Android bekommt Teilen via Privatnachricht-Button

6. April 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_twitterKurz notiert: Sicherlich für die breite Masse nicht die spannendste Meldung, da diese Links zu Tweets eher über andere Messenger-Systeme weiterleitet, doch der eine oder andere könnte mit der neuesten Twitter-Funktion vielleicht was anfangen. Mit dem neuesten Update der offiziellen iOS- und Android-App für Twitter erhalten Nutzer nämlich die Möglichkeit, Links zu Tweets mit einem neuen Button innerhalb der App direkt per Privatnachricht weiterzusenden. Falls ihr also auf die schnelle einen interessanten Inhalt an einen Follower senden wollt, ist das nun mit nur einem Fingertipp möglich. Das Update befindet sich noch im Rollout, habt also etwas Geduld.

Apple fixt Siri-Lockscreen-Lücke, kein Software-Update nötig

6. April 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_appleDas ging diesmal recht fix, ein Software-Update war nämlich nicht nötig, um die gestern bekannt gewordene Siri-Lücke zu schließen. Über eine Twitter-Suchanfrage via Siri war es auf iOS-Geräten mit 3D Touch möglich, Kontakte und Bilder einzusehen, ohne das Gerät vorher entsperren zu müssen. Da hier Siri und nicht das System das Problem war, konnte die Lücke über die Server geschlossen werden. Fragt man Siri nun nach einer Twitter-Suche, muss man zuerst das iPhone entsperren, Siri teilt einem dies bei einem Versuch freundlich mit. Schnell reagiert, das sehen wir gerne, noch gerner sähen wir allerdings direkt fehlerfreie Systeme, wenn sie schon unsere persönlichen Daten schützen wollen.

Disqus veröffentlicht iOS-App

6. April 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Artikel DisqusViele Webseiten setzen heutzutage auf das Kommentarsystem Disqus. Nutzer haben so ein zentrales Konto und können so an einer Stelle über ihre Diskussionen auf dem laufenden bleiben, zudem kann man so auch innerhalb der App Artikel entdecken, die vielleicht interessant und einen Kommentar wert sind. Wer fleißig kommentiert in den Weiten des Webs, dem ist Disqus schon sicherlich entgegen gesprungen. Jetzt also die iOS-App, über die ihr zentral antworten, lesen und Benachrichtigungen erhalten könnt. Die App und die Nutzung ist kostenfrei, setzt logischerweise nur euer Disqus-Konto voraus. Eine Android-App von Disqus lässt derweil leider auf sich warten.

FRITZ!App Fon führt nun auf Wunsch Gespräche mobil

5. April 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy
AVM FRITZ FonSeitens AVM hat man heute die neue Version der FRITZ!App Fon für iOS verteilt. Mit der neuen Version lassen sich auch Rufnummern aus der Anwendung heraus kopieren. Das sicherlich interessantere Feature ist aber sicherlich die Möglichkeit, die Anrufe direkt über das Mobilfunknetz zu führen. In der Vergangenheit war nur das Telefonat in der App über die FRITZ!Box und die damit verbundene Festnetznummer möglich, nun kann man aber über das Netz des Smartphones anrufen. Solltet ihr die Funktion dennoch über die App wahrnehmen wollen, so könnt ihr dies über die Kontaktansicht in der App erledigen, wie auch in meinem Screenshot zu sehen.

Infuse 4.1 für Apple iOS und tvOS ist da

5. April 2016 Kategorie: Apple, iOS, Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal
129273-ccca995f-52b7-455c-bd2f-165fe9699562-infuse2-icon-1024-original-1398790744Mittlerweile hat FireCore mit Infuse 4.1 das erste, größere Update für sein Mediacenter Infuse 4 veröffentlicht. Die neue Version soll ab sofort sowohl Nutzer unter dem Apple iOS als auch tvOS erreichen. Eine sehr willkommene Neuerung dürfte die Unterstützung für HD-Audio mit 24-bit (DTS-HD Master Audio, Dolby True HD), 48 KHz und bis zu 7.1-Surround-Sound sein. Infuse reicht die Audiostreams dann an kompatible Receiver als unkomprimierte LPCM-Daten weiter. Ein F.A.Q. zu den Audiooptionen unter Infuse 4.1 findet sich hier. Zudem gibt es ab sofort unter dem tvOS am Apple TV ebenfalls einen Dark Mode, den man bereits vom iOS kennt.

WhatsApp Ende-zu-Ende-Verschlüsselung: Das bedeuten die Sicherheitsnummern

5. April 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, iOS, Social Network, geschrieben von: caschy
Artikel-WhatsApp-LogoDer zu Facebook gehörende Messenger WhatsApp hat Plattform-übergreifend mobil Ende-zu-Ende-Verschlüsselung angekündigt. Wie das Ganze funktioniert und aussieht, beschrieb ich bereits in diesem Beitrag und auch Open Whisper Systems hat einen Beitrag online. Standardmäßig sind alle Chats- und Gruppengespräche mit den Inhalten verschlüsselt und ein Infofeld weist auf die Verschlüsselung hin. Doch was hat es eigentlich mit den Sicherheitsnummern auf sich, die ein wenig an Threema erinnern?

Facebook startet automatischen Alt-Text für Bilder, damit Blinde mehr Inhalte wahrnehmen können

5. April 2016 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_facebookEs gibt schon komische Zufälle, wobei dieser ein durchaus positiver Zufall ist. Nachdem Twitter kürzlich die Möglichkeit schuf, „Alt-Texte“ zu geposteten Bildern zu hinterlegen, damit sie auch von sehbehinderten Menschen wahrgenommen werden können, geht Facebook einen Schritt weiter. Denn im Gegensatz zu Twitter muss der Nutzer nicht selbst aktiv werden, um einen Alt-Text für ein Bild zu hinterlegen, Facebook übernimmt dies durch automatische Bilderkennung. Das heißt die größte Hürde – das manuelle Erstellen der Alt-Texte – entfällt und Bilder können für sehbehinderte Menschen quasi sichtbar gemacht werden.

iOS 9.3.1 auf iPhone 6s & 6s Plus gibt unter Umständen Zugriff auf Fotos und Kontakte via Siri

5. April 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy
iOS 9.3Solltet ihr nicht wollen, dass Dritte unter Umständen Einblick in eure Kontakte oder Fotos bekommen, dann solltet ihr euer iPhone 6s oder euer iPhone 6s Plus immer im Auge behalten, alternativ den smarten Assistenten Siri im Sperrbildschirm deaktivieren oder ihm Rechte entziehen. Ein Nutzer hat herausgefunden, dass man unter Umständen Zugriff über Siri auf Fotos und Kontakte bekommen kann. Die Nutzung läuft wie folgt ab: Ein Nutzer bittet Siri, Twitter nach einer E-Mail-Adresse zu durchsuchen. Das geht recht flott und ist häufig von Erfolg gekrönt – funktioniert also, wenn es Siri erlaubt ist, auf Twitter, Kontakte und Fotos zuzugreifen.

CamScanner+: Scanner-App mit OCR gerade gratis

5. April 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy
Artikel CamScannerScanner-Apps für das Smartphone gibt es wie Sand am Meer. Doch scannen ist nicht gleich scannen. Viele Apps sind günstig bis kostenlos und bieten das „Scannen“ wie folgt an: Bild machen, eventuell begradigen – speichern oder teilen. Das ist nett, aber halt nur wenig produktiv nutzbar. Das Geheimnis dieser ganzen Apps versteckt sich in drei Buchstaben und heißt OCR (optical character recognition). Meistens kostet diese Funktion etwas. Hierbei wird der abfotografierte Text aus dem Dokument extrahiert, sodass er sich teilen, in andere Dokumente einfügen – und noch wichtiger – durchsuchen lässt.

Pebble 3.11: Neue Namen für Apps, verbessertes Schlaftracking, Vibrationsmuster und mehr

5. April 2016 Kategorie: Android, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_pebblePebble wird von Analysten eine schwierige Zeit im Bereich der Wearables vorausgesagt. Das Unternehmen weiß dies natürlich auch und hat bereits entsprechende Maßnahmen ergriffen, um auch in Zukunft die Vision der Pebble-Wearables verfolgen zu können. Das liegt alles noch in der Zukunft, aktuell können sich Pebble-Nutzer über eine neue Firmware und neue App-Versionen freuen, die den smarten Pebble-Uhren der Time-Serie neue Funktionen spendieren und die ersten Versionen der Pebble von Fehlern befreien. Eine Neuerung, von Pebble als verständlicherweise als groß angesehen, ist die Unterstützung für die Beantwortung von SMS im Verizon-Netz in den USA via iOS. Bringt deutschen Nutzern wenig, ist nun aber möglich.



Seite 35 von 478« Erste...31323334353637383940...Letzte »