3DMark Sling Shot Benchmark nun auch für iOS

31. März 2016 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy
3dmarkMobile Geräte werden nicht nur smarter, sondern auch immer leistungsstärker. Während viele von uns einfache Anwender sind, gibt es doch mittlerweile viele Menschen, die ihr Smartphone oder Tablet für so ziemlich alles nutzen. Arbeiten, Zocken, Videos, Musik & Co. Seit gefühlten 100 Jahren gibt es für Computer und Smartphones irgendwelche Benchmarks, die ein Gerät auf Herz und Nieren – beziehungsweise die Leistungsfähigkeit in diversen Bereichen testen. Schon lange am Start: der Futuremark 3D Mark. Ich gebe nur wenig auf solche Ergebnisse und verlasse mich da lieber auf Anwenderberichte oder eigene Beobachtungen.

1 Jahr Periscope: täglich werden 110 Jahre Livestreams geschaut

31. März 2016 Kategorie: Android, iOS, Social Network, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_periscopeAm 26. März feierte ein noch recht junger Dienst seinen ersten Geburtstag: Periscope. Ein spannendes Jahr für den schnell als Konkurrent zu Meerkat aufgeploppten Dienst, der noch vor Fertigstellung der App von Twitter übernommen wurde. Während man sich schnell von Nutzerzahlen als geeignetes Mittel zur Messung des Wachstums verabschiedete, gibt es dennoch Zahlen zu Periscope, diese beziehen sich allerdings nur auf die App-Nutzung. So wurden in einem Jahr 200 Millionen Broadcasts erstellt, die dafür sorgen, dass täglich 110 Jahre Livestreams via Periscope geschaut werden.

Waze: Navigations-App warnt nun auch vor Geschwindigkeitsübertretungen

30. März 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_wazeWer hätte das gedacht, News für Leser aus Österreich und der Schweiz. Kommt nicht allzu oft vor, diesmal muss sich Deutschland aber hinten anstellen. Waze, die soziale Navigations-App, hat eine neue Funktion erhalten. Angezeigt werden nun Geschwindigkeits-Limits, wenn man gerade unterwegs ist. Überschreitet man das Limit, gibt es auch eine Warnung für den Fahrer. Verfügbar ist die neue Funktion in zahlreichen Ländern, der Rest der Welt soll laut Waze-Blogpost aber bereits in Kürze folgen. Sicher eine sehr praktische Anzeige, obwohl ich etwas erstaunt bin, dass es diese bisher nicht gab.

Google VR View: Einbetten von VR-Inhalten in Apps und Webseiten, Cardboard SDK für iOS

30. März 2016 Kategorie: Android, Google, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_cardboardIm Bereich Virtual Reality ist Google schon lange eine treibende Kraft, nicht zuletzt durch Google Cardboard, dem ultragünstigen VR-Viewer für Smartphones. Nun zündet Google quasi die nächste Stufe und macht die Inhalte nicht mehr nur via Cardboard-App und YouTube verfügbar, sondern lässt die Inhalte auch in Apps und Webseiten einbetten. Nutzer können so direkt auf die Inhalte zugreifen, wenn sie die Inhalte mit einem VR-Headset betrachten, oder man kann die Inhalte auch per Maus bewegen. Wie so ein Embed aussieht, könnt Ihr im Google Ankündigungs-Post dazu ansehen.

Threema für iOS ab sofort mit Unterstützung für GIFs und längeren Videos

30. März 2016 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_threemaThreema, der Messenger, welcher verschlüsselte Kommunikation für die Massen anbietet, ist für iOS-Nutzer in einer neuen Version verfügbar. Die Hauptneuerung von Version 2.6.2 ist die Unterstützung für GIFs. Diese animierten Bilder verlieren nicht an Popularität, obwohl dank Videos mittlerweile eigentlich kein Bedarf mehr für sie besteht. Im Gegenteil, viele Messenger müssen erst nachgerüstet werden, weil das Format nicht von Haus aus unterstützt wird. Egal, Threema kann das in der iOS-Version nun, GIFs werden automatisch in den Chat Bubbles abgespielt.

WhatsApp für iOS: nun auch mit Textformatierungen

30. März 2016 Kategorie: iOS, Software & Co, geschrieben von: caschy
Artikel-WhatsApp-LogoKurz notiert: Wer der Meinung ist, seine Chats bei WhatsApp rudimentär mit Textformatierung ausstatten zu wollen, der kann dies nun direkt tun. Wie auch bei der neulich schon verteilten Android-Version von WhatsApp ist es unter iOS nun so, dass man Text fett, durchgestrichen und kursiv darstellen kann. Die Bedienung ist dabei zu Android identisch, Text in Sternchen wird fett markiert, in Unterstrichen wird er kursiv und in der Tilde wird er durchgestrichen.

Twitter: mehr Barrierefreiheit bei geposteten Bildern

29. März 2016 Kategorie: Android, Internet, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_twitterWas man viel zu oft vergisst: nicht jeder Mensch ist gleich. Das Netz lässt dies noch einfacher vergessen, keiner weiß, was beim anderen hinterm Monitor los ist. Menschen mit Behinderungen nutzen das Netz genauso, nein, nicht genauso, aber mit Hilfsmitteln. Zum Beispiel gibt es für Menschen mit Sehbhinderungen nicht nur Braille-Displays, sondern auch eine viel günstigere und unkompliziertere Lösung: Voice Over. Eine Stimme erzählt, was auf dem Display los ist, die Systeme sind hier mittlerweile ziemlich weit. Was Voice Over-Systeme aber nicht können, ist den Inhalt eines Bildes erklären.

Instagram: Videos können nun 60 Sekunden lang sein, iOS-Nutzer können wieder Clips zusammenschneiden

29. März 2016 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel Instagram-LogoAls Instagram 2013 die Möglichkeit einführte, nebst Bildmaterial auch Videos hochzuladen, war dies für den Moment reine Reaktion auf den damals recht gehypten Dienst Vine. Auf Vine kann man seit jeher 6 Sekunden lange Kurzvideos anschauen, die entweder aus einer oder mehreren Videoaufnahmen stammen können. Bei Instagram waren es seit damals Videos mit maximal 15 Sekunden Länge. Da der Video-Content auf Instagram immer weiter anwächst, schraubt man nun die an der Begrenzung der Videolänge.

Apple: Fix gegen Link-Problem kommt bald

29. März 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

iOS 9.3Die sieben Betaversionen andauernde Runde schien nicht lange genug gewesen sein, Apple wird nach eigenen Aussagen bald einen Fix nachschieben. Diese Aussage ist nicht verwunderlich, nachdem sich zahlreiche Nutzer über einen komischen Fehler beschwert hatten. Dieser sorgt dafür, dass bei einem Klick auf einen Link nicht das passiert, was vom Nutzer erwartet wird – so wird beispielsweise Safari oder Chrome mit einer leeren Seite geöffnet, teilweise hängen Apps oder stürzen ab.

Apple iOS 9.3 für ältere Geräte erneut freigegeben

28. März 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

iOS 9.3Release mit Tücken. Apples iOS 9.3 sperrte einige Geräte aufgrund eines Aktivierungsfehlers aus. Für die älteren Geräte stoppte man das Update und lieferte erst einmal iOS 9.3 Build 13E236 für die Nutzer des iPad 2 vor drei Tagen. Seit heute steht iOS 9.3 Build 13E237 für das iPad Air, iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad mini 2, iPad mini, iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5 und iPhone 4S auf den Servern von Apple bereit, sodass Betroffene nun aktualisieren können sollten. Aktualisiert werden kann via iTunes oder über die Einstellungen des iOS-Gerätes unter Allgemein > Softwareaktualisierung. Derweil gibt es aber noch einen anderen Bug, der offensichtlich Schuld der Booking.com-App ist. Der Fehler führt dazu, dass Nutzer systemweit keine Links mehr klicken können, die betreffenden Apps reagieren nicht oder stürzen ab.



Seite 12 von 453« Erste...101112131415...Letzte »