iOS 8 Beta 4: Spracherkennungs-Streaming funktioniert nun auch in Deutschland

1. August 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

2014-08-01 15.27.33

Am 22. Juli 2014 erschien die vierte Beta von iOS 8. An Bord dieser Version ist auch eine verbesserte Funktion zum Diktieren von Texten. Spricht man bei einem iOS-Gerät mit iOS 7-Releaseversion einen Text in iMessage und Co ein, so wird dieser erst korrekt angezeigt, wenn ihr die Spracheingabe beendet habt. Mit iOS 8 wird schon während der Eingabe der Text analysiert, an die Apple Server gesendet und so on the fly in das Eingabefeld gebracht. Beim Erscheinen der vierten Beta von iOS 8 war diese Funktion noch nicht in Deutschland freigeschaltet, in der Zwischenzeit ist sie aber auch hierzulande nutzbar, sodass ihr die verbesserte Eingabe ab sofort testen könnt. (vielen Dank an unseren Leser Matthias!)

Android: fast 85% weltweiter Marktanteil im 2. Quartal

1. August 2014 Kategorie: Android, iOS, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Android ist nicht aufzuhalten. Wie neue Zahlen von Strategy Analaytics belegen sollen, machte Googles mobiles Betriebssystem im 2. Quartal 84,6% der weltweiten Smartphone-Auslieferungen aus. Das heißt, dass 249,6 Millionen von 295,2 Millionen Smartphones mit Android ausgestattet waren. Wo einer Zuwächse verzeichnet, müssen andere Abstriche machen, in diesem Fall heißen die anderen iOS, Windows Phone und BlackBerry. Apple muss sich mit einem Anteil von 11,9% zufrieden geben (Vorjahresquartal 13,4%), Windows Phone sinkt von 3,8% auf 2,7% und BlackBerry hält statt 2,4% nur noch 0,6% des Marktes.

SA_Smartphones_Q2_01

Threema: Sicherer Messenger um 50 Prozent reduziert

1. August 2014 Kategorie: Android, iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Threema

Der 1. August ist bei unseren Schweizer Freunden der Nationalfeiertag, er gedenkt des Bundesbriefs, der Anfang August 1291 abgeschlossen worden sein soll. Aus diesem Grunde bekommt ihr heute den nach eigenen Angaben sicheren Messenger Threema für Android und iOS zum halben Preis. Threema, eine der erfolgreichsten Apps in diesem Bereich im Apple App Store, hat erst jüngst Verbesserungen erhalten, die es dem Messenger erlauben, auch Sprachnachrichten zu verschicken, beziehungsweise diese zu empfangen. Die App kostet derzeit für iOS 89 Cent, während Android-Nutzer 80 Cent ausgeben können, um in den Genuss des Schweizer Messengers zu kommen. Die Einrichtung ist in zwei Minuten erledigt, Kontakte mit Threema können mittels Mail oder Telefonnummer gefunden werden, alternativ müssen euch Freunde ihre Threema-ID geben.

Deemo: musikalische iOS App als kostenlose App der Woche

1. August 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Donnerstag Abend, Apple gibt die neue App der Woche bekannt, die Ihr die nächsten Tage kostenlos herunterladen könnt. Es handelt sich hierbei um Deemo, eine App, die wie ein erwachsenes TapTap Revenge (falls sich noch jemand erinnert, gibt es wohl nicht mehr) erinnert. Es geht darum, im richtigen Moment die richtige Stelle des Displays zu berühren, um einen Song zu vollenden. Je genauer man ist, desto besser für den Score.

Relaunch: Wikipedia Mobile 4.0 für iOS ist da

31. Juli 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Wikipedia – eine Sache, die für mich den Status Weltkulturerbe verdient hat. Heute der längst fällige Relaunch der iOS-App in Version 4.0. Alternativen sind zahlreich, logisch – doch der einfache Nutzer schaut sicherlich erst einmal auf die App des Herausgebers. Version 4.0 ist von Grund auf neu geschrieben worden, zudem ist sie zu 100 Prozent Open Source. Die Macher legten Wert auf die Geschwindigkeit der App, ebenfalls ist nun das Editieren möglich, egal, ob ihr ein- oder ausgeloggt seid. Wichtig: die App macht es euch möglich, einzelne Seiten für den Offlinezugriff zu speichern, auch ist das Teilen von Beiträgen über das Sharing-Menü von iOS machbar. In den Einstellungen findet ihr noch euren Seitenverlauf, zudem die Möglichkeit, die Sprache der jeweiligen Wiki-Einträge einzustellen. Fühlt sich auf die ersten Minuten gar nicht mal so schlecht an und wird sicherlich für viele Nutzer ausreichen. Probiert die App einfach mal selber aus!

Facebook Messenger 9.0 für iOS: Bilder und Videos im Vollbildmodus

31. Juli 2014 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Seit einigen Tagen nervt Facebook seine Nutzer extremer, wenn es darum geht, den Facebook Messenger zu promoten. Kein Wunder: die App wird eine Pflichtveranstaltung auf iOS und Android, wenn man noch Nachrichten beantworten und verfassen will. Facebook will so flottere Entwicklung und bessere Experience liefern. Heute dann ein Update auf die Version 9.0 des Messengers. Diese macht es möglich, Bilder und Videos im Vollbildmodus anzuzeigen oder zu teilen, weiterhin spricht Facebook nebulös von Verbesserungen, die die App schneller und zuverlässiger machen sollen. Der Bald-Pflicht-Messenger ist ab sofort im App Store von Apple zu finden.facebookm messenger

Office für das iPad mit neuen Funktionen

31. Juli 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Office für das iPad – noch gar nicht so lange zu haben, doch heute schon mit dem nächsten Update auf die Version 1.1 im App Store. Die Software, mit rudimentären Funktionen (Betrachtung und Druck) kostenlos zu haben, kann seit heute mit dem Modulen PowerPoint, Word und Excel Inhalte in PDF-Dateien konvertieren. Diese Funktion steht nicht nur Nutzern zur Verfügung, die ein Abo über Office 365 ihr Eigen nennen, auch Nichtzahler können den PDF Export nutzen.

Bildschirmfoto 2014-07-31 um 21.17.12

Ferner kann Word nun auch Schriftarten aus Drittanbieter-Quellen nutzen. Auch kann das Modul Word nun Bild-Tools nutzen, die das Beschneiden oder Fokussieren auf einen bestimmten Ausschnitt des Bildes erlauben. PowerPoint erhält mit dem Update auf die Version 1.1 die Referentenansicht, hier kann man Sprechernotizen anzeigen und bearbeiten, oder auch während einer Präsentation die jeweilige Vorschaufolie sehen. Ebenfalls kann man nun während einer Präsentation Videoclips, Soundeffekte und Hintergrundmusik abspielen. Sämtliche Neuerungen hält das Office Blog bereit, die neuen Versionen sind ab sofort für euer iPad beziehbar.

Crowdfunding Plattform Indiegogo veröffentlicht App für iOS

31. Juli 2014 Kategorie: Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Crowdfunding Plattform Indiegogo kennt Ihr wahrscheinlich, wir haben bereits öfter über diverse Projekte dieser berichtet. Ab sofort könnt Ihr Indiegogo auch per App nutzen, falls Ihr zufällig ein iPhone nutzt. Die App lässt Euch sowohl als Unterstützer, als auch als Kampagnenersteller tätig werden. Zur Verfügung stehen alle Funktionen, die benötigt werden, um dies zu tun. Gleichzeitig kommt die App in einem optisch sehr ansehnlichen Gewand.

Indiegogo_ios_01

Readdle feiert 7. Geburtstag: bis 70% Rabatt auf Calendars 5, PDF Expert 5 und weitere Apps

31. Juli 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Seit 7 Jahren gibt es Readdle, in dieser Zeit ist viel bei der Software-Schmiede passiert. Das Team wuchs auf 50 Mann heran, die Apps von Readdle zählen zu den besten Produktiv-Apps, die man erhalten kann. Insgesamt wurden bisher rund 33 Millionen Downloads mit den Apps erzielt. Diese sind zur Feier des Tages auch kräftig reduziert. Bis zu 70% lassen sich sparen, falls man eine oder mehrere der Apps benötigt. Das Angebot gilt 48 Stunden, bei Interesse also besser nicht zu lange warten.

Readdle_7

1Password zeigt Erweiterung in Apps unter iOS 8

30. Juli 2014 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy

Mit iOS 8 werden Erweiterungen für Apps in Apples Betriebssystem Einzug halten können. Die populäre App zum Verwalten von Identitäten und Passwörtern, 1Password, demonstriert in einem heute veröffentlichten Video, wie die Erweiterung in anderen Apps funktionieren könnte. In Zukunft könntet ihr eine App öffnen, die etwaig hinterlegte Logindaten direkt aus 1Password beziehen kann – nahtlos. Für die Authentifizierung am Passwort-Container kann zudem Apples System TouchID benutzt werden, so muss man kein Vault-Passwort eingegeben werden, sondern der Fingerabdruck reicht. Entwicklern steht der notwendige Code auf der Plattform Github zur Verfügung. Sieht super bequem aus, aber für die Bequemlichkeit zahlt man eben bei 1Passwort. Alternativen wie LastPass oder diverse KeePass-Derivate sind günstiger, aber dafür nicht so nahtlos.



Seite 1 von 269123456...Letzte »