Todoist: Rundum erneuerte iOS-App erschienen, andere Plattformen folgen

31. März 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Es ist nicht lange her, da tat ich meinen Unmut zu ToDo-Apps kund. Wir nutzten hier im Blog-Team die Bezahl-Varianten von Todoist und Wunderlist und hatten nachweislich leider mit einigen Problemchen zu kämpfen. Momentan scheint es wieder etwas runder zu laufen, temporär sind wir wieder mit der zwischenzeitlich neu erschienenen Version von Wunderlist unterwegs. Doch es soll hier nicht um Wunderlist gehen, sondern um den Wettbewerber namens Todoist. Der hat auch fleißig an seiner iOS-App geschraubt und will einige Fehler ausgemerzt haben.

todoist_1

Apple: Store setzt bei Verträgen auf die Deutsche Telekom

31. März 2015 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Apple wird zukünftig in den Stores enger mit der Deutschen Telekom zusammenarbeiten. Kollege Pallenberg meldete es heute morgen schon, ich habe daraufhin auch einmal ein bisschen herumgestochert und kann die Aussage bestätigen, die mir gegenüber ein Mitarbeiter der Deutschen Telekom machte. In den 14 Apple-Stores in Deutschland werden ab sofort nur noch SIM-Karten der Telekom in Verbindung mit Laufzeitverträgen vermarktet.

Screenshot 2015-03-31 um 17.20.10

Eddy Cloud Music Pro: Cloud-Streaming Musik-App für iOS aktuell kostenlos

31. März 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Seinen ganz persönlichen Musikstreaming-Dienst kann man mit der App Eddy Cloud Music verwirklichen. Hierbei handelt es sich um einen Player, der auf verschiedene Cloudspeicher zugreifen kann, um Audio-Dateien abzuspielen. Die App kann sich mit Dropbox, Box, OneDrive, Yandex.Disk, Google Drive und WebDAV verbinden. Auch das Management der Musikdateien selbst kann durch die App erfolgen. Sollte man Teile der Musik auf dem Gerät benötigen, um beispielsweise Datenvolumen zu schonen, kann man diese auch herunterladen. Ebenfalls gibt es Einstellungen für den Konsum von Hörbüchern. Die App kostet normalerweise 3,99 Euro, ist aktuell gratis zu beziehen. Wer noch selbst MP3s verwendet und nicht schon auf einen der zahlreichen Streaming-Anbieter setzt, kann die App ja einmal ausprobieren.

1Password 5.3 für iOS bringt verbesserte App-Erweiterung

31. März 2015 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: Oliver Pifferi

Seit Jahren nutze ich auf dem Mac 1Password, das am Anfang die beste Alternative für die nicht mehr weiterentwickelte Software „Steel“ war. Über die Zeit mauserte sich das Tool zur zentralen Ablage für Kennwörter, Kreditkartendaten oder gar Softwarelizenzen und begleitete mich auch auf eine Reise auf die Windows- und Android-Plattform.

1PW

Brute Force-Attack kann iPhone PIN-Code mithilfe einer Black Box knacken

31. März 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: Pascal Wuttke

Die meisten Besitzer eines iPhones setzen in Sachen Sicherheitssperre sicherlich auf die integrierte TouchID-Funktion, um mit dem eigenen Fingerabdruck das Gerät zu entsperren. Andere setzen dabei auf den normalen vierstelligen PIN, den man zum Entsperren über ein Keypad eingibt. Was die meisten jedoch nicht wissen ist, dass iOS eine Sicherheitsoption beinhaltet, die Euer Telefon nach 10 fehlerhaften PIN-Eingaben alle Daten vom iPhone löscht. Darüber hinaus kann man mehr als nur vier Stellen für den PIN-Code vergeben. Warum das sinnvoll ist, zeigt ein aktueller “Brute Force”-Hack mithilfe einer speziellen Blackbox, der den Sicherheits-PIN des iPhones umgeht.

bb-bypass-500

Threema für iOS: Widerrufspasswort zum Löschen sämtlicher Daten

30. März 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

threema

Einer der erfolgreichsten Messenger in der letzten Zeit soll Threema für iOS sein. Gekauft haben ihn wohl viele – allerdings kenne ich von den Käufern einige, die ihn nicht nutzen. Es ist ja immer das gleiche Spiel: die Leute sind da, wo die anderen Leute sind. Und dies ist eben bei Threema (noch?) nicht der Fall. Doch zurück zum eigentlichen Th(re)ema: man hat in der Schweiz ein wenig gebastelt und erst einmal ein Update für die iOS-Version an den Start gebracht.

Cite: Textshots für Twitter erstellen und Zeichen einsparen

30. März 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Cite

Cite – so heißt das neue Tool, welches sich aufgemacht hat, die Twitter-Nutzer zu nerven. Oftmals ist es so: wir möchten einen Text mit unseren Followern teilen, können diesen aber vielleicht nicht in den richtigen Kontext bringen – bekanntlich ist man ja auf 140 Zeilen beschränkt. Cite geht dieses Problem an, indem man die Wortgewalt eines Screenshots nutzt. Cite ist nicht die erste App, die so funktioniert – doch der flotte Test ergab, dass sie es besser macht als andere Apps.

VLC Player mit Update auf der iOS- und Android-Plattform

29. März 2015 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

Das Team, welches sich für die Entwicklung des VLC Media Players verantwortlich zeigt, war ordentlich fleißig, denn ein Update ist aktuell für die iOS- und Android-Variante erschienen. Die Android-Variante hat beispielsweise Support für Audio-Playlisten spendiert bekommen und kann nun auch Einträge nach der letzten Änderung an der Datei sortieren. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit im Menü, das zuletzt abgespielte Video erneut aufzurufen.

vlc

Nutzer der iOS-Variante haben auch Neuerungen für den VLC Media Player eingespielt bekommen. So findet man Unterstützung für den iCloud Drive, Box oder auch OneDrive. Ebenfalls ist nun ein Sperrknopf in der Wiedergabeansicht hinzugefügt worden, der die Orientierung der Steuerung unterstützt. Wer mag, der kann mit der Version 2.5.0 auch die Mediathek mit mehreren iOS-Geräten im Netzwerk teilen. Zu beachten ist allerdings: aufgrund einer rechtlichen Aufforderung enthält das iOS-Update keine Unterstützung  für AC3, E-AC3 und MLP Mehrkanal Audio-Codecs.

Verkehrs-App iCoyote aktuell mit einem Jahr kostenlosem Live-Service erhätlich

27. März 2015 Kategorie: Android, iOS, Windows Phone, geschrieben von: Pascal Wuttke

Früher haben die klassischen Verkehrsmeldungen Autofahrer über Staus informiert. Heute setzt man größtenteils auf Apps. Während Google Maps, Apple Karten oder Bing Maps die aktuellen Verkehrsdaten ziemlich genau bereits integriert haben, gibt es nach wie vor viele kleinere Staubildungen, die nicht rechtzeitig auf den Karten abgebildet werden. Hier kommen dann Community-Apps wie Waze ins Spiel, die auf Echtzeitdaten der Mitglieder setzen. Man kann hierüber Staus melden und Blitzer melden oder sehen wo sich die eigenen Freunde gerade befinden.

Bildschirmfoto 2015-03-27 um 20.21.59

Taxi Deutschland: App bietet ab sofort Bezahlfunktion mit Kreditkarten an

27. März 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Wenn ihr – so wie ich – am Ar*** der Welt wohnt, dann könnt ihr wahrscheinlich Geschichten wie MyTaxi und Co gar nicht nutzen. Hier muss noch angerufen und artig gewartet werden, bis man dann von A nach B befördert wird. Bin ich mal in irgendwo unterwegs und es muss das Taxi sein, dann greife ich gerne zu MyTaxi oder latsche zum Taxistand. Doch die Taxi Deutschland Servicegesellschaft wollte MyTaxi natürlich nicht das komplette Feld überlassen und machte sich mit Taxi Deutschland auf, mobile Kunden zu erreichen.

Taxi Deutschland: App bietet ab sofort Bezahlfunktion mit Kreditkarten an Download @
App Store
Entwickler: GefoS mbH
Preis: Kostenlos

Das Ganze war bis dato so lala gelöst, kein Vergleich zu MyTaxi. Nicht mal In App-Bezahlung war möglich, eine Sache, die man mit einem nun vorliegenden Update teilweise behoben hat. Teilweise bedeutet in diesem Fall, dass die Zahlung per hinterlegter Kreditkarte (Visa und Mastercard) möglich ist – PayPal wird wohl bald folgen. Teilweise bedeutet aber auch, dass man noch nicht in allen Städten bezahlen kann, sondern nun in einigen Großstädten, zu denen momentan Bremen, Dortmund, Frankfurt, Hamburg, München und weitere gehören. Die App von Taxi Deutschland steht bislang nur für iOS kostenlos im App Store zur Verfügung, laut Pressemitteilung soll die App aber auch in Kürze für Android zu haben sein.



Seite 1 von 343123456...Letzte »