Star Wars Stummfilm

22. November 2007 Kategorie: Internet, Spass muss sein, geschrieben von: caschy

Für viele vielleicht ein alter Hut – ich kannte es nicht. Silent Star Wars – oder auch: wie würde Star Wars als Stummfilm aussehen. 1:15 Minuten ablachen bitte =)

Neuer Downloadbereich

21. November 2007 Kategorie: Internet, Privates, geschrieben von: caschy

Vor kurzem bat ich um eure Hilfe – gesucht wurde eine Möglichkeit, in jedem Beitrag zu einer meiner portablen Versionen immer Zugriff auf die aktuellste Version zu haben. Eine Lösung wurde gefunden. Dank JD und To von Hosteurope.

Zuerst Genannten kenne ich seit Jahren via diverser Foren – und seit einiger Zeit auch privat aufgrund gemeinsamen Freundeskreises. Tja, so ist das freakige Netzleben – die meisten kennst du seit Jahren besser als deinen Nachbarn oder andere Leute, mit denen du täglich zusammen arbeitest. So sieht man sich leider selten – dafür feiert man aber richtig. Man kennst sich halt =) Aber nun genug geplaudert – Freunde der seichten Nachtmusik.

Die Downloads befinden sich in illustrer Gesellschaft diverser Linux Distributionen u.ä. – sie liegen direkt auf dem FTP von Hosteurope.

Das hat für euch – oder Besucher durch Suchmaschinen folgenden Vorteil: ich werde in Zukunft (und in einigen Beiträgen auch rückwirkend) die Downloads  von Box.net entfernen. Ihr werdet in den Beiträgen nur noch Links zu den Downloadordnern finden – dort könnt ihr euch dann die aktuellste Version herunterladen. Kurz: Leser alter Beiträge haben trotzdem Zugriff auf die aktuellste Programmversion.

Hier sind schon einmal vorab die Links (HTTP oder FTP)

Link 1 via FTP Link 2 via HTTP

Schaut dann so aus:

Also, die Links in diesem Beitrag und die über den Downloadbereich sind aktuell. Die entsprechenden Beiträge werde ich erst die Tage editieren – ich muss jetzt erst einmal zur Entspannung Pro Evolution Soccer spielen.

Podcasts hören – die Zweite

21. November 2007 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Für den geneigten Hörer von Podcasts möchte ich eben eine Alternative zum letztens von mir vorgestellten Juice geben. Die Alternative heisst Ziepod und kann – wie erwähnt – Podcasts verwalten, herunterladen und vieles mehr.

Für diejenigen, denen die Juice Oberfläche nicht "eyecandy" genug ist, die werden Ziepod klasse finden. Eine moderne aufgeräumte Oberfläche hat es auf jeden Fall.

Im Gegensatz zu Juice ist Ziepod aber nicht in der deutschen Sprache verfügbar. Dafür können Besitzer eines iPods diesen mit den Podcasts aus Ziepod abgleichen.

Für Leute, die sich wirklich viel mit Podcasts beschäftigen oder hören ist Ziepod definitiv eine klasse Software.

Weiterführende Links:

Ziepod Homepage

TeamViewer portabel

21. November 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy

Im April schrieb ich schon einmal über die Software TeamViewer. TeamViewer ist eine besonders einfach zu bedienende Software um zur Fernwartung auf andere Rechner zuzugreifen. Die portable Version, die jetzt zum Download bereit steht, vereinfacht die Nutzung noch einmal. Die Bedienung sollte jetzt jeder hinkriegen.

Wobei man nicht einmal mehr von Bedienung sprechen muss. Der Hilfesuchende lädt sich eine Exe-Datei aus dem Netz und startet diese. Danach gibt er nur noch den Verbindungscode an euch weiter und ihr könnt euch mit seinem PC verbinden.

Wer möchte, der kann auf der Homepage von TeamViewer einen personalisierten Quick Support erstellen. Quick Support ist einzelne Exe-Datei, die ihr Hilfesuchenden zukommen lassen könnt. Ihr könnt bereits ein festes Passwort vorgeben oder euer eigenes Logo einbinden.

TeamViewer ist für die nicht kommerzielle Nutzung kostenlos. Sicherlich gibt es Alternativen wie CrossLoop u.ä. – allerdings sollte man ja alles ausprobieren. Kostet ja nichts =)

Downloadseite TeamViewer

Eure Hilfe ist gefragt

19. November 2007 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Hallo liebe Leser! An euch habe ich eine Frage – vielleicht könnt ihr mir helfen. Mittlerweile veröffentliche ich viele Versionen portabler Software, wie zum Beispiel Firefox oder Thunderbird. Nun kommt es aber vor, dass man via Suchmaschine nicht immer auf den aktuellsten Beitrag stößt. So kann man nach "Portable Thunderbird deutsch" suchen – man würde aber beispielsweise auf einer hohen Suchposition via Google o.ä. nur eine ältere Version finden.

Was ich möchte: über alle Beiträge mit Downloadmöglichkeit soll man Zukunft immer die aktuellste Version mit einem Klick erreichen können.

Warum das Ganze? Nicht jeder ist ein Freak und weiss, wo er suchen muss. Auch der Reiter "Downloadmöglichkeit" in diesem Blog wird scheinbar oft übersehen. Vorausgegangen ist eine Diskussion im Thunderbird Forum, die ihr hier einsehen könnt, falls es euch interessiert.

Meine Idee: Jede aktuelle Version eines Downloads hat den Namen: aktuell_$Programmname. Kommt eine neue Version, bekommt die neue Version diesen Namen – und die alte die ganz normale Versionisierung. Was haltet ihr davon? So würde jede Downloadmöglichkeit immer auf die aktuellste Version zeigen.

Und nun? Kreatives Brainstorming bitte in den Kommentaren. Bitte keine übertriebenen Maßnahmen, schliesslich ist das hier mein privates Blog, ein Hobby – und nicht mein Beruf, für den ich bezahlt werde 😉

Danke für eure Hilfe!

Standpunkt

19. November 2007 Kategorie: Internet, Privates, geschrieben von: caschy

Ich bin mit einer von mir getätigten Aussage auf der Homepage des Stadtstaates Bremen vertreten. Für den Unwissenden: Bremerhaven gehört – obwohl umschlossen von Niedersachsen – bundeslandtechnisch zu Bremen.

Jau, so geht das. Interessierte mich vor wenigen Jahren meine neue Heimat rein gar nichts, so habe ich mittlerweile realisiert, dass ich (und meine zukünftige Familie) hier leben werden. Denn ich habe das Glück in einer der absolut schönen Ecke von Bremerhaven zu wohnen. Gerade deshalb mache ich mir viele Gedanken zur lokalen Politik und wie mit unserer Stadt umgegangen wird – und das ist wahrhaft meist nicht feierlich – aber das wäre eine andere Geschichte.

Wie auch immer – hier noch einmal ich als Website-Horst etwas grösser:

Ach übrigens, der Oli war auch schon zu sehen 😉 Seinen Beitrag dazu kann ich nicht verlinken, da seine sch*** Suchfunktion nichts verwertbares herausgegeben hat…

Hörst du Podcasts? Ich ja, mit Juice.

17. November 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy

Hört ihr Podcasts? Irgendwie ein völlig untergegangenes Thema meiner Meinung nach. Klar, jeder liest Blogs – schliesslich ist das geschriebene Wort schneller überflogen als das gesprochene Wort verstanden.

Wahrscheinlich ist es für die meisten von uns eh einfacher, Texte in das Internet zu klöppeln anstatt flüssig gesprochene Podcasts zu veröffentlichen. Ich bilde da keine Ausnahme – obwohl Kundinnen am Telefon immer sagen, ich hätte eine tolle Stimme =)

Nicht nur Blogger nutzen die Möglichkeiten des Podcasts, auch unsere Kanzlerin tritt ja in bekanntermaßen teuer produzierten Videopodcasts auf.

Dem gelegentlichen Podcasthörer wird es sicherlich reichen, seine Stammseiten zu besuchen und per Browser zu hören – doch was machen Leute, die ein paar Podcasts abonniert haben – und diese irgendwann mal hören (und den Content vielleicht auf der Festplatte speichern) wollen?

Ich stelle euch einmal meine bescheidene Lösung vor, um meine bevorzugten Podcasts zu verwalten – und herunterzuladen.

Ich nutze dazu die Open Source Software Juice, die auch als iPodder bekannt ist. Juice (oder iPodder) gibt es für Windows, OS X und GNU / Linux.

Juice ist mehrsprachig – auch deutsch. Nach dem ersten Start sind nur Standard Podcasts vorhanden, allerdings kann man eigene hinzufügen. Dazu musst du einfach die RSS-Adresse zu einem Podcast von der entsprechenden Seite kopieren und in Juice (iPodder) einfügen. Juice (iPodder) ruft dann alle verfügbaren Podcasts ab. Du kannst nun auswählen, welche du herunterladen willst.

Heruntergeladene Podcasts werden auf deiner Festplatte archiviert.

Wer wirklich interessiert ist, der sollte sich natürlich selbst Juice (iPodder) anschauen – oder eine andere Software (habt ihr einen Vorschlag?).

Ich möchte euch testweise vier Links zu Podcasts geben, die ich abonniert habe:

Link 1 ist der Grund, überhaupt diesen Beitrag zu schreiben.  Uli – ein Leser meines Blogs – schickte mir den Link zum Podcast des holländischen Senders CAZ!. Dieser haut jedes Wochenende einen Mix raus, der ca. 60 Minuten lang ist – und meiner Meinung nach vom Feinsten ist. Wie bereits gesagt, jede Woche ein frischer Mix gratis per Podcast – keine Mullu Mullu Musik, sondern feinster Pop. (ja, ich höre sonst keinen Pop o.ä. – aber ich liebe Mixe).

Link 2 ist das kostenlose Audiomagazin von Audibleblog.

Link 3 und 4 findet ihr in meinem Beitrag "Comedy für lau".

Eventuell hat nun  ja einer Lust bekommen, Podcasts zu hören, vielleicht ja sogar selber welche zu machen. Ich würde mich freuen, wenn mir die Leser in den Kommentaren weitere gute Anlaufstellen zu Podcasts / Software verraten. Während ich diese Zeilen schreibe, trudeln gerade ca. 60 Stunden frische Musik per Podcast ein. Hörstoff genug.

Weiterführende Links:

audibleblog
Juice Homepage
Juice Screenshots
Juice Forum
Podcast.net
Podcast.de

Comedy für lau? Klaro!

16. November 2007 Kategorie: Internet, Spass muss sein, geschrieben von: caschy

Zwei Comedytipps zum späten Abend noch einmal von mir. Man hat ja eh nichts zu lachen 😉 Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs: gibt es auch auf CD zu kaufen. Doch warum eine CD kaufen, wenn es den guten Mann als Podcast bei seinem Heimatsender Bremen 4 gibt?

Jeder halbwegs Fussball interessierte sollte mal reinhören – die besten Szenen rund um den Fussball werden zu einem witzigen Potpourri vermischt. Für mich Pflichtprogramm.

Vom gleichen Sender und Macher ist auch der "Planet der Pannen". Quasi die Bremen Vier Version der Eins Live O-Ton Charts. Zitat:

Arnd Zeigler immer auf der Jagd nach den besten Versprechern und Kuriositäten aus Sport, Politik und Showbusiness. Jeden Freitag stellt er ab 16 Uhr in "Bremen Vier bis Acht" die lustigsten Zitate aus Radio und Fernsehen vor. Hier könnt ihr euch die Audio-Schnipsel nochmal anhören und dann für euer Lieblings-Zitat stimmen. In der darauffolgenden Woche erfahrt ihr, welche Töne am meisten Stimmen bekommen haben und es in die "Planet der Pannen"-Charts geschafft haben!

Weiterführende Links:

Podcast Link Zeiglers wunderbare Welt des Fussballs
Planet der Pannen

LingoPad – der kostenlose Übersetzer

16. November 2007 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy

Gelegentlich suche ich nach Übersetzungen bestimmter Wörter. Ja, natürlich kann man einen der vielen Übersetzungsdienste im Internet nutzen. Doch wie wäre es mit einem Programm, welches eine Vielzahl an Sprachen verwalten kann und vom USB Stick läuft?

Gestolpert bin ich über die kostenlose Software LingoPad, die mancher kostenpflichtiger Software etwas vormacht. LingoPad unterstützt eine ganze Schwadron Sprachen, die sich alle bei bestehender Internetverbindung nachladen lassen. Kostenlos natürlich.

Der Clou: man kann LingoPad im Hintergrund laufen lassen und aus fast jeder Windows Anwendung nutzen. Markiert man zum Beispiel ein Wort in Open Office und drückt den standardmäßig vorgegebenen Shortcut ALT+F12, so sucht LingoPad das markierte Wort und will es übersetzen.

Zur portablen Nutzung langt es, LingoPad zu installieren, bei der Installation den Haken bei "Nur Lesen…" zu setzen und das Programmverzeichnis auf den USB Stick zu kopieren. Für U3 Sticks steht eine Extraversion zum Download bereit.

Folgende Wörterbücher werden momentan unterstützt:

  • Englisch ↔ Deutsch mit ca. 230.000 Stichwörtern und 670.000 Verweisen; verwendet den Wortschatz von der TU-Chemnitz (Frank Richter)
  • Spanisch ↔ Deutsch mit ca. 19.000 Stichwörtern und 28.000 Verweisen von Zeno Gantner
  • Deutsch ↔ Englisch Fachwörterbuch (Glossar) mit Begriffen und Definitionen zu Walen und Delfinen
  • Deutsch ↔ Englisch Fachwörterbuch mit Begriffen zur Metallverarbeitenden Industrie. Vielen Dank an die IT-Abteilung der Impress Verpackungen Erftstadt, insbesondere an Martin Gilles.
  • Chinesisch ↔ Deutsch mit ca. 200.000 Stichwörtern und 300.000 Verweisen inkl. Lesung in Pinyin von HanDeDict. Vielen Dank an Michael Engel und Jan Hefti für die Unterstützung.
  • Japanisch ↔ Deutsch mit ca. 390.000 Stichwörtern und 1.100.000 Verweisen inkl. Lesung in Hiragana von Ulrich Apel und Hans-Jörg Bibiko.
  • Norwegisch ↔ Deutsch mit ca. 34.000 Stichwörtern und 56.000 Verweisen von Heinzelnisse (Heiko Klein, Julia Emmerich)
  • Türkisch ↔ Deutsch mit ca. 33.000 Stichwörtern und 80.000 Verweisen von Ferheng.org (Erdal Ronahi)
  • Kurdisch ↔ Deutsch mit ca. 17.000 Stichwörtern und 35.000 Verweisen von Ferheng.org (Erdal Ronahi)
  • Esperanto ↔ Deutsch mit ca. 96.000 Stichwörtern und 158.000 Verweisen von Thomas Schütz (Vortaro).
  • Französisch ↔ Deutsch mit ca. 23.000 Stichwörtern und 31.500 Verweisen von Zdenek Broz (Dicts.info).
  • Niederländisch ↔ Deutsch mit ca. 29.000 Stichwörtern und 53.000 Verweisen von Dicts.info.
  • Russisch ↔ Deutsch mit ca. 26.500 Stichwörtern und 37.000 Verweisen von Dicts.info.
  • Italienisch ↔ Deutsch mit ca. 28.000 Stichwörtern und 63.500 Verweisen von ItalDict.de.
  • Portugiesisch ↔ Deutsch mit ca. 22.000 Stichwörtern und 36.000 Verweisen von WikiBooks.
  • Thailändisch ↔ Deutsch mit ca. 54.000 Stichwörtern und 123.000 Verweisen von ClickThai.
  • Verschiedene Wörterbücher wie bspw. Khasi ↔ Deutsch oder Latein ↔ Deutsch wurden von Freedict.org konvertiert. Vielen Dank an Michael Bunk für seine Unterstützung.
  • Arabisch ↔ Englisch mit ca. 135.000 Stichwörtern und 220.000 Verweisen von Arabeyes Project.

LingoPad – definitiv eine empfehlenswerte Software – zum nachschlagen – oder einfach um Vokabeln zu lernen.

Weiterführende Links:

LingoPad Homepage
LingoPad Downloadseite

O&O Safe Erase kostenlos

15. November 2007 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

O&O Software verschenkt momentan die Version 2.7 Build 523 ihrer Software Safe Erase in Zusammenarbeit mit Stern TV. Mit Safe Erase kann man Festplatten oder Speicherkarten sicher löschen. Der Wissensdurstige kann ja die ausführliche Erklärung bei Stern TV lesen und die Software herunterladen. Wer dauerhaft kostenlose Software zum Daten shreddern einsetzen will, der sollte einen Blick auf Eraser werfen, welches ich in diesem Beitrag erwähnt habe.