Super Bowl 51: Die besten Werbeclips, AdBlitz sucht Euren Favorit

6. Februar 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wer heute Nacht durchgehalten hat und den 51. Super Bowl gesehen hat, durfte ein schier unglaubliches Comeback der New England Patriots gegen die Atlanta Falcons verfolgen, die das Spiel dann für sich entschieden haben. Der Super Bowl ist auch eine der wenigen Momente, in denen Zuschauer gar nicht böse über Werbung sind, im Gegenteil, in den Werbespots zum Super Bowl geben die Unternehmen richtig Gas, um natürlich einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Zum größten Teil sind die Werbungen auch stark gemacht, einige sogar mit politischer Botschaft, wie beispielsweise die von Budweiser – Born the hard way.

Gmail mit eigener Domain nutzen – ohne Google Apps

5. Februar 2017 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Vielleicht erinnert ihr euch noch an die tolle Zeit als man die Google Apps mit der eigenen Domain nutzen konnte. Das war schon klasse. Ich selber habe das auch benutzt und entsprechend hier im Blog Anleitungen geschrieben. Es war halt für Google-Nutzer mit Gmail-Affinität eine feine Sache. So konnte sich zum Beispiel auch eine kleine Firma flott eine vernünftige Mail-Adresse unter gewohnter Gmail-Haube fertig machen, ohne dass man auf dem Auto einen Aufkleber „ihr_fliesenleger_musterstadt@gmail.com“ haben musste.

Super Bowl 2017: So kommt ihr an den Stream

5. Februar 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: André Westphal

In der Nacht von diesem Sonntag auf Montag, also vom 5. auf den 6. Februar, könnt ihr den amerikanischen Super Bowl verfolgen. Der Super Bowl ist das Finale in der amerikanischen National Football League (NFL). Hierzulande hat eher der Fußball, den die Amerikaner als Soccer kennen, deutlich mehr Fans. Trotzdem gewinnt auch American Football an Popularität. Gerade zum Super Bowl gibt es außerdem auch für Antisportler einige interessante Dinge zu sehen: Sei es das jeweilige Halbzeit-Entertainment, in diesem Jahr von Lady Gaga inszeniert, oder die zahlreichen Werbespots – auch zu Tech-Produkten. Daher will ich noch auf den letzten Drücker für euch erklären, wie ihr aus Deutschland reinschauen könnt.

Immer wieder sonntags KW 5

5. Februar 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: André Westphal

Mir kommt es immer noch so vor, als hätte das Jahr 2017 gerade erst begonnen. Trotzdem sind schon vier Wochen rum und mittlerweile haben wir Februar. Hier im Norden, wo ich wohne, ist er zwar nicht so populär, doch viele von euch fiebern bestimmt bereits dem Karneval entgegen. Auch der Valentinstag steht quasi schon vor der Tür – vielleicht die Gelegenheit die Dame des Herzens oder den Prince Charming im Februar mit einem neuen Gadget zu beschenken? Kann ja auch hochromantisch sein, wenn man den Liebsten zum Beispiel via Wearable mit GPS auf Schritt und Tritt verfolgt.

Kim Dotcom – König der Raubkopierer: ZDF-Doku zeigt das Leben von Mr. Megaupload

4. Februar 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kim Dotcom dürfte den meisten Lesern bekannt sein, ein Typ Mensch, der nicht nur groß, sondern auch sehr laut ist und immer wieder für Schlagzeilen sorgt. Für die größten sorgte seinerzeit Megaupload, filmreif wurde die Seite stillgelegt, seither sieht sich Dotcom gerne in der Opferrolle. Ohne Zweifel ist er aber ein gerissener Selbstdarsteller, dem durchaus auch einmal im technischen Bereich ein temporärer Glücksgriff wie Megaupload gelingt. Der nächste Anlauf soll „Megaupload 2“ werden. Aber es gibt noch mehr Stationen im Leben des Kim Dotcom, diese zeigt das ZDF nun in einer Dokumentation.

Umfrage Februar: Videostreaming im Abo, was nutzt Du?

4. Februar 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Neuer Monat, neues Glück, auch in den nächsten vier Wochen haben wir wieder eine Frage für Euch. Keine Angst, die ist ganz einfach zu beantworten. Und weil der Monat kurz ist, haben wir auch die Frage kurz gehalten. Es geht um Streamingdienste, genauer gesagt Videostreamingdienste. Watchever hat sich Ende des letzten Jahres vom Markt verabschiedet, Netflix und Amazon sind mit ihren Abo-Angeboten auch wegen der Eigenproduktionen viel besser aufgestellt gewesen. Das sahen offenbar auch die Nutzer so und widmeten sich den anderen Anbietern. Von denen es aber gar nicht so viele gibt.

EU-Kommission überprüft Rechtmäßigkeit des Geoblockings bei Steam

3. Februar 2017 Kategorie: Games, Internet, geschrieben von: André Westphal

Die EU-Kommission geht aktuell gegen mehrere, potentielle Verletzungen des Wettbewerbsrechts in der Europäischen Union vor. Drei neue Fälle werden überprüft, von denen besonders einer für die Leser unseres Blog interessant sein dürfte. Dabei geht es nämlich um das Geoblocking bei Valves Spiele-Vertriebsplattform Steam. So könnt ihr in Deutschland bestimmte Spiele nicht aktivieren, wenn die Keys aus einem anderen Land stammen. Ein Spiel von Capcom z. B. im polnischen Steam Store zu kaufen oder einen Key für ein Capcom-Spiel aus Polen in Deutschland zu aktivieren, funktioniert aktuell nicht. Dieses Geoblocking könnte aber das Wettbewerbsrecht verletzen.

Firefox OS gefloppt: Mozilla streicht Stellen

3. Februar 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Laut Quellen, die mit der Situation vertraut seien, soll Mozilla aktuell gezwungen sein, 50 Personalstellen streichen zu müssen. Diese Stellen betreffen demnach das Team, welches Firefox mit „connected devices“ – also dem Internet der Dinge – kombinieren sollte. Hier sollte das mobil gescheiterte Firefox OS eine zweite Chance bekommen. Doch auch führende Köpfe würden das Team verlassen, heißt es.

DAZN Ding! Sport-Streaming-Dienst jetzt als App für PlayStation 4 verfügbar

2. Februar 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Kurz notiert: Der monatlich kündbare Dienst DAZN, den man am ehesten mit „Netflix für Sport“ beschreiben kann, ist nun auch als App für die PlayStation 4 erschienen und kann über den Store heruntergeladen und installiert werden. DAZN bietet Sport-Ereignisse auf Abruf und sogar live. Mit dem Streaming-Dienst werden unter anderem auch Rugby, die NFL und auch die Premier League hierzulande verfügbar gemacht. DAZN wird regelmäßig bis zu 20 Livesportereignisse gleichzeitig übertragen, aus denen der Nutzer frei auswählen kann. Dabei stellt sich DAZN auf die Vorlieben seiner Nutzer ein und schlägt jedem Mitglied eine Auswahl seiner Lieblingssportarten vor.

Aus für schräge Vodafone-Werbung

2. Februar 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: caschy

Ihr habt schräge Werbung von Vodafone im Briefkasten gehabt? So amtlich wirkende Dinger, aus denen hervorging, dass man sich spätestens bis Ende Februar melden solle, da die DVB-T-Abschaltung die Umstellung auf ein modernes System erfordern würde, damit man weiter TV schauen kann? Dafür hat die Vodafone Kabel Deutschland GmbH erst einmal einen von der Bundesnetzagentur kassiert. So habe man Vodafone untersagt, Werbeschreiben zu versenden, in denen Verbraucher unter Fristsetzung zu einer telefonischen Kontaktaufnahme aufgefordert werden.