Internet: Eltern setzen auf Überwachung, Kinder versuchen sie zu umgehen

20. Juni 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Für Kinder und Jugendliche lauern im Netz viele Gefahren. Diese müssen nicht einmal von fremden ausgehen, das Thema Cybermobbing kann auch ganz aus der Nähe gesteuert werden – das Netz bietet hier perfekte Plattformen. Damit Kinder den richtigen Umgang mit dem Internet und allem was dazu gehört lernen, sind die Erwachsenen gefragt. Das Problem ist jedoch, dass viele Erwachsene selbst nicht sicher sind, was den Umgang mit sozialen Netzwerken und die Gefahren des Netzes angeht.

150617-Intel-Security---Vater-und-Sohn-am-Computer

Google muss sich auf hohe Strafe im EU-Kartellstreit um Shopping-Ergebnisse einstellen

20. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat sich seit Jahren mit der EU in den Haaren. Es geht um die Bevorzugung eigener Ergebnisse im Bereich von Google Shopping. Nach Ansicht der EU nutzt Google hier seine Position aus und benachteiligt Mitbewerber. Google schlug in der ganzen Zeit bereits mehrmals Änderungen vor, diese gingen aber nicht weit genug. So kommt es nun anscheinend zu einer Strafe, die Google empfindlich treffen soll, außerdem wird von der EU vorgegeben, dass Google seine Vorgehensweise ändern muss.

Google Office

Lidl führt Bezahlung per Kreditkarte ein, Aldi zieht nach

20. Juni 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es kommt Bewegung in den Markt der Bezahlung in Deutschland. Neulich erst rüstete Aldi seine Bezahlterminals für die Akzeptanz kontaktloser Bezahlung nach, jetzt wird auch der Umfang der akzeptierten Karten erweitert. Die in Deutschland nach wie vor so unbeliebten Kreditkarten erhalten ihren großen Auftritt – und ebnen damit auch den Weg für moderne Wallet-Anwendungen, die oftmals nur via Kreditkarte nutzbar sind.

MasterCard

Google bietet „Revenge Porn“-Betroffenen die Entfernung der Inhalte aus den Suchergebnissen an

19. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Waren wir vorhin noch in den schönen Ecken des Netzes unterwegs, wird es nun schmutzig. Es geht um sogenannte Rachepornos, also Aufnahmen, meistens freizügig und von Ex-Partnern, die ohne Einverständnis der fotografierten Person im Internet veröffentlicht werden. Es geht sogar so weit, dass Betroffene auf einschlägigen Seiten dafür bezahlen sollen, damit die Bilder und Videos wieder verschwinden. Für Betroffene ist dies eine äußerst unangenehme Situation, vor allem wenn die Bilder auch noch unter dem echten Namen über Google auffindbar sind.

Google Office

Google Street View lässt Euch in den Vulkan Ätna blicken

19. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kommen wir wieder einmal zu den schöneren Seiten des Internets. Diese beschert uns Google regelmäßig mit speziellen Street View-Touren. Es gibt kaum noch Orte auf dieser Erde, die noch nicht Besuch von Googles Street View-Team bekommen haben oder durch die mobilen Trekker auf Bildern verewigt wurden. Einen weiteren Haken auf der Liste kann Google nun hinter dem Vulkan Ätna machen, denn auch diesen kann man nun per Street View besuchen.

StreetView_Etna

SoundCloud: Beschränkte Zugriffe für Dritt-Apps

19. Juni 2015 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Soundcloud

SoundCloud – lange Zeit das Eldorado der Remixer, Künstler und Mashup-Artists. Irgendwann wurde man erwachsener, bot Zusatzfunktionen für Künstler und Hörer an, denn irgendwie muss der Rubel ja rollen. Nun hat man eine weitere Neuerung verlauten lassen, die sich laut den Aussagen von SoundCloud „nur auf einige wenige Entwickler“ auswirken soll. Das API, welches SoundCloud bislang unbegrenzt für Entwickler anbot um auf den Dienst zuzugreifen, wird nun reglementiert.

Telekom: Nutzung des neuen Spotify Video-Features belastet Datenvolumen

19. Juni 2015 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kunden mit Mobilfunkverträgen bei der Telekom haben einen großen Vorteil, wenn sie Musikstreaming via Spotify nutzen. Das durch das Streaming verbrauchte Datenvolumen wird nicht auf das Highspeed-Volumen des Vertrags angerechnet. Seit längerer Zeit gab es Probleme mit der Abrechnung beim Abrufen der Alben-Cover, da die Telekom keine technische Lösung fand, gab es dann einfach zusätzliches Datenvolumen kostenlos als Ausgleich.

Telekom_Spotify

Trello mit IFTTT-Kanal

19. Juni 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

IFTTTLogoTiles

Viele  Menschen rund um den Globus nutzen mittlerweile Trello, um ihre Ideen festzuhalten, um im Team zu arbeiten – oder einfach, um ihre ToDos zu erledigen. Trello, mittlerweile in der deutschen Sprache lokalisiert, bietet nun auch eine Integration mit dem Dienst IFTTT (if this, then that) an. Kommt beispielsweise eine Mail mit dem Betreff „WordPress“ an, so könnte man diese direkt in der Trello-Liste „WordPress-Korrespondenz“ einsortieren. Alternativ kann man so auch eine Benachrichtigung an einen Slack-Kanal senden, wenn eine Trello-Karte in eine bestimmte Liste gezogen wird – die Möglichkeiten sind da extrem groß und auch sicherlich nützlich für die Trello-Nutzer, die noch andere per IFTTT befeuerbare Dienste nutzen. Ein paar Beispiele findet ihr bei Trello selber – und natürlich bei IFTTT.

Newswire: YouTubes Nachrichtenkanal geht an den Start

18. Juni 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-18 um 21.00.13

Wenn irgendwo etwas passiert, dann sind wir im Netz dabei – Twitter, Facebook und YouTube, an allen Orten sehen wir Augenzeugen und Berichterstatter. News sind wichtig, News halten den Leser – ein Grund, warum sich Social Networks wie die Genannten mit News-Inhalten ausschmücken oder gar eigene Journalisten beschäftigen (oder dies bald werden). YouTubes Versuch, die Menschen zu halten? Newswire. Ein Kanal, der verifizierte Nachrichten in Form von Videos zu den Nutzern bringen soll. Verifiziert ist nicht ganz unwichtig, denn wir alle kennen Fake-Videos und Bilder, die zu jeder Katastrophe wie der Phönix aus der Asche aufploppen und ohne Hinterfragen teilweise tausendfach geteilt werden. Wer sich nun etwas schlauer machen will, der kann bei YouTube auch kuratierte Nachrichten schauen – die sind zwar nicht ganz so schnell wie die Social Networks, aber eben verifiziert. Mehr zum Thema bei YouTube.

Unicode 8: Moschee, Synagoge, Tacos und Burrito sind nun Standard

18. Juni 2015 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-18 um 11.46.23

Das Unicode Consortium kennen einige sicherlich. Die sorgen unter anderem dafür, dass wir standardisierte Emojis haben. Das Unicode Consortium ist gemeinnützig und wird über Mitgliedsbeiträge finanziert, Mitglieder sind mittlerweile fast alle größeren Softwareunternehmen wie Apple, Microsoft, Google, HP, IBM, Adobe und Co. Nun hat man den Unicode Standard in Version 8.0 veröffentlicht. Mit dabei: 41 neue Emojis , neue Währungssymbole und satte 5771 neue Ideogramme für Chinesisch, Japanisch und Koreanisch. In Sachen der Emojis gibt es wieder etwas aus der Diversity-Ecke, fünf weitere Emojis lassen Menschen ihre Vielfalt ausdrücken, zudem gibt es auch Neuerungen aus der Ecke Nahrung – ob Hot Dog, Taco oder Popcorn – alles ist standardisiert, wie auch die Moschee, die Synagoge oder die Gebetskette. Die Emojis könnt ihr hier einsehen, wann diese allerdings in euer System einfließen, das entscheiden Microsoft, Apple und Google, wie man seitens des Konsortiums mitteilt.



Seite 5 von 771« Erste...345678...Letzte »