Apple Music Festival: Jede Menge Konzert-Streams im September

18. August 2015 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy

Alles Neue macht der…. September. Aus dem iTunes Festival wird konsequenterweise das Apple Music Festival. Jahr für Jahr geben sich bekannte Musiker die Klinke in die Hand und geben ihre Kunst zum Besten. Einige Menschen dürfen in London als Gast dabei sein – alle anderen können sich die Konzerte live oder aus der Konserve kostenlos anschauen. Definitiv netter Service für alle Freunde der gepflegten Musik. Apple hat heute angekündigt, dass Pharrell Williams, One Direction, Florence + The Machine und Disclosure unter den Headlinern des 2015 Apple Music Festival im Londoner Roundhouse in diesem September sind.

Bildschirmfoto 2015-08-18 um 08.57.49

Apple wird die Auftritte kostenlos an Musikfans auf der ganzen Welt übertragen, die live und auf Abruf auf Apple Music angesehen werden können. Das Apple Music Festival findet an zehn Nächten zwischen dem 19. September und 28. September statt. Apple war acht Jahre lang Gastgeber des iTunes Festival in London und hat jetzt zu Ehren des Starts von Apple Music das Event in Apple Music Festival umbenannt. Musik-Interessierte können das Apple Music Festival über Apple Music oder iTunes auf ihrem iPhone, iPad, iPod touch, Mac, PC oder über den Apple TV anschauen.

Netflix zieht die Preisschraube an

18. August 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Standard-Abo dürfte für viele Netflix-Kunden die erste Wahl sein. Man kann Filme und Serien in HD-Auflösung anschauen und dies gleichzeitig auf 2 Geräten tun. 8,99 Euro wurden zum Start von Netflix in Deutschland pro Monat dafür fällig, nun hat Netflix den Preis angepasst. Ab sofort werden für das Standard-Abo 9,99 Euro pro Monat fällig, wie man auch auf der Preisübersichtsseite bei Netflix sehen kann. Die Preise für das Basis- und Premium-Abo bleiben unterdessen unverändert bei 7,99 Euro, beziehungsweise 11,99 Euro.

Netflix_Preise

Google Fotos erhält neue Funktionen im Web

18. August 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Fotos ist Googles aktueller Ansatz, um sich den Bildern der Nutzer zu widmen. Eine Entkopplung von Google+, unbegrenzter Speicher für Bilder und Apps für die Hauptplattformen sind Googles Mittel zum Zweck. Ausführlich haben wir uns Google Fotos und seine Funktionen bereits in einem vierteiligen Artikel (Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4) angeschaut. Nun bekommt Google Fotos ein paar kleine Änderungen, die auf Nutzerwünschen basieren und jetzt umgesetzt wurden.

Google_Photos_Update

Baboom: Ehemaliger Musikstreaming-Dienst von Kim Dotcom startet – und verwirrt

17. August 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Pascal Wuttke

Auch wenn das Jahr noch nicht um ist, kann man wohl mit Fug und Recht behaupten, dass 2015 das Jahr der Musikstreaming-Dienste ist. Mittlerweile ist der Markt so vollgestopft, dass man leicht den Überblick über die ganzen Dienste leicht verliert. Apple, Spotify, Deezer, Tidal – dies sind die Dienste, die den meisten wohl im Kopf bislang hängen geblieben sind.

CMnMaEbWEAAITom

Facebook testet Notes als Blogging-Plattform im Stil von Medium

17. August 2015 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Internet ermöglicht es heutzutage jedem, sich anderen mitzuteilen. Mussten früher aufwändig Webseiten erstellt werden, kann man heute sogar in unter 140 Zeichen publizieren. Vorkenntnisse nicht nötig, möglichst unkompliziert soll es sein. Manchmal reicht ein Status-Eintrag bei Facebook, Twitter und anderen Netzwerken aber nicht aus. Man benötigt eine Plattform, auf der man längere Texte verfassen kann. Eigener WordPress-Blog? Vielleicht überdimensioniert. In diese Lücke stoßen Dienste wie Medium oder in gewisser Weise auch Tumblr. Man über sie publizieren, andere an den eigenen Storys teilhaben lassen.

FB_Notes

Wuala: Cloudspeicher stellt Betrieb ein

17. August 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es war quasi ein Ende mit Ansage. Nachdem sich Wuala, seinerzeit in der Schweiz gegründet und mittlerweile zu LaCie & Seagate gehörend, mit nicht gerade kundenfreundlichen Aktionen seiner Nutzer des kostenlosen Angebotes bereits entledigt hatte, folgt nun der Rest. Gemeint sind damit die Kunden, die dem Dienst mit barer Münze dennoch die Stange gehalten haben. Caschy prophezeite damals eine Schließung 2016, knapp daneben, es wird nämlich noch 2015 passieren.

Wuala Logo

FRITZ!Box 7490 ab September auch direkt bei Vodafone

17. August 2015 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Vodafone DSL-Kunden haben ab September eine neue Möglichkeit der Router-Wahl. Erstmalig können Neukunden oder auch Bestandskunden, die von ADSL auf VDSL wechseln, dann die FRITZ!Box 7490 als Premium-Hardware-Option zu ihrem Vertrag erhalten. Betrieben werden kann der Router an Vodafone DSL- und VDSL-Anschlüssen, wie das Unternehmen in der Pressemitteilung erklärt. Die Premium-Option kostet den Kunden einmalig 49,90 Euro, wer darauf verzichten möchte kann auch weiterhin die EasyBox 804 für 1 Euro erhalten.

AVM_FRITZBox_7490_Heimnetz

Kodi 15.1: Maintenance Release des beliebten Mediacenters erschienen

17. August 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kodi ist für viele der Mittel zum Zweck, um Medieninhalte auf unterschiedlichen Geräten nutzen zu können. Sei es auf dem PC oder einem Raspberry Pi oder dem Amazon Fire TV (Stick), Kodi macht überall eine gute Figur. Nach dem finalen Release von Kodi 15.0 Isengard tauchten trotz ausführlicher Testphase Bugs auf, logisch, wenn mehr Leute eine Software nutzen, zeigen sich auch schneller Fehler. Um diesen entgegenzuwirken, gibt es nun Kodi 15.1.

Kodi_151

Amazon Fire TV aktuell für 69 Euro zu haben

17. August 2015 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Amazon hat mit dem Fire TV und dem Fire TV Stick die Messlatte ein Stück höher gelegt, wenn es um Streamingboxen mit Zusatzfunktionen geht. Seit knapp einem Jahr ist Fire TV auch in Deutschland erhältlich. Die kleine Kiste eignet sich für vieles mehr als nur zum Streamen der Amazon Prime Instant Inhalte, sehr beliebt ist zum Beispiel Kodi auf dem Fire TV, um daraus ein waschechtes Mediencenter zu machen.

amazon fire tv

Forscherteam präsentiert 3D-Projektionen, die keine 3D-Brille voraussetzen

16. August 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Pascal Wuttke

Erinnert Ihr Euch noch an diese eine Szene aus dem Film Matrix, die nachhaltig die Film-Industrie beeinflusst hat? Genau, ich rede von der Szene auf dem Dach, als Neo den Kugeln von Agent Smith ausweicht und eine – für damalige Verhältnisse – unfassbar coole Kamera-Fahrt um Neo herumgeht. Wer hätte gedacht, dass diese Aufnahmetechnik vielleicht der Schlüssel zur echten 3D-Projektion sein könnte, ohne dabei 3D-Brillen tragen zu müssen.



Seite 5 von 791« Erste...345678...Letzte »