Immer wieder sonntags KW 20

19. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Die abgelaufene Woche dürfte ganz im Zeichen der Google I/O gestanden haben. Keine neuen Geräte, dafür stellte man einige Weichen bezüglich der Zukunft von Android. Fragmentierung ist vielleicht bald gar nicht mehr so das große Thema. Müsste ich ein persönliches Highlight nennen, dann käme ich ins Schwitzen – Hangouts überzeugen mich in ihrer derzeitigen Form noch nicht und auch die Optik von Google+ gefällt mir nicht. Vielleicht sind es die Maps, die Google in meinen Augen gut hinbekommen hat – aber wann brauche ich die schon?

immerwiedersonntags1111 (1)

Telekom will nur noch in rentablen Gebieten Festnetz anbieten

18. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wer einen neuen Wohnort sucht, sollte sich in Zukunft genau überlegen, wo er diesen sucht. Laut Saarbrücker Zeitung will die Telekom künftig abwägen, ob noch klassische Festnetz-Anschlüsse in Gebieten angeboten werden, die als nicht rentabel gelten.

Pressebild_bBeitband_Glasfaser_01
Schon heute werden kleine Ortschaften, in denen es sich für die Telekom nicht lohnt, Kabel zu verlegen, mit LTE-Versorgung abgespeist. Vergleichbar mit einem Festnetzanschluss ist dies vor allem mit Hinblick auf Internet-Anschlüsse nicht. Weder die Tarife, noch die beim Verbraucher ankommende Geschwindigkeit, sind auf einem Niveau, das man dies als adäquaten Ersatz bezeichnen könnte.

Den neuen Messenger Hangouts in Gmail freischalten

18. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Einige haben sicherlich mitbekommen, dass Google einen neuen Messenger namens Hangouts vorgestellt hat. Hiermit löst man Google Talk ab und bietet derzeit die Möglichkeit an, via Web, Android und iOS mit seinen Kontakten zu kommunizieren. Auch Gmail hat seit Ewigkeiten eine Chatfunktion, die bei vielen allerdings noch nicht auf die neuen Hangouts umgestellt wurde.

Bildschirmfoto_2013-05-18_um_12.10.11

Hier kann man nachhelfen. Einfach im aktuellen Browser den Cache leeren oder bei Gmail in einem Browser-Fenster im Privatmodus einloggen. Dann bekommt man im Menü des Chats angeboten, den neuen Messenger Hangouts jetzt auszuprobieren.

Google Play Music Add-on für XBMC

18. Mai 2013 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Nachdem die letzten Tage durch die Google I/O das Thema Google Music mal wieder in den Blickpunkt gerückt ist, wollte ich dieses mal wieder ausführlicher benutzen. Allerdings nutze ich dafür hier unter anderem ein Mediacenter auf dem Raspberry Pi mit XBMC, somit benötigte ich noch eine Integration von Google Play Music. Zum Glück gibt es hierfür auch ein passendes Add-on, welches man wie gewohnt sehr einfach nachträglich installieren kann.

XBMC Google Music Add-on

 

Bing Translator kann jetzt auch klingonisch übersetzen

18. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Ihr seid Fans von Star Trek und wolltet euch schon immer mal in klingonisch austauschen, bisher fehlte euch aber der passende Sprachschatz? Das ändert sich nun, denn Microsoft hat für den neuesten Star Trek Film “Star Trek Into Darkness” allen Fans eine zusätzliche Übersetzungsmöglichkeit in ihren Dienst Bing Translator eingebaut.

Bing Translator Klingonisch

Outlook.com: Messenger-Einbindung von Google komplizierter als gedacht

17. Mai 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Es ist erst wenige Tage her, da gab Microsoft bekannt, dass man nicht nur mit Facebook- und Skype-Kontakten innerhalb von Outlook.com kommunizieren kann, nein – man hat sogar die Möglichkeit anbieten wollen, mit Google-Kontakten zu plaudern. Dies ist auch prinzipiell möglich. Doch Google hat bekanntlich eine zweischichtige Kontaktverwaltung und dazu noch das Messenger-System Hangouts. Dies bedeutet, dass man zwar nach der Autorisierung von Google mit Kontakten chatten kann, die sich innerhalb des Adressbuches von Google unter den Kontakten befinden, nicht aber mit denen, die sich in den Kreisen befinden – zumindest war dies in meinem Test gerade der Fall.

Bildschirmfoto 2013-05-17 um 17.41.41

Google hat eine Kontaktverwaltung für normale Kontakte und die Kreise, lediglich erstere werden von Microsoft innerhalb von Outlook.cm nutzbar gemacht. Viele Google-Nutzer setzen allerdings heute schon auf die Verwaltung via der Kreise, hier ist auch eine problemlose Nutzung mit den Hangouts möglich. Solltet ihr irgendwann mal auf Outlook.com switchen wollen und mit euren Kontakten reden wollen, dann müsst ihr diese zwingend von Kreiskontakten zu normalen Kontakten machen. Oder es wie ich machen: auf die Chatmöglichkeit in Outloook.com verzichten.

Eurovision Song Contest: Microsoft will Gewinner voraussagen

17. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Ein paar Jahre hat Google den Eurovision Song Contest begleitet und versucht, den Gewinner vorauszusagen. 2009 und 2010 lag man damit richtig. Google erstellte die Prognose auf Basis der Suchanfragen zu den einzelnen Eurovision-Beiträgen und -Interpreten. Nicht berücksichtigt wurde dabei die Suchen nach Teilnehmern, die von Nutzern aus deren Heimatländern durchgeführt wurden. Dieses Jahr macht man leider keine Voraussage, dafür möchte Microsoft nun den Gewinner voraussagen. Microsoft selber nutzt dabei eine andere Methode, den etwaigen Gewinner zu finden.

Bildschirmfoto 2013-05-17 um 16.54.56

Der Microsoft Research Ökonom, David Rothschild,nutzt dafür das Projekt „PredictWise“. Die Vorhersagen für den Eurovision Songcontest generiert Rothschild vor allem von Glücksspiel- Seiten wie Betfair oder PaddyPower sowie von Youtube-Videos und Nennungen auf Social Media Kanälen, insbesondere Twitter. Zum aktuellen Zeitpunkt der Vorhersage macht Dänemarks Emmelie de Forest das Rennen mit Ihrem Song „Only Teardrops“, ihr wird eine 41-prozentige Chance für den Sieg zugesprochen. Norwegen und die Ukraine folgen jeweils mit einer Wahrscheinlichkeit von 11 Prozent. Dann wollen wir mal schauen, inwiefern Microsofts Big Data-Auswertung morgen richtig liegt. Deutschland mit Copy-Cascada auf Rang 8? Wäre ein Erfolg.

Wahljahr 2013: Rösler fordert versprochene Internet-Geschwindigkeiten ein

17. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Versprochene Internet-Geschwindigkeit und das, was tatsächlich aus der heimischen Dose kommt, sind oftmals leider zwei Paar Schuhe. Im Kleingedruckten sichern sich Provider ab und erwähnen, dass es sich um Geschwindigkeiten “bis zu” einer bestimmten Grenze sind. Breitband-Ausbau, Drosselung von Flatrates, das sind die heißen Themen in 2013. Logisch, irgendwo ist ja auch jeder betroffen.

Pressebild_bBeitband_Glasfaser_01
Philipp Rösler will nun die Netzanbieter in die Pflicht ziehen und versprochene Geschwindigkeiten einfordern. Das berichtet Spiegel Online. Eine Untersuchung der Bundesnetzagentur ergab, dass lediglich 19,5% der Kunden die versprochene maximale Bandbreite erhalten, bei 69,2% der Kunden kommt nicht einmal die Hälfte der Geschwindigkeit an.

Microsoft veröffentlicht Anleitungen zum Datenschutz für eigene Produkte

17. Mai 2013 Kategorie: Backup & Security, Internet, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Microsoft Safety & Security Center hat Anleitungen zu 10 Microsoft-Produkten veröffentlicht, die Nutzern helfen, eine bessere Kontrolle über ihre Daten zu haben. Die Anleitungen sind sehr ausführlich und sicher nicht nur für Anfänger interessant. Was ist für wen in welcher Form zugänglich und wie kann es geändert werden ist der grobe rote Faden, der sich durch die einzelnen Produkte zieht.

microsoftprivacy

Deutsche Telekom: Umstellung auf IP-basierte Anschlüsse führt zu Massenstörung

17. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Die Deutsche Telekom ist momentan eifrig dabei, Kunden einen IP-basierten Anschluss zu verkaufen. Damit wird laut der Deutschen Telekom den Kunden “modernste Technik der nächsten Generation” zur Verfügung gestellt. Bei dieser Art des Anschlusses werden alle Verbindungen via Internet realisiert. Eine Kundin aus Bielefeld hatte allerdings nach der Umstellung massive Probleme, Telefon- und Internetnutzung war nur sporadisch möglich. Es folgte vier Tage mit stundenlangen Hotline-Telefonate, doch das Problem konnte nicht gelöst werden. Daraufhin wurde ein Anwalt eingeschaltet, der die Antwort erhielt, dass es sich um einen Einzelfall handelt. Die Umstellung auf einen IP-basierten Anschluss sei inzwischen bei etwa einer Million Kunden erfolgt. Grundlegende Probleme seien dabei bislang nicht aufgetreten.

Pressebild_bBeitband_Glasfaser_01

Heute dann aber eine andere Nachricht. Die Bonner Zentrale der Deutschen Telekom hat eingeräumt, dass es offenbar zu einer Massenstörung bei der Umstellung auf IP-basierte Anschlüsse gekommen ist. Überraschend, hatte die Telekom vorab den Umstand als “Einzelfall” bezeichnet und hartnäckig dementiert, dass es sich um “systemisch bedingte Probleme” handeln könnte. Laut Telekom sollen die Störungen bereits behoben sein. Im Gespräch mit der Neuen Westfälischen heißt es, dass man das monatlich anfallende Grundentgelt anteilig erstatten werden.



Seite 234 von 703« Erste...232233234235236237...Letzte »