Erste RSS-Reader unterstützen Drittanbieter

27. März 2013 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Nicht nur wir Blogger und die Leser sind die Verlierer der Schließung des Google Readers – auch die Entwickler guter Apps zum Lesen von Feeds haben Probleme. Kein Google Reader = keine Leser = kein Verkauf der Apps. Man muss also schauen, dass man RSS-Anbieter findet, die die Abfrage von Dritt-Apps erlauben. Einer dieser Anbieter ist Fever, der andere Feedbin.

tagging-a614019d5bb11b035f34a3d76e569748

Hier werden 2 Dollar im Monat für die Nutzung fällig. Reeder, einer der beliebtesten RSS-Reader für iOS wird diesen Dienst in Zukunft unterstützen, dies gab der Entwickler via Twitter bekannt. Schön zu sehen, dass langsam Schub in die Sache kommt. Liebe Entwickler und Dienste-Anbieter: baut etwas Schönes, was den Google Reader vergessen lässt und ich behaupte, dass viele Benutzer gerne für ein gutes Angebot bezahlen.

Springpad aktualisiert auf Version 4.0

27. März 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Wer hier länger mitliest, der kennt Springpad natürlich. Und wahrscheinlich finden wir sogar Anwender von Springpad unter den Lesern. Wie man Springpad beschreiben will? Ihr könnt dort nicht nur ToDo-Listen erstellen, ihr könnt fast jegliche Form von digitalen Content wie Bookmarks, Fotos, Texte und Co dort ablegen. Den ganzen Spaß den man im Netz so findet kann man dann übersichtlich in Notebooks sortieren und mittlerweile auf allen Plattformen verwalten und abrufen – ein bisschen wie Evernote. Heute dann die Vorstellung der Version 4.0.

4.0-Family-Shot1

Mozilla Persona: Mozillas Login-Dienst geht live

27. März 2013 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Mozilla. Schon immer gut dafür, einfach mal anders zu denken. Das Web zu einem besseren Ort zu machen. Heute wurde das Projekt Persona offiziell angekündigt, nachdem man eine lange Betaphase hinter sich gebracht hat. Doch was ist Mozilla Persona eigentlich? Persona ist Mozillas Schlüsseldienst, der früher unter dem Namen BrowserID bekannt war. Hierbei handelt es sich übrigens um eine eigene Lösung, hat also nichts mit Firefox zu tun.

PersonaEure Identität wird dabei im Browser gespeichert, diverse Erweiterungen erledigen ja bereits heute ähnliches. Websites wie The Times Crossword, OpenPhoto und Voost verwenden Persona anstelle von Benutzernamen, um euch anzumelden.

Forecast.io: Wetter-Web-App

27. März 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Wenn man nichts zu erzählen hat, dann redet man über das Wetter. Und so ist es für mich auch kein Wunder, dass sich Wetter-Apps größter Beliebtheit erfreuen. So weiss man unter Umständen schon heute, wie das Wetter übermorgen im Urlaubsort ist – ohne großartig im Netz zu wühlen. Ich hatte in der Vergangenheit hier schon die eine oder andere App gezeigt, bei Forecast.io handelt es sich allerdings um einen Webdienst. Läuft also ganz normal im Browser, kann von euch also auf beliebigen Geräten aufgerufen werden.

Forecast

Das Ganze soll sehr genau sein, sodass man nahenden Regen auf wenige Stunden voraussagen kann. Forecast verfügt über einen ganzen Schwung Funktionen, die wunderbar im Hausblog der Macher erklärt werden. Sofern man Wetter-Apps nützlich findet, sollte man Forecast.io in den (mobilen) Browser der Wahl werfen. Alternativen? Für zuhause auf jeden Fall Currently. Und nun drückt mal Daumen für den Frühling! (via)

USA: Echtzeit-Überwachung von Gmail durch das FBI

27. März 2013 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Schöne, neue Welt. Überwachung ist leider nichts Neues mehr. Skype kann belauscht werden; schon 2010 wurde bekannt, dass staatliche Stellen in Deutschland Skype abhören können wie das normale Telefon. Und E-Mail? Auch hier hat Deutschland etwas zu bieten, wie Wikipedia zu berichten weiss:

Gmail

Nach Telekommunikationsgesetz (TKG) § 110 und Telekommunikations-Überwachungsverordnung müssen seit dem Jahr 2005 alle Betreiber, die Telekommunikationsdienste für die Öffentlichkeit anbieten, d. h. in diesem Zusammenhang öffentliche E-Mail-Server betreiben, auf Anordnung eine E-Mail-Überwachung durchführen. Das passt natürlich alles gut in die Änderung des Telekommunikationsgesetzes.

Watchever jetzt auch auf der PlayStation 3

27. März 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Watchever, die zu Jahresbeginn gestartete Flatrate für TV-Serien und Filme (wir berichteten), kommt jetzt auch über die PlayStation3 von Sony auf den Fernseher. Für 8,99 Euro im Monat ohne weitere Zusatzkosten können die PlayStation 3-Nutzer ab sofort so viele TV-Serien und Filme sehen wie und wann sie möchten. Die eigens für die PlayStation3 entwickelte Watchever-App befindet sich im Cross Media Bar-Bereich „TV/ Video“ und ermöglicht direktes Einloggen nebst Anmelden und Losschauen. Sie bietet euch eine Darstellung der Inhalte und unterstützt bei der Auswahl durch eine Struktur mit Top-Titelanwahl, einem Genrefilter und der Suchmaschinen-Funktion.

Watchever PS3

Zusätzlich lassen sich Suchkriterien wie HD- oder Originalversion vorgeben. Auch können dank einer Episodenliste bestimmte Folgen einer Serie einfach gefunden werden. Ein Watchever-Account kann auf bis zu drei der folgenden Geräte gleichzeitig genutzt werden: PlayStation 3, Apple TV, Smart TV, PC, Mac, iPad, Android Tablet und iPhone. Durch den Offline-Modus sind TV-Serien und Filme auch unterwegs ohne Internet verfügbar. PlayStation 3-Besitzer können Watchever 30 Tage kostenlos testen und jederzeit monatlich kündigen. Und ich? Ich hab nicht mal großartig Zeit, um Serien zu schauen. Leider.

Pocket führt Button für Webseitenbetreiber ein

26. März 2013 Kategorie: Internet, WordPress, geschrieben von: caschy

Read it Later werden sicherlich die meisten Leser kennen. Mittlerweile heißt der Dienst Pocket und ist für mich ein unverzichtbares Tool geworden. Wer Pocket nutzt, der kann ganz schnell Dinge zum späteren Lesen markieren. Sowohl als App, als Erweiterung und als Webdienst kann man Pocket nutzen. Definitiv ein Must Have für mich – und wenn man dem Anbieter glauben will, dann nutzen 8,5 Millionen Menschen Pocket.

Pocket Publishers

Nun haben die Macher für Seitenbetreiber eine neue Möglichkeit realisiert: das Einbinden eines Pocket-Buttons in die eigene Webseite. Doch nicht nur das, man will die Benutzer mit Statistiken locken. Seitenbetreiber können nachvollziehen, welche Storys wie oft gelesen wurden und vieles mehr. Für alle auf WordPress basierenden Blogs wird diese Funktion bald über das Jetpack-Plugin verfügbar sein, wie die Pocket-Macher mitteilen. Wer den Button einbauen will, der findet alles Weitere hier. Und nun mal eben Hand hoch: wer nutzt von euch Pocket?

LastPass warnt vor schlechten Passwörtern

25. März 2013 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Passwort-Manager gibt es wie Sand am Meer. KeePass, 1Password, Brain.exe und natürlich LastPass. Der Onlinedienst, der überaus beliebt bei unseren Lesern ist, kommt nun mit einer neuen Funktion daher. Sicherheitsfunktionen wie verschlüsselte Übertragung und sichere Speicherung der Daten nebst 2-Faktor-Authentifizierung bietet man bereits an, nun versucht man, die Faulheit und Einfallslosigkeit der Benutzer auszubremsen.

weakpasswordalertSucht man sich ein Passwort für eine Seite aus, welches zu kurz oder nicht gerade komplex ist, dann warnt LastPass in Zukunft. Ebenfalls teilt der kostenlose Passwort-Manager mit, ob ihr ein Passwort eingeben wollt, welches vielleicht bereits für eine andere Seite genutzt wurde. Vielleicht kleine Tipps mit großer Wirkung.

Digg mit weiteren Aussagen zum Google Reader-Nachfolger

25. März 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Es brodelt bekanntlich in der Welt der Nachrichten – besser gesagt in der Welt der Reader für Nachrichten. Viele Firmen wittern nach der Nachricht, dass der Google Reader eingestellt wird, viele Benutzer und vielleicht auch das Geld. Heiße Kandidaten derzeit? Feedly und Digg. Zwar gibt es einige Lösungen zum selber hosten, doch viele wollen es einfach webbasiert, easy und mit Apps, so wie es beim Google Reader der Fall ist (und bald war). Während Feedly mit einigen Einschränkungen (kein Web-Zugriff ohne Erweiterung, so lala Apps) läuft, plant der ehemalige Social Bookmarking-Gigant Digg noch.

digg-logo

Heute dann mal ein weiteres Status-Update, nachdem man jüngst verkündete, dass der Reader auf der Prioritätenliste ganz oben ist. Über 800 Kommentare habe man ausgewertet, um zu erforschen, was die Benutzer wünschen. Die Wünsche? Nicht überraschend: Simpel, schnell, einfacher Import und natürlich Synchronisation über Gerätegrenzen hinweg. Ebenfalls will man auf die verschiedenen Bedürfnisse der Benutzer eingehen und zugleich Mehrwert bieten. Man betont, dass man ein kleines Team habe, welches hart arbeitet – dennoch sei es eine enorme Herausforderung, das Projekt zu realisieren. Man hat eine Mailingliste eingerichtet und bittet Benutzer, als auch Entwickler, Teil des Projektes zu werden.

Dropbox: so kann man die neue Foto-Funktion schon jetzt nutzen

25. März 2013 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

Heute Morgen berichtete ich hier über die neue Foto-Funktion, die Dropbox anbietet. Mit der im Januar angekündigten Alben-Funktion ist es ausgewählten Benutzern möglich, Fotos in ihrem Dropbox-Account zu verwalten & zu teilen. Dabei ist es egal, wie die Fotos sortiert sind, die Alben sind virtuell, sodass es nichts macht, wenn Fotos überall bunt verteilt sind. Aber: der Spaß kommt erst nach und nach für alle Benutzer.

Dropbox_Android_Album

Leser André hat mir eine Mail geschickt, wie ihr schon sofort an die neue Funktion kommen könnt. Das Geheimnis verbirgt sich in der Android-App von Dropbox. Zu diesem Zweck legt ihr einfach in der Android-App von Dropbox ein neues Fotoalbum mit Bildern an. Sobald man sich wieder im Webinterface anmeldet, bekommt man die neue Funktion angezeigt, die ich hier auch noch einmal beschrieben habe.



Seite 234 von 676« Erste...232233234235236237...Letzte »