Zattoo-Abo günstig im Ausland erworben? Ab 05. Oktober ist es auch nur noch dort nutzbar

28. September 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von:

Vor knapp anderthalb Jahren wurde bekannt, dass man die unterschiedlichen Abonnements des TV-Streaming-Dienstes Zattoo über die Verwendung einer spanischen IP um ein gehöriges Maß günstiger als hierzulande bekommen kann. Dabei fallen statt 99,99 € beispielsweise nur noch 29,99 € an und auch die automatische Verlängerung des Abos kostet im Anschluss nur 29,99 €. Das nutzte auch unser Leser Daniel und der schaute nun sicherlich nicht schlecht, als er nun eine Benachrichtigung des Dienstes bekam, dass er mit seinem Abo schon bald nichts mehr anfangen können wird.

Google übernimmt den SSO-Anbieter Bitium

27. September 2017 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von:

Google hat mal wieder ein anderes Unternehmen übernommen: Bitium stößt zur Google-Familie. Gegründet wurde Bitium 2012 und bietet aktuell Single-Sign-On-Lösungen (SSO) und Software zur Verwaltung digitaler Identitäten an. Zudem unterstützt man die Vernetzung mit Active Directory, LDAP, HRIS und den Google Apps. Laut Google habe man Bitium übernommen, um die Techniken des Unternehmens für die Google Cloud einzuspannen. Auf diese Weise sei es möglich Geschäftskunden die Arbeit in der Cloud in Zukunft weiter zu erleichtern.

Passwortmanager: Enpass unterstützt nun Autofill in Microsofts Edge Browser

27. September 2017 Kategorie: Backup & Security, Internet, Windows, geschrieben von:

Enpass ist ein beliebter Passwortmanager, der im Desktop-Bereich auch dauerhaft kostenlos genutzt werden kann. Edge-Nutzer unter Windows konnten mit Engpass bislang wenig anfangen, dem Passwortmanager war es aufgrund von Windows-Restriktionen nicht möglich, Login-Daten an den Browser zu übergeben. Als Beta gab es die Geschichte vor einiger Zeit schon, nun liefert Enpass den ersten Offline-Passwortmanager, der Autofill in Edge unterstützt. Ermöglicht wird dies durch die Bereitstellung einer UWP-App, die auf der Win32-App basiert und eben mit der ebenfalls neuen Edge-Extension kommunizieren kann.

Twitter: Neue Maximallänge für Tweets ist 280 Zeichen

26. September 2017 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von:

Das ist eine große Überraschung. Der Kurznachrichtendienst Twitter hat verkündet, nicht mehr länger an seiner 140-Zeichen-Grenze festzuhalten. Diese entstanden damals aufgrund der 160-Zeichen-SMS-Begrenzung, so konnte man Inhalt und auch eine Erwähnung in einer SMS an Twitter senden. Twitter hat nun festgestellt, dass unterschiedliche Sprachen unterschiedliche Textlängen produzieren. So bestehen beispielsweise die meisten Tweets auf Japanisch aus 15 Zeichen, die meisten englischen Tweets aber aus 34 Zeichen. Und während 9 Prozent aller englischen Tweets an das 140-Zeichen-Limit stoßen, sind es nur 0,4 Prozent der japanischen Tweets.

Gmail: Webversion wird mit neuen Features aufgepeppt

26. September 2017 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von:

Gmail von Google soll für die Webversion einige neue Features erhalten. Smart Reply und Smart Grouping sollen genau so dazu gehören wie eine Snooze-Funktion. Letztere soll ermöglichen E-Mails für euch auf eine Wiedervorlage in bestimmten Zeiträumen zu legen – für wenige Stunden, ganze Tage, Wochen oder auch selbst festgelegte Zeiträume. Über die Smart Groupings sollen wiederum inhaltlich zusammengehörige E-Mails automatisch in Gruppen einsortiert werden – beispielsweise, wenn es um eine Reise geht.

Vodafone: Ab Oktober gibt es den Pass gegen den Datenengpass

26. September 2017 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von:

Mobile Daten sind heute eine Selbstverständlichkeit (je nach Anbieter versteht sich :D), wir können mit unseren Smartphones jederzeit und überall auf sämtliche Inhalte zugreifen oder gar selbst für solche sorgen. Einzige Bremse: Die Limitierungen der Anbieter. Zwar gibt es mittlerweile durchaus Angebote, die auch datenhungrigen Nutzern genügen, dennoch zählen in Deutschland mobile Highspeed-Daten durchaus als Luxusgut. Wer sein monatliches Kontingent aufgebraucht hat, kann entweder verzichten oder teuer nachbuchen.

Opera Apps Hub: Download-Portal für essentielle PC-Software gestartet

25. September 2017 Kategorie: Internet, Software & Co, Windows, geschrieben von:

Auch wenn sich heute vieles bereits mit einem Internet-Browser anstellen lässt, die Zeit von Software im klassischen Sinn ist noch lange nicht vorbei. Standard-Software wird oft über mehrere Wege verbreitet, oftmals verliert sich der Anwender in den dunkeln Gassen des Netzes und holt sich die gewünschte Software dann von Stellen, die vielleicht gar nicht so vertrauenswürdig sind. Während man bei Microsoft und Apple versucht, die durch Android und iOS lieb gewonnenen App Stores auch auf dem PC zu forcieren, ist das gar keine so leichte Aufgabe, PC-Nutzer lieben die Freiheit des Downloads „von überall.“

Pocket Casts: Web Player 2.0 Beta und Mac-Companion veröffentlicht

25. September 2017 Kategorie: Apple, Internet, Streaming, geschrieben von:

Pocket Casts ist als App für Android und iOS verfügbar, kommt über diese Geräte beispielsweise auch ins Fahrzeug oder kann über AirPlay und Google Cast auch an andere Geräte weitergegeben werden. Wo man die Inhalte hört, soll bestenfalls egal sein. Von Pocket Casts gab es bisher auch schon eine Web-Anwendung, die allerdings weder spektakulär war, noch mit besonderen Funktionen aufwarten konnte. Aber die Nutzer von Pocket Casts verwenden die „Desktop“-Version, viele sogar als primären Zugang zu den Podcasts.

Google Earth regt euch an die (Kamera-)Perspektive zu wechseln

25. September 2017 Kategorie: Google, Internet, Mobile, Software & Co, geschrieben von:

Google Earth will euch dazu ermuntern mal die (Kamera-)Perspektive zu wechseln. So bietet man euch auf einer Weltkarte etliche Fotos an, die man via Crowdsourcing integrieren konnte. Sie stammen also von privaten Nutzern. Laut Google könnt ihr über einen einfachen Klick in der Weboberfläche auf diese Weise die exotischsten Orten aus dem Blickwinkel eines anderen Fotografen kennenlernen. Das Procedere funktioniert sowohl in den Apps für Android und Apple iOS als auch im Chrome-Browser an PCs. Die neue Option zur Einblendung sollte bald bei euch aufploppen.

Immer wieder sonntags KW38

24. September 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Das Jahr 2017 geht schneller rum, als ich gedacht hätte: Schon nähern wir uns dem Ende des Septembers. Allerdings stehen ja auch im Oktober noch ausreichend Neuigkeiten an: Google wird etwa die neuen Pixel 2 und Pixel 2 XL am 4. Oktober vorstellen. Und auch mit dem Huawei Mate 10 ist im nächsten Monat ja fest zu rechnen. Jenes kommt, wie das neue Google-Smartphone, in zwei Varianten. Es soll entsprechend auch noch als Huawei Mate 10 Lite um eure Gunst werben. Und auch im November und Dezember geht es stramm weiter – zum Beispiel mit dem anstehenden Launch der Xbox One X.

Nintendo-Accounts unterstützen nun 2-Faktor-Authentifizierung

23. September 2017 Kategorie: Backup & Security, Games, Internet, geschrieben von:

Die Absicherung von Online-Accounts über die sogenannte 2-Faktor-Authentifizierung ist zwar nicht immer der bequemste Weg des Schutzes, dafür aber ein recht effektiver. Zugang zum Account bekommt nur, wer auch einen zweiten Code hat, dieser kann entweder über Apps generiert werden oder kommt gar per SMS oder E-Mail. Eine solche Authentifizierung mit dem zweiten Faktor bietet ab sofort auch Nintendo für seine Accounts an. Ob Ihr dabei nur die Mobile Games zockt oder mit der Switch unterwegs seid, spielt keine Rolle, der Account ist der selbe.

Google Notizen: Mehr Farben

22. September 2017 Kategorie: Android, Google, Internet, geschrieben von:

Kurz notiert für alle, die Google Notizen nutzen, um Dinge alleine oder gemeinsam festzuhalten. Das Werkzeug von Google hat einen kleinen Farb-Tweak bekommen. Bedeutet einfach, dass ihr noch mehr Farben als früher zur Auswahl habt, wenn es um das Erstellen von Notizen geht. Übrigens: Falls ihr es noch nicht wusstet: Eben jene Farben sind auch filterbar, sodass ihr euch auch nur Notizen anzeigen lassen könnt, die auch eine bestimmte Farbe haben.

Online-Geldwäschenetzwerk durch Task-Force Cybercrime ausgehebelt

20. September 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von:

In Göttingen existiert  eine sogenannte Task-Force Cybercrime der Polizeiinspektion Göttingen. Jene soll einen gewissen Ausblick auf die Kriminalitätsbekämpfung der Zukunft heben. So handelt es sich um die „landesweit erste eigenständige Organisationseinheit zur Bekämpfung von Kriminalität im Kontext der Informations- und Kommunikationstechnik“. Im Klartext wird gezielt Internet-Kriminalität ins Visier genommen. Als einen recht großen Erfolg konnte man dort nun ein großes Geldwäschenetzwerk aushebeln.

Keybase jetzt mit Keybase Teams

19. September 2017 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von:

Keybase ist unter Umständen einigen Lesern ein Begriff. Keybase.io machte sich seinerzeit auf, die verschlüsselte Kommunikation etwas zu vereinfachen. Keybase als Chat erlaubt es Nutzern, unter zahlreichen Identitäten welche auszuwählen, die man mit dem Keybase-Account verknüpfen konnte. Nun erweitert man das Ganze und stellt Keybase Teams vor. Eine Art Slack-Konkurrent. Teams können hier flexibel miteinander arbeiten, haben hierfür Chats und Kanäle zur Auswahl. Erinnert rein optisch auch an Slack oder auch Discord. Keybase für Teams ist laut Aussagen der Macher durchgängig Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

Google Gmail und Inbox: Adressen, Telefonnummern und Email-Adressen sind nun direkt verlinkt

18. September 2017 Kategorie: Android, Google, Internet, iOS, geschrieben von:

Google beschert uns regelmäßig größere und kleinere Updates zu seinen hauseigenen Apps. Und so manches Mal erwische ich mich dabei, dass ich denke „Warum gibt es das nicht schon lange?“ oder „Echt jetzt? Das ging noch gar nicht?“. So auch jetzt, wo Google verkündet, dass man unformatierte Adressen, Mail-Adressen und Telefonnummern in E-Mails direkt „klickbar“ macht, sie also mit einer logischen Aktion beim Antippen verknüpft. Das macht das Kopieren dieser Daten nun endlich unnötig und sorgt für mehr Benutzerfreundlichkeit, Gmail und Inbox erkennen entsprechende Informationen selbstständig.