Neuland Podcast #40: Fappygate, Domain-Betrug und um Technik ging es auch

8. August 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Freitag – der neue Neuland Podcast ist da. Diese Woche hatten wir zwei doch recht persönliche Themen, zum einen ist Sascha Pallenberg in eine Sexismus-Debatte hineingeraten, die in zahlreichen Bedrohungen ihm gegenüber endete. Leser dieses Blogs werden es vielleicht mitbekommen haben – auch mich hat es “getroffen” – es gab Post vom Anwalt.

neuland Kopie

Nach Google will auch Yahoo verschlüsselte E-Mails anbieten

8. August 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Von Google wissen wir seit längerer Zeit, dass das Unternehmen eine auf PGP basierende Verschlüsselung für alle Gmail-Nutzer anbieten will. Das System soll einfach sein, den Nutzer nicht überfordern, E-Mails für Dritte allerdings unlesbar machen. Yahoo möchte nun ebenfalls einen solchen Service anbieten, bereits 2015 soll die Verschlüsselung stehen. Das betrifft mehr Nutzer, als man allgemein vielleicht glauben mag, Ende 2013 vermeldete ComScore 273 Millionen Yahoo-Mail-Nutzer, Google kann hier 366 Millionen vorweisen.

Yahoo

Facebook übernimmt PrivateCore

8. August 2014 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kurz notiert: PrivateCore, ein 2012 gegründetes Unternehmen, hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Server so abzusichern, dass die Verbindungen sicherer werden. Dieses Unternehmen wurde jetzt von Facebook übernommen. Die von PrivateCore entwickelte vCage-Technologie schützt Server vor Malware, unberechtigtem Zugriff und auch vor schädlicher Hardware. Laut PrivateCore-Meldung verfolgen Facebook und PrivateCore die gleichen Ziele. Facebook möchte die Welt schneller und besser vernetzen, PrivateCore möchte hingegen die Verbindungen sicher gestalten. Details des Deals wurden nicht kommuniziert.

Facebook-Logo

Flickr feiert den Weltkatzentag und gibt Tipps für perfekten Cat Content

8. August 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: Deniz Kökden

Heute ist Weltkatzentag! Dieser wird auch vom Fotodienst Flickr gefeiert. Das Thema Cat Content ist im Internet ein großes Ding, deshalb gibt es bei Flickr zu diesem Anlass ein Interview mit einem Psychologen, der erklärt, wieso das Phänomen Katzenfoto so beliebt im Netz ist. Er beantwortet das Geheimnis von erfolgreichem Cat Content und wie man diesen auch aus psychologischer Sicht nutzen kann. Außerdem gibt es bei Flickr auch Tipps, wie ihr das perfekte Katzenfoto schießt.

cat_content

Sicherheitsexperte zweifelt an Diebstahl von 1,2 Milliarden Datensätzen

7. August 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gestern berichteten viele Medien – wir auch – über die russische Hackergruppe, die sich 1,2 Milliarden Passwörter “erarbeitet” haben soll. Sicherheitsexperte Bruce Schneier zweifelt die ganze Geschichte an. In seinem Blog erklärt er, warum er es für unwahrscheinlich hält, dass die Story in dieser Form wahr ist. So sieht er zum Beispiel die fehlenden Details, etwa ob die Passwörter verschlüsselt oder unverschlüsselt vorliegen oder welche Seiten betroffen sind, als Anzeichen für eine Infragestellung. Auch wie die Gruppe an die Daten kam wurde nicht kommuniziert.

Fotolia_63792945_S_copyright

WhoHasAccess zeigt an, wem bei Euch Zugriff auf Dateien in Google Drive gestattet ist

7. August 2014 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Im April machten wir schon einmal auf Freigaben in Google Drive aufmerksam, die vielleicht nicht immer so gewünscht sind. Die Webseite WhoHasAccess.com kann Euch in diesem Fall helfen, sie ist in der Lage anzuzeigen, welche Personen Zugriff auf Eure Google Drive Dateien haben. Dazu muss man der Anwendung allerdings Zugriff auf den Google Drive Account geben, sie fordert den zugriff auf “Allgemeine Profilinformationen abrufen”, “E-Mail-Adresse” abrufen und “Metadaten für Dateien und Dokumente auf Ihrem Google Drive abrufen”. Im Zweifelsfall kann man den Zugriff nach dem Scan wieder in den Kontoberechtigungen wieder verbieten.

WhoHasAccess_01

Habt Ihr den Scan durchlaufen lassen, werden Euch die einzelnen Personen angezeigt. Per Klick auf diese erhaltet Ihr weitere Informationen und könnt auch direkt in den Ordern / zu der Datei springen, die für diese Person freigegeben sind. Ebenfalls steht direkt ein Button zur Verfügung, der die Zugriffsrechte für alle betroffenen Dateien entzieht. Wie man auf dem Screenshot sehen kann, nutze ich Google Drive sehr wenig. 77 Dateien sorgen allerdings schon dafür, dass 13 Menschen Zugriff haben. Dies resultiert daraus, wenn man freigegebene Dateien von anderen in seinem eigenen Google Drive speichert. Dann haben die anderen logischerweise auch Zugriff auf diese Datei.

Wenn Ihr Euren eigenen Google Drive scannen wollt, könnt Ihr dies über WhoHasAccess.com erledigen. Ein bisschen Aufräumen in diversen Cloud-Diensten ist zu keinem Zeitpunkt verkehrt. Mit diesem Tool bekommt Ihr zumindest einen Überblick, wem Ihr so im Netz Freigaben erteilt. (Danke Lutz!)

Kindesmissbrauch: GMX, Web.de und die Deutsche Telekom scannen keine Mails

7. August 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

In den letzten Tagen machten die Geschichten von Microsoft und Google die Runde. Beide setzen ähnliche Technologien ein, wenn es darum geht, kinderpornographische Bilder zu finden. Microsoft zum Beispiel setzt PhotoDNA ein, hiermit werden Bilder untersucht und in einer Datenbank gespeichert.

PhotoDNA

Google macht HTTPS auf Webseiten zum Ranking-Faktor in Suchergebnissen

7. August 2014 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Sicherheit im Netz ist eine Sache, die von Google versucht wird voranzutreiben. Die eigenen Dienste laufen längst über eine HTTPS-Verbindung, nun will der Konzern auch den Rest des Netzes zur Nutzung von HTTPS überreden. Wie? ganz einfach, man macht es zum Ranking-Faktor in der Suche. Das Ganze wird man jedoch langsam angehen lassen. HTTPS fließt zwar in das Ranking mit ein, hat aber noch kein großes Gewicht. Künftig könnte sich dies jedoch ändern, wie Google erklärt.

Google Office

Microsoft meldet kinderpornographische Inhalte in OneDrive und sorgt für Verhaftung

7. August 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wir berichteten kürzlich über den Fall eines Mannes, der auf Grund des Besitzes von kinderpornographischem Material in seiner Gmail-Inbox festgenommen wurde. Google ist aber nicht die einzige Firma, die E-Mails nach Inhalten scannt, die bestimmte Eigenschaften aufweisen. In Pennsylvania kam es nun ebenfalls zu einer Verhaftung, weil eine Person solches Material in seinem Cloudspeicher OneDrive gespeichert hat. Wie im Fall von Google läuft die Anzeige von Microsoft nicht direkt, sondern über das National Center for Missing and Exploited Children.

PhotoDNA

Google kauft Video-Startup Directr, Apps werden kostenlos

7. August 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kurz notiert: Gestern kaufte Google nicht nur den Messenger Emu und machte diesen direkt zu, sondern auch noch Directr, ein Video-Startup mit mobilen Apps, die zur Erstellung von kurzen Marketing-Videos geeigent sind. Anders als bei Emu wird der Dienst aber nicht aufgelöst, sondern die Apps werden kostenlos, sobald die Übernahme abgeschlossen ist. Das Directr-Team wird in der Video-Ads-Abteilung von YouTube unterkommen. Über den Preis der Übernahme wurden keine Angaben gemacht.

Directr



Seite 12 von 657« Erste...101112131415...Letzte »