Keine Gratis-Apps mehr mit App Gratis

16. Februar 2017 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kostenlose Apps sind auch bei unseren Lesern gern gesehen, vor allem dann, wenn sie normalerweise etwas kosten. Das machte sich vor 7 Jahren auch ein Entwickler zunutze, mit „App Gratis“ gab es eine Anlaufstelle für kostenlose Apps. Diese waren aber nicht einfach so zusammen gesammelt, sondern wurden in Kooperation mit den Entwicklern der normalerweise kostenpflichtigen Apps angeboten, in der Regel nur für einen Tag. Vor allem Android-Nutzer profitierten davon regelmäßig, das Apps öfter auch via Code kostenlos gemacht wurden, im Google Play Store war es ja nicht möglich, eine kostenpflichtige App für einen bestimmten Zeitraum kostenlos anzubieten.

Vodafone / Kabel Deutschland: Habt ihr YouTube-Probleme?

15. Februar 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

In den letzten Tagen haben mich einige Leser angeschrieben. Was denn bei Vodafone, bzw. Kabel Deutschland los wäre. Man habe Probleme in Verbindung mit YouTube. Nun gut – irgendwo kann die Leitung immer mal kurzfristig klemmen und so kann es bei jedem Anbieter mal zu Problemen kommen. Allerdings ist es bei Vodafone offenbar eine Geschichte, die nicht nur zwei, drei Leser betrifft. Zumindest nicht, wenn man in die Vodafone-Foren schaut, wo man Kunden findet, die davon berichten, dass schon mehrere Tage keine YouTube-Nutzung vernünftig mehr möglich ist.

Amazon Echo: Alexa-Skill für PONS-Übersetzungen vom Deutschen ins Englische nutzbar

15. Februar 2017 Kategorie: Internet, Smart Home, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

„Alexa, frage PONS was heißt „Schinken“ auf Englisch“ Diese und andere Übersetzungs-Fragen vom Deutschen ins Englische können Eigentümer von Amazons Echo oder Echo Dot ab sofort ihrer Assistentin Alexa stellen. Denn PONS hat einen eigenen kostenlosen Skill hierfür veröffentlicht. Aktuell funktioniert die Übersetzung aber eben „nur“ in Sprachrichtung Deutsch -> Englisch. Dafür kann man aber nach oben dargestelltem Muster nach über 500.000 Wörtern und Redewendungen fragen und Alexa kann anschließend sogar per Befehl „Weiter“ verschiedene Ergebnisse durchschalten, sollte eine Anfrage einmal mehrere Optionen zugelassen haben.

Cliqz übernimmt Ghostery

15. Februar 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Cliqz kennt Ihr vermutlich, es handelt sich dabei um einen Browser, der sich die Privatsphäre der Nutzer auf die Fahnen geschrieben hat, indem er Nutzungs- statt Nutzerdaten sammelt. Gibt es mittlerweile auch als Firefox-Add-On, wir berichteten. Nun hat Cliqz das Anti-Tracking-Tool Ghostery übernommen. Profitieren sollen davon beide Nutzergruppen. So soll die von Cliqz eingesetzte Blocking-Technologie, die keine Blocklisten erfordert, in Ghostery einfließen, während Cliqz selbst noch mehr Privatsphäre bieten wird. Auch soll Ghostery einfacher nutzbar werden, ein kritischer Punkt, wenn man wirklich eine große Masse an Nutzern erreichen möchte.

E-Mail: Outlook Premium kommt aus der Vorschau (US)

14. Februar 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Wir berichteten bereits im letzten Jahr davon: Outlook wird es auch als Premium-Dienst von Microsoft geben. Der Nutzer bekommt für 19,95 Dollar im Jahr eine werbefreie Inbox und fünf personalisierbare E-Mail-Adressen. Für weitere 10 Dollar gibt es noch eine Custom Domain. Das erst einmal nur für US-Kunden nutzbare Outlook Premium hat die Preview-Phase in den letzten Tagen verlassen und ist somit nun breitflächig für besagte Kundschaft nutzbar. Wer eh ein Office 365-Abo sein Eigen nennt, der wird sicherlich darauf verzichten können, denn dann ist der Spaß mit drin.

Amazon Chime: Amazon schickt Konferenzlösung ins Rennen

14. Februar 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Man kann nicht sagen, dass es auf dem Markt wenige Konferenzmöglichkeiten gibt. Mit Chime von Amazon kommt nun eine neue Lösung auf den Markt, die für Android, iOS, Windows und macOS gedacht ist (klassisches Einwählen ist aber auch möglich). Amazon denkt also, dass noch Platz für eine weitere Lösung ist und hat hier natürlich zahlungskräftige Geschäftskunden im Sinn, die sich auf die schlagfertige Cloud-Infrastruktur der Amazon Web Services verlassen wollen. Es gibt eine kostenlose Variante, hier können zwei Personen miteinander via Videoübertragung sprechen.

Nikolaj Coster-Waldau führt mit Google Street View durch Grönland

13. Februar 2017 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: André Westphal

Google stellt über Street View häufiger bestimmte Orte rund um den Globus vor. Jetzt hat man sich mit Nicolaj Coster-Waldau zusammengetan. Der Schauspieler dürfte den meisten von euch besser als Jaime Lannister aus „Game of Thrones“ bekannt sein. Coster-Waldau engagiert sich auch als UN-Botschafter und hat laut Google „als erster Hollywoodstar überhaupt Panoramaaufnahmen für Googles Dienst Street View gesammelt“.  Dafür war das Darsteller dann mit dem Team von Google in Grönland unterwegs, um 360-Grad-Aufnahmen zu ergattern. Es kam zu diesem Zweck ein Rucksack mit 15 einzelnen Kameras zum Einsatz.

Toby: Produktiv-Tool für Chrome-Tabs

12. Februar 2017 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Jeder wird seinen Browser auf sich angepasst haben, so arbeiten, wie man es für am besten erachtet. Da gibt es Leute, die haben für den schnellen Zugriff 100 Tabs offen – und welche wie mich, die das nicht abkönnen. Browser-Hersteller haben schon immer versucht, die Verwaltung von Tabs angenehmer zu gestalten, allerdings ist vieles gescheitert. Mozilla war da damals Vorreiter, allerdings wurden die Experimente dahingehend irgendwann gestoppt. Erweiterungen sei dank, gibt es aber auch externe Dienstleister, die das Umgehen mit den Tabs vereinfachen wollen.

Adidas stellt miCoach-Apps ein – Premium-Mitgliedschaft bei Runtastic geschenkt [Update]

12. Februar 2017 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

[Update am Ende des Beitrags] Lange pflegte Adidas seine eigene Sport-Community namens miCoach inklusive dazugehöriger Apps. Im Jahre 2015 hat man dann schließlich Runtastic übernommen und beginnt aktuell, die hauseigenen Apps nach und nach einzustellen. So zum Beispiel Adidas Train & Run, die gegenüber Runtastic doch einiges weniger zu bieten hat. Um dabei seine Kunden nicht zu vergraulen, schenkt Adidas seinen Mitgliedern eine unbegrenzte Premium-Mitgliedschaft beim neuen Dienst. Dieser hat für die Wechsler einen eigenen Migrationsassistenten parat, wo sich Nutzer der miCoach-Apps ein neues Runtastic-Konto erstellen können (oder ein bereits vorhandenes nutzen), um anschließend ihren miCoach-Account damit zu verknüpfen. Ein kleines Manko gibt es dennoch.

Valve schließt Steam Greenlight, plant Alternative namens Steam Direct

12. Februar 2017 Kategorie: Games, Internet, geschrieben von: André Westphal

Valve will seinen Dienst Steam Greenlight dichtmachen. Bisher konnte man über Greenlight für Games / Software abstimmen, die bei Steam angeboten werden sollte. Entwickler reichten hier ihre Produkte ein, zahlten einmalig eine Gebühr von 100 US-Dollar und hofften dann auf Zustimmung durch die Steam-Nutzer. War das Interesse groß genug, wurde das jeweilige Game bzw. Programm anschließend via Steam angeboten. Nun hat Valve jedoch angekündigt Steam Greenlight in der bisherigen Form einzustampfen. Doch ein Ersatz namens Steam Direct ist bereits geplant. Der soll für Entwickler möglicherweise höhere Kosten mit sich bringen – aber auch Vorteile.