Acer TravelMate Spin B1 & Chromebook Spin 11 kommen nach Deutschland

14. Februar 2017 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Vorgestellt hatten Acer und Google das neue Chromebook schon Ende Januar. Initial war unklar, ob die beiden – auf den Bildungsbereich fokussierten – Geräte (eines mit Windows, eines mit Chrome OS) es überhaupt nach Deutschland schaffen. Nun ist raus: Sie tun es. Das Acer TravelMate Spin B1 & Chromebook Spin 11 werden in Deutschland zu erwerben sein, zu einem Preis von ab 449 Euro für das Chromebook Spin 11 bzw. 499 Euro für das TravelMate Spin B1. Was bekommt der Nutzer für sein Geld?

Medion P9702: 9,7 Zoll Tablet ab 23. Februar für 199 Euro bei Aldi Süd

13. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Während man sich bei Aldi Nord ab 23. Februar mit einem günstigen LTE-Smartphone versorgen kann, bietet Aldi Süd ab diesem Datum ein neues Tablet an. Das kommt mit einem vergleichsweise gutem Display, kann aber leider sonst mit seiner Ausstattung nicht wirklich überzeugen – wobei hier immer das Nutzungsszenario zu bedenken ist. So gibt es ein 9,7 Zoll QXGA IPS Display (Auflösung 2048 x 1536 Pixel), einen Rockchip RK3288 Quad-Core Prozessor (bis zu 1,8 GHz), 2 GB RAM und 32 GB Speicher. Das ist nicht das Gelbe vom Ei und dürfte für jeden, der etwas „mehr“ mit dem Tablet machen möchte, schlichtweg nicht ausreichen.

Asus bringt mit dem ROG Swift PG258Q ersten Gaming-Monitor mit 240 Hz

13. Februar 2017 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von: André Westphal

Viele Hersteller drängen aktuell in den lukrativen Gaming-Bereich. Im Gegensatz zum Rest des PC-Marktes gibt es hier noch Wachstum und auch die Margen locken. Allerdings sind die Zocker auch eine anspruchsvolle Klientel. Dem will Asus nun mit einem neuen Monitor ROG Swift PG258Q gerecht werden. Es handele sich laut Hersteller um den weltweit ersten Gaming-Monitor mit 240 Hz. Zudem unterstützt das Display Nvidia G-Sync und arbeitet mit einer Reaktionszeit von nur 1 ms (GTG). Auf einer Diagonale von 24,5 Zoll beträgt die native Auflösung schließlich 1.920 x 1.080 Bildpunkte. Asus ruft als Preis für den ROG Swift PG258Q stolze 619 Euro aus.

AVM FRITZ!Box 7430: FRITZ!OS 6.80 erschienen

13. Februar 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Mitte des Jahres 2015 ging die AVM FRITZ!Box 7430 in den Handel. Hierbei handelt es sich um die etwas kleinere FRITZ!Box in der Produkt-Range, AVM setzt hier auf 4 x Fast-Ethernet-LAN und 1 x USB 2.0, während die höherpreisigen Boxen meist auf Gigabit-LAN setzen. Nachdem in den letzten Tagen und Wochen immer mehr Geräte von AVM die finale Firmware FRITZ!OS 6.80 spendiert bekommen haben, ist nun die AVM FRITZ!Box 7430 an der Reihe.

MEDION E5006: 5 Zoll-Smartphone mit Android für 129 Euro

13. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

Das zu Lenovo gehörige Unternehmen Medion ist vielen Deutschen ein Begriff. Richtig große Mengen von Hardware verkaufte man damals bei Aldi und auch 2017 ist das noch so. In regelmäßigen Abständen gibt es bei Aldi Nord oder Aldi Süd wechselnde Angebote mit Tablets, Smartphones, Computern, Laptops oder anderen Dingen. Ab dem 23. Februar will man die Kunden mit dem MEDION E5006 locken. Hierbei handelt es sich um ein 5 Zoll großes Smartphone mit Dual-SIM-Funktion.

LG bestätigt Quad DAC im LG G6

13. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Zum LG G6 gibt es nicht nur einige Leaks, auch ganz offizielle Angaben zum kommenden Smartphone-Flaggschiff von LG hat das Unternehmen bereits verkündet. So wissen wir, dass es mit einem 18:9 Display (von mir aus auch 2:1, für die kürzenden Mathematiker unter Euch) ausgestattet sein wird, ebenso wie bereits bestätigt wurde, dass es „nur“ einen Snapdragon 821 geben wird. Jetzt gibt LG Auskunft über die Audio-Fähigkeiten des LG G6, es wird – wie schon das LG V20 – mit einem Quad DAC ausgestattet sein, zur Verfügung gestellt von ESS, einer Firma, die sich auf „High Performance“ Audio Chipsets spezialisiert hat.

Bang & Olufsen will mit kabellosem Kopfhörer Beoplay H4 überzeugen

13. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Bang & Olufsen veröffentlicht mit den Beoplay H4 neue Kopfhörer, die sich drahtlos nutzen lassen. Das Design der Over-Ear-Modelle stammt von dem aus Dänemark grüßenedem Jakob Wagner, welcher für Bang & Olufsen schon an vielen Produkten gearbeitet hat. Laut dem Hersteller sollen die Beoplay H4 Design, hohe Verarbeitungsqualität und klassische Materialien wie Lammleder, geflochtenes Gewebe und Aluminium miteinander verschmelzen. Die Innenseite der Ohrpolster ist aus einem speziellen Rückstellschaum, der sich nicht nur der individuellen Ohrform anpassen soll, sondern auch für Geräuschunterdrückung sorgt.

Ausprobiert: Devolo GigaGate

12. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: caschy

Devolo GigaGate. So heißt die neue Hardware aus dem Hause Devolo. Die kennt man in vielen Fällen durch ihre dLAN- und Smart Home-Produkte. Wenn das WLAN nicht ausreicht, man keine Repeater nutzen kann oder will, dann kommt dLAN zum Einsatz. Einen Punkt an die Steckdose und den Router setzen – das Gegenstück da, wo man die Verbindung möchte. Nun mit dem GigaGate eine Lösung, die via WLAN arbeitet. Der Fokus liegt aber nicht wirklich im Ausbau des eigenen WLANs, stattdessen soll die Lösung kabelgebundenen Geräten helfen, die vielleicht unter einem schlechten WLAN leiden.

Samsungs QLED stellen laut VDE als einzige TVs 100 % Farbvolumen dar

12. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Samsung hatte auf der CES 2017 einiges Gewese um seine neuen QLED-TVs gemacht: Speziell das gesteigerte Farbvolumen war ein Aspekt, den der Hersteller aus Südkorea immer wieder betonte. Damit ist gemeint, dass die QLED auch bei sehr hoher Helligkeit immer noch eine korrekte Farbdarstellung liefern. Meistens nimmt hingegen die Präzision der Farbwiedergabe mit gesteigerter Helligkeit ab. Dass Samsung nicht nur Herumgeredet hat, bescheinigt dem Unternehmen nun der Verband Deutscher Elektrotechniker (VDE). Demnach geben die neuen QLED den Farbraum DCI-P3 bei jeder Helligkeit korrekt ab.

Neues Sonos-Gerät taucht bei der FCC auf

12. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: caschy

Bei der amerikanischen Federal Communications Commission (eine unabhängige Kommission, die Rundfunkwege, Satellit und Kabel regelt) ist neue Sonos-Hardware aufgeschlagen. Je nach Status kann man mehr oder weniger in Sachen Wireless-Technologie erfahren, in manchen Fällen auch Bilder sehen. Im konkreten Fall sind die vorliegenden Informationen äußerst dünn, sodass man spekulieren muss. Eingereicht hat Sonos, abgelegt wurde unter „FCC ID SBVRM011, SBV-RM011, SBV RM011, SBVRM011, SBVRMO11, SBVRM0II“ in der Kategorie Wireless Smart Speaker. Im Internet ergibt eine Recherche bisher nur das Ergebnis der FCC-Listung.