Windows Mixed Reality Dev Kits von Acer und HP können in den USA und Kanada vorbestellt werden

12. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mixed Reality, Microsoft zeigt mit der HoloLens seit ein paar Jahren wo die Reise einmal hingehen soll. Während der Build 2017 wurden neue Mixed Reality Dev Kits von Acer und HP vorgestellt, die in den USA und Kanada nun auch bereits vorbestellt werden können. Im Gegensatz zum HoloLens Dev Kit (kostete zum Start 3000 Dollar), sind die Angebote von Acer und HP um einiges günstiger, kommen dennoch auch mit der Unterstützung für die neuen Motion Controller.

Synology: Virtual Machine Manager ist als Beta da

10. Mai 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, Software & Co, geschrieben von: caschy

Synology hat den Virtual Machine Manager als Nachfolger des Virtual DSM Manager in einer Beta veröffentlicht. Mit ihm ist es möglich, Windows, Linux und DSM als virtuelle Maschine auf dem NAS laufen zu lassen. Allerdings ist das Ganze nicht für jedermann etwas, denn der Virtual Machine Manager von Synology unterstützt nur die etwas potenteren Kisten, wie man unten auf der Seite sehen kann, dort werden die unterstützten NAS-Lösungen aufgeschlüsselt. Solltet ihr aber mal euer NAS aufgerüstet haben, so könnt ihr ja das manuelle Installieren versuchen. Unser Leser Martin hat kein unterstütztes NAS, wohl aber eines, welches er auf 8 GB Arbeitsspeicher aufgerüstet hat. Hier ließ sich dann der Virtual Machine Manager installieren. Die Lösung unterstützt den Import von VMDK, VDI, VHD, VHDX und IMG.

Nokia 3310: Retro-Handy ist ab 26. Mai in Deutschland zu haben

10. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Das Nokia 3310 huldigt Oldschool-Handys aus der Prä-Smartphone-Ära. Ich hatte schon über das Gerät gebloggt und auch Caschy verriet euch im Februar schließlich den Preis. Nun ist bestätigt, dass die Neuauflage des Nokia 3310 ab dem 26. Mai endlich auch in Deutschland zu haben sein wird. Der Preis ist etwas höher als damals ursprünglich angenommen und liegt bei 59,90 Euro. Wählen könnt ihr aus den Farben Blau, Gelb, Grau und Rot.

Street View ready: Google kündigt 20 neue 360-Grad-Kameras für verschiedene Bereiche an

10. Mai 2017 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es ist heute nicht mehr allzu schwer, andere an besonderen Momenten teilhaben zu lassen, auch wenn diese vielleicht gerade ganz woanders sind. Smartphone gezückt, Foto gemacht, Erinnerung bewahrt. Das Betrachten dieser Aufnahmen hat aber etwas von einer Diashow aus dem letzten Jahrtausend. Statische Bilder, die nacheinander betrachtet werden. Geht es nach Google, wird sich das dieses Jahr ändern, mit neuen 360-Grad-Kameras gibt es dann Street View für jeden.

Amazon Alexa kann euch ab sofort verraten, wo euer DHL-Paket steckt

9. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, Software & Co, geschrieben von: Gastautor

DHL hat eine Pressemitteilung mit einer frohen Botschaft für Besitzer eines Amazon Echo bzw. Nutzer von Amazon Alexa verschickt: Die Sprachassistentin kann euch ab sofort mitteilen, wo euer DHL-Paket sich aktuell herumtreibt. Dafür müsst ihr die DHL Paket-Skills in der Alexa-App aktivieren. Anschließend könnt ihr bequem per Sprachbefehl erfragen, wo sich das gewünscht Paket gerade befindet.

Smart Home: Amazon Echo Show vorgestellt

9. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: caschy

Ihr erinnert euch an das SmartHome-Gerät Amazon Echo Codename Knight? Ist nun offiziell. Hört auf den Namen Amazon Echo Show und ist seit ca. 16 Uhr in den USA vorbestellbar. Kostet 230 Dollar (man spart 100 Dollar, wenn man zwei nimmt) und ist in zwei Farben zu haben, Schwarz und Weiß (Preis in Deutschland 240 Euro, noch nicht bei Amazon DE gelistet). In den Händen halten soll man das Gerät ab dem 28. Juni. Anscheinend ist das Ganze doch ein wenig smarter – also besser als vorab vermutet.

Qualcomm Snapdragon 660 und 630: High-End-Features für die Mittelklasse

9. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Neue SoCs für Smartphones wurden von Qualcomm vorgestellt. Die Snapdragon 630 und 660 Plattformen sollen dafür sorgen, dass Nutzer High-End-Funktionen auch in Mittelklasse-Smartphones sehen. Qualcomm Spectra Camera ISP, Kryo CPU und Hexagon Vector eXtensions (HVX) findet man normalerweise erst ab Snapdragon 800, gibt es nun auch für die Mittelklasse. Gerade im Bereich Foto interessant, da die neuen Plattformen auch Dual-Kamera mit 2x 13 Megapixeln (SD630), beziehungsweise 2x 16 Megapixeln (SD 660) unterstützen.

Invoke: Das ist der Cortana-Lautsprecher von Harman Kardon

8. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Assistenten, die auf Sprache hören und Informationen bestenfalls auch per Sprache wiedergeben. Woran uns Smartphones in den letzten Jahren langsam gewöhnt haben, nimmt im Bereich Wohnraum immer mehr Fahrt auf. Noch sind die Angebote überschaubar, in das Wohnzimmer stellt man sich heute einen Amazon Echo oder – sofern man nicht in Deutschland lebt – einen Google Home Speaker. Das Angebot der Heimassistenten wird dieses Jahr aber noch vielfältiger werden.

Vodafone: Router wieder zum Einmalpreis

8. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: caschy

Der Anbieter Vodafone wird wieder Router für einen Einmalpreis anbieten. Das ist grundsätzlich nicht neu, denn eine entsprechende Möglichkeit gab es in der Vergangenheit schon. Allerdings wurde diese Möglichkeit Anfang 2016 eingestellt, lediglich die Hardware-Miete war so möglich. Nun ist es so, dass sich einiges geändert hat, Stichwort Routerfreiheit. Der Kunde darf sich also entsprechendes Endgerät selber an seinen Anschluss zimmern.

Totgesagte leben länger: Darum habe ich mir eine Sony PlayStation Vita gekauft

7. Mai 2017 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von: André Westphal

Die Sony PlayStation Vita erschien in Europa 2012: Damals war der Smartphone-Boom in vollem Gange. Flaggschiffe wie das Samsung Galaxy S3, das LG Optimus 4X HD oder das Apple iPhone 5 sorgten für Aufsehen. Es gab wenig Platz für ein Handheld wie die Sony PlayStation Vita, die mit Fehlentscheidungen wie proprietärem Ladeanschluss und so notwendigen wie überteuerten (ebenfalls proprietären) Speicherkarten Kritik einstecken musste. Etwa fünf Jahre nach Release habe ich mir die betagte PS Vita gekauft und verrate, warum es sich gerade jetzt gelohnt hat.