Google I/O 2017: AR- und VR-Neuigkeiten im Überblick

17. Mai 2017 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Augmented Reality und Virtual Reality gehören für Google zusammen. Man könnte es auch einfach Mixed Reality nennen. Auf jeden Fall hat Google nicht nur Neuigkeiten in Sachen Anwendungen zu verkünden, sondern auch neue Hardware wird es geben. So wird beispielsweise das Samsung Galaxy S8 mit einem Update Daydream-Unterstützung erhalten. Aber auch Standalone-VR-Headsets wird es gebe. Der Plural ist an dieser Stelle richtig, denn Qualcomm hat ein Referenz-Design entworfen, das Hersteller dann nutzen können.

Samsung Galaxy S8: Daydream-kompatibel im Sommer

17. Mai 2017 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Die kleine Randinformation für alle Benutzer eines Samsung Galaxy S8. Auf der Google I/O 2017 verkündete man nicht nur, dass ein noch dieses Jahr erscheinendes LG-Smartphone Daydream-kompatibel sein wird, auch das Samsung Galaxy S8 soll dann mit den Google-Technologien funktionieren. Hierfür ist ein Software-Update nötig, damit das Smartphone, welches sehr gut in unserem Test abschnitt, mit Googles VR-Plattform arbeitet.

Google Home: Hands-Free Calling und weitere Neuerungen vorgestellt (Home in DE ab Sommer 2017)

17. Mai 2017 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Natürlich war zu erwarten, dass auf der diesjährigen Google I/O 2017 neben vielen anderen Ankündigungen und Änderungen auch neue Informationen zu Googles Alexa-Konkurrenz Google Home verkündet werden. Und die sind durchaus erwähnenswert. Zu aller Erst sollte die (erst einmal nur für Kanada und die USA angekündigte) neue Funktion „Hands-Free Calling“ genannt werden. Via Home lassen sich per Sprachbefehl Anrufe sowohl im Festnetz, aber auch mit dem mobilen Endgerät initiieren.

Android Things Developer Preview 4 mit Google Assistant SDK

17. Mai 2017 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Google hat eine neue Version von Android Things veröffentlicht. Das Projekt ist nicht wirklich neu, war bis Ende 2016 als Project Brillo bekannt. Googles Bemühungen, noch stärker Android mit dem Internet der Dinge zu verzahnen. In Android Things integriert finden Entwickler Dinge wie Android Studio, das Android SDK, Google Play Services und die Google Cloud Platform vor. Die Android Things Developer Preview 4 soll mehr Entwickler ansprechen, dies möchte man über eine breitere Unterstützung von Hardware erreichen. Die wohl größte Neuerung ist die Möglichkeit für Entwickler, das Google Assistant SDK zu nutzen und so den Google Assistant in ihre Projekte einfließen zu lassen. Bis dato war diese Möglichkeit nur dem Raspberry Pi über das Voice Kit vorbehalten. Die benötigten Treiber für das Google Assistant SDK stehen nun allen Android-Things-zertifizierten Boards zur Verfügung.

Minimal aufgefrischte Tablets von Amazon: Fire 7 and Fire HD 8

17. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Erst Gerücht, nun schon offiziell bestätigt: Es gibt minimal aufgefrischte Tablets von Amazon. Der Hersteller hat neue Varianten des Fire 7 und Fire HD 8 am Start. Das meistverkaufte Amazon Tablet – Fire 7 – ist jetzt dünner und leichter. Laut Amazon bietet es durch ein verbessertes Sieben-Zoll-IPS-Displays einen höheren Kontrast und schärfere Texte als sein Vorgänger. Sonst hat sich nicht viel geändert. Das Fire 7 von Amazon bietet eine Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden, acht GB internen Speicher, welcher noch um weitere 256 GB erweitert werden kann.

OnePlus 5: So sieht ein Prototyp mit Dual-Kamera aus

17. Mai 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

OnePlus startete damals mit dem Claim „Never settle“ und hat auch einigermaßen geliefert. Klar, hier und da gab es immer mal wieder Problemchen, aber im Großen und Ganzen hat sich OnePlus durchaus als Geheimtipp für den Android-Sparfuchs etabliert. Günstige Geräte mit potenter Hardware, dazu bestens geeignet als Bastlergeräte für Custom ROMs. Auf das OnePlus 3 wird das OnePlus 5 folgen (die 4 wird aus abergläubischen Gründen weggelassen), ein Prototyp des Smartphones zeigt das Gerät mit Dual-Kamera.

LG könnte zukünftig in Smartphones auf OLED setzen

17. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

LG hat mit dem jüngst auf den Markt gebrachten Smartphone LG G6 (hier mein Testbericht) ein solides Gerät abgeliefert, welches aus meiner Beobachtung heraus eine deutliche Verbesserung zum LG G5 darstellt. Ich mag es. LGs Spezialität sind Displays – wie auch Samsung ist mein ein großer Zulieferer für andere Hersteller. Für das nächste Premium-Gerät könnte eine Abkehr vom LCD Richtung OLED stattfinden, wie der Korea Herald berichtet. So könnte das LG V30 mit der neuen Display-Technologie ausgestattet sein. Samsung verbaut diese Displayart schon längere Zeit, während Apple oder auch HTC vornehmlich auf LCD setzen. Doch auch Apple soll angeblich eine Abkehr planen, weg von LCD hin zu OLED.

Google soll zur I/O ein VR-Headset mit Inside-Out-Tracking zeigen

17. Mai 2017 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Heute startet die Google I/O, die uns jede Menge Neuigkeiten rund um Google-Dienste und -Produkte liefern wird. Um 18 19 Uhr geht es los, wenn Ihr möchtet, könnt Ihr auch bei uns schauen und Euch mit anderen Lesern unterhalten. Eines der neu vorgestellten Produkte soll laut Variety dabei ein eigenständiges VR-Headset sein. Nicht wie Cardboard oder Daydream VR, sondern ein komplettes VR-Headset, das allerdings trotzdem mobil. Man wird also keinen PC und kein Smartphone dafür benötigen.

Amazon Fire und Fire HD 8 sollen Refresh erhalten

17. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Amazon scheint einen Refresh seiner Tablet-Sparte vorzubereiten. Wie erfolgreich Amazon mit seinen Tablets ist, lässt sich nur schwer abschätzen. Es gibt keine Zahlen, die Amazon kommuniziert. Und wie kein anderer Anbieter versucht Amazon, seine Geräte in den Markt zu drücken. In bestimmten Aktionen fast zu aberwitzigen Preisen, dass man fast geneigt ist, ein solches Tablet im Gäste-WC zu platzieren. Vor ein paar Wochen tauchten bei der US-Behörde FCC neue Amazon-Tablets auf und nun gibt es neue Informationen.

Moto C und Moto C Plus offiziell vorgestellt

17. Mai 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Update 17.5: wir haben die deutschen Preise unten angehangen. Text vom 15.5: Lenovo hat heute offiziell zwei neue Smartphones der Moto-Reihe vorgestellt. Hierbei handelt es sich um das Moto C und das Moto C Plus. Beide Varianten richten sich an Budget-Fans. Die Smartphones kommen auch in Europa auf den Markt, kosten ab 89 und 119 Euro. Was ihr dafür bekommt, beschreibe ich kurz. Lenovo setzt nach eigenen Aussagen Wert auf die Essentials. Bedeutet: Extrem viel ist nicht unter der Haube, aber man soll ein anständiges Smartphone bekommen. Das Moto C gibt es als 3G- und 4G-Ausgabe. Sicherlich wird man hierzulande nicht das kleinere Modell anbieten, sondern gleich die LTE-Variante.