Qualcomm stimmt schon vorab auf den MWC 2017 ein

21. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Qualcomm hat schon vor dem Mobile World Congress 2017 einige Neuerungen preis gegeben. Das meiste liest sich für Privatkunden eher trocken, doch ein paar Aspekte machen Hoffnung. Beispielsweise wird der Snapdragon 210 bald als wohl erstes SoC  weltweit mit integrierter 4G-LTE-Unterstützung auch zum Android-Ableger Android-Things kompatibel sein. Android Things ist speziell für Geräte der Gattung Internet of Things (IoT), also beispielsweise Smart-Home-Produkte und Embedded-Lösungen, gedacht. Das soll Partnern dann die Möglichkeit geben, das SoC vielseitig mit Cloud-Lösungen zu kombinieren. Zumal auch Chromecast für Audioübertragungen integriert ist. Geht es nach Qualcomm, sind die Snapdragon damit eine sehr vielseitige Lösung, die sich für eine recht breite Palette an Produkten anbietet.

Galaxy Tab S3: Bilder zeigen Tablet mit Metallgehäuse

21. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Galaxy Tab S3 wird von Samsung wohl am 26. Februar offiziell vorgestellt, es soll in mehreren Varianten kommen. Wie es aussehen wird, verrät nun die taiwanische Zulassungsbehörde NCC. Durch sie gibt es einen Blick auf die Front und die Rückseite des kommenden Tablets. Sieht aus, wie so ein Tablet halt aussieht, vorne Glas, hinten Metall (gut, das ist bei Samsung in dieser Form allerdings neu), zu sehen ist ein schwarzes Modell des Tablets. Das Display ist von einem relativ breiten Rand umrahmt, allerdings sorgt dies bei Tablets eben auch dafür, dass sie sich besser greifen lassen.

Samsung Galaxy Note 7 feiert angeblich ein Comeback (mit einem Haken)

21. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Das Samsung Galaxy Note 7 sorgte 2016 für einige Schlagzeilen – allerdings anders, als sich Samsung das erhofft haben dürfte. So musste das Smartphone letzten Endes wegen der umfangreichen Akkuprobleme sogar vom Markt genommen werden. Die Ursachenforschung dauerte lange Zeit an, denn erst Ende Januar wussten die Südkoreaner die Probleme ganz klar einzugrenzen. Nun soll Samsung allerdings laut einigen Berichten aus Südkorea abwägen, die Galaxy Note 7 doch nochmals als generalüberholte Varianten (Refurbished) zu veröffentlichen.

IKEA: HOME SMART Beleuchtung ab April verfügbar

21. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

„Es werde Licht!“ – Heutzutage muss man kein Gott sein, um mit diesem Satz erfolgreich zu sein, es reicht schon aus, wenn die eigenen vier Wände mit smarter Beleuchtung ausgestattet sind. Dann kann nämlich in den meisten Fällen auch eine Bedienung per Sprache erfolgen. IKEA ist bekannt dafür, nicht allzu lange zu zögern, um Trends zu verfolgen. Das zeigte man bereits mit den Qi-Ladestationen. Und nun auch in Sachen Beleuchtung, HOME SMART wird die im September vorgestellte Serie mit Lampen, Schaltern und Sensoren genannt. Das Ziel von IKEA: Der Nutzer soll sich nicht mit Installationen aufhalten, sondern die neue Lampen so nutzen wie die alten – nur mit erweiterten Funktionen.

Synology DiskStation Manager 6.1 veröffentlicht

21. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: caschy

In den nächsten Tagen dürfte der große Update-Reigen losgehen, denn Synology hat den DiskStation Manager 6.1 mit zahlreichen Neuerungen veröffentlicht. Wie immer gilt: Das Update wird in Schüben verteilt, es muss also noch nicht zwingend in eurer Systemsteuerung auftauchen. Ebenfalls wird es – so kenne ich unsere Leser auch – viele geben, die einfach mal ruhig abwarten und schauen, ob es mit der Version 6.1 des DiskStation Managers zu groben Fehlern kommt. Die großen Neuerungen von DSM 6.1 haben wir bereits in unseren Beiträgen während der Betaphase besprochen.

Xiaomi wird diesen Monat eigenes „Pinecone“-Chipset vorstellen

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Eigene Chipsets bringen für Hersteller von Smartphones mehrere Vorteile. Zum einen entfallen natürlich etwaige Lizenzgebühren, zum anderen lassen sich so auch Dinge implementieren, die ein Smartphone mit anderen Fähigkeiten versehen als es mit einem Chipset „von der Stange“ möglich wäre. Samsung, Huawei, Apple, sie alle entwickeln eigene Chips. Dazu gesellt sich bald wohl auch Xiaomi. Noch diesen Monat wird das eigene Chipset namens „Pinecone“ vorgestellt werden. Das Ziel ist klar, erst einmal weg von Qualcomm und Co., Geräte so noch günstiger produzieren und später eventuell auch mit neuen Funktionen ausstatten.

Gerüchteküche: Rotes iPhone, iPhone SE mit mehr Speicher und neue iPads im März

20. Februar 2017 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Es brodelt mal wieder in der Gerüchteküche. Überraschenderweise so kurz vorm Mobile World Congress aber nicht bei LG, Samsung, Sony, Nokia und Co, sondern rund um Apple. Denen wird nämlich zum wiederholten Male ein rotes iPhone nachgesagt. Das soll angeblich  – so die Gerüchteköche des japanischen Blogs Macotakara – im Rahmen eines iPad-Events gezeigt werden. Flankiert werden soll das rote iPhone 7 und das iPhone 7 Plus von einem iPhone SE mit einer Speicherkapazität von 128 GB.

Bilder sollen HTC One X10 zeigen

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

HTC hat mit dem U Ultra und U Play dieses Jahr bereits neue Smartphones vorgestellt, das werden aber logischerweise nicht die einzigen bleiben. Schon bald könnte es ein HTC One X10 geben, ein günstiges 5,5 Zoll-Smartphone, das sich laut Android Police in Märkten wie Indien verkaufen soll. Während es zur Ausstattung noch nicht viel zu erzählen gibt, kann man wohl schon einen Blick auf das Smartphone werfen, das sich doch ein wenig von seinem Vorgänger – dem One X9 – unterscheidet, wie man zum Beispiel am rückseitigen Fingerabdruckscanner sieht.

Snapchat Spectacles nun auch online erhältlich, aber weiter nur in den USA

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Hardware von einem Social Network? Kennt man meist nur aus kläglichen Versuchen wie einem Facebook-Smartphone. Snapchat hat aber letztes Jahr eine Kamera-Brille vorgestellt, die direkt mit Snapchat genutzt werden kann. Die Verfügbarkeit war bislang sehr eingeschränkt, über Verkaufsautomaten, die meist zu größeren Events zum Einsatz kamen, konnte man an das begehrte Nasenfahrrad gelangen. Nun kann man Spectacles auch online bestellen, 129,99 Dollar werden fällig. Die Lieferzeit ist aktuell mit 2 – 4 Wochen angegeben, beliefert wird man nur in den USA – und man kann sich bei Bedarf auch gleich ein Ladekabel und ein Ladecase mitbestellen.

Huawei Mate 9: Update bringt höheren Kamera-Zoom

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Wer ein Huawei Mate 9 sein Eigen nennt, der sollte einmal schauen, ob vielleicht ein Update auf Installation wartet. Derzeit wird das Update namens MHA-L29C432B156 auch in Deutschland verteilt. Das Update ist 425 Megabyte groß und bringt einige willkommene Änderungen mit sich. So lässt sich bei der Kamera des Huawei Mate 9 nun auch ein 10-facher Zoom nutzen. Inwiefern das sinnvoll ist, muss man sicherlich Fall zu Fall entscheiden, für mich ist das digitale Zoomen in 99 Prozent der Fälle irgendwie keine Option, aber es ist nun halt machbar und so schlecht ist die höchste Zoomstufe dann doch nicht.