April-Umfrage: TV ohne Tuner und Smart: Wäre das was für euch?

3. April 2016 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: caschy
artikel_vizio_pSmart TV – das ist hier im Blog gelegentlich ein Thema. Hier lesen Interessierte mit, die nicht nur ein TV-Gerät haben, um sich mit dem Quatsch berieseln zu lassen, der linear aus der Leitung kommt – die Leser hier machen mehr. Sie nutzen diverse Boxen und Mediacenter und finden das Smart in TV vielleicht gar nicht so smart. Sicherlich – wenn man eine gut gepflegte Software auf dem TV hat, der einem vielleicht grundlegende Dinge abnimmt, vielleicht DLNA und Co unterstützt – toll! Doch was ist mit Apps? Nutzer kaufen sich einen TV vielleicht auch deshalb, weil er einiges kann. Skype beispielsweise. Und dann? Was tun, wenn der Anbieter das Angebot einstellt oder seine App nicht mehr pflegt? Dann steht man unter Umständen doof da.

LG G5: Viel Plastik beim Smartphone mit „Metal Build“

1. April 2016 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

LG_G5

LG hat auf dem Mobile World Congress sein neues Smartphone-Flaggschiff G5 sowie eine breite Palette an Accessoires vorgestellt. Auch rückten die Südkoreaner den „Metal Build“, also das Metallgehäuse des Smartphones, in den Vordergrund. Laut den Kollegen von 9to5Google schummelt LG bei jenen Aussagen jedoch ein wenig. Etwa habe der YouTube-Kanal JerryRigEverything das LG G5 einem Teardown unterzogen. Dabei und bei Tests des Gehäuses habe sich gezeigt, dass eben doch eine Menge Plastik für das LG G5 zum Einsatz komme. So verberge sich unter der Lackierung zunächst eine Menge graues Plastik, das mit einer dünnen Aluminiumhülle verbunden sei.

Seagate Innov8: Externe Festplatte ohne Netzteil

31. März 2016 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy
Seagate Innov8Wenn das mal nicht Timing ist. Pünktlich zum World Backup Day stellt Seagate eine USB 3.1-Festplatte mit 3,5″ vor, die mit satten 8 Terabyte Speicherkapazität daher kommt. Seagate Innov8 heißt der Spaß und die Besonderheit ist sicherlich, dass kein separates Netzteil benötigt wird – so wie es bei einigen Platten noch immer der Fall ist – und es früher irgendwie grundsätzlich war – schraubte man ja nur die 3,5″er Bremsklötze in irgendwelche Gehäuse. What a time to be alive. Wie das Ganze abläuft? Seagate verbaut einen Akku, der der Platte den initialen Kick gibt, bevor sie dann vom System versorgt wird.

Apple iPhone SE in seine Bestandteile zerlegt

31. März 2016 Kategorie: Apple, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal
iphone seDas Apple iPhone SE wurde am 21. März offiziell von Apple vorgestellt und ersetzt nun im Smartphone-Angebot des US-Unternehmens das iPhone 5s als kleinstes Modell. Dabei ist das iPhone SE im Grunde eine Art Hybrid aus dem iPhone 5s und dem aktuellen iPhone 6s. Denn die Hardware lässt sich mal von der einen, mal von der anderen Seite inspirieren. Im Teardown von Chipworks ergeben sich demzufolge auch kaum Überraschungen. Immerhin entdeckt man aber einige neue Komponenten rund um das Power-Management sowie NAND-Flash des japanischen Herstellers Toshiba.

Oculus Rift im Teardown: Reparaturen sind leichter als erwartet

31. März 2016 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von: André Westphal
oculusrift_02

Mittlerweile hat die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift die ersten Besteller erreicht – und damit auch die Hände der Teardown-Spezialisten iFixit. Letztere haben das VR-Headset dann auch nicht etwa an den Rechner angestöpselt um in virtuelle Sphären abzudriften, sondern die Hardware in ihre Bestandteile zerlegt. Dabei ist der überraschend hohe Repairability Score von 7/10 herausgekommen. Damit lässt sich die Oculus Rift immer noch recht gut reparieren. Allerdings sicherte sich beispielsweise das Dev Kit 1 sogar eine Punktzahl von 9/10. Dafür habe sich laut iFixit bei der finalen Version das Kabelmanagement stark verbessert.

OnePlus 2: OxygenOS 3.0 steht als „Community Build“ für alle bereit

30. März 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

OnePlus2OnePlus teilt für sein Smartphone OnePlus 2 mittlerweile das OxygenOS 3.0 aus, das auf Android 6.0.1 alias Marshmallow aufbaut. Allerdings handelt es sich noch nicht um die finale Version und das Update steht auch nicht OTA zur Verfügung. Vielmehr müsst ihr euch in die Foren des Herstellers begeben und findet dort alle Informationen sowie die Download-Möglichkeit. OnePlus spricht dabei von einem „Community Build“, womit im Grunde eine Art öffentliche Beta für alle Interessierten gemeint ist. Von dieser Beta erhofft sich OnePlus entsprechend auch Rückmeldungen über die Performance, die Oberfläche und mögliche Auffälligkeiten in bestimmten Ländern oder in Kombination mit spezifischen Mobilfunkbetreibern.

Amazon verbietet Verkauf von USB-C-Produkten, die nicht den Standards entsprechen

30. März 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_usbcBenson Leung, Kämpfer gegen falsch gekennzeichnete USB-C-Kabel, hat bei Amazon eine neue Entdeckung gemacht. Diesmal ist es nicht etwa ein Kabel, das sein Chromebook Pixel 2 schrotten würde, sondern eine Änderung seitens Amazon bezüglich des Verkaufs von USB-C-Kabeln. Zu finden in den „verbotenen Einträgen“ befinden sich nun auch USB-C-Kabel, die nur dann verkauft werden dürfen, wenn sie den Spezifikationen der „USB Implementers Forum Inc.“ entsprechen. Ist dies nicht der Fall, dürfen die Kabel oder Adapter nicht verkauft werden. Klingt erst einmal toll, hat aber auch einen großen Haken.

Sony ULTRA: Sony meint, ihr zahlt 30 Dollar für einen gestreamten 4K-Film

30. März 2016 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: caschy
Artikel_SonyKlassisches TV – wir kennen es noch. Mein Sohn, knapp über zwei Jahre, darf nur wenig vor die Mattscheibe, wundert sich aber immer, wenn im linearen TV Werbung kommt. Er ist es schon gewohnt, dass man auf einen Knopf drückt und es direkt weitergeht. Wir zahlen vielleicht für Amazon Instant Video, Watchever und Netflix und können uns da aus dem Katalog bedienen. So oft wir wollen, so lange es halt im Katalog des Anbieters verfügbar ist. Nun gut – ist natürlich nicht immer der neuste Kram, aber dafür locken uns die Anbieter oft auch mit Eigenproduktionen.

Honor 7 Premium kommt wohl am 15. April 2016 nach Deutschland

29. März 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

honor 7 premium thumb

Das Honor 7 Premium soll nun endlich bald in Europa bzw. Deutschland ankommen – und zwar am 15. April 2016 zum Preis von 349 Euro. Offiziell hat Honor dies zwar leider noch nicht bestätigt, die Hinweise verdichten sich aber. Was unterscheidet die Premium-Version vom normalen Honor 7? Im Grunde nicht viel: Es kommen ab Werk 32 statt 16 GByte Speicherplatz zum Einsatz und das Smartphone erstrahlt nun in der Farbe Gold. Da jedoch die unverbindliche Preisempfehlung des Honor 7 Premium mit 349 Euro identisch zur regulären Version ist, sagt man bei doppelter Speicherkapazität sicherlich nicht nein.

Samsung Galaxy S7 Active soll wieder exklusiv für AT&T kommen

29. März 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_samsungEine Active-Variante der Flaggschiff-Smartphones gibt es bei Samsung seit dem Galaxy S4. Letztes Jahr änderte sich dies allerdings, zumindest für Nutzer hierzulande. Das Galaxy S6 Active war nämlich exklusiv bei AT&T, einem us-amerikanischen Mobilfunkprovider, verfügbar. Und es macht allen Anschein, als würde es auch dieses Jahr wieder eine AT&T exklusive Angelegenheit werden. Die Active-Modelle von Samsung zeichnen sich durch eine robuste Verarbeitung und erhöhten Schutz vor Wasser und Staub aus, sind für alle geeignet, die auch in raueren Umgebungen nicht auf ein Smartphone verzichten können (oder einfach nur tollpatschig sind).



Seite 12 von 531« Erste...101112131415...Letzte »