Sony PlayStation 4 Pro: Offizielle Liste der unterstützenden Games

ps4-pro-artikelbildSony Interative Entertainment Europe hat mittlerweile das offizielle Launch-Line-Up für die am 10. November erscheinende PlayStation 4 Pro bekannt gegeben. Wie gehabt, wird es keine Exklusivtitel für jene aufgebohrte Variante der PS4 mit mehr Leistung geben. Allerdings werden alle kommenden PS4-Spiele und auch bereit erschienene Titel die zusätzliche Leistung der PS4 Pro auf verschiedene Weise ausnutzen. Mehr als 30 Spiele sollen laut Sony direkt zur Veröffentlichung in der Lage sein die Power der PS4 Pro zu nutzen. Rückwirkend erhalten etwa „Uncharted 4: A Thief’s End“ und „Call of Duty: Infinite Warfare“ Patches.

Lenovo freut sich über positive Geschäftsergebnisse

Lenovo Logo Artikel 2016Lenovo hat just die Geschäftsergebnisse des zweiten Quartals für sein Fiskaljahr 2016 / 2017 bekannt gegeben. Zwar sanken die Einnahmen im Vergleich mit dem gleichen Zeitraum 2015 um 8 %, auf 11,2 Mrd. US-Dollar, dafür konnte Lenovo aber nun Gewinne statt Verluste verbuchen. Die Nettogewinne liegen laut Lenovo selbst bei 157 Mio. US-Dollar. Im zweiten Fiskalquartal 2015 mussten die Chinesen noch Verluste über 714 Mio. US-Dollar hinnehmen. In seiner Mitteilung spricht Lenovo nüchtern von einer „soliden Leistung“ in herausfordernden Zeiten für die Tech-Industrie. Demnach beobachte man Einbrüche im PC- und Tablet-Markt, während der Smartphone-Bereich sich ebenfalls der Sättigung nähere.

Dell teasert eigenen Ableger des Surface Studio auf der AdobeMAX

dell_artikellogo_2016In der letzten Woche hat Microsoft hardwareseitig so einiges vom Stapel gelassen. Den wohl größten „Aha!“-Effekt verursachten die Redmonder wohl mit dem Surface Studio, in dessen Fahrwasser meiner Meinung selbst das neue Surface Book i7 deutlich unterging. Zusammen mit dem Surface Dial zielt man hier eindeutig auf die Gruppe der kreativen Köpfe und stiftet auch den ein oder anderen Hardware-Hersteller an, hier mitzuziehen. Der erste im Bunde ist Dell, dessen eigene Version des Surface Studio nun auf der AdobeMAX-Konferenz auftauchte.

Huawei Fit vorgestellt: Wearable für personalisiertes Sport-Tracking

huawei artikel logoDas Huawei Mate 9 und das Porsche Design Huawei Mate 9 waren nicht die einzigen Geräte, die heute von Huawei präsentiert wurden. Auch ein neues Wearable gibt es, genannt Huawei Fit. Neben einem Schrittzähler bietet das Wearable auch Schlaftracking und misst kontinuierlich die Herzfrequenz des Nutzers, kann auf Wunsch aber auch nur während des Trainings oder manuell angestoßen werden. Die Herzfrequenz wird dabei in verschiedene Zonen eingeteilt, sodass Sportler sich bei Erreichen einer bestimmten Zone auch via Vibration benachrichtigen lassen können. Über die Huawei Wear-App können die Daten dann bequem ausgewertet werden.

Huawei: Porsche Design Mate 9 vorgestellt, falls es etwas teurer sein darf

huawei artikel logoHuawei hat heute nicht nur das Mate 9 vorgestellt, sondern auch noch eine zweite Version, die in Zusammenarbeit mit Porsche Design entstanden ist. Diese unterscheidet sich ein wenig vom „normalen“ Mate 9, ist mit einem an den Seiten abgerundeten 2K-Display ausgestattet, das 5,5 Zoll in der Diagonalen misst. Außerdem befindet sich der Fingerabdruckscanner auf der Vorderseite und das Gerät kommt mit 6 GB RAM. Die schwarze Grafitbeschichtung verleiht dem Gerät ein sehr elegantes Design. Die technische Ausstattung unterscheidet bis auf Design und Display kaum vom Mate 9, man bekommt die gleiche Leica Dual-Kamera und auch der schnelle Kirin 960 Chipsatz ist an Bord. Wohl aber unterscheidet sich das Dual-SIM-Gerät im Preis.

Huawei Mate 9 offiziell vorgestellt: Das steckt drin

huawei_150x150Einen Schritt voraus – das ist der Claim, den sich Huawei ans Revers geheftet hat. Nun hat der Hersteller sein neues Smartphone auf einem Event in der bayrischen Landeshauptstadt München vorgestellt. Es hört auf den Namen Huawei Mate 9. Huawei macht es wieder einmal groß – das lässt Freiraum für kommende kleinere oder Lite-Ausgaben. Das Huawei Mate 9 ist satte 5,9 Zoll groß. Man setzt auf ein IPS-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und einer Pixeldichte von 373 ppi.

Synology DSM 6.1 Betaphase beginnt

Artikel_SynologyGefühlsmäßig ist DSM 6.0 noch gar nicht so lange final, da steht schon wieder das nächste größere Update DSM 6.1 ins Haus. Wieder einmal können sich die Waghalsigen eine Betaversion des DiskStation Managers installieren, der für verschiedenen NAS-Systeme von Synology zur Verfügung steht. Synology hat eine dedizierte Seite ins Netz gestellt, die nicht nur über die kompatiblen Geräte informiert, sondern auch Informationen zu den Neuerungen und etwaigen Problemen bereithält.

Amazon Echo: Einladungen können mehrere Monate auf sich warten lassen

artikel_echoGroße Nachfrage oder langsame Produktion? Amazon lässt den smarten Lautsprecher Echo nur via Einladung bestellen. Diese konnte man bereits seit langer Zeit anfordern, erhalten haben bisher die wenigsten eine. Amazon informiert nun auf der Echo-Bestellseite noch einmal über die Einladungen, teilt gleichzeitig mit, dass der Versand dieser aber auch mehrere Monate in Anspruch nehmen kann. „Mehrere Monate“ ist natürlich eine Hausnummer, mit der sich die wenigsten Interessierten anfreunden werden können. Den gleichen Text findet man auch auf der Seite des Echo Dot, der Echo-Version, die man mit vorhandenen Lautsprechern verwenden kann. Die Wartezeit könnte Google Home in die Hand spielen, allerdings soll der smarte Speaker von Google auch erst im Frühjahr 2017 nach Deutschland kommen. Habt Ihr denn schon eine Einladung von Amazon erhalten, sofern Ihr denn eine angefordert habt?

Lenovo Phab 2 Pro startet mit über 35 Tango-Apps

lenovo_phab2pro_colorsIm Juni stellte Lenovo zusammen mit Google das Lenovo Phab 2 Pro vor, das erste Smartphone mit integrierter Tango-Technologie. Tango lässt das Smartphone Räume erkennen, möglich wird dies über das Zusammenspiel von Kameras und Sensoren. Passend zum Release des Lenovo Phab 2 Pro im Lenovo Store (USA) hat Google auch ein paar Apps vorgestellt, die sich die Tango-Technologie zunutze machen. Es gibt bereits über 35 Apps, die vom Lenovo Phab 2 Pro unterstützt werden, weitere sollen aber natürlich folgen. Generell geht Google davon aus, dass die Technologie in eine Vielzahl von Smartphones einfließen wird.

Tabletverkäufe sinken auch im 3. Quartal 2016, billige 2-in-1-Geräte verkaufen sich gut

artikel_idcIDC hat neue Zahlen zu Tablet-Verkäufen veröffentlicht. Im Jahresvergleich wurden im dritten Quartal 2016 14,7 Prozent weniger Tablets verkauft, insgesamt 43 Millionen Stück. Das sind immerhin 9,8 Prozent mehr als im zweiten Quartal 2016. Der Tablet-Markt definiert sich sowohl über reine Tablets als auch Detachables, also 2-in-1-Geräte mit Tastatur. 2-in-1-Geräte unter 200 Dollar befinden sich dabei auf einen Höhenflug, allerdings liefern diese günstigen Geräte auch keine gute Nutzererfahrung, wie Jitesh Ubrani von IDC feststellt. Das könnte langfristig auch dafür sorgen, dass 2-in-1-Geräte eher als „Wegwerf-Geräte“ statt als PC-Ersatz betrachtet werden.



Seite 12 von 607« Erste...891011121314151617...Letzte »