YouTube Red: Mitmachen oder unter den Tisch fallen

22. Oktober 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: André Westphal

artikel_youtubeYouTube hat (zunächst nur für die USA) sein Premiummodell Red vorgestellt: Video-Konsumenten zahlen optional 9,99 US-Dollar im Monat, um die Werbung auf der Plattform zu entfernen. Auch die potentielle Offline-Verfügbarkeit von Videos wird auf diese Weise hergestellt, wenn man mit seinem Google-Konto eingeloggt ist. Später sollen auch exklusive Inhalte für Abonnenten folgen. Im gleichen Atemzug hat YouTube offenbar auch Top-Videomachern ein Angebot gemacht, dass sie im wahrsten Sinne des Wortes nicht ablehnen können.

Red: YouTube führt Premiummodell ein

21. Oktober 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

artikel_youtubeLange vermutet und Google nachgesagt – nun da: YouTube Red – das werbefreie Premium-Programm mit Offline-Zugriff. Der Premium-Zugriff kostet 9,99 Dollar und erlaubt das Anschauen sämtlicher Videos auf YouTube ohne Werbung, zudem darf man sich auf Geräte, auf denen man mit seinem Google-Konto eingeloggt ist, die Videos herunterladen, damit man den Inhalt offline betrachten kann – beispielsweise für die nächste Reise. Neben dem Offline-Zugriff und das werbefreie Ansehen von Videos wird es in naher Zukunft auch noch eine separierte YouTube Music-App geben.

Wenn Ex-Rivalen sich vereinen: Yahoo zeigt Googles Suchergebnisse

21. Oktober 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: André Westphal

yahoo-logoYahoo hat ein neues Abkommen mit Google abgeschlossen: Im Zuge der Zusammenarbeit, die vom ersten Oktober 2015 bis mindestens Ende 2018 reichen wird, nutzt Yahoo für seine Suche Googles Algorithmen. Sowohl am Desktop als auch mobil stellt Google Yahoo neben den reinen Ergebnissen auch die Werbung und die Bilder zur Verfügung. Allerdings gilt das Abkommen vorerst nur in den USA sowie ausgewählten Märkten. Bei uns in Deutschland greift die Zusammenarbeit zwischen Google und Yahoo vorerst noch nicht.

Spotify kompatibel mit Chromecast der ersten Generation

21. Oktober 2015 Kategorie: Google, Hardware, Streaming, geschrieben von: caschy

artikel_spotifyEs hat sehr lange gedauert, bis sich Google und Spotify gefunden haben, was die Unterstützung von Spotify auf dem Streamingstick Chromecast angeht. Hier musste man bislang immer ein bisschen tricksen und beispielsweise zu Apps wie Spoticast greifen. Doch mit der Ankündigung des Chromecast der zweiten Generation und Chromecast Audio hat sich was getan, auch Spotify wurde als prominente App genannt, was die Unterstützung angeht. Bereits Ende September konnten erste Nutzer bestätigen, dass Spotify als unterstütztes Zielgerät in der App auftauche, wenn auch oftmals nicht funktional.

Deutsche Telekom soll in der EU Kartellbeschwerde gegen Google bezüglich Android einreichen

20. Oktober 2015 Kategorie: Android, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel google logoGoogle hat mit seinem Android-System nicht nur eine tolle Möglichkeit für Hersteller geschaffen, Geräte mit einem einheitlichen Betriebssystem ausstatten zu können, sondern nutzt dieses verständlicherweise auch, um die eigenen Dienste an den Mann zu bringen. Google lockerte zwar schon die Regeln, welche Apps an welcher Stelle im Android-System für eine Android-Zertifizierung stehen müssen, aber auch für Google wichtige Apps wie zum Beispiel Google Maps müssen zwangsläufig präsent sein. Dieses Vorgehen hat Google schon Kartelluntersuchungen in den USA und in Russland eingebracht, und nun kommt wohl auch in Europa eine solche Untersuchung auf Google zu. Angeleiert soll das Ganze nach Informationen der New York Times von der Deutschen Telekom werden.

Google gibt Herstellern Regeln für Energiesparmodus und den Einsatz von Fingerabdruckscannern

20. Oktober 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_androidGoogle hat mit Android 6.0 Marshmallow nicht nur neue Funktionen in Android gebracht, sondern kommt auch mit neuer Harwdare-Unterstützung, nämlich der für Fingerabdruckscanner. Hersteller können diese nun offiziell unter Android nutzen, müssen diese nicht mehr selbst implementieren, so wie es beispielsweise Samsung die letzten Jahre bereits gemacht hat. Allerdings müssen sich die Hersteller an gewisse Regeln halten, wenn sie einen Fingerabdruckscanner verwenden wollen. Zudem müssen Hersteller eine unmodifizierte Version des Energiesparmodus aus Android 6.0 implementieren, eine der für den Verbraucher wohl interessantesten Neuerung in Android 6.0, immerhin soll so die Laufzeit der Geräte immens verbessert werden.

Angeschaut: Chromecast 2015

19. Oktober 2015 Kategorie: Google, Hardware, Streaming, geschrieben von: caschy

IMG_9904Ende September 2015 wurden recht überraschend zwei neue Geräte von Google aus dem Hut gezogen. Nein, die Rede ist nicht von den Nexus-Smartphones, die gab es zwar auch – doch auch zwei neue Streaming-Geräte schafften es auf die Bühne. Da hatten wir zum einen den Chromecast Audio (hier mein Testbericht), der eure Stereoanlage oder den dummen Lautsprecher smart macht – und auf der anderen Seite den neuen und verbesserten Chromecast 2015 für euren TV.

Google startet mit breiterem Betatest der Google-App

19. Oktober 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

artikel google logoSeit längerer Zeit haben Nutzer eines Android-Smartphones die Möglichkeit Betaversionen von Apps zu testen. Das geht super einfach über den Google Play Store: einfach über den vom Hersteller geteilten Link mitteilen, dass man Tester werden will und schon ist man drin i lustigen Zirkel der Betatester, die ihre Test-Software via Play Store ausgespielt werden. Schade finde ich, dass es offenbar keine zentrale Anlaufstelle für die Betaprogramme gibt, an denen man teilnimmt. Eine zentrale Übersicht zur schnellen Verwaltung würde ich da besser finden.

Chrome: Google parkt auch „OK Google“ auf dem Abstellgleis

18. Oktober 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_chromeKaum hat man die Nachricht verdaut, dass das Notification Center nach der aktuellen Version 46.0.2490.71 aus Chrome segeln wird (wir berichteten), hat Google nun auch das berühmte „OK Google“ auf dem Desktop über die Klinge springen lassen: Wie die Kollegen von VentureBeat gemeldet haben, ist das Feature, welches seit Mai 2014 ab Chrome 35 im Browser integriert war, bereits mit der aktuellen Version in der Desktop-Version verschwunden, nicht aber bei der Mobil- und Chromebook-Fassung von Chrome. Die Funktion kann nach wie vor über einen Klick auf das Mikrofon neben dem Suchfeld angestoßen werden, wurde aber wohl aus designtechnischen Gründen entfernt – schliesslich sei es logischer, dass Menschen mit ihren Telefonen als mit ihrem Computer sprechen.

YouTube vermutlich bald mit Paid-Content

18. Oktober 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: André Westphal

artikel_youtube

YouTube plant laut aktuellen Meldungen bald auf Paid-Content zu setzen, der den potentiellen Zuschauern vor dem Ansehen erstmal Geld aus der Tasche zieht. Man nimmt derzeit an, dass die konkreten Inhalte von einigen prominenteren Mitgliedern der YouTube-Community stammen sollen. Jene würden auf diese Weise eine neue Monetarisierungsoption erhalten. So hatte YouTube 2014 erklärt, „Inhalte von einigen unserer Top-Videomacher“ zu finanzieren. Nun möchte man offenbar die Investitionen wieder reinholen.



Seite 69 von 490« Erste...65666768697071727374...Letzte »