Google Maps für iOS: Update bringt endlich Nachtmodus für die Navigation

7. August 2015 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat die Google Maps App für iOS auf Version 4.90 angehoben. Mit diesem Update kommt ein lange erwartetes Feature, der Nachtmodus für die Navigation. Dieser sorgt dafür, dass das Smartphone bei dunkler Umgebung nicht mehr die halbe Straße mitbeleuchtet und die Navigation so besser ablesbar ist. Allerdings kann man diesen Modus nicht manuell aktivieren. Auch verlässt sich Google nicht auf den Umgebungslichtsensor, sondern aktiviert den Nachtmodus ganz old-school über die Tageszeit. Ist es spät genug, ist der Modus aktiv. Sicher nicht die eleganteste Lösung, aber immerhin ein Anfang.

GMaps_iOS

In der neuen Google Maps Version kann man Orte zudem mit Labels versehen und diese entsprechend auf der Karte und in Suchergebnissen anzeigen lassen. Zu guter Letzt lassen sich auch noch die Texte zu Bildern, die zu Google Maps hochgeladen wurden, bearbeiten. Und natürlich enthält die aktualisierte App auch wieder Fehlerkorrekturen. Das Update ist ab sofort verfügbar.

Google Maps
Google Maps für iOS: Update bringt endlich Nachtmodus für die Navigation
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Google und MIT entwickeln Foto-Algorithmus zur nahezu perfekten Entfernung von Reflexion

5. August 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Pascal Wuttke

Jeder von uns kennt sicherlich die Situation, in der man beispielsweise in einem Zoo vor einem Gehege steht und versucht den Tiger dahinter zu fotografieren, ohne den blöden Zaun im Bild zu haben. Hand reinstecken ist da eher die blödeste Wahl. Anderes Beispiel: Man steht abends im 20. Stock eines Hotels mit Blick über den wunderschönen Hafen Hamburgs und möchte ein Foto davon machen. Blöd nur, dass es regnet und die Reflexion der Zimmerlampe in der Fensterscheibe das ganze Bild ruiniert.

Google Notizen mit Export-Funktion, Slides mit neuem Präsentationsmodus

5. August 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Google hat ein kleines, aber durchaus erwähnenswertes Update für Google Notizen und die Google Slides veröffentlicht. Slides können jetzt durch ein Video fernpräsentiert werden. Hierfür gibt es hinter dem Vorführ-Button die Möglichkeit, einen Videoanruf zu initiieren. Google Keep hingegen erlaubt nun das Exportieren der Notizen direkt in Google Docs hinein.

Chrome 45 Beta für Android mit Custom Tabs und überarbeitetem Lesezeichenmenü

4. August 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Auf dem Android-Smartphone bin ich mit dem Browser Chrome unterwegs – so wie wahrscheinlich die meisten Benutzer hier. Google selber stellt eine finale, eine Beta- und eine Entwickler-Version zum Download auf Android bereit, ich selber bin eigentlich schon seit Erscheinen der Beta-Version mit dieser unterwegs. Die neue Version 45 bietet gerade für Entwickler interessante Neuerungen, so unterstützt Chrome nun die so genannten Custom Tabs. App-Entwickler können so auf Chrome zurückgreifen, hierbei aber das Look & Feeel des Browsers anpassen.

lg g4 chrome

Google Inbox: Endlich mit Schalter für Spam und Papierkorb leeren

4. August 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Still und heimlich hat Google seinem neuen Mailing-Dienst Inbox neue Tricks beigebracht. Ich habe wirklich noch vor ein paar Tagen darüber nachgedacht, ob ich einen Beitrag schreibe, was die Jungs bei Google seit Vorstellung des Dienstes verpennt haben. Rudimentärfunktionen sind natürlich drin, doch wer ein so tolles Konstrukt mit Wiedervorlagen und ähnlichem realisiert, der muss auch Dinge übernehmen, die in Gmail Usus sind. Ehrlich – ich bin immer in Gmail gewechselt, wenn ich den Papierkorb oder den Spam leeren wollte.

Bildschirmfoto 2015-08-04 um 08.09.58

Google Hangouts: Neue Einstellungen für „Wer darf euch kontaktieren“

31. Juli 2015 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

hangouts settings

Google beginnt momentan damit, ein serverseitiges Update für den Messenger Hangouts auf allen Plattformen zu verteilen. Nach diesem Update können Nutzer besser feinjustieren, von wem sie kontaktiert werden dürfen. In den Einstellungen findet der Nutzer nun die Möglichkeit, sich getrennt nach Google+, Mail-Adresse oder Telefonnummer von anderen Menschen kontaktieren zu lassen. So kann der Nutzer beispielsweise festlegen, dass er direkt von Menschen kontaktiert werden kann, die Mail-Adresse oder Telefonnummer haben. Alle anderen müssten eine Einladung senden, sofern man sich nicht dazu entscheidet, auch die Nutzer direkt zuzulassen, die weder Telefonnummer oder E-Mail-Adresse von euch besitzen. Vielleicht ganz wichtig für die Zukunft, denn Google+ soll ja ein bisschen weniger in andere Google-Dienste eingreifen.

Chrome mit neuer Download-Visualisierung

31. Juli 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

Solltet ihr Google Chrome in seiner Beta (derzeit Version 45.0.2454.15) nutzen, dann könnt ihr eine andere Art der Download-Visualisierung aktivieren. Ihr kennt das sicherlich: ich ladet euch eine Datei herunter und Chrome zeigt euch das ganz unten mit einer entsprechenden Fläche an. Diese Downloadleiste bleibt dauerhaft sichtbar, bis ihr sie schließt – auch wenn Downloads bereits beendet sind. Wer das als störend empfand, der konnte schon in der Vergangenheit eingreifen; so gab es die Erweiterung Downloads, die Erweiterung Always Clear Downloads und  die Einstellung „Neue Oberfläche für Downloads„.

Bildschirmfoto 2015-07-31 um 07.25.33

Messenger: Line mit dedizierter Chrome-App

30. Juli 2015 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

line

Solltet ihr zu den Nutzern des Messengers Line gehören, dann gibt es unter Umständen gute Nachrichten. Seitens Line hat man nämlich eine neue Chrome-Erweiterung veröffentlicht, die unter Windows, OS X und Linux genutzt werden kann. Das ist unter Umständen für die interessant, die die normale App nicht nutzen wollen oder können, aber Zugang zu Chrome-Erweiterungen haben. Nutzt man als Nutzer zudem Line über die Google Konto-Integration, dann ist man auf jedem Rechner mit verbundenem Google Konto in Chrome automatisch auch bei Line registriert. Die Chrome-Erweiterung verfügt zudem über eine Möglichkeit, Screenshots zu erstellen und diese zu verschicken, ferner wird der Dateiversand bis zu einem GB Dateigröße möglich gemacht.

LINE
Messenger: Line mit dedizierter Chrome-App
Entwickler: Unbekannt
Preis:

Google Translate beherrscht neue Sprachen in Sachen gedruckter Text

29. Juli 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Die Google Translate-App bekommt neue Tricks beigebracht, wie man derzeit seitens Google kommuniziert. Ihr kennt das ja sicherlich, dass die App fremdsprachigen Text von Schildern oder so in die englische Sprache übersetzen kann. Das hat man nun ausgebaut, dass zwanzig weitere Sprachen unterstützt werden. Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch waren ja schon länger möglich, nun folgen halt weitere Sprachen, die man von und in Englisch übersetzen kann.

Google visualisiert Stoßzeiten in Geschäften

29. Juli 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Interessante Datenvisualisierung: Google zeigt uns bekanntlich innerhalb der Google Maps an, wie es um die Dichte auf den Straßen bestellt ist. Ist irgendwo Stau, dann sehen wir schon die unschön rot markierte Straße, beziehungsweise den Abschnitt. Weltweit beginnt man damit, ähnliche Daten auch für Geschäfte anzuzeigen. Hier sieht man dann, in welchen Zeiten die Verkaufstempel besonders stark von Kunden frequentiert sind. Ob Google hier die identischen Technologien anwendet, wie auch auf den Straßen, ist nicht bekannt – könnte ich mir aber denken. Interessant dürfte sein, wie genau die Signale verarbeitet werden, in den großen Einkaufspassagen oder in Malls liegen die Geschäfte ja dicht auf dicht.



Seite 6 von 412« Erste...456789...Letzte »