Google testet “Jetzt anhören” in Werbung für Musik

9. August 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google testet laut Wall Street Journal derzeit ein Feature, das Streaming-Dienste für Musik promotet. Sucht man nach einer Band oder einem Künstler, werden in der Knowledge-Graph-Anzeige “Play now”-Buttons für verschiedene Streaming-Dienste wie Spotify, Google Play Music, Rhapsody oder Beats Music angezeigt. Diese Werbeanzeigen erschienen sowohl im Desktop-Browser, als auch in der mobilen Suche von Google. Interessant ist dazu eine Aussage eines Google-Sprechers: “Wir freuen uns, Nutzern eine schnelle Möglichkeit zu geben, seriöse Quellen für Musik, Filme und mehr über die Google Suche zu finden.”

Google_Music

Google Play Music All Access: nur noch 4 Geräte können pro Jahr entfernt werden

8. August 2014 Kategorie: Google, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Play Music All Access ist eine schöne Sache. Musik auf allen Geräten, bequem aus der Cloud. Maximal können 10 Geräte mit All Access verbunden werden, allerdings können nur 4 mobile Geräte eingebunden werden. Nun ist es so, dass Google aber auch nur noch 4 Geräte pro Jahr entfernen lässt. Für den normalen Nutzer an sich kein Problem, die wenigsten tauschen 4 geräte pro Jahr aus. Aber auch für den Normalnutzer kann dies zum Problem werden, da Google es mit den Geräte-Verknüpfungen nicht so genau nimmt.

GPM_Deauthorize

WhoHasAccess zeigt an, wem bei Euch Zugriff auf Dateien in Google Drive gestattet ist

7. August 2014 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Im April machten wir schon einmal auf Freigaben in Google Drive aufmerksam, die vielleicht nicht immer so gewünscht sind. Die Webseite WhoHasAccess.com kann Euch in diesem Fall helfen, sie ist in der Lage anzuzeigen, welche Personen Zugriff auf Eure Google Drive Dateien haben. Dazu muss man der Anwendung allerdings Zugriff auf den Google Drive Account geben, sie fordert den zugriff auf “Allgemeine Profilinformationen abrufen”, “E-Mail-Adresse” abrufen und “Metadaten für Dateien und Dokumente auf Ihrem Google Drive abrufen”. Im Zweifelsfall kann man den Zugriff nach dem Scan wieder in den Kontoberechtigungen wieder verbieten.

WhoHasAccess_01

Habt Ihr den Scan durchlaufen lassen, werden Euch die einzelnen Personen angezeigt. Per Klick auf diese erhaltet Ihr weitere Informationen und könnt auch direkt in den Ordern / zu der Datei springen, die für diese Person freigegeben sind. Ebenfalls steht direkt ein Button zur Verfügung, der die Zugriffsrechte für alle betroffenen Dateien entzieht. Wie man auf dem Screenshot sehen kann, nutze ich Google Drive sehr wenig. 77 Dateien sorgen allerdings schon dafür, dass 13 Menschen Zugriff haben. Dies resultiert daraus, wenn man freigegebene Dateien von anderen in seinem eigenen Google Drive speichert. Dann haben die anderen logischerweise auch Zugriff auf diese Datei.

Wenn Ihr Euren eigenen Google Drive scannen wollt, könnt Ihr dies über WhoHasAccess.com erledigen. Ein bisschen Aufräumen in diversen Cloud-Diensten ist zu keinem Zeitpunkt verkehrt. Mit diesem Tool bekommt Ihr zumindest einen Überblick, wem Ihr so im Netz Freigaben erteilt. (Danke Lutz!)

Google veröffentlicht Android L Developer Preview mit Google Fit Support

7. August 2014 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es war unklar, ob es überhaupt noch eine neue Version der Developer Preview des Android L Releases geben wird, jetzt wissen wir, dass es so ist. Google veröffentlichte eine neue Version der Preview, die die Unterstützung für Google Fit an Bord hat. Das hat einen Grund, Entwickler können nämlich ab sofort das Google Fit SDK herunterladen und anfangen, entsprechende Apps zu entwickeln. Das SDK bietet Apps einen simplen Zugriff auf drei verschiedene Schnittstellen für Zugriff auf Daten von Sensoren, der Location API und der History API. Kann ab sofort an dieser Stelle genauer betrachtet werden, der Download erfolgt über das Android SDK.

Android_l_DP_2

Google+ für Android in Version 4.5 mit einigen Änderungen

7. August 2014 Kategorie: Android, Google, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Google+-App für Android hat ein Update erhalten, das mit einigen kleinen Änderungen, vor allem optischer Natur, daherkommt. Den Anfang machen die Profilseiten. Diese sind nicht mehr zentriert, die Designelemente an sich (rundes Profilbild, Aufteilung) wurden allerdings nicht geändert. Die Buttons für Plus, Share und Kommentare sind in den einzelnen Beiträgen nun kräftiger dargestellt. Links, die in Texte von Beiträgen geschrieben wurden, sind nun anklickbar.

GooglePlus_4_5

Die Suchbox in der Filter-Ansicht versteckt sich nun im Dropdown-Menü, vorher war diese immer zu sehen. Und als letzte kleine Änderung lässt sich die Autobackup-Information nicht mehr unter Fotos entfernen, sie wird permanent angezeigt. Ihr seht, kleine Änderungen. Wer nicht warten will bis das Update automatisch über den Google Play Store kommt, findet die APK hier.

Google macht HTTPS auf Webseiten zum Ranking-Faktor in Suchergebnissen

7. August 2014 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Sicherheit im Netz ist eine Sache, die von Google versucht wird voranzutreiben. Die eigenen Dienste laufen längst über eine HTTPS-Verbindung, nun will der Konzern auch den Rest des Netzes zur Nutzung von HTTPS überreden. Wie? ganz einfach, man macht es zum Ranking-Faktor in der Suche. Das Ganze wird man jedoch langsam angehen lassen. HTTPS fließt zwar in das Ranking mit ein, hat aber noch kein großes Gewicht. Künftig könnte sich dies jedoch ändern, wie Google erklärt.

Google Office

Updates: Google Suche, Google Play Music und YouTube für Android

7. August 2014 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat den eigenen Apps eine kleine Update-Runde spendiert. Neue Versionen gibt es von der Google Suche, der Google Play Music App und YouTube. Alle drei für Android, alle drei ohne großartige Neuerungen, aber mit kleinen Änderungen, die auch einen Ausblick auf künftige Features geben. Die Suche-App wurde auf Version 3.6 angehoben und unterstützt nun das Deep-Linking von App-Content über die Suche. Das heißt, wenn Ihr etwas sucht und es ist als Inhalt in einer App vorhanden, könnt Ihr direkt von der Suche aus zu genau diesem Content springen in der anderen App springen. Der Handsfree-Modus wurde in der App ebenfalls verändert, dieser ist aber noch nicht aktiv. Ist noch nicht fertig, aber Änderungen zeigen, dass da bald etwas fertig sein könnte. Den APK Download findet Ihr hier.

Gapps_S_Y_M

Google kauft Video-Startup Directr, Apps werden kostenlos

7. August 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kurz notiert: Gestern kaufte Google nicht nur den Messenger Emu und machte diesen direkt zu, sondern auch noch Directr, ein Video-Startup mit mobilen Apps, die zur Erstellung von kurzen Marketing-Videos geeigent sind. Anders als bei Emu wird der Dienst aber nicht aufgelöst, sondern die Apps werden kostenlos, sobald die Übernahme abgeschlossen ist. Das Directr-Team wird in der Video-Ads-Abteilung von YouTube unterkommen. Über den Preis der Übernahme wurden keine Angaben gemacht.

Directr

Gmail mit Versand-Problemen bei Dritt-Clients

6. August 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Gmail

Google scheint derzeit bei einigen Nutzern Probleme zu bereiten. Während die Online-Version von Gmail fehlerfrei arbeiten soll, erreichen und derzeit vermehrt E-Mails von Lesern, die auf externe Clients setzen. Beim Versand von E-Mails wird folgende Fehlermeldung ausgegeben: “The message contains an unauthorized custom from address because theassociated account has been disabled or deleted. Please revalidatethe custom from if you believe this to be in error.” Die Gmail-eigenen Apps sind nach Angaben unserer Leser nicht betroffen. Eine kurze Recherche ergab, dass nicht wenige Nutzer betroffen sind, die Google Produktforen sind voll davon, das Google Apps Status Dashboard informiert zur Stunde allerdings über keine Fehler. Vielleicht hängt das Ganze ja mit Unterstützung für nicht Non-Latin-Zeichensätzen zusammen, die aktuell bekannt geworden ist. Sobald wir Neues erfahren, gibt es ein Update.

Google kauft Emu – und schließt den Dienst direkt

6. August 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google schnappt sich wieder einmal einen neuen Dienst. Emu, so der Name des Messengers mit angeschlossenem Location-Sharing, Terminplaner und Erinnerungs-Funktion wird nun aber auch direkt geschlossen, nachdem erst im April 2014 die App für iOS erschienen ist. Die lapidare Ankündigung: Wir sind jetzt bei Google. Um ein neues Kapitel zu beginnen, müsse man ein alte schließen. Ab dem 25. August wird man die App einstellen, Nutzer werden keine Nachrichten mehr senden und empfangen können. Ob das Team allgemein zur Verstärkung eingekauft wurde, oder ob Google Neuerungen auf lange Sicht im Messenger Hangouts plant, ist nicht bekannt. Verdient hätte es Hangouts – der Messenger ist nett, mehr aber auch nicht.



Seite 6 von 323« Erste...456789...Letzte »