Google Earth: Als Demo erstmals für den Firefox-Browser präsentiert

2. November 2017 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Die Web-Version von Google Earth wurde im April dieses Jahres vorgestellt. Vermutlich bin ich nicht der einzige, der das Ganze zuletzt noch als reinen Installer ausprobiert hat, den Google vor langer Zeit mal für Windows, Mac und Linux vorgestellt hat. Als neue Web-Reinkarnation konnte man Earth bisher aber auch nur über Googles hauseigenen Browser Chrome nutzen. Warum das so ist, hat das Entwicklerteam hinter Earth lang und ausführlich in einem separaten Blogbeitrag erläutert. 

Google Poly: 3D-Objekte erkunden und für eigene Projekte nutzen

2. November 2017 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Mit Googles Tools Tilt Brush und Blocks zeigte das Unternehmen bereits deutlich, dass es durchaus Potential hat, kreative Apps für die virtuelle Realität zu entwickeln. Nun stellt man uns ein neues Projekt namens Poly vor, welches wieder einmal dazu animieren soll, seine Kreativität selbst in die Hand zu nehmen und bietet dafür eine große Plattform von 3D-Objekten, die man für eigene Projekte betrachten und herunterladen darf. Das nachfolgende Video erklärt es eigentlich ganz gut:

Google Play Store: 6,99 Euro sparen, Fuel Manager Pro kostenlos

2. November 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Im Google Play Store bekommt man aktuell die App Fuel Manager Pro für Android kostenlos. Die kostet sonst 6,99 Euro, scheint als kostenpflichtige Variante aber nicht viele Freunde gefunden zu haben. Lediglich 1000 bis 5000 Installationen stehen auf der Uhr. Anders sieht es bei der werbefinanzierten Nicht-Pro-Version aus, sie verzeichnet nicht nur eine gute Bewertung, sondern auch zwischen 500.000 und 1 Million Installationen.

Google-App: Google testet fünf Schaltflächen

1. November 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Ich habe mich schon recht oft über Google ausgelassen. Nicht über die Firma selber, denn ich nutze sehr viele Dienste und vieles ist sehr gut – aber die Art, wie Apps teilweise getestet werden, ist schon hart. Ich habe diverse Smartphones im Einsatz und auf wirklich jedem sieht die Google-App anders aus. Mal keine Reiter, mal drei oder auch mal vier. Das habe ich in diesem Beitrag auch schon beschrieben

Google Fotos: Motion Photos werden nicht in Google Drive gelöscht – Bugfix ausgeliefert

1. November 2017 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: Oliver Posselt

Auf der Präsentation des Pixel 2 und Pixel 2 XL stellte Google auch die Motion Photos vor, die in direkte Konkurrenz mit Apples Live Photos treten. Wie wir alle wissen, ist diese Erfindung nicht ganz neu, denn auch Microsoft hatte bereits unter Windows Phone eine Funktion namens „Lebendige Bilder“ am Start. Erst vor Kurzem implementierte man in Google Fotos eine Funktion zum Speichern eben jener Motion Photos. Mit diesem Update wurde scheinbar auch ein Fehler ausgeliefert.

Bereits gefixt: Forscher fand pikante Lücken innerhalb des Google Issue Trackers

1. November 2017 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Laut Alex Birsan seien die Möglichkeiten für Angreifer durchaus umfangreich gewesen, dennoch hätten diese erst einmal eine lange Planung hinlegen müssen, um die vorhandenen Lücken wirklich effektiv ausnutzen zu können. Birsan stieß nämlich bei seinen Forschungen am Google Issue Tracker auf drei einzelne Sicherheitslücken, wovon ihm eine sogar den Zugriff auf die vollständige Datenbank aller gemeldeten und noch ungepatchten Sicherheitslecks im System gewähren konnte. Hierhin dürfen normalerweise nur geprüfte Mitarbeiter, Birsan hätte sich austoben können, wäre er denn in „anderer Mission“ unterwegs gewesen.

Google: Unkompliziertes Bluetooth-Pairing dank Fast Pair

1. November 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google hat eine neue Spezifikation vorgestellt, mit der sich Bluetooth-Geräte künftig noch einfacher und vor allem komfortabler mit Smartphones oder ähnlichen Endgeräten verbinden lassen können: Fast Pair. Das Ganze benötigt ein paar wenige Grundvoraussetzungen – die Google Play Dienste ab Version 11.7 aufwärts und wenigstens Android 6.0 Marshmallow. Derzeit kann man Fast Pair mit drei verschiedenen Headsets ausprobieren, dazu gehören die Google Pixel Buds, die Libratone Q Adapt On-Ear und demnächst die Geräte der Plantronics Voyager 8200-Serie.

Android Oreo: „Adaptive Icon“-Bug kann Smartphones in die Bootschleife schicken

1. November 2017 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Fehler kommen überall vor, manchmal dauert es etwas länger bis sie entdeckt werden, manchmal geht es ganz schnell. Auch Android ist nicht vor Fehlern sicher, wie ein aktueller Bug zeigt, der den Nutzer zum Werksreset seines Smartphones zwingen kann. Das löste nämlich der Entwickler von Swipe für Facebook mit einem Update der App aus. Adaptive Icons sind ein Feature von Android Oreo, Entwickler können es relativ einfach in ihre Apps einpflegen. Nun stellt sich aber heraus, dass bei Vergebung des gleichen Namens für das Grafik-Set und die XML-Datei, SystemUI zu crashen beginnt.

Google Assistant für iOS: Nimmt per Sprachbefehl Videos oder Selfies auf

31. Oktober 2017 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Mittlerweile findet man nicht nur Siri auf der iOS-Plattform, auch andere Assistenten sind zu finden – beispielsweise Amazon Alexa oder auch der Google Assistant. Dieser ist bei weitem nicht so gut in das System integriert, wie es unter Android der Fall ist – aber dies ist sicherlich verständlich. Dennoch kann man ihn recht gut nutzen, wenn man als iPhone-Nutzer denn im Google-Universum beheimatet ist. Jüngst erst veröffentlichte Google ein Update, welches den Google Assistant mit Apple Music verzahnte und nun folgt schon wieder eine neue Funktion.

YouTube: Live-Streams lassen sich planen

31. Oktober 2017 Kategorie: Android, Google, Streaming, geschrieben von: caschy

Seit längerer Zeit können Nutzer, die die Kriterien erfüllen, auch in Deutschland die YouTube-App nutzen, um öffentlich oder über einen privaten Link Inhalte ins Internet zu stellen. YouTube hat da einiges getan, um die Streamer zu sich rüber zu ziehen, aus meiner Beobachtung heraus kommt man aber noch nicht so wirklich an Twitch ran, wenn es um Gaming geht. Aber naja, gibt ja noch 100 andere Gründe, um vielleicht live zu streamen, wenn man nicht Instagram oder Facebook nutzen möchte. Bei AndroidPolice schreibt man, dass die Android-App jetzt auch die Live-Streams planen kann.

LG G6 mit Android 8.0 Oreo bei Geekbench gesichtet

31. Oktober 2017 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Das LG G6 ist mittlerweile bereits einige Monate auf dem Markt und konnte sich nach ersten Hochrechnungen auch bei weitem nicht so gut verkaufen, wie es sich LG vermutlich zuerst noch ausgemalt hat. Das dürfte unter anderem aber auch an der Hardware liegen, die im Gegensatz zur doch recht groß aufgestellten Konkurrenz nicht unbedingt das Maß aller Dinge zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beinhaltete. Nun aber scheint sich zumindest auf Software-Seite doch wieder etwas zu tun am G6.

Kiwi for Gmail: macOS-Wrapper für Google Mail gerade kostenlos

31. Oktober 2017 Kategorie: Apple, Google, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Für die Dienste Gmail und Inbox von Google gibt es ja diverse Wrapper. Quasi Rahmen um den eigentlichen Webdienst, die in irgendeiner Weise Mehrwert bieten wollen. Das kann beispielsweise der Schnellzugriff auf den Kalender, aber auch die Verwaltung mehrerer Gmail-Konten sein. Kiwi for Gmail stellte ich seinerzeit hier im Blog vor, eine Mac-App, die nicht nur Gmail als solches, sondern auch die G-Suite unterstützt. Liegt sonst bei knapp 10 Euro, ist aber eben derzeit kostenlos. Kiwi gibt es auch für Windows, die App scheint aber nicht von der Preissenkung betroffen zu sein. Falls wer Inbox nutzt: Kiwi unterstützt nicht Google Inbox.

Google-App: Google baut mal wieder den Feed um

31. Oktober 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Dass man ein Versuchskaninchen ist, wenn man Google-Dienste nutzt, das sieht man am besten an der Google-App, bzw. dem Feed mit den Nachrichten. Ich habe hier schon Dutzende Berichte geschrieben, wie Google die Optik und die Möglichkeiten des Feeds verändert habe. Und nun sieht es mal wieder auf einem meiner Geräte anders aus. Ob es bei euch auch der Fall ist, könnt ihr ja sicher ganz einfach gegenprüfen, einfach mal schauen, ob Updates der Google-App auf Android eingetroffen sind und danach mal den Feed öffnen.

Google Pixel 2: Telefonie-Mikrofon funktioniert bei einigen Nutzern nicht – und bei Euch?

30. Oktober 2017 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Google Pixel 2 und das Google Pixel 2 XL sind noch nicht so lange verfügbar, dennoch gibt es bereits einige Punkte, an denen sich die Nutzer stören. Displays, die man so nicht sehen möchte und Geräusche, die man so nicht hören möchte, gab es bereits. Google hat mittlerweile sogar die Garantie für die Pixel-Smartphones verlängert. Und anscheinend tut sich gerade das nächste Problem auf, es geht um die Mikrofone des Pixel 2. Eines der Mikrofone soll nämlich ausfallen und somit keine Telefonie mehr ermöglichen, da die Gegenseite einen schlichtweg nicht mehr hört.

Gboard: Beta implementiert animierte Blob-Sticker und Selfie-Sticker aus Allo

30. Oktober 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Sicher erinnert ihr euch daran, dass Caschy vor kurzer Zeit erklärte, wie ihr innerhalb von Google Allo mit Selfies personalisierte Sticker generieren könnt. Nun erreichte uns per Twitter dank @AndiFFM die Information, dass anscheinend die Beta-Version von Gboard aktuell mit eben jenen Stickern, die ihr in Allo personalisiert habt, ausstaffiert wird. Zusätzlich tauchen aber auch ein paar alte Bekannte wieder auf: die gelben Blobs, die lange Zeit Googles Standard für Smileys darstellten sind nun als animierte Variante in den Stickern verfügbar.