Google überarbeitet mobile Suche und führt „Rich Cards“ ein

14. März 2017 Kategorie: Google, Internet, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Lang, lang ist es her: Bereits Mitte 2016 stellte Google die sogenannten „Rich Cards“ für die mobile Suche vor. Sie zeigen dann direkt in den Suchergebnissen Bilder und zusätzliche Informationen an. Auch Karten aus Google Maps finden auf diese Weise direkt in die Suchergebnisse ihren Weg. Bisher setzte Google die Rich Cards jedoch nur für englischsprachige Anfragen und Suchergebnisse ein. Das ändert sich jetzt, wie Google in einem Post zum Thema verkündet hat. Mit Partnern aus Deutschland gehen die Rich Cards nun auch bei uns an den Start in der mobilen Suche.

Google Chrome 57: Tabs im Hintergrund verbrauchen weniger Strom

14. März 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Chrome 57 ist da. Der bringt nicht nur mehr Sicherheit mit, sondern auch eine neue Leseliste unter iOS. Was aber auch der Fall ist, das ist die Tatsache, dass Google Chrome ab Version 57 nicht mehr so verschwenderisch mit der Energie umgehen soll. Um die Akkulaufzeit des Anwenders zu schonen, hat man dahingehend optimiert. Chrome reguliert dabei Tabs im Hintergrund besser. Diese sollen laut Google ein Drittel des Stromverbrauches von Chrome auf dem Desktop ausmachen.

Nicht in Deutschland: Via Gmail für Android Geld versenden

14. März 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Man kann mit Gmail Geld an Kontakte versenden. Ohne Heck Meck, direkt über das Web-Interface von Gmail. Bezahlt wird via Google Wallet. Das ist nicht neu, denn im Web geht das schon länger. Neu ist, dass Google diese Bezahlmöglichkeit, die in den USA nutzbar ist, auch mobil zugänglich macht. Vorausgesetzt wird hier, neben einem eingerichteten Wallet-Account, die Gmail-App für Android.

Skype Extension für Chrome nun kompatibel zu Google-Kalender und Co.

13. März 2017 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Microsoft hat der Skype Extension für Chrome die Möglichkeit gegeben ihre Fühler ab sofort noch etwas weiter auszustrecken. Dadurch wird Skype direkt im Browser mit dem neuesten Update auch in Gmail, die Google Inbox und Outlook.com integriert. Somit ist das Einfügen von Links zu Skype-Anrufen dann direkt aus dem Fenster zur E-Mail-Erstellung heraus möglich. Zudem könnt ihr direkte Links für Skype-Anrufe nun auch direkt in eure Kalendereinträge bugsieren. Letzten Endes will es Microsoft den Anwendern so einfacher machen, Skype-Vernetzungen beim Arbeiten im Browser effektiv zu nutzen.

Project Jacquard: Smarte Levis-Jacke Commuter Trucker Jacket

13. März 2017 Kategorie: Google, Wearables, geschrieben von: caschy

Wie das Heute aussieht, das wissen wir bereits. Das Morgen hat ebenfalls angeklopft, da wird es beispielsweise in die Richtung autonomes Fahren oder smarte Assistenten im Haushalt gehen, die auf Zuruf reagieren. Natürlich werden auch Wearables besser werden, bislang gibt es aber Grenzen, die es zu überwinden gilt. Wearables müssen nicht nur smarte Uhren sein, sondern können auch anders getragen werden.

Chrome 58 für Android optimiert die Custom Tabs

12. März 2017 Kategorie: Android, Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Google Chrome 57 für Windows-PCs, Linux und Apple Macs ist gerade erst erschienen. Allerdings hantieren Mobile-User noch mit Chrome 56 bzw. der Beta-Version von Chrome 57. Trotzdem gibt es nun sogar bereits Infos zum nächsten Versionssprung: Chrome 58 soll nämlich für Custom-Tabs alle normalen Optionen einführen, die auch bei regulären Chrome-Tabs greifen. Unter Chrome 56 / 57 sind die Möglichkeiten noch eingeschränkt. Ihr könnt Links aus Custom-Tabs kopieren und das wars im Grunde. Genau das ändert sich in Chrome 58.

Chrome 57 ab sofort in der finalen Version für Windows-, Mac- und Linux-Nutzer

10. März 2017 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Google hat Chrome nun für alle Nutzer im Stable-Channel ausgerollt. Ihr solltet das Update auf die neue Version 57.0.2987.98 jedenfalls in Kürze erhalten. Hier im Blog haben wir an unseren Windows-PCs sowie Apple Macs jedenfalls bereits die Aktualisierung aufspielen können. Es kann aber auch sein, dass ihr noch etwas ausharren müsst, denn Google selbst erklärt allgemein, dass Chrome 57″in den nächsten Tage und Wochen“ alle Nutzer erreiche. Im Wesentlichen schließt die neue Version viele Sicherheitslücken – 36 sind es insgesamt an der Zahl.

Google Assistant sofort freischalten: So hat es bei mir geklappt

10. März 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Ich wollte euch einen kleinen Hinweis hinterlassen, falls ihr sehnsüchtig auf den Google Asisstant wartet, der laut Google ja in der Verteilung ist. Der unterstützt überraschenderweise auch die deutsche Sprache und wird somit auch in Deutschland verteilt. Wer Google Allo nutzte, das Google Pixel schon in der Hand hatte, meinen Test oder andere gelesen hat, der kennt den Assistant ja schon. Aufgebohrtes Google Now, ein smarter Assistant, der aber noch Luft nach oben hat. Nun kommt er also auf viele Android-Geräte ab Android 6.0 Marshmallow.

Google Fotos: iOS-App nun auch mit automatischem Weißabgleich bei Bildoptimierung

10. März 2017 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Vor ein paar Tagen erklärte Google noch, dass die neue Funktion zum automatischen Weißabgleich für iOS noch ein bisschen auf sich warten lässt. War gar nicht so lang, das aktuelle Update bringt die Funktion nun auch für die Apple-Geräte. Bedeutet, dass Ihr bei Nutzung der Optimierung oder dem Anwenden von Filtern auch gleich eine Weißabgleichskorrektur bekommt. Das verbessert die Bilder noch einmal deutlich, wobei die Deutlichkeit natürlich von der Qualität des Ursprungsbildes abhängig ist.

Google Drive File Stream: Platzhalter für Drive-Dateien soll lokalen Platz sparen

9. März 2017 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Google baut um. Natürlich auch für die zahlenden Businesskunden, wie man am Beispiel von Hangouts Meets und Hangouts Chats sehen kann. Aber der Internet-Gigant möchte auch den Google Drive etwas besser machen. So soll es einen verbesserten Teamdrive mit einem verbesserten Rechtemanagement geben. Interessanter für uns normale Nutzer könnte später die Funktion des Google Drive File Stream sein, wenn Google es denn für Nichtzahler zugänglich macht. Google schreibt davon, dass man sich als Nutzer keine Gedanken um Speicherplatz machen müsse.