Google Musik mit kostenlosem Radio-Angebot

23. Juni 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Google Musik startet ein kostenloses Angebot, welches es dem Hörer erlaubt Google Play Music und verschiedene kuratierte Radiosender zu hören. Hier stehen diverse Kategorien wie Workout, Boosting your Energy und Co bereit, die den Geschmack der Nutzer treffen sollen. Warum kostenlos? Nun ja – es ist halt werbefinanziert, wie bei anderen Diensten auch.

 

Zuerst einmal nur in den USA (wer hätte das gedacht?) nutzbar, startet Google Play Music das Radio heute im Web, während die Apps für Android und iOS die neue Funktion im Laufe der nächsten Woche verpasst bekommen. Über einen Start außerhalb der USA ist zum jetzigen Zeitpunkt nichts bekannt. Protipp: Klappt mit US-VPN auch mit deutschem Konto kostenlos. Interessant übrigens: einmal via VPN drin gewesen, habe ich die Radiofunktion jetzt auch auf meinen Geräten ohne VPN. Probiert es selbst mal aus. (via google)

Google Benachrichtigungen können nun teilweise gefiltert werden

23. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google zeigt in seinen Diensten eine Leiste an, die unter anderem auch Benachrichtigungen für den Nutzer bereitstellt. Diese waren bisher für alle Google-Dienste aktiv, die Benachrichtigungen versenden. Ab sofort kann man einzelne Dienste direkt aus den Benachrichtigungen heraus filtern. So erhält man nur die Benachrichtigungen, die man auch benötigt.

Google_Benachrichtigungen

„Versand rückgängig machen“ wird Standard in Gmail

23. Juni 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Ich nutze Gmail, seit Google den Maildienst in die Betaphase entlassen hat. Lange Zeit nutzte ich einen Mail-Client, 2010 machte ich Google Mail im Browser zum Standard. Daran hat sich bis heute nichts geändert – außer, dass ich auf Google Inbox umgestiegen bin. Für beide Systeme habe ich hier im Blog zahllose Artikel verfasst, die sich mit Funktionen und Tipps und Tricks beschäftigen. Jüngst erst hat Google Inbox eine „Versand rückgängig machen“-Option bekommen.

gmail

Google will mit dem News Lab die Zukunft der Medien gestalten

22. Juni 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat sich einmal mehr eine neue Spielwiese geschaffen. Diesmal ist das Ziel kein geringeres als die Zukunft der Medien zu gestalten. Google hat es sich auf die Fahne geschrieben, wichtige Informationen jedem zugänglich zu machen und dabei auch sicherzustellen, dass News in den Medien zu einer besser informierten, demokratischeren Gesellschaft führen – weltweit.

NewsLab

Facebook & Instagram: Fotos zu Google Fotos umziehen

21. Juni 2015 Kategorie: Backup & Security, Google, Social Network, geschrieben von: caschy

Es gibt mittlerweile viele Möglichkeiten, um Fotos in der Cloud zu verwalten oder zu sichern. Da gibt es selbst aufgesetzte Lösungen, aber auch die fertigen, die man in die Kategorie „die üblichen Verdächtigen“ einsortieren will. Wer Fotos in der Cloud sichern möchte, der sollte zumindest schauen, dass dem Anbieter gut auf die Finger geschaut wird, Verschlüsselung eingesetzt wird und das Konto bestenfalls eine Zwei-Faktor-Authentifizierung anbietet.

Google-Fotos

Google muss sich auf hohe Strafe im EU-Kartellstreit um Shopping-Ergebnisse einstellen

20. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat sich seit Jahren mit der EU in den Haaren. Es geht um die Bevorzugung eigener Ergebnisse im Bereich von Google Shopping. Nach Ansicht der EU nutzt Google hier seine Position aus und benachteiligt Mitbewerber. Google schlug in der ganzen Zeit bereits mehrmals Änderungen vor, diese gingen aber nicht weit genug. So kommt es nun anscheinend zu einer Strafe, die Google empfindlich treffen soll, außerdem wird von der EU vorgegeben, dass Google seine Vorgehensweise ändern muss.

Google Office

Google bietet „Revenge Porn“-Betroffenen die Entfernung der Inhalte aus den Suchergebnissen an

19. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Waren wir vorhin noch in den schönen Ecken des Netzes unterwegs, wird es nun schmutzig. Es geht um sogenannte Rachepornos, also Aufnahmen, meistens freizügig und von Ex-Partnern, die ohne Einverständnis der fotografierten Person im Internet veröffentlicht werden. Es geht sogar so weit, dass Betroffene auf einschlägigen Seiten dafür bezahlen sollen, damit die Bilder und Videos wieder verschwinden. Für Betroffene ist dies eine äußerst unangenehme Situation, vor allem wenn die Bilder auch noch unter dem echten Namen über Google auffindbar sind.

Google Office

Google Street View lässt Euch in den Vulkan Ätna blicken

19. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kommen wir wieder einmal zu den schöneren Seiten des Internets. Diese beschert uns Google regelmäßig mit speziellen Street View-Touren. Es gibt kaum noch Orte auf dieser Erde, die noch nicht Besuch von Googles Street View-Team bekommen haben oder durch die mobilen Trekker auf Bildern verewigt wurden. Einen weiteren Haken auf der Liste kann Google nun hinter dem Vulkan Ätna machen, denn auch diesen kann man nun per Street View besuchen.

StreetView_Etna

Google Patent beschreibt Verbindung von Alltagsgegenständen mit dem Smartphone

19. Juni 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Schlüssel zu Hause liegen lassen, Sonnenbrille im Auto vergessen, Geldbörse im Einkaufswagen liegen lassen. Der Alltag liefert zahlreiche Möglichkeiten, seine persönlichen Gegenstände in irgendeiner Form zu verlieren. Geht es nach einem Google-Patent, gehören solche Situationen mit einem Android-Smartphone der Vergangenheit an. Google möchte diese Gegenstände mit dem Smartphone verbinden und den Nutzer entsprechend informieren, wenn er etwas zurücklässt, das eigentlich nicht zurückgelassen werden soll.

Google_Patent_RFID

Google Fotos: Etwas mehr Desktop-Feeling

18. Juni 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-17 um 18.44.31

Google Fotos ist ein Dienst, der in der Cloud lebt. Cloud, der eigentlich schreckliche Begriff für etwas, was ein Rechner oder Rechnerverbund eines Anbieters ist. So hat man zwar Apps für Android und iOS, auf dem Rechner lebt Google Fotos aber im Browser. Ich kann da nicht aus meiner Haut, ich mag es irgendwie noch mit nativem Feeling, etwas, was sich nach Desktop anfühlt. Ich nutze deshalb meine ToDo-Liste als App und auch mein Kalender ist eine lokale App.



Seite 3 von 401123456...Letzte »