Google Autodraw vorgestellt: Erkennt Kritzeleien und schlägt passende Motive vor

12. April 2017 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Wie man eine künstliche Intelligenz, die auf neuronalen Netzwerken basiert, mit dem Zeichnen von Dingen kombinieren kann, hat uns Google bereits vor einer Weile mit Quick Draw! gezeigt. Hier sollte man binnen kürzester Zeit Gegenstände zeichnen und die KI hat recht zuverlässig erkannt, was man da „zu Papier“ zu bringen versucht hat. Einen ähnlichen Weg geht nun auch Autodraw, welches eure Zeichenversuche erkennen will und anschließend passende Motive aus seinem Portfolio vorschlägt.

Google Play Guthaben via PayPal kaufen, 5 € bei einem Kauffilm sparen

11. April 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Kurzer Tipp unseres Lesers Lars, falls ihr mal wieder Guthaben für den Play Store von Google benötigt und dieses immer via Guthabenkarte aufladet: Auf der PayPal-Seite kann man Guthabenkarten für diverse Dienste wie iTunes, Apple Music, Spotify und auch eben Google Play kaufen. Alle Käufer, die im Zeitraum zwischen dem 10. und 13. April 2017 einen Google Play-Gutscheincode bei PayPal Digitale Gutscheine kaufen, erhalten einen Rabatt von 5 Euro auf einen im Google Play-Angebot enthaltenen Kauffilm ab einem Preis von 9,99 Euro. Einlösbar ist der Spaß laut Webseite bis 12. Mai 2017. Die Option des Rabatts wird beim Einlösen des Gutscheincodes bereitgestellt. Es kann nur ein Angebot pro Benutzer eingelöst werden, wie es weiter heißt – des Weiteren sind nur Nutzer aus Deutschland berechtigt.

Google Home erhält bald Unterstützung für mehrere Benutzer

10. April 2017 Kategorie: Android, Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Google wertet seinen Konkurrenten für Amazon Echo, Google Home, bald auf: So wird die Unterstützung für mehrere Benutzerkonten an einem einzigen Gerät eingeführt. Tatsächlich sehen schon jetzt einige Nutzer die Option weitere Konten zu verlinken. Allerdings funktioniert das Procedere noch nicht, so das Google hier wohl versehentlich bereits mit einem Early-Rollout begonnen hat.

Google Duo: Audiogespräche nun weltweit verfügbar

10. April 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Duo trat seinerzeit als reine Videochat-App an, eine Konkurrenz zum einfach nutzbaren Facetime oder eben auch zu allen anderen Messenger-Angeboten, die Videochats enthalten. Bereits kurz nach dem Start von Duo war klar, dass Google reine Audiogespräche nachlegen wird. Im August 2016 hieß es noch bald, das hat wohl doch ein Stück länger gedauert. Erst kürzlich stellte Google die Audio-Calls vor. Zum Start nur in Brasilien verfügbar, können nun weltweit Audio-Calls mit Duo getätigt werden.

Pixel Smartphone: Google möchte für flexible OLED-Screens in LG Display investieren

10. April 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Flexible Displays – in Form von gebogenen Screens, nicht solchen, die sich tatsächlich verbiegen lassen – gibt es seit einigen Jahren. Samsung hat uns seit dem Galaxy S6 edge live bei der Entwicklung teilhaben lassen, die Krönung der Schöpfung heißt aktuell Infinite-Display und findet sich im Galaxy S8 wieder. Samsung ist aber nicht der einzige Hersteller, der Interesse an solchen Displays hat. Laut Medienberichten wird Samsung ein solches Display auch für Apple fertigen.

Google Inbox: Bundles sind der heimliche Star

10. April 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Nach einem meiner letzten Gespräche nahm ich mir vor: Ich schreibe noch einmal über Google Inbox, beziehungsweise die Funktion der Bundles. Grund war die Diskussion über die Mehrwerte von Google Inbox gegenüber dem klassischen Gmail. Wohlgemerkt die Vorteile, die ich habe. Und das hat nichts damit zu tun, dass ich Mails schnell auf Wiedervorlage legen kann, Hauptgrund sind tatsächlich Bundles, die mich daran hindern, einen anderen Mail-Client gut finden zu können.

Google Allo: So funktioniert das mit den Umfragen

8. April 2017 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

Schaut man sich auf dem Messenger-Markt um, so findet man unzählige Lösungen. Die tollste Lösung bringt allerdings nichts, wenn keine Nutzer auf den Zug aufspringen. Dieses Gefühl hat man auch bei Google Duo und Google Allo. Google hat im Messenger-Markt einfach Murks gebaut, die Nutzer nicht für sich gewinnen können. Dennoch bekommen die Software-Lösungen neue Funktionen, Google Duo beherrscht mittlerweile nach einem erschienenen Update die reine Audio-Telefonie und auch Allo hat etwas beigebracht bekommen.

Google Play Store bietet aktuell 5 Euro Rabatt auf einen Filmkauf

7. April 2017 Kategorie: Android, Google, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Im offiziellen Play Store bietet Google euch wieder mal ein nettes Angebot an: Ihr erhaltet beim Kauf eines Films nämlich 5 Euro Rabatt. Dafür muss der von euch ausgewählte Film aber logischerweise mindestens 5 Euro kosten. Sprich, das Spielchen funktioniert also nicht mit den günstigsten Titeln. Auch hat die Sache, wie üblich bei derlei Deals, einen Haken. Denn es kommen nur ausgewählte Nutzer in den Genuss, die im Play Store auch einen Hinweis auf die Aktion erspähen.

YouTube erhöht die Voraussetzungen für die Video-Monetarisierung

7. April 2017 Kategorie: Google, Internet, Social Network, Streaming, geschrieben von: André Westphal

YouTube macht sich gefühlt aktuell bei allen unbeliebt: Etliche Unternehmen haben sich aus Googles Werbeprogramm nicht nur bei YouTube, sondern teilweise auch im Web zurückgezogen. Ursache: Laut den vergrätzten Firmen wurden ihre Werbeanzeigen bei unpassendem Content eingeblendet. Speziell bei YouTube reagierte Google und setzt nun auf mehr Familienfreundlichkeit. Videos, die als „kontrovers“ durchgehen, wurden bei etlichen, großen Kanälen von der Monetarisierung nachträglich ausgeschlossen. Auch YouTubes nächster Schachzug könnte für Kontroversen sorgen.

Google-App: Beta testet Bildbearbeitungsmöglichkeiten

7. April 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Dass man bei vielen Diensten ein Versuchskaninchen ist, das ist kein Geheimnis. Die Anbieter testen und schauen, wie wir reagieren. Funktionen und Fehler kann man aber auch beabsichtigt bekommen, nämlich wenn man in ein Beta-Programm einsteigt. Und da gibt es ja einen ganzen Schlag – auch bei Google. Die bieten die Google-App als Beta an und gelegentlich kommen da ganz interessante Funktionen zum Vorschein. Muss man immer dran denken: Das sind Funktionen im Test, die können, müssen aber nicht jemals im Normalbetrieb erscheinen. Was Google in der App derzeit testen?