Google Play Musik: Kostenlose Radiostationen auch in Deutschland hören

23. Juni 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-23 um 20.51.26

Ja, das war etwas überraschend: Google stellt ein werbefinanziertes Radio vor. Nutzer können auf Basis vorgefertigter Listen, Stimmungen, Künstler oder Epochen Radio hören. Kennt man ja auch von anderen Diensten. Man hört halt Musik, kann maximal 5x den Track überspringen und ab und an kommt Werbung. Wie sich das für Google und Künstler mal auszahlen soll, weiss ich nicht. Nun aber zum Punkt: Ich hab vorhin ml kurz via VPN reingehört. IP in den USA und ab dafür. Hier konnte ich das schon komplett in deutscher Sprache vorliegende Angebot nutzen, obwohl dies nur in den USA der Fall sein soll.

Google Fotos: findet Ordner ohne Ordner ;)

23. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Über Google Fotos habe ich in der letzten Zeit ausführlich berichtet – doch ab und an stolpert man über Dinge, die man trotz intensiven Testens nicht auf Anhieb gefunden hat. In meinen Beiträgen  zu Google Fotos ging ich auch auf die Suchfunktion ein. Diese findet anhand von Exif-Daten auch Orte, aber es lassen sich auch Objekte finden – so ergab meine Suche nach Stadien eben als Ergebnis Fotos von Stadien, die ich fotografiert hatte.

Google-Fotos

 

Google Fotos: auch nicht geteilte Bilder öffentlich aufrufbar, Panik unangebracht

23. Juni 2015 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Alle Jahre wieder… So könnte der Artikel beginnen. Denn letztes Jahr im April gab es schon einmal die gleiche Problematik, die eigentlich keine ist. Es geht um bei Google gespeicherte Bilder. Dieses Jahr nicht über Google+, sondern Googles neuen Dienst Fotos. Das angebliche Problem: Bilder, die nicht geteilt werden, sind über eine öffentliche Url aufrufbar – von jedem, der diesen Link besitzt. Das stellte ein reddit-Nutzer beim durchblättern seiner Fotos fest.

Google-Fotos

Google Musik mit kostenlosem Radio-Angebot

23. Juni 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Google Musik startet ein kostenloses Angebot, welches es dem Hörer erlaubt Google Play Music und verschiedene kuratierte Radiosender zu hören. Hier stehen diverse Kategorien wie Workout, Boosting your Energy und Co bereit, die den Geschmack der Nutzer treffen sollen. Warum kostenlos? Nun ja – es ist halt werbefinanziert, wie bei anderen Diensten auch.

 

Zuerst einmal nur in den USA (wer hätte das gedacht?) nutzbar, startet Google Play Music das Radio heute im Web, während die Apps für Android und iOS die neue Funktion im Laufe der nächsten Woche verpasst bekommen. Über einen Start außerhalb der USA ist zum jetzigen Zeitpunkt nichts bekannt. Protipp: Klappt mit US-VPN auch mit deutschem Konto kostenlos. Interessant übrigens: einmal via VPN drin gewesen, habe ich die Radiofunktion jetzt auch auf meinen Geräten ohne VPN. Probiert es selbst mal aus. (via google)

Google Benachrichtigungen können nun teilweise gefiltert werden

23. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google zeigt in seinen Diensten eine Leiste an, die unter anderem auch Benachrichtigungen für den Nutzer bereitstellt. Diese waren bisher für alle Google-Dienste aktiv, die Benachrichtigungen versenden. Ab sofort kann man einzelne Dienste direkt aus den Benachrichtigungen heraus filtern. So erhält man nur die Benachrichtigungen, die man auch benötigt.

Google_Benachrichtigungen

„Versand rückgängig machen“ wird Standard in Gmail

23. Juni 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Ich nutze Gmail, seit Google den Maildienst in die Betaphase entlassen hat. Lange Zeit nutzte ich einen Mail-Client, 2010 machte ich Google Mail im Browser zum Standard. Daran hat sich bis heute nichts geändert – außer, dass ich auf Google Inbox umgestiegen bin. Für beide Systeme habe ich hier im Blog zahllose Artikel verfasst, die sich mit Funktionen und Tipps und Tricks beschäftigen. Jüngst erst hat Google Inbox eine „Versand rückgängig machen“-Option bekommen.

gmail

Google will mit dem News Lab die Zukunft der Medien gestalten

22. Juni 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat sich einmal mehr eine neue Spielwiese geschaffen. Diesmal ist das Ziel kein geringeres als die Zukunft der Medien zu gestalten. Google hat es sich auf die Fahne geschrieben, wichtige Informationen jedem zugänglich zu machen und dabei auch sicherzustellen, dass News in den Medien zu einer besser informierten, demokratischeren Gesellschaft führen – weltweit.

NewsLab

Facebook & Instagram: Fotos zu Google Fotos umziehen

21. Juni 2015 Kategorie: Backup & Security, Google, Social Network, geschrieben von: caschy

Es gibt mittlerweile viele Möglichkeiten, um Fotos in der Cloud zu verwalten oder zu sichern. Da gibt es selbst aufgesetzte Lösungen, aber auch die fertigen, die man in die Kategorie „die üblichen Verdächtigen“ einsortieren will. Wer Fotos in der Cloud sichern möchte, der sollte zumindest schauen, dass dem Anbieter gut auf die Finger geschaut wird, Verschlüsselung eingesetzt wird und das Konto bestenfalls eine Zwei-Faktor-Authentifizierung anbietet.

Google-Fotos

Google muss sich auf hohe Strafe im EU-Kartellstreit um Shopping-Ergebnisse einstellen

20. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat sich seit Jahren mit der EU in den Haaren. Es geht um die Bevorzugung eigener Ergebnisse im Bereich von Google Shopping. Nach Ansicht der EU nutzt Google hier seine Position aus und benachteiligt Mitbewerber. Google schlug in der ganzen Zeit bereits mehrmals Änderungen vor, diese gingen aber nicht weit genug. So kommt es nun anscheinend zu einer Strafe, die Google empfindlich treffen soll, außerdem wird von der EU vorgegeben, dass Google seine Vorgehensweise ändern muss.

Google Office

Google bietet „Revenge Porn“-Betroffenen die Entfernung der Inhalte aus den Suchergebnissen an

19. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Waren wir vorhin noch in den schönen Ecken des Netzes unterwegs, wird es nun schmutzig. Es geht um sogenannte Rachepornos, also Aufnahmen, meistens freizügig und von Ex-Partnern, die ohne Einverständnis der fotografierten Person im Internet veröffentlicht werden. Es geht sogar so weit, dass Betroffene auf einschlägigen Seiten dafür bezahlen sollen, damit die Bilder und Videos wieder verschwinden. Für Betroffene ist dies eine äußerst unangenehme Situation, vor allem wenn die Bilder auch noch unter dem echten Namen über Google auffindbar sind.

Google Office



Seite 13 von 411« Erste...111213141516...Letzte »