Google Maps 9.22 für Android mit einigen zusätzlichen Neuerungen

16. März 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Maps Icon ArtikelEine Neuerung von Google Maps verriet Google gestern schon, das Update auf Version 9.22 der Android-App hat aber noch mehr im Gepäck. Neben der Anzeige für Taxis / Uber, wurde an einigen Stellen in der App nachgebessert. Angefangen bei „Meine Orte“. Diese wurden bisher einfach als Liste angezeigt, was die ganze Geschichte doch ein bisschen unübersichtlich macht, falls hier sehr viele Orte hinterlegt sind. Das ändert sich in der neuen Version, mit ihr kann man die Orte nach diversen Kriterien filtern, um so einfacher den passenden Ort zu finden. Es handelt sich dabei nur um eine Änderung der Anzeige, neue Funktionen erhält „Meine Orte“ nicht.

Google Drive und Office Suite bekommen Option für zeitlich begrenzte Zugriffsberechtigungen

16. März 2016 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_Google DriveGoogle Drive, beziehungsweise die Google Office-Suite bietet schon längst nicht mehr einen reinen Mehrwert für Privatnutzer, sondern auch eine Menge Vorteile für das professionelle Arbeiten im Team. Geteilte Dokumente gleichzeitig bearbeiten oder eine gute Live-Nachverfolgung von Änderungen sind nur zwei dieser Dinge, die Googles Dienste ausmachen. Der Dienst wird nun erneut verbessert, denn Google führt die Option ein, Ablaufdaten für Zugriffsberechtigungen auf Dateien in Google Drive und die Office Suite einzustellen – sofern die Nutzer nur Betrachtungs- oder Kommentarrechte besitzen.

Weniger als 10 Prozent der Android-Geräte verschlüsselt, Google möchte das ändern

16. März 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_androidFast 1,5 Milliarden Android-Smartphones befinden sich im Umlauf, die wenigsten davon sind mit einer aktuellen Android-Version ausgestattet. Auch das ist mit ein Grund dafür, warum Verschlüsselte Android-Smartphones bisher Mangelware sind. 2014 versuchte Google die Verschlüsselung für alle Hersteller obligatorisch zu machen, musste dann aber wieder zurückrudern, da leistungsschwächere Geräte deutliche Performance-Einbußen hatten und Google verhindern wollte, dass die Hersteller auf einen Android-Fork ausweichen, um die Verschlüsselung zu umgehen. Lediglich rund 10 Prozent der aktiven Android-Geräte sollen eine Verschlüsselung aufweisen. Wie effektiv eine solche Verschlüsselung sein kann, zeigt der San Bernardino-Fall. Das FBI beißt sich daran die Zähne aus, möchte Apple deshalb zur Umgehung eines Sicherheitsmerkmals gerichtlich zwingen.

Smart Reply für Inbox: Mobil-Feature kommt ins Web – aber noch nicht in deutscher Sprache

15. März 2016 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

artikel google inbox logo iconSmart Reply in Inbox. Erinnert ihr euch dran? Schnelle Antworten, vorgefertigt. Für die, die es eilig haben und viel mit wenig Worten sagen können. Hat man eine E-Mail erhalten, die sich schnell beantworten lässt, werden dem Nutzer drei Antwortvorschläge präsentiert, aus denen er auswählen kann. Diese sollen dank Analyse der Mail auch thematisch passen, sodass man nur noch eine auswählen muss und sofort abschicken kann. Im Laufe der Zeit werden sich die Antworten auch verbessern, das System lernt vom Nutzer, welche Antwortmöglichkeiten in welchen Momenten passen oder eben nicht.

Chrome für Android kann in Version 50 Downloads pausieren

15. März 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: André Westphal

artikel_chrome

Googles Browser Chrome kann unter Android Downloads auf zwei unterschiedliche Arten anstoßen: Entweder durch einen direkten Tap auf einen Link. Dann erscheint normalerweise ein Pop-Up, das nachfragt, ob man die jeweilige Datei speichern möchte. Oder aber es geht auch über das Gedrückt-Halten eines Inhalts, z. B. eines Bildes. Dann kann man in den Optionen ebenfalls auswählen den Inhalt zu speichern. Dabei arbeitet die erste Methode mit Androids Download-Manager und die zweite mit dem aus Chrome. Beide Download-Manager überarbeitet Google aktuell, damit sich Downloads in Zukunft pausieren lassen.

Google Hangouts für iOS: Update lässt Videos verschicken

15. März 2016 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_hangoutsKurz notiert: Googles hauseigener Messenger Hangouts hat in einem Update der iOS-App eine neue Funktion erhalten. Es können nun auch Videos von bis zu einer Minute Länge als Anhang in Chats gesendet werden. Die Videos können dabei aus der Galerie stammen oder direkt vor dem Versand aufgenommen werden. Neu ist nach dem Update auch, dass die mobile Verwaltung via Google for Work unterstützt wird. Außerdem werden Unterhaltungen nun auch als gelesen angezeigt, wenn man an einem Anruf teilgenommen hat. Das Update steht ab sofort im App Store zur Verfügung, wann die Android-Version das Update erhält, ist nicht bekannt.

Google Maps für Android zeigt in Städten bald auch Optionen für mytaxi und andere Dienstleister

15. März 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Maps Icon ArtikelGoogle Maps für Android erhält in Kürze eine neue Funktion. Dies erfährt man aus einem Google Maps Blogeintrag, der mittlerweile nicht mehr verfügbar ist. Ob dies bedeutet, dass sich die Funktion verzögert, ist unklar, denn eigentlich soll sie ab heute verteilt werden. Vereinfacht werden soll die Navigation in Großstädten. Neben den üblichen Planungsfunktionen wie öffentliche Verkehrsmittel oder das eigene Fahrzeug, wird Google Maps künftig auch andere Personentransportdienstleister anzeigen, wenn der Nutzer die App eines Anbieters auf dem Smartphone installiert hat. In Deutschland werden zum Beispiel Optionen für mytaxi angezeigt.

Google: Neue Game-Tools für Entwickler und Spieler

14. März 2016 Kategorie: Android, Games, Google, geschrieben von: caschy

artikel_googleplaygamesMontag ist es. Man ist fleißig bei Google. Nicht nur, dass die Chromebooks bislang ungeknackt sind und man deshalb 100.000 Kopfgeld auf einen Hack aussetzt, man hat auch in Sachen Gaming Neues verlauten lassen – vornehmlich interessant für Entwickler. So kann beispielsweise das Gameplay bei Apps geändert werden, ohne dass das Spiel als solches ein Update erfahren muss. So lassen sich virtuelle Güter in der Developer Console oder in der Google Play Developer API verwalten. Neu ist auch ein Video Recording API, welche das Einbinden von Aufzeichnungsmöglichkeiten erlaubt. Spielen, aufnehmen, (live) teilen.

Radiant Player: Google Play Music App für Mac

14. März 2016 Kategorie: Google, Streaming, geschrieben von: Pascal Wuttke

Artikel_Radiant_PlayerWenn es um Musik Streamingdienste geht, spricht man meist nur von Spotify oder Apple Music – maximal noch Deezer. Dabei bietet Google mit Play Music ebenfalls einen sehr guten Flatrate-Dienst an, der seit einiger Zeit auch in Deutschland anzutreffen ist. Was für mich und viele andere ein dicker Nachteil bei Google Play Music ist? Keine native App für Mac, Windows oder Linux. Dies haben fleißige Entwickler ebenfalls erkannt und eigene Lösungen auf die Beine gestellt. Eine davon hat Caschy euch bereits unter dem Namen Google Play Music Desktop Player vorgestellt. Eine weitere Alternative für Mac-Nutzer ist der Radiant Player.

Google plant Sprachsteuerung, die auch offline funktioniert

13. März 2016 Kategorie: Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel google logo

Google tüftelt aktuell an einer Sprachsteuerung, die im Gegensatz zu aktuellen Lösungen wie Apple Siri oder Microsoft Cortana bzw. Google Now auch offline funktionieren soll. Gängige Sprachsteuerungen bzw. -assistentinnen sind aktuell auf eine Internetverbindung angewiesen, da die notwendigen Berechnungen in der Cloud stattfinden. Außerdem greifen die Anwendungen wie Siri etwa auf Quellen wie Wikipedia und Wolfram Alpha zu, um auf Anfragen von Anwendern reagieren zu können. Google schreibt sich jedoch nun auf die Fahnen, eine Lösung in petto zu haben, die „schneller als in Echtzeit“ auch ohne Internetverbindung arbeite.



Seite 13 von 466« Erste...111213141516...Letzte »