OnePlus mit Daten-Sammelei in der Kritik

10. Oktober 2017 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

OnePlus sieht sich mal wieder der Kritik ausgesetzt. Grund ist ein Blogpost eines Nutzers, der darüber informiert, dass OnePlus Daten sammelt. Der Beitrag ist aus dem Juni 2017, die Datensammelei liegt schon länger zurück. Stein des Anstoßes ist wohl die Tatsache, dass OnePlus nicht noch genauer über die Sammelei informiert, obwohl man bei der Einrichtung des Gerätes ja an einem solchen Programm teilnehmen kann, des Weiteren die Bedingungen dafür einsehbar sind.

Tutanota schickt neuen E-Mail-Client an den Start

7. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Tutanota hat sich gedacht, dass eine Erneuerung des eigenen E-Mail-Clients Not tut. Tutanota will für Privatsphäre und Datenschutz stehen, ohne dass Nachrichten gescannt oder ausgewertet werden. Entsprechend hat man das laut eigenen Aussagen umfangreichste Update seit der Veröffentlichung im März 2014 an den Start geschickt. Man hat dabei sowohl das Design modernisiert als auch die Stabilität und Leistung verbessert. Ziel sei es, langfristig auch die Nutzer zu erreichen, die weniger den Fokus auf die Privatsphäre legen und einfach nach einem bequemen E-Mail-Client suchen.

Netgear beseitigt 50 teils schwerwiegende Sicherheitslücken in diversen Produkten

7. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Netgear hat in den letzten Wochen über 50 Sicherheitslücken ausbügeln müssen, die unter anderem in Routern, Switches, NAS-Systemen und Access Points der Marke zu finden waren. 20 davon musste das Unternehmen allein schon mit der Priorität „high“ einstufen, die restlichen 30 immer noch mit „medium“. Diverse Unternehmen für Netzwerk-Sicherheit wie beispielsweise Beyond Security hätten Netgear demnach viele der Lücken gemeldet, parallel aber auch kritisiert, dass das Unternehmen bisher noch zu nachlässig mit notwendigen Patches gewesen sei-

Disqus: Kommentarsystem meldet Daten-Klau

7. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

Na, auch schon mal auf Webseiten kommentiert, die das Kommentarsystem von Disqus einsetzen und vielleicht bei „Have i been pwned“ eine E-Mail-Benachrichtigung aktiviert, wenn ein neuer Daten-Missbrauch stattgefunden hat? Dann solltet ihr auch E-Mail bekommen haben, denn Disqus hat einen Zugriff auf die Nutzerdaten durch Dritte einräumen müssen. Laut Disqus habe man den Zugriff am 5. Oktober bemerkt, betroffen war hier eine von 2007 bis 2012 genutzte Datenbank, die E-Mail-Adressen, Disqus-Benutzernamen, Anmeldedaten und Datum der letzten Anmeldung im Klartext für rund 17,5 Millionen Benutzer enthielt.

1Password: Erweiterung für Microsoft Edge erschienen

7. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

Den Passwort-Manager 1Password gibt es auf den Plattformen Android, iOS, macOS und auch Windows. Was den Windows-Nutzern bisher fehlte, das war die Erweiterung für den Browser Edge. Die hatte man bereits vor längerer Zeit angekündigt, bislang aber noch nicht geliefert. Dies hat man nun nachgeholt und die entsprechende Erweiterung für den Microsoft-Browser veröffentlicht.

Google Home & Nest Hello: Ansage, wer vor der Tür steht

6. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, Smart Home, geschrieben von: caschy

Smarte Kameras im Heim können immer mehr. Neulich schrieb ich darüber, dass die Ring Doorbell mit dem Amazon Fire TV oder dem Echo Show harmoniert. Bedeutet, dass ich per Sprachbefehl das Bild der Kamera vor der Tür auf den Echo Show oder den Fernseher mit angeschlossenem Fire TV beamen kann. Die Nützlichkeit ist dabei immer so eine Sache, bis ich das ausgeführt habe, kann ich auch zur Tür gelatscht sein oder das Bild auf dem Smartphone betrachten.

Mozilla Firefox mit Cliqz-Experiment, welches von Nutzern automatisch Daten sammelt

6. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Vor rund einem Jahr hat Mozilla ein strategisches Investment in die Cliqz GmbH, den Münchner Entwickler von Such- und Privatsphäre-Tools, bekannt gegeben. Des Weiteren ist die Cliqz GmbH eine Mehrheitsbeteiligung von Hubert Burda Media. Cliqz bietet einen eigenen Browser an, hat damals zudem Ghostery übernommen. Nun informiert Mozilla über ein Experiment, welches man starten möchte. Cliqz bringt Empfehlungen und andere Informationen, wie etwa Nachrichten, Neuigkeiten zum Wetter oder aus der Welt des Sports, bereits während des Tippens in die Adresszeile.

LG G6 bekommt Funktion „Entsperren per Gesicht“

6. Oktober 2017 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, geschrieben von: caschy

Über ein Software-Update hat LG Electronics das LG G6 mit dem Feature der Gesichtserkennung ausgestattet. Wie beim Q6 und dem im November startenden Spitzenmodell V30 kann das G6 ab sofort mit der Gesichtserkennungsfunktion der Selfie-Kamera auch bei ausgeschaltetem Bildschirm entsperrt werden, ohne dass weitere Tasten betätigt werden müssen. Um das Sicherheitsniveau zusätzlich zu erhöhen, bietet LG auch für das G6 die erweiterte Gesichtserkennung an, die mithilfe eines Algorithmus feststellen soll, ob es sich um eine reale Person oder um ein Bild handelt.

Dropbox: Windows Store-Version erstrahlt im neuen Design und bekommt zusätzliche Features

6. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, Windows, Windows Phone, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Cloudspeicher-Dienste sind heutzutage kaum noch wegzudenken. Und als einer der wohl bekanntesten gilt neben Google Drive oder der iCloud noch immer Dropbox. Das Entwicklerteam hiervon hat nun Update 5.0 für die im Windows Store erhältliche Version verteilt, dass zum einen ein paar neue Features implementiert, die App aber auch im neuen Design erstrahlen lässt. Die Optik wurde den restlichen Versionen des Dienstes angeglichen, wirkt nun aufgeräumter und weniger verspielt. Außerdem gibt es nun drei unterschiedliche Layouts, in denen man seine gesicherten Daten anzeigen lassen kann: die Galerieansicht, die Listenansicht und die Inhaltsansicht.

macOS High Sierra 10.13 Build 17A405 schließt Sicherheitslücken

5. Oktober 2017 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Nutzer mit macOS High Sierra sollten mal den Update-Mechanismus anwerfen, denn es wartet ein Update, welches auch potentielle Sicherheitslücken schließt. Zum Beispiel die, bei der ein lokaler Angreifer Zugriff auf ein verschlüsseltes APFS-Volume erlangen kann. Ebenso wird unterbunden, dass bösartige Anwendungen Zugriff auf den Schlüsselbund erlangen und so Passwörter abgreifen. Wer die aktuelle Beta von macOS High Sierra ausführt, der wird sich noch gedulden müssen, hier gibt es derzeit noch kein ergänzendes Update. Allen normalen Nutzern mit finaler Version von MacOS High Sierra sei das Update angeraten.

macOS High Sierra: Fehler kann für Anzeige von Passwörtern bei APFS-Images sorgen

5. Oktober 2017 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

(Update! Der Fehler wurde bereits behoben mit einer OS-Aktualisierung) Bei Apple wird man wohl rasch ein Update für das System macOS High Sierra veröffentlichen. Anwender, die über das Festplattendienstprogramm einen geschützten APFS-Datei-Container erstellen, dabei sowohl Passwort als auch Merkhilfe eingeben, bekommen das Passwort im Klartext beim Mounten des Containers zu sehen, wenn sie ihre Merkhilfe eingeben. Hat man also einen Container erstellt, diesen mit einer Merkhilfe versehen, dann wird statt dieser das Passwort angezeigt:

Synology veröffentlicht DSM 6.2 als Beta, nennt EOL-Kandidaten

5. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, Software & Co, geschrieben von: caschy

Solltet ihr zu den Menschen gehören, die gerne ausprobieren und ihr ein unterstütztes Synology-NAS euer Eigen nennen, dann ist jetzt wieder eure Stunde gekommen. Macht ein Backup und besorgt euch bei Interesse die frisch erschienene Version 6.2 des Synology DiskStation Managers, der mit vielen neuen Funktionen daherkommt.Aber denkt dran: Ihr könnt nicht downgraden. Synology nennt ein paar Highlights von DSM 6.2, darunter den „Speicher Manager“. 

Google Pixel 2: Kein unbegrenzter Google-Fotos-Upload für immer

5. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Die neuen Pixel-2-Smartphones sind da. Und wenn man was auf den DxO-Mark geben möchte (was ich nicht völlig tue), dann bekommt man mit dem Gerät eine ziemlich gute Kamera, momentan sogar „die beste“. Gründe gegen das Pixel 2 und einige Entscheidungen von Google kann man momentan recht leicht finden. Viele meckern über den Preis, andere lachen sich ins Fäustchen, dass beim Pixel 2 4K-Videoaufnahmen mit 60 fps nicht machbar sind, dass kein Wireless Charging unterstützt wird und selbst der Anschluss für den Kopfhörer als klassische 3,5er Klinke fehlt. Was haben wir alle über Apple gelacht. Auch Google selber.

Synology: Sicherheitslücken in DNSmasq und DHCPv6 Server schließt DSM 6.1.3-15152-6

4. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy

Der NAS-Hersteller Synlogy hat jüngst erst neue Geräte auf den Markt gebracht, darunter auch ein neues 4-bay-NAS namens DiskStation 418play, welches sich an ambitionierte Anwender richtet, die auch Medien streamen wollen. Wie viele Hersteller setzt auch Synology auf einen Linux-Unterbau mit zahlreichen Open-Source-Komponenten in den einzelnen Modulen, was dafür sorgt, dass man auch regelmäßig bekannt gewordene Sicherheitslücken flicken muss. Verglichen mit anderen Herstellern ist da Synology aus meiner Beobachtung heraus recht fleißig.

Yahoo-Hack: Alle Nutzer sollen betroffen gewesen sein

4. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

Ihr erinnert euch noch an den Yahoo-Hack? Das mittlerweile von Verizon übernommene Unternehmen kam 2016 in die Schlagzeilen, da man einen 2014 erfolgten Einbruch mit anschließendem Datendiebstahl genauer erklärte. Diesen hielt man erst klein, gab dann aber zu, dass 500 Millionen Benutzerkonten betroffen waren.  Yahoo gab damals an, dass man glaube, dass es sich damals um einen Angriff gehandelt habe, der durch Regierungskreise unterstützt wurde. Hinterher stieg die kommunizierte Kontenanzahl sogar auf 1 Milliarde.