Gmail für iOS erhält nun ebenfalls verbesserten Schutz vor Phishing

11. August 2017 Kategorie: Backup & Security, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Phishing war für Google-Nutzer dieses Jahr schon einmal ein Problem, ist aber natürlich eine Gefahr, die immer besteht. Aus diesem Grund arbeitet Google auch immer wieder an neuen Maßnahmen, um Phishing-Attacken zu verhindern. Android-Nutzer der Gmail-App erhalten bereits seit Mai Warnungen, wenn sie Links anklicken, die von Google als Phishing eingestuft werden – also solche, die vermutlich an die Daten der Nutzer wollen. Vermutlich deshalb, weil es auch von Google nur eine Einschätzung ist, ob es sich um einen Phishing-Link handelt.

Dropbox: Installierte App wird zum 2FA-Schlüssel

10. August 2017 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

Dropbox will das Einloggen für Nutzer mit aktivierter Zwei-Faktor-Authentifizierung erleichtern – man macht es so, wie Google mittlerweile auch. Eigentlich ist der Vorgang so: Man loggt sich mit Nutzernamen und Passwort ein und muss dann einen Code eingeben. Der wird mittels OTP-App generiert, alternativ kann man sich eine SMS zuschicken lassen. Nun hat man es aber so realisiert, dass man nichts dergleichen benötigt, stattdessen wird die authorisierte Android- oder iOS-App auf dem Smartphone zum Schlüssel – so, wie es bei der Google-App auch der Fall ist. Wie das funktioniert, zeigt Dropbox im Video. Wer natürlich weiterhin einen Code aus der OTP-App oder der SMS-Nachricht nutzen möchte, der kann das natürlich auch tun.

Synology DiskStation DS418j vorgestellt

10. August 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy

Synology hat ein neues NAS vorgestellt. Es hört auf den Namen DiskStation DS418j. Daraus folgt: Es hat Kapazität für bis zu vier Festplatten. Synology setzt auf einen Prozessor mit Dual-Core bei 1,4 GHz, genauer gesagt einen 64-bittigen Realtek RTD1293. Verbaut ist 1 GB DDR4-Arbeitsspeicher. Die für Einsteiger gedachte DiskStation DS418j hat zwei USB-3.0-Anschlüsse und einen Gigabit-LAN-Port. In Sachen Performance spricht Synology davon, dass das NAS verschlüsselt bis zu 112 MB/s lesend und bis zu 87 MB/s schreibend leistet. Die Synology DiskStation DS418j ist ab sofort verfügbar. Bei Händlern wir Notebooksbilliger.de ist das NAS für 309 Euro gelistet.

Portable Firefox 55 für Windows

10. August 2017 Kategorie: Backup & Security, Portable Programme, geschrieben von: caschy

Der Browser Firefox ist in Version Nummer 55 erschienen. Schon mit der letzten Version 54 wollte Mozilla für ein besseres Nutzererlebnis sorgen. Trennte man in der Vergangenheit schon den Web-Content von der Browser-UI, so verwenden die Tabs nun einzelne Prozesse. Ab Version 54 verwendet Firefox bis zu vier Prozesse, um Webseiteninhalte über alle geöffneten Tabs hinweg auszuführen. Firefox 54 mit E10S verbessert laut Mozilla die Nutzererfahrung auf allen Computern, insbesondere auf Geräten mit wenig Arbeitsspeicher. Die Version 55 hat ebenfalls neue Tricks auf Lager.

Google Play Protect wird sichtbarer

9. August 2017 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Bisher war Google Play Protect, Googles Sicherheitsmechanismus für Apps und Spiele, ein Phantom. Es versteckte sich in den Untiefen der Google Play Services und verrichtete dort seine Arbeit. Google schützt seit geraumer Zeit den Nutzern vor bösartigen Android-Apps, beziehungsweise versucht dieses. Erkannte schädliche Muster in Apps verhindern so deren Installation. Mit der Verteilung der Google Play Services auf Version 11 in der dritten Juliwoche 2017 kam dann die nicht so offensichtliche Oberfläche zu Google Play Protect unter „Google > Sicherheit > Apps überprüfen“. Hier konnte der Nutzer erfahren, wie viele Apps schon überprüft wurden – und welche zuletzt. Mittlerweile macht Google die Protect-Lösung sicht- und damit greifbarer. Der große Rollout beginnt heute und sorgt dafür, dass Google Play Protect direkt im Google Play Store zu sehen ist. Schaut ruhig mal nach.

Android Security Bulletin August 2017 veröffentlicht

7. August 2017 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Für gewöhnlich einmal im Monat schreitet Google zu Werke und veröffentlicht das Android Security Bulletin. Hier kommuniziert man, welche Lücken man geschlossen hat – und welche Lücken mindestens geschlossen sein müssen, damit ein Smartphone ein gewisses Patchlevel verwenden darf. Auch eine Art Pranger – denn wenn Google auch immer wieder betont, dass man keine Kenntnis über das Ausnutzen bestimmter Lücken habe, irgendwann wird es bei einem Hersteller hoffentlich mal richtig knallen, damit so etwas mal ins breitere Bewusstsein der Leute kommt.

Synchronisation: Resilio Sync Lifetime Pro stark reduziert

7. August 2017 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von: caschy

Es ist schon eine Weile her als wir hier im Blog über Resilio Sync berichtet haben. Das Tool hörte früher auf den Namen Bittorrent Sync und wurde dann von den Machern in eine eigene Firma ausgegliedert. Hiermit wollte man auch zahlungskräftige Firmenkunden erreichen. Resilio Sync ist eine feine Sache, für alle gängigen Plattformen gibt es Clients (selbst für NAS-Lösungen) und man kann so schnell Dateien und Ordner von Gerät A auf Gerät B synchronisieren. Egal ob NAS, Windows, Linux, macOS, iOS oder Android.

ProtonMail: Neuer Professional-Plan und Funktionen

3. August 2017 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an ProtonMail? Eigentlich ein recht cooles Mail-Projekt, welches damals von ein paar Schweizern via Crowdfunding realisiert wurde. Es gibt kostenlose Mailboxen, aber auch kostenpflichtige mit einem Mehr an Möglichkeiten. Über diese finanziert man sich ausschließlich. ProtonMail gibt es schon eine ganze Ecke und in der Zwischenzeit ist man sogar mit einem VPN-Dienst an den Start gegangen. Nun will man mit der jüngst veröffentlichten Version 3.10 höher hinaus. Das Update bringt nämlich nicht nur neue Funktionen.

Passwort-Manager: LastPass verdoppelt die Preise

3. August 2017 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

Den Passwort-Manager Last-Pass kennen und nutzen sicherlich viele, vor vielen Jahren war ich auch mal Nutzer. Kostenlos bieten die schon einen ganz guten Funktionsumfang an, das Premium-Paket für 12 Dollar was preislich sehr fair. Und nun hebt man die Preise an, massiv möchte man meinen, wenn man sich das prozentual vor Augen hält. Erst kürzlich stellte man den neuen Familien-Plan vor, der bislang aber ohne Preise genannt wurde. Dies holt man nun nach.

QNAP: Möglicher Verlust von Daten auf QNAP-Geräten mit RAID 5/6

31. Juli 2017 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Solltet ihr ein NAS von QNAP euer Eigen nennen, so empfiehlt sich der Blick auf die Support-Seiten des Herstellers. Bei einigen Geräten kann es wohl in Verbindung mit RAID 5/6 zu dem Verlust von Daten kommen. QNAP selber stuft die Problematik als kritisch ein, allerdings scheinen nicht allzu viele Storage-Lösungen des Anbieters betroffen zu sein. In diesem Sinne: Daumen gedrückt, dass ihr nicht betroffen seid.

Windscribe: VPN-Dienst mit nativer Android-App auch für Gratis-Nutzer

31. Juli 2017 Kategorie: Android, Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Wenn man zu einem VPN-Dienst greift, dann hat man so seine Gründe. Der eine will einfach sicherer unterwegs sein, der andere möchte gerne seine Identität verschleiern, um so beispielsweise Medien aus dem Ausland zu konsumieren, die in Deutschland gesperrt sind. Ich hatte mir seinerzeit eine 10-Jahre-Lizenz von ZenMate geschossen, habe aber ab und an auch auf andere Dienste hingewiesen. Neulich war Windscribe dabei, die hatten kostenlos 60 GB Traffic monatlich für ein Jahr im Angebot. 

Google Fotos: Speicherplatz freimachen

30. Juli 2017 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Der Dienst Google Fotos hat mittlerweile viele Nutzer eingesammelt. Sie sichern ihre Fotos, verwalten und teilen diese. Rein theoretisch kann man unbegrenzt Fotos speichern, denn Google Fotos bietet bekanntlich zwei Optionen an. Einmal das großformatige Speichern in voller Auflösung, wobei nicht komprimiert wird – und einmal die „Hohe Qualität“. Fotos werden auf 16 Megapixel heruntergeregelt, sofern sie größer sind – zusätzlich werden generell alle Fotos etwas komprimiert.

Reolink Argus ausprobiert: Kabellose Überwachungskamera

30. Juli 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, Smart Home, geschrieben von: caschy

Smart-Home-Kameras erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie sind oft schon für kleines Geld zu haben und erlauben von überall her den Blick in die eigenen vier Wände. Viele Hersteller bieten derartige Lösungen an, eine Zusammenfassung der von uns bereits getesteten Smart-Home-Überwachungskameras findet ihr am Ende dieses Beitrages. Neu ist nun die Reolink Argus (im Gegensatz zu den anderen Produkten der Firma noch nicht via Amazon zu finden). Das Produkt wurde über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo finanziert.

Google: Neue Spyware Lipizzan im Play Store entdeckt und unschädlich gemacht

29. Juli 2017 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Wenn ein Angreifer seine PHAs (Potentially Harmful Applications) nicht darauf programmiert, so viele Geräte wie möglich zu infizieren und infiltrieren, sondern lediglich ein paar wenige Geräte attackieren lässt, so nennt man das bei Google „targeted attack“ – einen gezielten Angriff. Zuletzt entdeckte man im April die Spyware Chrysaor, die vermutlich von der Gruppe NSO Group Technologies erschaffen worden ist. Bei der weiteren Überprüfung eigener Systeme, entdeckte das Team von Google eine weitere Software, die in knapp 20 Apps ihr Unwesen zu treiben versuchte und damit auch beinahe 100 Geräte infiziert haben soll.

iRobot: Statement zum geplanten Verkauf von Roomba-Mapping-Daten

28. Juli 2017 Kategorie: Backup & Security, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wir berichteten diese Woche über die Roomba-Sauger von iRobot. Der CEO der Firma hat durchklingen lassen, dass die erfassten Mapping-Daten für andere Firmen interessant sein könnten und sich iRobot auch den Verkauf vorstellen kann. Das löste natürlich – völlig verständlich – eine Diskussion aus, was den Datenschutz und die Privatsphäre der Nutzer betrifft. Immerhin können die Roomba-Sauger dank Kamera und Sensoren sehr exakte Pläne eines Raumes erstellen, allerdings wurde auch bereits erklärt, dass man die Daten nicht ohne Einwilligung des Nutzers verkaufen wird.