Western Digital My Passport Ultra: Neue Festplatte mit Social Media-Integration vorgestellt

30. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Western Digital, den meisten Lesern sicherlich bekannt als einer der weltweit führenden Anbieter von Speichertechnologien und -lösungen, stellt seine neue Festplatte „My Passport Ultra“ vor. Verpackt in einem Metallic-Gehäuse, welches es in den Farbvarianten schwarz-grau oder weiß-gold geben wird, lässt sich das Gerät mühelos in der Jackentasche mitnehmen. Dank der Software WD Discovery lassen sich Bilder, Videos oder andere Dokumente nicht nur simpel als Backup sichern. Die Daten lassen sich auch über mehrere verschiedene soziale Netzwerke, Cloud-Dienste und Geräte erstellen und teilen – wer es denn möchte.

Google Fotos: So funktioniert das Teilen der Fotogalerie

29. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Auf Googles Entwicklerkonferenz I/O 2017 hat man neue Möglichkeiten für Google Fotos vorgestellt. Diese wurden nun auch größtenteils scharf geschaltet. Ich habe mal einen schnellen Blick auf die Neuerungen von Google Fotos geworfen. Für alle, die sich wundern, warum Web-Ansicht und Apps für iOS und Android nun etwas anders aussehen, bzw. ein Mehr an Funktionen bieten.

Windows 10 lässt sich mit biometrischem Token-Ring entsperren

29. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Neues von Microsoft. Die gaben bekannt, dass man den 249 Dollar teuren Token-Ring via Windows Hello unterstützt. Bedeutet, dass man seine im biometrischen Ring hinterlegten Anmeldeinformationen nutzen kann, um sich automatisch über Windows Hello am Windows-10-System anzumelden. Der Ring alleine genügt übrigens nicht, um die darauf enthaltenen Daten zum Einloggen irgendwo zu nutzen, er wird erst vom Träger aktiviert. Token ist hierzulande nicht verfügbar. Wer sich für den Spaß interessiert, schaut sich das Video an. What a time to be alive.

Dropbox: Neues Security Checkup Tool und iOS-Version kann nun TXT-Dateien bearbeiten

28. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Dropbox ist für viele Nutzer der Cloudspeicher der Wahl. Da mitunter auch sensible Daten bei einem solchen Cloudspeicher landen können, empfiehlt es sich, sein Augenmerk bei solchen Dingen etwas mehr auf Sicherheit zu legen. Einige verschlüsseln ihre Dateien direkt mit TrueCrypt, andere verlassen sich auf die Sicherungsmaßnahmen von Dropbox. Damit der Account an sich auch sicher bleibt, gibt es nun ein neues Security Checkup Tool von Dropbox.

Synology DS1517 und DS1817 sind offiziell

28. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy

Synology hat ein neues NAS offiziell auf den Markt gebracht, hierbei handelt es sich um die DiskStation DS1817. Der Name verrät es: Es handelt sich hierbei um ein etwas größeres NAS in Sachen Festplattenplätze. In Sachen Funktionen ist es etwas kleiner als das bereits vorgestellte DS1817+. Die Unterschiede liegen nicht nur in den Funktionen, auch in Sachen Hardware ist die DiskStation DS1817 etwas kleiner aufgestellt.

Synology Surveillance Station 8.1 Beta mit HTML5-Unterstützung

27. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Smart Home, geschrieben von: caschy

Wer ein unterstütztes NAS von Synology mit kompatibler Kamera einsetzt, der kann dies auch zur Überwachung einsetzen. Das Stichwort ist hier die Surveillance Station. Diese liegt nun als Beta in Version 8.1 vor und bringt willkommene Neuerungen mit sich. Für den normalen Nutzer vielleicht nicht so interessant sind die Transaktionsvideos, die man am „Point of Sale“ aufnehmen kann, quasi eine Komplettlösung für Handelsketten durch Remote-Archivierung von Aufnahmen inklusive der Integration von POS und Videos.

KeePassXC: Passwortmanager in Version 2.2.0 veröffentlicht

26. Juni 2017 Kategorie: Apple, Backup & Security, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

KeePass ist eines der beliebteren Tools zur Verwaltung von Passwörtern. Liegt unter anderem an der Quelloffenheit, die auch dafür sorgt, dass es diverse KeePass-Ableger gibt. Wie zum Beispiel KeePassXC, die Community-Version von KeePassX. KeePassXC gibt es für Windows, macOS und Linux, die neue Version bringt zahlreiche Änderungen, die einzeln nicht so groß sind, insgesamt werden durch das Update aber sehr viele Punkte angegangen, die bislang noch nicht oder nicht genügend berücksichtigt wurden.

Google Fotos: „Backup bei Netzbetrieb“ wurde entfernt

25. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Unter Umständen schlechte Nachrichten für Nutzer von Google Fotos: Bei vielen Nutzern verschwindet derzeit die Option, Bilder nur bei Google Fotos online zu sichern, wenn das Smartphone am Netzteil angeschlossen ist. Unter Umständen möchte man seine Fotos nur sichern, wenn man im heimischen WLAN, zudem an der Steckdose ist. Bislang war dieses Sichern, wenn das Netzteil angeschlossen ist, eine Option in den Einstellungen von Google Fotos, die mit einem der letzten Updates aber leider verschwand.

ProtonVPN steht ab sofort für euch zur Verfügung

22. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: André Westphal

ProtonVPN hat die Betaphase heil überstanden und steht ab sofort für alle zur Verfügung. Die dahinter stehende Proton Technologies AG agiert aus der Schweiz heraus. Neu im Geschäft ist man nicht, den euch dürfte vermutlich ProtonMail bekannt sein. Und auch ProtonVPN hatten wir hier im Blog schon als Thema angerissen. Bei ProtonVPN gibt es dabei auch eine kostenlose Einstiegsstufe, bei der die Geschwindigkeit aber nicht gerade Rekorde aufstellen dürfte.

1Password 6.6 für Windows mit zahlreichen Neuerungen und Änderungen veröffentlicht

21. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Für Windows-Nutzer steht eine neue Version des Passwort-Managers 1Password zur Verfügung. Ein großes Update, denn es beinhaltet 24 neue Funktionen und insgesamt 89 Änderungen. Es handelt sich dabei meist nur um Kleinigkeiten, die in ihrer Summe aber eine bessere Nutzung erlauben. Wie beispielsweise die Icons, die zu Einträgen angezeigt werden. Das hilft dem Nutzer dabei, einen Eintrag viel einfacher zu erkennen, dazu sieht es auch einfach besser aus.