Startelemente beim Mac: TaskExplorer, KnockKnock und BlockBlock geben Einsichten

16. Juli 2016 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy
apple osx imacViele Wege führen bekanntlich nach Rom. Es lassen sich auf verschiedene Arten bei den diversen Betriebssystemen Elemente aufspüren, die beim Systemstart mitgeladen werden. In Sachen Windows habe ich hier in den letzten Jahren unterschiedliche Lösungen vorgestellt, letzten Endes bin ich immer beim guten msconfig als Grund-Werkzeug hängengeblieben. Auch beim Mac gibt es Möglichkeiten von Hand alles zu kontrollieren, bzw. Bordmittel zu nutzen, doch ich möchte kurz einmal auf drei  kostenfreie Lösungen hinweisen, die vielleicht dem einen anderen Nutzer dabei helfen, einige Dinge im Auge zu behalten.

Trillian: Forum des Multi-Messengers gehackt, offenbar über 3 Millionen Nutzer betroffen

15. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_trillianDer Multi-Messenger Trillian, wer ihn heute noch nutzt und eventuell in den Foren aktiv ist, sollte über einen Passwortwechsel nachdenken. Wie der Entwickler mitteilt, gab es Anfang Juli einen Einruch auf einen Server, entwendet wurden die Nutzerdatenbanken für das Forum und auch das Blog von Trillian. Die Datenbanken enthalten auch salted MD5 hashed Passwörter. Die entwendeten Daten sollen ein Alter zwischen drei und 14 Jahren haben, Trillian hält die Nutzbarkeit der Daten für unwahrscheinlich, falls man nicht seit Jahren das gleiche Passwort über verschiedene Dienste nutzt.

Maxthon Cloud Browser sendet detaillierte Nutzerdaten nach China

15. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_maxthonDer Maxthon Cloud Web Browser ist sicher nicht so populär wie die großen seiner Zunft, dennoch eine kurze Warnung, solltet Ihr den Browser einsetzen. Dieser sendet nämlich sehr viele Daten an einen Server nach China. Darunter nicht nur Browser-Historie und Systeminformationen, sondern auch Infos über genutzte Apps. Diese Daten sammelt Maxthon eigentlich für das „User Experience Improvement Program“ (UEIP), allerdings werden die Daten laut Exatel auch dann übertragen, wenn der Nutzer nicht an diesem Programm teilnimmt.

Apple ID gesperrt? Mail-Client Spark könnte verantwortlich sein

15. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_sparkNutzer des E-Mail-Clients Spark unter iOS berichten von gesperrten Apple IDs. Wurde anfangs ein Hack bei Readdle vermutet, gaben die Entwickler relativ schnell Entwarnung. Schuld an den gesperrten Apple IDs soll ein neuer Server-Code sein, den Readdle gerade in Vorbereitung auf Spark für den Mac einspielt. Dieses Vorgehen soll demnach die iCloud-Sicherheitsmechanismen ausgelöst haben, woraufhin die Apple IDs gesperrt wurden. Readdle steht bereits mit Apple in Kontakt, um das Problem zu lösen. Solltet Ihr also betroffen sein, ist das zwar ärgerlich, aber immerhin braucht Ihr keine Angst um Eure Daten haben, da es sich eben nicht um einen Angriff handelt, wie via Twitter (oder reddit) von Readdle erklärt wird.

Windows 10 Version 1511 erhält kumulatives Update KB3172985

13. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal
artikel_windowsMicrosoft hat für Windows 10 bzw. dessen Build 1511 das kumulative Update KB3172985 veröffentlicht. Während auf der deutschen Unterseite noch nicht einmal das Juni-Update korrekt gelistet ist, sind auf dem englischsprachigen Pendant bereits die Release Notes zu finden. Neue Features führt das Update wie zu erwarten war nicht ein, sondern schraubt stattdessen an der Systemstabilität sowie der Sicherheit. Beispielsweise will Microsoft die Stabilität des Windows Media Players, des Internet Explorer 11, des Windows Explorer, bei Miracast und sogar des Windows-Kernels erhöht haben.

Kostenlos bei Amazon: F-Secure Internet Security 2016

12. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy
F-SecureUnser Leser Thomas hat uns auf eine Aktion bei Amazon hingewiesen, die allerdings nur für Prime-Mitglieder ist. Legt man sich die Sicherheitslösung F-Secure Internet Security 2016 (1 Jahr / 1 PC) als PC Download in den Einkaufswagen, geht zur Kasse und löst den Code „GRATISFSECUR“ (ohne Anführungszeichen) ein, so wird die Sicherheitssoftware am Ende des Kaufvorgangs kostenlos angeboten. Hört sich natürlich prima an und so habe ich das Ganze einmal vor dem Schreiben des Artikels nachvollzogen.

D-Link kündigt Patch für Sicherheitslücke an

11. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, Smart Home, Software & Co, geschrieben von: caschy

mydlinkliteVor kurzem wurde bekannt, dass in einigen Kameras Sicherheitslücken stecken, die schon aktiv ausgenutzt werden. Ein Botnetz aus Kameras halt. Kurz nach Bekanntwerden gab der Hersteller Axis eine Wasserstandsmeldung bezüglich der Sicherheitslücke ab und kündigte Updates an. Auch Produkte von D-Link weisen eine Sicherheitslücke auf, das berichten die Sicherheitsforscher von Senrio. In Kurzform: Durch einen erfolgreichen Angriff können Angreifer das Passwort überschreiben und so volle Kontrolle über die Kamera erlangen. Sicherlich ein ungutes Gefühl. D-Link selber hat ein Ausrollen des Updates zum 15. Juli verkündet, man selber geht leider nicht konkret auf die im Netz kursierende Liste ein, die insgesamt 120 Geräte nennt, darunter auch die D-Link DCS-930L.

Android Nougat macht Ransomware das Leben schwerer

11. Juli 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal
artikel_android_n

Ransomware wie Locky oder auch Jigsaw möchte niemand auf seinem Computer wiederfinden. Doch auch mobil treibt derartige Malware ihr Unwesen. Offenbar ist das auch Google bewusst, denn Android Nougat soll Ransomware das Leben etwas schwerer machen: Ransomware sorgt beispielsweise dafür, dass der jeweilige Besitzer des Geräts den Zugriff auf seine Dateien verliert. Das kann unter anderem auch dadurch geschehen, dass der Sperrbildschirm eines mobilen Endgeräts mit einem neuen Passwort versehen wird. Genau an diesem Punkt hat Google an der zuständigen API geschraubt. Ransomware kann das Passwort unter Android Nougat nicht mehr ganz so einfach ändern.

Secomba bringt neuen Dienst „Whisply“ an den Start und aktualisiert Boxcryptor-Clients

9. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von: Oliver Pifferi
Whisply_logo_horizontal_RGB_large„In der Wolke ist offenbar noch Platz für einen weiteren Dienst.“ So oder zumindest so ähnlich könnte eine Überlegung bei Secomba, den Machern von Boxcryptor, gelautet haben. Die haben nämlich gestern offiziell ein Tool für den sicheren Dateitransfer auf den Markt geworfen, welches auf den Namen „Whisply“ hört. Parallel dazu legt man noch einmal richtig Hand an die Boxcryptor-Clients für Windows und den Mac und integriert dabei direkt die Anbindung an „Whisply“.

Unitymedia warnt: Standard-Passwörter der Router lassen sich auslesen

9. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy
artikel_unitymediaVor ein paar Tagen hat Unitymedia das ehrgeizige Projekt WiFiSpot beim Kunden gestartet. Freies WLAN für Kunden, die ebenfalls ihr Netz freigeben. Für Nutzer, die davon Gebrauch machen und einen Nutzen haben – nett. Doch Unitymedia informiert derzeit, dass man vielleicht das voreingestellte Router-Passwort ändern solle. In diese Falle sind schon zahlreiche Anbieter getappt. Nutzer, die beim voreingestellten Passwort bleiben, laufen Gefahr dass Angreifer sich in ihr WLAN einloggen und so vielleicht auf sensible Daten Zugriff haben. Das Perfide: Es scheint sehr leicht zu sein, den Key eines solchen Unitymedia-Routers auszulesen – selbst im Google Play Store gibt es eine App, die es leicht (!) möglich macht. Unitymedia hat eine FAQ veröffentlicht, wie man bei den jeweiligen Geräten das Passwort ändert. Solltet ihr selbst betroffen sein oder Bekannte und Verwandte haben, so informiert sie vielleicht. Gibt genug Kiddies, die nun mit Android-Smartphone und der App durch die Stadt spazieren.



Seite 2 von 22312345678910...Letzte »