OS X und iOS: DreamShot kostenlos, Screenshots im Griff

6. Juni 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-06 um 18.26.38

Kurze Randnotiz für die, die häufig auf dem Mac mit Screenshots hantieren. Ich fertige hier ja täglich unzählige für das Blog an und verarbeite diese entsprechend weiter. Meistens geht es nur um den Workflow zusammenfügen, in der Größe ändern und komprimieren – aber es gibt ja ein Dutzend Anwendungsmöglichkeiten. Hier will die momentan kostenlos erhältliche App Dreamshot einspringen. Mit einem globalen Shortcut fertigt ihr einen Screenshot an, welcher sich daraufhin in der App öffnet. In der App habt ihr dann einen Schwung von Apps und Diensten, zu denen ihr den Screenshot teilen könnt. Das macht es vielleicht für den einen oder anderen übersichtlicher, da der Screenshot derweil nirgendwo rumliegt und Unordnung bringt. Initialer Support für AppleScript soll in einem Update folgen, sodass man die App momentan auf jeden Fall kostenlos mitnehmen sollte, bald kann sie sicherlich noch einen Schwung mehr. Die iOS-App mit Apple Watch Support ist derzeit ebenfalls kostenlos, CloudSync soll kommen.

Dreamshot: Der Screenshot Shortcut
OS X und iOS: DreamShot kostenlos, Screenshots im Griff
Entwickler: Silver Beech Studios
Preis: 4,99 €
  • Dreamshot: Der Screenshot Shortcut Screenshot
  • Dreamshot: Der Screenshot Shortcut Screenshot
  • Dreamshot: Der Screenshot Shortcut Screenshot
  • Dreamshot: Der Screenshot Shortcut Screenshot
  • Dreamshot: Der Screenshot Shortcut Screenshot

OS X: Tweetbot 2.0 ist da

4. Juni 2015 Kategorie: Apple, Social Network, geschrieben von: caschy

Tweetbot 2.0 ist. Was ist Tweetbot? Die Twitter-App, die man auf dem iPhone und dem iPad kennt, ist bekanntlich auch für den Mac zu haben. Ich habe für die App damals echt nen Zwanni investiert, weil ich beruflich und privat sehr aktiv bei Twitter bin und die Optik und die Funktionen einfach mag. Das war mir die Ausgabe wert, obwohl es natürlich auch noch Twitters Tweetdeck als kostenlose Alternative gibt (nutzt beispielsweise meine Frau).

Bildschirmfoto 2015-06-04 um 18.26.14

Pebble gibt Apple die Schuld für fehlende Pebble Time iOS-App

4. Juni 2015 Kategorie: Apple, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Pebble Time Smartwatch ist eines der Wearable-Highlights dieses Jahr. Die Kickstarter-Kamapgne zur zweiten Version der Smartwatch mit Farbdisplay und einer Woche Akkulaufzeit brach alle Rekorde, seit ein paar Tagen werden erste Backer auch mit der Uhr beliefert. Dumm nur, wenn diese Menschen die Pebble Time mit einem iPhone nutzen wollen, für dieses ist die benötigte App nämlich noch nicht da.

PebbleTime_Steel_01

Kein neuer Apple TV zur WWDC

4. Juni 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Die WWDC steht vor der Tür, Apples Entwicklerkonferenz. Vermutet wurde bislang, dass man nicht nur Dinge sieht, die für Entwickler interessant sind – sondern auch für uns, die Endkunden. Bislang ging man davon aus, dass Apple auf der WWDC auch einen neuen Apple TV zeigen wird, doch laut einem Bericht der New York Times ist damit wohl nicht zu rechnen. Interessierte müssen sich noch gedulden, das Produkt ist angeblich noch nicht soweit, dass es der Öffentlichkeit präsentiert werden kann – so berichten zumindest die üblichen, „mit der Sache vertrauten“ Personen.

Apple TV

Ausprobiert: die Apple Watch

3. Juni 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: caschy

Knapp über einen Monat habe ich die mir von Apple zur Verfügung gestellte Apple Watch nun im täglichen Einsatz. Zeit für eine Meinungsäußerung. Ein Bericht, der natürlich subjektiv geschrieben ist und nur auf mein Anwendungsprofil passt.

Enlight

Die derzeitige Auswahl an Smartwatches ist übersichtlich: in Sachen Android Wear gibt es einige Geräte, manche schick – manche weniger. Interessierten sei nur ans Herz gelegt: achtet auf eine Uhr, die das aktuelle Android-Update funktionstechnisch unterstützt, nicht dass ihr da zu einer alten Smartwatch greift.

Apple ruft Beats Pill XL-Lautsprecher zurück und bietet 300 Euro Erstattung

3. Juni 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple hat ein neues Rückrufprogramm gestartet. Es geht um Pill XL-Lautsprecher der Marke Beats, die von Apple 2014 übernommen wurde. In diesen kann unter Umständen der Akku überhitzen und somit eine Brandgefahr darstellen. Apple verkaufte das betroffene Produkt seit Anfang 2014 (auch über andere Kanäle). Apple tauscht die Geräte allerdings nicht einfach aus, sondern bietet den Kunden eine elektronische Zahlung in Höhe von 300 Euro an.

BeatsPillXL

Um an dem Rückrufprogramm teilzunehmen, muss man auf dieser Seite ein Formular ausfüllen und erhält daraufhin von Apple eine frankierte Rücksendebox. Die Zahlung der 300 Euro soll dann innerhalb von 3 Wochen erfolgen. Betroffen sind anscheinend alle Modelle der Beats Pill XL-Lautsprecher, Apple macht auf der Erstattungsseite keine Angaben, dass es nur bestimmte Chargen betrifft. Der Beats Pill XL-Lautsprecher ist in den fünf Farben Schwarz, Metallic Sky, Pink, Titanium und Weiß verkauft worden.

Solltet Ihr einen solchen Lautsprecher im Einsatz haben, wäre es ratsam diesen nicht mehr zu benutzen und an Apple zurückzuschicken.

Tim Cook kritisiert Datensammelei durch Google, Facebook und andere

3. Juni 2015 Kategorie: Apple, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple CEO Tim Cook hat auf dem EPIC Champions of Freedom Event eine Rede gehalten, in der andere Firmen des Silicon Valley nicht gerade gut wegkommen. Es geht um die Privatsphäre der Nutzer und Dienste, die ihr Geld mit den Daten der Nutzer verdienen, insbesondere Facebook und Google. Cook nennt die Firmen zwar nicht beim Namen, die gewählten Beispiele lassen jedoch keinen Zweifel offen, wen er meint.

Apple

Skype kann per Chatnachricht unter Windows, Android und iOS in die ewigen Jagdgründe geschickt werden

3. Juni 2015 Kategorie: Android, Apple, iOS, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nachdem letzte Woche ein Unicdoe-Bug in Apples iMessage für Aufsehen sorgte, erwischt es nun einen Messenger, der durchaus eine große Anhängerschaft hat: Skype. Betroffen sind alle Versionen, ausgenommen die Version für Windows (Modern, Touch-Version) und die Version für OS X. Alle anderen, also die normale Windows-, Android- und iOS-Version von Skype sind anfällig für diesen Fehler. Erhält man eine bestimmte Nachricht, schmiert Skype ab und lässt sich auch gar nicht mehr so einfach wieder nutzen.

Skypelol

Virtual Reality: Zeiss VR One kann ab sofort gekauft werden

2. Juni 2015 Kategorie: Android, Apple, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Firma Zeiss kennt man in der Regel aus Kameras, Brillenträger eventuell auch von ihrem Optiker. Aber auch ein Virtual Reality Headset bietet der Hersteller mit VR One an. Dabei handelt es sich nicht um ein komplettes VR-Headset, wie es beispielsweise Oculus mit Rift anbietet, sondern eher um eine aufgebohrte Google Cardboard-Variante. Durch die Passngenauigkeit der Smartphone-Schalen, die in VR One eingesetzt werden, ist die VR-Brille aktuell allerdings nur mit dem iPhone 6 (4,7 Zoll) und dem Samsung Galaxy S5 kompatibel.

ZeissVROne

WWDC 2015 Keynote: Apple mit Livestream

2. Juni 2015 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

apple tv

Diese Technikwelt hat mehrere „Fanlager“. Microsofts große Show haben wir gesehen und in der letzten Woche zeigte auch Google auf der I/O die Zukunftspläne des Unternehmens und gab Entwicklern neue Werkzeuge in die Hand. Aber auch Apple wird sicherlich wieder einmal etwas zeigen – und was dies genau ist, können wir am 08. Juni verfolgen. Die WWDC Keynote war in den letzten Jahren nicht nur via Apple TV oder Safari zu schauen, sondern auch per VLC Media Player, Streaming-URL vorausgesetzt. Während wir noch nicht die Streaming-URL kennen, so wissen wir wenigstens, dass es auf dem Apple TV bald losgeht. Bei euch dürfte mittlerweile ein neuer Kanal auf dem Apple TV aufgetaucht sein, der auf den Start der WWDC 2015 Keynote am 08. Juni hinweist. Könnt ihr also bequem auf eurem Apple TV schauen, alternativ werden iOS oder das Web (Safari) unterstützt. Auf Apples Event-Seite ist bislang nichts zu finden, aber das folgt sicherlich noch. Wer das Ganze nicht live schaut, der wird hier im Anschluss auch Zusammenfassungen finden.