Opera 12: die Beta ist da

26. April 2012 Kategorie: Apple, Internet, Software & Co, Windows, geschrieben von: caschy

Na, nutzt hier jemand Opera? Laut Statistik sind es dieses Jahr 4,11 Prozent aller Leser gewesen, die den norwegischen Browser nutzen, der heute in der ersten Betaversion für die Releasenummer 12 erschienen ist. 4,11 Prozent – nicht wirklich viel, aber vielleicht werden es ja bald mehr, denn so schlechte Features hat die Version 12 ja nicht spendiert bekommen.

Apple sichert sich weitere Patente für Smart Cover und Co

26. April 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Was wäre eine Woche ohne Patente? Im aktuellen Fall geht es aber nicht nur um einen Patentkrieg, sondern lediglich um ein paar Patente, die Apple bewilligt wurden. 25 sind es an der Zahl, darunter befinden sich welche in Sachen Ladenausstattung beim Apple Store (Regal-Gedöns & Co), aber auch Time Machine, iMac, iTunes Store und die in der Überschrift erwähnten Smart Cover. Das Smart Cover ist das clevere Ding, welches das iPad wieder aktiviert, wenn man das Cover öffnet.

Wie immer geht es um furchtbare Feinheiten in Sachen der Patente, oftmals muss man schon Raketenforscher sein, um da überhaupt noch durchzublicken. Beim Smart Cover und dem Mac ist es noch relativ durchschaubar, hier geht es um Designs, bei den Geschichten mit dem Regalbau im Apple Store hat mein Gehirn dann aber auf die Notbremse getreten. Angehende Patentanwälte, Interessierte & Regalbauer können sich hier über Apples neusten Patentstreich freuen.

Skitch: Screenshots in spezifischen Notizbüchern speichern

26. April 2012 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy

Kurzer Anriss: als ich damals die Tür in eine zusätzliche, neue Techwelt, die der Macs, aufgetreten habe, entdeckte ich das Screenshot-Tool Skitch für mich. Paar Bearbeitungsmöglichkeiten, ich mag es (Windows-Pendant: ich tippe PicPick). Mittlerweile wurde das Tool von Evernote gekauft. Evernote? Notizen und so. Ideal für Ideen, Texte und Co – man benötigt kein anderes Tool.

Evernote ist Aufbewahrung & Co. Nun ja, irgendwann wurde Evernote in Skitch integriert. Screenshots zu Skitch laden. Nicht schlecht, standardmäßig wurde aber im Standard-Notizbuch gespeichert. Mit dem aktuellen Update behebt man diesen Mangel. Will man einen Screenshot bei Evernote speichern, dann fragt Skitch vorab nach. Ende der Service-Nachricht :)

Apple WWDC 2012: am 11. Juni geht es los

25. April 2012 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Vom 11. bis zum 15. Juni findet dieses Mal die Entwicklerkonferenz der Appleleptiker, die WWDC statt. Schlappe 1600 Euro kosten die Tickets – sie waren ratz fatz ausverkauft. Wer jetzt schluckt und sich an den Kopf fassen möchte: erkundigt euch mal über die Preise, die Microsoft zum Beispiel bei der diesjährigen Partnerkonferenz in Toronto ausruft ;) Anyway – WWDC-Woche in San Francisco und Apple gibt plakativ als Parole aus: “Die Woche, auf die wir alle gewartet haben”. Was wird die interessierten erwarten? Sicherlich weitere Informationen zum kommenden Betriebssystem Mountain Lion, welche ich hier schon einmal beschrieben habe.

Weiterhin wird es eine Vorschau auf das mobile Betriebssystem iOS 6 geben. Hardware? Tja – das weiss man bekanntlich nie bei Apple. Während des WWDC 2010 wurde das iPhone 4 der Öffentlichkeit präsentiert, ich persönlich glaube aber nicht an einen Nachfolger des iPhone 4S bereits im Juni. Neue MacBooks, MacBooks Air oder iMacs? Wäre angesichts der neuen Intel-Plattform Ivy Bridge denkbar und auch logisch – ich selber könnte mir aber vorstellen, dass die neuen Geräte schon vorher auf den Markt kommen. Sie werden wahrscheinlich ohne viel Tam Tam angekündigt. Mitlesende Kaffeesatzleser und Hühnerknochenwerfer dürfen sich an der Grafik austoben und mir ihre Gedanken mitteilen. (via)

Send to Kindle jetzt auch für den Mac

25. April 2012 Kategorie: Apple, Hardware, Internet, geschrieben von: caschy

Kleine Service-News für meine Leser, die Inhalte auf ihrem Kindle konsumieren und dazu einen Mac haben. Bislang gab es die Software Send to Kindle nicht für den Mac, diese Zeiten sind aber vorbei, ihr könnt nun auch vom Mac Inhalte auf euren Kindle schicken. Der Kindle muss dazu nicht mit dem Mac verbunden werden. Die Übertragung geschieht über die Onlineanbindung eures digitalen Buches.

Send to Kindle unterstützt viele Dateiarten, darunter Word-Dokumente, Textdateien und die üblichen Grafikformate wie JPEG, GIF, PNG, BMP und auch PDF-Dateien. Wer sich allerdings schon über die Kindle’sche Mail-Adresse oder anders einen Workflow hingezaubert hat, der braucht die Software vielleicht gar nicht mehr – ist nur bequemer wie ich finde. Beiträge & Co zum Kindle findet ihr hier im Blog auch, sofern ihr euch informieren wollt. (via)

Quartalszahlen bei Apple: rosige Aussichten dank iPhone und iPad

25. April 2012 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Casi

Wieder mal hat man in Cupertino Zahlen vorgelegt, wieder mal machen die einen glänzenden Eindruck und wieder mal sind im Wesentlichen das iPhone und das iPad dafür verantwortlich – so könnte man den Quartalsbericht von Apple vermutlich in einem Satz zusammen fassen. Gestern hatte man aber nicht nur über die Erfolgsgaranten berichtet, sondern auch über einen Vertreter, der so langsam in die Jahre gekommen zu sein scheint – der iPod. Während die anderen mobilen Devices sagenhaft zulegen konnten im Vergleich zum Vorjahr, hat die Mutter aller MP3-Player im Vergleich zum ersten Quartal im Vorjahr um 15 Prozent verloren.

Google Drive ist da: Mac, Windows, Android und Web

24. April 2012 Kategorie: Android, Apple, Google, Internet, Mobile, WordPress, geschrieben von: caschy

Gefühlte 100.000 Beiträge später als erwartet ist der Google Drive nun gestartet. Doch sein wir ehrlich: der Google Drive war irgendwie schon immer da, hieß bloß Google Docs. Und so verwundert es nicht, dass die Android-App für den Google Drive eigentlich nichts neues bietet, die Google Drive-App ist nur eine angepasste Google Docs-Version, die Android-Nutzer sicherlich schon vorher genutzt haben. Neben der angepassten Android-App für den Google Drive gibt es auch Möglichkeiten, via Programm auf den Drive zuzugreifen – auf dem Mac oder per Windows.

Die App für Android funktioniert wie eh und je. Dateien können geteilt, bearbeitet, oder für den Offline-Zugriff gespeichert werden. Hat man Fotos oder so gemacht, kann man diese mittels Android-Sharing in den Google Drive schicken. Auf dem Rechner werden Dokumente lokal mit dem Google Drive synchronisiert. 5 GB gibt es kostenlos, die Infoseite via Google Drive-Software ruft noch die bisherige Seite auf – dort kosten 20 GB 4 Dollar, was mit der alten Preisangabe nicht übereinstimmt.

SkyDrive: Software für Mac, Windows und Co verfügbar!

23. April 2012 Kategorie: Apple, Internet, iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Gut, dass ich noch nicht auf der Couch gelandet bin, sonder hier gerade mit SkyDrive rumochse. Denn es gibt richtig fette News! SkyDrive als echtes Programm für Windows und den Mac ist da! Microsoft SkyDrive brauche ich wohl nicht erklären, die 25 Gigabyte kostenloser Speicher aus dem Hause Microsoft war in den letzten Jahren oft genug Thema hier im Blog. SkyDrive fungiert dabei ähnlich Dropbox, das heißt, man hat lokal einen Ordner, den man mit anderen Geräten und der Cloud abgleichen kann.Funktioniert das gut?

Apple schenkt MobileMe-Nutzern Snow Leopard

19. April 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: Mikhail

Wie die Kollegen von macgasm gestern berichteten, schenkt Apple nun MobileMe-Nutzern, die noch nicht auf iCloud umgestiegen sind, eine Version von Snow Leopard auf DVD. Aktuell liegt der Preis im Store noch bei 29€ dafür. Die Aktion ist unter diesem Link erreichbar. Sobald man seine MobileMe-Daten eingegeben hat, bekommt man von Apple eine DVD zugeschickt, damit man schnell auf Lion upgraden kann. Offensichtlich zahlt man dafür noch unverändert die 23,99€ im Mac App Store. Die Aktion ist limitiert bis zum 15.06.2012 und MobileMe wird pünktlich am 30.06.2012 abgeschaltet. Apple will damit wohl bezwecken, dass möglichst viele Nutzer auf iCloud umsteigen und möglichst wenige Komplikationen entstehen, was in meinen Augen eine prima Sache ist.

Cubby: Clouddienst der LogMeIn-Macher ist super gelungen

19. April 2012 Kategorie: Android, Apple, Internet, Mobile, Software & Co, Windows, geschrieben von: caschy

Genau eine Woche ist es her, da berichtete ich über den neuen Clouddienst der LogMeIn-Macher. 5 GB Speicher kostenlos, dazu Programme für den Rechner und mobile Apps. Heute hatte ich meine Einladung zum Ausprobieren dann in der Mailbox. Da musste ich natürlich gleich loslegen. Da die meisten Dropbox kennen, vergleiche ich das mal mit diesem Dienst. Cubby: jeder Ordner kann in der Cloud sein. Du ziehst beliebige Ordner auf  das Interface des Programms und schon werden diese (auf Wunsch) in der Cloud verfügbar gemacht.



Seite 97 von 171« Erste...9596979899100...Letzte »