Apple veröffentlicht Software zur Entfernung von Flashback-Malware

14. April 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: Mikhail

Wie Gestern bekannt wurde, hat Apple ein kleines Tool zur Entfernung der Flashback-Viren veröffentlicht. Dies sollte wohl eine Antwort auf das Open-Source-Tool sein, über das Caschy bereits hier berichtete. Dieses kleine Standalone-Tool, das unter diesem Link zu finden ist, trägt den Titel “Java for OS X 2012-003″ und ist nur für User hilfreich, die kein Java auf ihrem Mac installiert haben. Sollten Viren des Typs “Flashback” gefunden werden, erscheint ein kleiner Dialog, der einen darauf hinweist, dass die Viren entfernt wurden. Für Nutzer, die bereits vorher Java auf ihrem Mac gehabt haben, wurden durch die Software-Aktualisierung bereits einige Tage zuvor ein Update dafür durchgeführt, das die Sicherheitslücke schließt und den Mac ebenfalls auf die Viren untersucht. Nähere Informationen dazu gibt es hier.

Es bleibt dabei: Apple darf in Deutschland nicht pushen

13. April 2012 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Casi

Und noch ein Schwinger für Apple: Caschy hat euch bereits im Februar erzählt, dass Motorola Apple in Deutschland gehörig in die Suppe gespuckt hat. Motorola zog mit dem ewig jungen Thema “Patente” vor Gericht und bekam Recht, woraufhin Apple seine Push-Dienste in Sachen iCloud und MobileMe einstellen musste.

Hat dein Mac die FlashBack-Malware?

10. April 2012 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Panik im Apfelland. Mac OS X ist ja doch nicht sooo sicher, als das es sich nie etwas einfangen könnte. Aktueller und populärer Fall: die FlashBack-Malware. Über 600.000 Geräte sollen schon befallen worden sein, dies war die zahl, die vor Ostern ausgerufen wurde. Aufmerksam wurde man darauf beim russischen IT-Security-Unternehmen Dr. Web.

Die Jungs führen die Sache dann auch noch genauer aus, inklusive erhobener Statistiken. Wichtig zu wissen ist: habe ich mir da was eingefangen? Und eben jenes könnt ihr mit dem kleinen Open Source-Tool FlashBackChecker testen. Herunterladen, ausführen und schauen, was zu lesen ist. Was natürlich witzig ist: ein Schädling bei OS X und die Medienwelt überschlägt sich. (via)

Android: komplettes Smartphone-Backup ohne Root (Mac-Anleitung)

8. April 2012 Kategorie: Android, Apple, Backup & Security, Mobile, geschrieben von: caschy

So Freunde der seichten Unterhaltungsmusik. Nach dem Windows-HowTo ist vor dem Mac-HowTo. Worum geht es? Seit Android 4.0 Ice Cream Sandwich gibt es die Möglichkeit des ADB-Backups. Volle Backup-Möglichkeit von Apps und Einstellungen. Braucht man keine Root-Rechte oder besonderes Wissen für, ich habe es ja schließlich auch hinbekommen.

Du bist interessiert, hast ein Android-Smartphone, aber Windows? Dann lies dort weiter, dort beschreibe ich die Windows-Variante von Android: komplettes Smartphone-Backup ohne Root.

Paragon Software mit 50% Oster-Rabatt Aktion für Privatanwender

7. April 2012 Kategorie: Apple, Backup & Security, Software & Co, Windows, geschrieben von: achim

 

Gestern erst, war ich auf der Suche nach einer Lösung NTFS Dateisysteme am heimischen Macbook lesen und beschreiben zu können. Mac OSX kann von Haus aus ja nur lesen. Übrigens aus dem Grund, weil NTFS ein von Microsoft entworfenes Dateisystem ist und somit keinem Standard entspricht. Das am Rande.

Im Test: Der eyeTV Turbo.264 HD (Gewinnspiel inside)

6. April 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: Mikhail

Als ich mir vor wenigen Wochen einen AppleTV zugelegt habe, wollte ich endlich mal meine gesamte Mediathak fit für iTunes machen. Dafür brauchte ich aber einen guten Konverter und nach kurzer Recherche sprang mit der elgato turbo.264HD ins Auge. Da ich schon mit meinem alten elgato DTT TV-Stick sehr zufrieden war, stand für mich fest: Das Teil will ich testen! Gesagt, getan. 3 Tage später lag das Gerät bei mir. Zum Lieferumfang gehört nicht nur der Stick, sondern auch die Software-CD, sowie ein USB-Verlängerungskabel:

Der Wacom Bamboo Stylus – Ein Stift für das iPad

5. April 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: Mikhail

Viele halten einen Stift für das iPad für unnötig oder vermeidbar, jedoch kann er in manchen Situationen ganz hilfreich sein. Angenommen man ist unterwegs und möchte sich gerne einige Dinge skizzieren oder sich schnell eine Einkaufsliste “halb-analog” schreiben, dann geht es teilweise dank Wurstfingern nicht so gut. Es passt einfach nicht viel Inhalt auf das knapp 10″ große Display. Dafür hat sich Wacom eine tolle Lösung einfallen lassen. Der Waccom Bamboo Stylus.

Schwierigkeiten beim neuen iPad? Apple untersucht WLAN-Probleme

5. April 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: Casi

Bis Apple sich zu Problemen mit den eigenen Gerätschaften meldet, muss wirklich schon Einiges im Argen sein. Oftmals auch sinnvoll, weil man nicht alles kommentieren muss, was gerade in den Tagen nach einem Release an Kritik hochschwappt. Von den unzähligen verschiedenen Meldungen zu Bugs und nicht nutzbaren Features etc bleibt aber unter dem Strich eben doch das ein oder andere übrig, wo auch die Jungs in Cupertino die Augen nicht verschließen dürfen. Das ist jetzt wieder der Fall beim neuen iPad.

Instagram Wars: Schlagabtausch zwischen Android- und iPhone-Nutzern

4. April 2012 Kategorie: Android, Apple, Google, iOS, Mobile, Social Network, Software & Co, geschrieben von: Casi

Gestern Abend hat Caschy hier noch verkündet, dass endlich die Android-Umsetzung für Instagram am Start ist. Da war noch nicht im Ansatz erkennbar, was unter den Besitzern von iPhones und deren Android-”Widersachern” im Netz abgehen würde. Egal, ob via Twitter, Facebook oder bei Instagram selbst: unzählige iPhone-Besitzer verkünden ihre Geringschätzung gegenüber Android und dessen Nutzern und nicht wenige sehen Instagram auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit, weil jetzt Horden von unfähigen Adroid-Nutzern “ihre” App in Beschlag nehmen.

Bastelt Apple an einem physikalischen Controller für das iPad?

3. April 2012 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, geschrieben von: Casi

Gestern schrieb ich hier über eine eher merkwürdige Möglichkeit, ein Spiel auf dem Touchscreen eines Smartphones auf eine “physikalische” Art zu spielen. Bei Apple vertritt man hingegen eigentlich die Philosophie, dass es zum Bedienen der iDevices nichts anderes benötigt, als unsere Finger. Weder einen Stylus noch einen Game Controller findet ihr im Produkt-Portfolio des Unternehmens. Klar, die 3rd Parties haben sich auf diesen Markt gestürzt, mit Apple-Logo gab es bislang nichts in der Art.



Seite 97 von 170« Erste...9596979899100...Letzte »